Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netzwerktechnik News :: Archiv 05/2010

[ Aktuelle Meldungen ]
[ Archiv Übersicht ]

Modulsafe Light bietet kleinen ITK-Installationen ein sicheres Zuhause
Modulsafe Light bietet kleinen ITK-Installationen ein sicheres Zuhause

Geschrieben am 31.05.2010 von Mirko Kulpa

Im Zeitalter von Virtualisierung und Cloud-Computing benötigt nicht jedes Unternehmen ein eigenes großes Rechenzentrum für seine Datenverarbeitung. Eine kompakte Lösung für solche Fälle bietet Rittal mit den Modulsafes. Dabei handelt es sich um vollwertige Mini-Rechenzentren, komplett ausgestattet mit Klimatisierung und Schutz vor Zugriff und physikalischen Gefahren für ein oder mehrere 19 Zoll-Racks. Nun stellt Rittal das neueste Modell der Produktreihe vor: Der Modulsafe Light ist eine kostengünstige Variante für Standorte mit geringeren Anforderungen an die physikalische IT-Sicherheit.

Für kleine ITK-Installationen hat Rittal den Modulsafe Light entwickelt. Die Lösung bietet multifunktionale und systemgeprüfte Sicherheit mit Platz für 33 oder 47 Höheneinheiten eines 1.000 mm tiefen Racks. Dabei schützt der Modulsafe Light vor Feuer, Wassermedien, Staubanfall, Einbruch oder korrosiven Gasen. Das Mini-Rechenzentrum verfügt ab Werk über eine eingebaute, effiziente Klimatisierungslösung, welche die Kaltluft gezielt vor die IT-Geräte über die gesamte 19 Zoll-Ebene bläst. Optional ist eine Outdoor-Klimatisierung mit Invertertechnik erhältlich, welche über eine bedarfsgerechte Regelung der Kühlung bis zu 40 Prozent Energie gegenüber herkömmlichen Klimatisierungslösungen einspart.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Sicherer VPN-Zugriff mit dem HOB MacGate
Sicherer VPN-Zugriff  mit dem HOB MacGate

Geschrieben am 31.05.2010 von Mirko Kulpa

Für alle Anwender, die unternehmensintern oder von außen auf einen Apple Mac Arbeitsplatz zugreifen möchten, bietet der Cadolzburger Software-Spezialist HOB mit dem HOB MacGate jetzt einen einfach konfigurierbaren und hochperformanten Remote Access.

Überzeugte Mac-User, egal ob als Grafik- oder Office-Anwender, möchten ihn nirgends missen: ihren absolut zuverlässigen und einfach bedienbaren Mac. Gerade in Unternehmen, in denen es beispielsweise nur wenige Grafik-Arbeitsplätze gibt, ergibt sich die Notwendigkeit, von Windows-System aus auf Abbildungen oder Anwendungen auf ebendiese Macs zuzugreifen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neuer 802.11n Access Point mit internen Antennen und Diebstahlschutz
Neuer 802.11n Access Point mit internen Antennen und Diebstahlschutz

Geschrieben am 31.05.2010 von Mirko Kulpa

Netzwerkspezialist LANCOM Systems baut seine aktuelle 802.11n Access Point-Familie weiter aus. Der LANCOM L-320agn Wireless verfügt über ein Dualband-Funkmodul, seine MIMO-Antennen sind dezent im Gehäuse untergebracht. Gemeinsam mit dem ebenfalls neuen Diebstahlschutz – dem LANCOM Wall Mount Adapter – wird der LANCOM L-320agn Wireless zur idealen Lösung für den Aufbau drahtloser Netze im öffentlichen Bereich, z. B. in Universitäten, Bibliotheken und Hotels, aber auch in sensiblen Bereichen wie Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Schulen.

Der LANCOM L-320agn Wireless zeichnet sich durch 100%ige Abwärtskompatibilität zu älteren 802.11a/b/g-Clients aus. Er erzielt Bruttodatenraten von bis zu 300 Mbit/s. Zudem ist das Gerät mit umfangreichen Sicherheits-Features ausgestattet, inklusive vollwertigem 802.11i mit WPA2 und AES-Verschlüsselung sowie 802.1x/EAP (WPA2 Enterprise) für Umgebungen mit erhöhtem Sicherheitsbedarf. Er unterstützt zur Netzwerkvirtualisierung Multi-SSID und VLAN.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ProxyAV-1200-Appliance von Blue Coat gegen Malware
ProxyAV-1200-Appliance von Blue Coat gegen Malware

Geschrieben am 27.05.2010 von Mirko Kulpa

Blue Coat Systems, der Technologieführer im Bereich Application Delivery Networking, erweitert seine ProxyAV?-Produkte um das neue Modell ProxyAV 1200. Die Appliance eignet sich speziell für größere mittelständische Unternehmen, um dort am Internet-Gateway den kompletten Webverkehr auf Malware zu überprüfen. Dabei analysiert das neue Gerät neben Attachements, E-Mails sowie Audio- und Video-Daten auch Downloads aus Web-2.0-Angeboten, die eine Benutzerauthentifizierung erfordern. ProxyAV-Appliances arbeiten Hand in Hand mit den ProxySG-Appliances von Blue Coat und unterstützen vier führende Anti-Malware Engines.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Astaro RED
Astaro RED

Geschrieben am 27.05.2010 von Mirko Kulpa

Astaro erweitert seine Produktpalette um Astaro RED (Remote Ethernet Device). Indem es sich automatisch mit dem zentralen Astaro Security Gateway verbindet, bietet Astaro RED VPN-Funktionalität und umfassende IT-Sicherheit für Remote Offices und Niederlassungen. Astaro RED senkt die Kosten für Sicherheit und Administration in den Nebenstellen um bis zu 80 Prozent, da weder zusätzliche Produkte angeschafft, noch IT-Personal vorgehalten werden muss.

Astaro RED ist für jede Größe von Niederlassungen geeignet und gedacht für Unternehmen, die viele kleine Nebenstellen betreiben. Durch das zentrale Management der Applikationen über das Astaro Security Gateway sind keinerlei Investitionen in Trainings, Lizensierung oder technisches Know-How vor Ort erforderlich. Auch neue Security Policies oder Konfigurationsanpassungen werden ohne Aufwand vor Ort direkt von der Zentrale aus an die Außenstellen weitergeleitet. Astaro RED kommt daher ohne grafische Benutzeroberfläche aus. Für Unternehmen bedeutet dies eine sichere und kosteneffiziente IT-Security-Anbindung auch kleinster Büros.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

tMO-Lösung zum Einblasen vorkonfektionier Duplex-Kabel in Rohrsysteme
tMO-Lösung zum Einblasen vorkonfektionier Duplex-Kabel in Rohrsysteme

Geschrieben am 27.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der neuen Einblasanwendung tMO (tde Modular Optical Connector) stellt die tde - trans data elektronik GmbH, Hersteller, Distributor und Systemanbieter von Netzwerktechnik, eine patentierte Lichtwellenleiter-Lösung für den Einsatz in Kabeleinblassystemen vor. Da das Steckergehäuse erst nach dem Einblasen der Kabel angebracht wird, ist mit tMO auch der Einsatz von Duplex-Steckverbindern im vorkonfektionierten System möglich. Besonders für Fiber-to-the-Home-Anwendungen bietet sich das neue Verfahren an, da Installationsarbeiten ohne Zugang zur Home-Seite stattfinden können und zeitaufwendige Konfektions- oder Spleißarbeiten entfallen.

Traditionell werden Glasfaserkabel in Gebäuden verlegt, indem sie von einem Installateur mit Hilfe von Einziehhilfen an ihren Bestimmungsort gezogen werden. Wenn die Kabel bereits mit Steckergehäusen versehen sind, gibt die Steckergröße einen gewissen Mindestdurchmesser der Rohre vor. Der Installateur hält sich während des Verkabelungsprozesses im Gebäude auf. Auch bei Einblassystemen findet das Einblasen der Kabel in Microducts von der Gebäude-Seite aus statt. In der Regel werden erst vor Ort im Gebäude die Steckverbinder angespleißt oder konfektioniert. Bisher war das Einblasen vorkonfektionierter Kabel in enge Rohrsysteme aufgrund der Größe der Duplex-Steckverbinder nicht möglich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Emerson Network Power präsentiert mobiles Rechenzentrum
Emerson Network Power präsentiert mobiles Rechenzentrum

Geschrieben am 26.05.2010 von Mirko Kulpa

Emerson Network Power, ein Geschäftsbereich der Emerson, hat mit seinem „Datacenter on Wheels“ ein voll ausgestattetes mobiles Rechenzentrum konzipiert und realisiert, das in den nächsten Monaten durch ganz Europa reisen wird.

Ziel dieser Aktion ist es, Firmen vor Ort zu besuchen und ihnen Lösungen für die IT-Sicherheit ohne jede Leistungsbeeinträchtigung vorzuführen. Unternehmen beliebiger Größenordnung haben dabei gleichzeitig die Möglichkeit, die Vorteile einer kompletten Business Continuity-Plattform samt Lösungen für Leistungsschutz und -verteilung, Präzisionsklimatisierung, Racks, Gehäuse und Überwachungssysteme zu bewerten. Hinzu kommt ein in Europa einzigartig engmaschiges und leistungsfähiges Service-Netzwerk.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

DataCentre Expo in Düsseldorf
DataCentre Expo in Düsseldorf

Geschrieben am 25.05.2010 von Mirko Kulpa

Das stetig wachsende Geschäft mit Technologien rund um moderne Rechenzentren nimmt der Schweizer Messeveranstalter IM2 Events zum Anlass, eine europäische Messe zu diesem Spezialthema zu veranstalten. Die DataCentre Expo findet vom 16. bis 17. September 2010 auf dem Gelände der Messe Düsseldorf statt. Die Veranstaltung adressiert vor allem Geschäftsführer und Entscheider führender europäischer Unternehmen sowie der gesamten Rechenzentrums-Branche. Thematisch befasst sich die Messe mit allen relevanten Aspekten, angefangen vom Design über die in Rechenzentren eingesetzten Hard- und Softwareanwendungen bis hin zu klassischen Maintenance-Themen.

An den beiden Messetagen werden bekannte Spezialanbieter Lösungen zu Business-Themen und Technologien für das erfolgreiche Geschäft im Rechenzentrum vorstellen. Durch Sponsoren und Partner wie Interxion, Business Continuity Institute, DataCentre Pulse, DataCentre Journal und EuroCloud verspricht die Veranstaltung, Europas bedeutendste Messe in diesem Umfeld zu werden. Unter den Messebesuchern werden Mitarbeiter und Sprecher der Unternehmen Microsoft, Digital Realty Trust, Juniper Networks, Data Center Pulse, Panduit Europe, ActivePower, Eaton Williaims, CubeOptics und Anfixte erwartet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

USV Systeme von EFFEKTA
USV Systeme von EFFEKTA

Geschrieben am 25.05.2010 von Mirko Kulpa

Die EFFEKTA Regeltechnik GmbH hat 2010 drei neue USV-Systeme auf den Markt gebracht, um die Stromversorgung von Computern, TK-Anlagen und rechnergestützten Systemen aufrecht zu erhalten: die Line-interaktive MTD/MTD-RM Serie der USV-Klassifizierung VFI-SS-311, den Online-Dauerwandler Quasar II sowie den 19 Zoll Online-Dauerwandler MHD 10 RM der USV-Klassifizierung VFI-SS-111 nach IEC 62040-3. Zusätzlich neu im Programm sind die Wechselrichter Serie WRI.

Die EFFEKTA MTD ist eine Weiterentwicklung der MT Line-interaktiven MT-Serie. Sie ist besonders für empfindliche Verbraucher wie beispielsweise Computer oder Telekommunikationsanlagen geeignet und schützt vor Stromausfällen und anderen Stromstörungen. Die MTD kann als Standgerät oder als 19 Zoll Einbausystem verwendet werden und ist in den Leistungsklassen 1000, 1500 und 2000 VA erhältlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Citrix XenServer 5.6
Citrix XenServer 5.6

Geschrieben am 21.05.2010 von Mirko Kulpa

Citrix Systems, Anbieter von Virtualisierungs-, Netzwerk- und Software-as-a-Service (SaaS)-Technologien, hat im Rahmen der Konferenz Synergy in San Francisco die neueste Version der XenServer-Reihe vorgestellt. Neben zahlreichen Erweiterungen bei den bestehenden Editionen umfasst das Produktportfolio erstmals auch eine kostengünstige XenServer Advanced Edition.

Die aktuelle Version 5.6 des Citrix XenServer beinhaltet zusätzliche Funktionen zur Verwaltung von virtuellen Infrastrukturen – sowohl in der kostenlosen Variante als auch den beiden umfangreicheren Editionen Enterprise und Platinum. Die ebenfalls neue, kostengünstige Advanced Edition richtet sich an Unternehmen, die bereits den kostenlosen XenServer verwenden und nun von erweiterten Funktionen wie Hochverfügbarkeit und einem vereinfachten Management profitieren wollen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Oracle VM VirtualBox 3.2
Oracle VM VirtualBox 3.2

Geschrieben am 21.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der Version 3.2 wird aus Sun VirtualBox nun Oracle VM VirtualBox. Das Update bringt viele Neuerungen wie Large Page Support, Remote Video Acceleration und ein neues Storage I/O Subsystem. Mit In-hypervisor Networking wird die Netzwerkperformance von VirtualBox um bis zu 25 Prozent gesteigert. Mit der aktuellen Version unterstützt VirtualBox bis zu acht virtuelle Monitore pro Gast. Diese können einzelnen Fenster oder echten Displays zugeordnet werden. Den Gastsystemen steht nun ein virtueller SAS-Controller zur Verfügung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LaCie Network Space MAX
LaCie Network Space MAX

Geschrieben am 21.05.2010 von Mirko Kulpa

LaCie kündigte heute einen neuen Gigabit-Netzwerkspeicher mit zwei Festplatten und Medienserver an – den LaCie Network Space MAX im Design von Neil Poulton. Damit können Benutzer jetzt ihre wichtigsten Dateien im ganzen Haushalt mit absoluter Datensicherheit speichern und gemeinsam nutzen.

Der Network Space MAX verfügt über zwei Festplatten mit hoher Speicherkapazität, die für maximale Sicherheit (RAID 1) oder maximale Kapazität (RAID 0) konfiguriert werden können. Wenn der Schutz Ihrer Daten höchste Priorität für Sie hat, sorgt der RAID 1-Modus für eine automatische Spiegelung der Festplatten, was bedeutet, dass alle Dateien auf jede Festplatte kopiert werden. Fällt eine Festplatte aus, gehen keine Daten verloren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

PoE-Splitter ALL0487V2 von Allnet
PoE-Splitter ALL0487V2 von Allnet

Geschrieben am 21.05.2010 von Mirko Kulpa

Der Germeringer ITK-Hersteller und Distributor stellt mit seinem ALL0487V2 einen neuen PoE-Splitter zur Nachrüstung der PoE-Funktionalität an Endgeräten vor. Mit dem ALLNET Splitter können beispielsweise ältere Netzwerkkameras, Access Points, oder alle ITK-Geräte die über einen Pfostenstecker-Anschluss, aber keine aktive PoE-Unterstützung verfügen, nachträglich die PoE-Funktionalität nutzen. Durch den Einsatz des ALL0487V2 PoE-Splitters lassen sich die angeschlossenen Geräte über ein Standard CAT5- oder CAT6-Netzwerkkabel mit der jeweils benötigten Betriebsspannung und Daten gleichzeitig versorgen.

Der ALLNET ALL0487V2 splittet das aktive PoE-Signal, das über das Netzwerkkabel gleichzeitig Daten und Spannungsinformationen überträgt, wieder in zwei Teile auf und ermöglicht damit den direkten Anschluss der Peripheriegeräte. Über das im Lieferumfang enthaltene Pfostenstecker- und Patchkabel lassen sich die Geräte ohne die teils großen und schweren Netzteile mit der jeweils benötigten Spannung versorgen. Um darüber hinaus einen universellen und produktübergreifenden Einsatz zu ermöglichen, kann über den am Splitter angebrachten Schiebeschalter die Ausgabespannung von 5/7,5/9 oder 12 Volt manuell eingestellt werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Empirix erweitert Hammer XMSTM
Empirix erweitert Hammer XMSTM

Geschrieben am 21.05.2010 von Mirko Kulpa

Empirix Inc., Anbieter von Lösungen zur Sicherstellung der Dienstqualität bei neuen IP-Kommunikationssystemen, gab heute die Erweiterung seine Vorzeigetechnologie Hammer XMSTM bekannt, mit der nun End-to-End-Netzwerk-Monitoring für Mobile Core-Architekturen möglich ist. Mithilfe von Hammer XMS können Mobilfunkbetreiber, die den Übergang zu allen IP-LTE-Netzwerken ermöglichen, sowie traditionelle Festnetzbetreiber oder MSOs, die zusätzlich mobile Service-Angebote zur Verfügung stellen möchten, ihre Kosten für die Bereitstellung und Wartung von Multi-Protokoll-Netzwerkarchitekturen reduzieren und ein konstant hochwertiges Kundenerlebnis gewährleisten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

NetApp kündigt SnapManager 6.0 an
NetApp kündigt SnapManager 6.0 an

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der breiten Nutzung von Microsoft SharePoint Server müssen Kunden wachsende Datenmengen managen und die für reibungslose Geschäftsprozesse notwendige Flexibilität und Skalierbarkeit wahren können. NetApp, Microsoft Storage Solutions Partner des Jahres 2009, kündigt jetzt mit SnapManager 6.0 for Microsoft SharePoint 2010 neue Lösungen für das Storage- und Datenmanagement an, die unter anderem auch den Wechsel auf SharePoint 2010 vereinfachen..

Anhand des richtlinienbasierten Datenmanagements von SnapManager können Kunden SharePoint-Dateien nach Kriterien wie Ort, Größe oder Typ automatisch auf kostengünstigem SATA-Speicher ablegen und so Speicherressourcen optimal nutzen und Kosten sparen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

AdderLink Infinity Manager von ADDER
AdderLink Infinity Manager  von ADDER

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Adder Technology präsentierte zusammen mit seinem Russischen Distributionspartner, Mototelecom, die starke Kombination des AdderLink Infinity und A.I.M. Besuchern der Sviaz Expocomm wurde dieses einzigartige System vorgeführt, und sie bewiesen sich als tief beeindruckt von einem Gerät mit zahlreichen Einsatzgebieten.

Der AdderLink Infinity bietet Benutzern eine einzigartige Art und Weise mit Computern umzugehen. Mithilfe des AdderLink Infinitys werden Signalmedien (Video, Audio, USB) von Computern ausgewählt und an einzelne oder – als Multicast – an mehrere Receiver im selben Netzwerk übertragen. Zugriff auf verschiedenen USB Geräten darf damit zwischen Benutzern an verschiedenen Orten des Netzwerkes einfach per Tastendruck bestimmt werden. Andernfalls bietet das Infinity System eine flexible, unbegrenzte Switching Matrix von verlustfreiem DVI-Video, USB2.0 und Audio, wo das Netzwerk quasi zum Switch wird.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Umgebungsüberwachung für Serverräume und Rechenzentren
Umgebungsüberwachung für Serverräume und Rechenzentren

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Ab sofort steht mit AlertWerks II des IT- und TK-Spezialisten Black Box ein Environmental Monitoring-System zur umfassenden Überwachung von Umweltbedingungen in kritischen Umgebungen zur Verfügung. Ausfallkritische Faktoren wie Lufttemperatur und -feuchtigkeit in Räumen, Racks und Geräten sowie Rauch und Feuer werden mit bis zu 600 intelligenten Sensoren kontrolliert. Bei Abweichungen alarmiert das System den Nutzer über SNMP, E-Mail, Ton, Sprache oder Fax und schützt so die IT-Ausstattung vor physikalischen Gefahren. Dadurch eignet es sich ideal für den Einsatz in Rechenzentren und Computerräumen, aber auch in sensiblen Bereichen wie der Telekommunikation oder der Lebensmittelindustrie.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue NPort-Geräteserver von Moxa
Neue NPort-Geräteserver von Moxa

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Moxas NPort steht seit Jahren als Synonym für industrielle Geräteserver. Jetzt hat Moxa seinen Klassiker neu aufgelegt. Die NPortA Serie bietet die gewohnt zuverlässige, effiziente Funktionalität, jedoch mit neuer seriell-zu-Ethernet Technologie, die den Stromverbrauch reduziert, die Installation vereinfacht und die Produktivität steigert.

NPortA ist mit Moxas selbstentwickeltem SoC, MiiNe, ausgestattet und verbraucht beim Einsatz von 20% weniger Komponenten als bisher 50% weniger Strom als vergleichbare Lösungen. NPort5100A ist derzeit der einzige Geräteserver mit einem Stromverbrauch von unter einem Watt - eine umweltfreundliche Lösung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Cisco Small Business VPN Router RV120W
Cisco Small Business VPN Router RV120W

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Der Cisco RV120W Wireless Router mit VPN vereint WiFi, VPN, Firewall, 4 Port Switch und vieles mehr in einem Gerät. Die einzelnen Funktionen sind auf die Bedürfnisse kleiner Unternehmen abgestimmt. Neben der einfachen Installation spielt Sicherheit ohne Kompromisse eine entscheidende Rolle.

Der integrierte 802.11n WiFi Access Point bietet den aktuellen Standard in Geschwindigkeit und Sicherheit bei der Authentifizierung. Die vier virtuellen APs ermöglichen zum Beispiel Zugang für Gäste ohne Kompromisse bei der Sicherheit.

Die VPN Funktionalität bietet Anbindung an andere Standorte und Flexibilität für Mitarbeiter. So können bis zu zehn Mitarbeiter gleichzeitig eine sichere VPN Verbindung in die Firma aufbauen – ideal etwa für Mitarbeiter im Außendienst.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Content Delivery Enhancement mit cacheWorks 3.0
Content Delivery Enhancement  mit cacheWorks 3.0

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Das Softwarehaus itechWorks, bekannt für sein Enterprise Content Management System cmsWorks, stellt nach drei Jahren Entwicklungszeit die neueste Version der intelligenten Caching-Lösung cacheWorks vor.

cacheWorks ist eine Software, die Content Management Systemen beliebiger Hersteller vorgeschaltet wird, um deren Verfügbarkeit, Antwortverhalten und Auslieferungsgeschwindigkeit deutlich zu steigern. Hierfür bietet cacheWorks verschiedene, kombinierbare Strategien und Betriebsmodi an. cacheWorks kann vollautomatisch einen CMS-Ausfall erkennen und schaltete dann von dynamischer auf teil-dynamische oder statische Auslieferung um. Zudem verfügt cacheWorks über eine Vielzahl von Funktionen um verschiedenste Content-Quellen zu kombinieren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Sourcefire-Appliance inspiziert SSL-verschlüsselten Datenverkehr
Sourcefire-Appliance inspiziert SSL-verschlüsselten Datenverkehr

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Sourcefire, Erfinder von Snort und ein führendes Unternehmen im Bereich der intelligenten Cybersecurity-Lösungen, kündigt die sofortige Verfügbarkeit seiner neuen SSL Appliance an, die es dem Sourcefire Intrusion Prevention System (IPS) ermöglicht, SSL (Secure Sockets Layer) gesicherte Kommunikation zu inspizieren. So kann schädlicher Datenverkehr blockiert werden, der infolge der Verschlüsselung sonst nicht als solcher erkennbar wäre. Die SSL Appliance dechiffriert den Traffic vor dem Weiterleiten an das IPS und leitet den inspizierten, SSL-verschlüsselten Verkehr anschließend für den weiteren Weg an seinen Bestimmungsort im Netzwerk zurück. All dies geschieht mit minimaler Latenz und ohne Veränderungen an den SSL-Paketen.

Die SSL Appliance erlaubt den Anwendern das hohe Niveau an Sicherheit, das die SSL-Verschlüsselung bietet, zu nutzen ohne dass etwaige Malware und andere Angriffe im Datenverkehr durch die Verschlüsselung unentdeckt bleiben. Durch die ausgelagerte Funktionalität wird SSL für Anwender von Sourcefire IPS transparent und die Performance des IPS-Sensors bleibt dabei unverändert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Skype Manager zentralisiert Skype-Nutzung in Unternehmen
Skype Manager zentralisiert Skype-Nutzung in Unternehmen

Geschrieben am 20.05.2010 von Mirko Kulpa

Skype stellt heute den Skype Manager vor, ein webbasiertes Tool, das Unternehmen eine flexible Kommunikation, Kostenersparnisse und mehr Kontrolle über die Skype-Nutzung ermöglicht. Der Skype Manager ersetzt das Skype Business Control Panel, das dazu entwickelt worden war, die Skype-Nutzung in kleinen und mittelständischen Unternehmen zu organisieren. Der Skype Manager ist als Testversion ab sofort bis Ende Oktober 2010 kostenlos verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Robuste MicroTCA Plattform: Kontron OM6090D und OM7090D
Robuste MicroTCA Plattform: Kontron OM6090D und OM7090D

Geschrieben am 19.05.2010 von Mirko Kulpa

Die neuen robusten, MTCA.1 konformen Kontron MicroTCA Plattformen OM6090D und OM7090D sind speziell für High-End AdvancedMCs ausgelegt und bestechen mit ihrer 10 Gbit/s Ethernet Switched Backplane durch höchsten Datendurchsatz. Im Maximalausbau können beide Systeme mit bis zu 36 Intel XEON Prozessorkernen und satten 216 GB RAM bestückt werden.

Die modularen 19 Zoll 6HE MicroTCA Plattformen sind redundant auslegbar, konform zur MTCA.1 Spezifikation und speziell für Applikationen mit höchsten Ansprüchen an Robustheit, Zuverlässigkeit und Performance entwickelt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

SMC Networks stellt zwei neue ADSL2/2+ Modem-Router vor
SMC Networks stellt zwei neue ADSL2/2+ Modem-Router vor

Geschrieben am 19.05.2010 von Mirko Kulpa

SMC Networks, Anbieter von LAN-Hardware und Geräten für Breitbandverbindungen, stellt heute zwei neue ADSL2/2+-Modem-Router vor. Die Geräte eignen sich für Heimanwender und kleine Büroumgebungen.

Der SMC7904BRB3 ist eine Komplettlösung für ADSL-Breitbandverbindungen. Er vereint viele Geräte in einem einzigen Gehäuse. Er ist sowohl ein ADSL-Modem als auch ein Router, er lässt sich als Vier-Port-Switch betreiben und bietet eine SPI-Firewall (Stateful Package Inspection). Mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 24 MBit/s eignet sich der SMC7904BRB3 hervorragend für bandbreitenhungrige Dienste wie zum Beispiel IP-TV und Video on Demand.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

IBM Serversysteme für optimierte Rechencluster
IBM Serversysteme für optimierte Rechencluster

Geschrieben am 19.05.2010 von Mirko Kulpa

IBM hat neue x86-basierte Systeme vorgestellt, die eine höhere Leistung und einen schnelleren Rollout für Hochleistungscluster möglich machen. Das Unternehmen hat heute auch einen mit großem Speicherplatz ausgestatteten Server vorgestellt für Kunden, die maximale interne Speicherkapazität für bestimmte Anwendungen benötigen.

IBM kündigt eine neue Möglichkeit für Kunden an, die eine optimierte Leistung für extreme Workloads wie beispielsweise Rohstoffexploration, Bioforschung oder Finanzmarktanalyse benötigen. Anwender können jetzt Graphical-Processing-Units (GPUs) in die IBM iDataPlex-Server-Systeme integrieren. Damit steigt die Leistung für spezifische HPC-Anwendungen dramatisch an. Diese extrem leistungsfähige Kombination kann die Peak-Leistung eines einzelnen iDataPlex-Systems auf bis zu 49 Teraflops vervierfachen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Drei neue Thin-Client-Serien von VXL Instruments
Drei neue Thin-Client-Serien von VXL Instruments

Geschrieben am 18.05.2010 von Mirko Kulpa

Der Thin-Client-Hersteller VXL Instruments hat den bislang größten Produktlaunch seiner Geschichte gestartet und präsentiert in den drei Geräteklassen Entry Level, Mid Range und High Performance insgesamt sieben komplett neue Geräteserien. Mit den neuen Thin Clients, die sich optimal für Cloud Computing, virtualisierte Infrastrukturen und Remote-Desktop-Umgebungen eignen, bietet VXL Anwendern das passende System für jedes Preis- und Anwendungssegment. Gleichzeitig steht eine große Auswahl an Betriebssystemen zur Auswahl bereit, die diverse Windows-Varianten (XPe, Windows Embedded Standard, Windows CE 6.0) sowie Linux, Sylph-OS und SUSE umfasst. Mitgeliefert wird zudem die Client-Verwaltungs- und Remote-Management-Software XLmanage. VXL Instruments bietet für alle Desktopgeräte drei Jahre Garantie.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

StoneGate IPS-1205 - Intrusion Prevention Appliance von Stonesoft
StoneGate IPS-1205 - Intrusion Prevention Appliance von Stonesoft

Geschrieben am 18.05.2010 von Mirko Kulpa

Stonesoft, Anbieter integrierter Lösungen für Netzwerksicherheit und Business Continuity, bringt die neue Appliance StoneGate IPS-1205 auf den Markt. Die IPS-Appliance (Intrusion Prevention System) ist speziell für die Sicherheit von Gigabit-Netzwerken ausgelegt und bietet effizienten Schutz vor Client-Attacken bei gleichbleibend hoher Netzwerkgeschwindigkeit. Im Gegensatz zu herkömmlichen Angriffen von außen entstehen Client-Attacken im Inneren eines Unternehmensnetzwerks. Dies tritt zum Beispiel dann ein, wenn Nutzer auf infizierten Websites surfen und die infizierten Antworten auf ihre Anfragen das Netzwerk von Innen angreifen.

Besonders bei Durchsatzgeschwindigkeiten im Gigabit-Bereich können auf diese Weise große Teile eines Netzwerks infiziert und erheblicher Schaden angerichtet werden. Durch die neue Stonesoft-Lösung sind Intranet-Nutzer und Rechenzentrums-Services auch vor schwerwiegenden Attacken geschützt. StoneGate IPS-1205 ist ab Juni 2010 zum Einführungspreis von 12.950 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich. Im Preis enthalten sind ein Jahr Support und Maintenance sowie einjährige URL-Filtering Subscription.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Stromsparende Tag- und Nachtkamera DCS-3710 für den Innen- und Außenbereich
Stromsparende Tag- und Nachtkamera DCS-3710 für den Innen- und Außenbereich

Geschrieben am 18.05.2010 von Mirko Kulpa

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, erweitert sein Portfolio an IP-Überwachungslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) um die Tag- und Nachtkamera DCS-3710. Das Gerät liefert hochauflösende und kontrastreiche Bilder in hellen wie auch dunklen Umgebungen und ist sowohl für die Überwachung von Innen- als auch Außenbereichen geeignet. Dank Power over Ethernet Funktionalität arbeitet die Kamera unabhängig von herkömmlichen Stromquellen und lässt sich dadurch flexibel positionieren.

Mit ihrem geringen Energieverbrauch von nur zwei Watt integriert sich die DCS-3710 nahtlos in das D-Link Green Konzept, mit dem der Netzwerkexperte Unternehmen Lösungen für den Aufbau einer umweltschonenden und kosteneffizienten IT-Infrastruktur bereitstellt. In Verbindung mit der D-Link D-ViewCam 3.0. Software, die das gleichzeitige Management von bis zu 32 unterschiedlichen D-Link Kameras ermöglicht, ist die DCS-3710 die ideale Lösung für Anwender, die eine einfach zu verwaltende und vielseitig einsetzbare Überwachungslösung suchen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Fortinet FortiGate-3950B und FortiGate-3951B
Fortinet FortiGate-3950B und FortiGate-3951B

Geschrieben am 17.05.2010 von Mirko Kulpa

FortiNet erweitert seine Produkpalette mit zwei neuen Security Appliances. Mit einer Firewall-Perdformance bis zu 120 GBit/s sind die FortiGate-3950B und FortiGate-3951B die neuen Flaggschiffe von FortiNet. Beide Firewalls sind modular aufgebaut und lassen sich mit unterschiedlichen Netzwerkschnittstellen ausrüsten. Die Geräte bieten IPsec- und SSL-VPN, Virenerkennung und Spamabwehr.

Zur Steigerung der Firewall- und IPS-Performance können die Firewalls mit Beschleunigerkarten im Fortinet Mezzanine Card (FMC) Form Factor aufgerüstet werden. Die FMC-XD2 steigert die Firewall- und VPN-Performance der FortiGates. Mit fünf FMC-XD2 erreicht die FortiGate FG-3950B bis zu 120 GBit/s. Mit der FMC-XG2 lässt sich die IPS-Performance auf 10 GBit/s erhöhen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

XenClient Express mit XenClient Bare Metal-Hypervisor
XenClient Express mit  XenClient Bare Metal-Hypervisor

Geschrieben am 17.05.2010 von Mirko Kulpa

Citrix Systems, Anbieter von Virtualisierungs-, Netzwerk- und Software-as-a-Service (SaaS)-Technologien, hat auf der Konferenz Synergy in San Francisco (12. bis 14. Mai) Citrix XenClient vorgestellt. Mit dem neuartigen Client-Hypervisor lassen sich mehrere virtuelle Maschinen direkt auf einem Firmen-Laptop starten – ein Host-Betriebssystem ist dazu nicht mehr nötig.

Durch die in Zusammenarbeit mit Intel entwickelte Lösung sind zentral bereitgestellte Desktops auch dann jederzeit auf dem mobilen Endgerät nutzbar, wenn dieses gerade nicht mit dem Netzwerk verbunden ist. Basierend auf der Bare Metal-Architektur und durch die Integration in Intels vPro Hardware-Technologie bietet XenClient die größtmögliche Sicherheit und Isolierung bei gleichzeitig bester Performance. Um Anwendern die Vorteile der Desktop-Virtualisierung im mobilen Gebrauch näher zu bringen, stellt Citrix ab sofort XenClient Express als kostenlose Trial- und Evaluierungs-Version zum Download zur Verfügung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Verbatim PowerBay DataBank NAS mit bis zu 8 TB
Verbatim PowerBay DataBank NAS mit bis zu 8 TB

Geschrieben am 16.05.2010 von Mirko Kulpa

Verbatim bringt jetzt die neue PowerBay DataBank NAS auf den Markt, ein robustes und sicheres Cartridge-basiertes Festplatten-System mit Platz für vier Laufwerke und bis zu 8 Terabyte Speicherkapazität. Im stark wachsenden NAS-Segment ist sie ideal für den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen geeignet. Die Verbatim PowerBay NAS ist ab sofort in der 2 TB-Version für 749,- Euro (UVP) und in der 4 TB-Version für 899,- Euro (UVP) im Handel erhältlich.

Die Netzwerkfestplatte im Überblick

  • Hochwertige Metallverkleidung – industrielle Bauweise für maximale Betriebsdauer
  • Hot-Swap-fähiges auswechselbares Cartridge-basiertes Festplatten-System
  • Verfügbare Cartridge-Speicherkapazitäten: 500 GB, 1 TB oder 2 TB
  • eSATA-Anschluss für schnelle Spiegelung der Daten sowie ein USB 2.0-Anschluss
  • LAN-Replikation
  • 256-Bit-AES-Verschlüsselung
  • Mehrere RAID Konfigurationen möglich (0,1+spare, 5, 5+spare, 6)
  • Optimiertes Design für bestmögliche Hitzeverteilung
  • Acronis Backup Software inklusive fünf Nutzerlizenzen (nur für Windows)
  • Kompatibel mit Windows und Mac OS, Linux

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Procera Networks stellt PacketLogic PL8720 vor
Procera Networks stellt PacketLogic PL8720 vor

Geschrieben am 15.05.2010 von Mirko Kulpa

Procera Networks hat mit der PacketLogic PL8720 eine neue Deep Packet Inspection Appliance vorgestellt. Die PacketLogic PL8720 verfügt auf 2 Höheneinheiten über bis zu vier 10 GE- oder acht GbE-Schnittstellen. Die Appliance verkraftet bis zu 150.000 neue Verbindungen pro Sekunde und 4 Millionen Flows. Den Durchsatz gibt der Hersteller mit bis zu 10 GBit/s an.

In Netzen mit bis zu 1.000 Nutzern können Statistiken direkt auf der PL8720 verarbeitet werden. In großen Netzwerken können die Statistikdaten zum PacketLogic Intelligence Center (PIC) übertragen werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

VirtualBox Maintenance Release 3.1.8
VirtualBox Maintenance Release 3.1.8

Geschrieben am 15.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der aktuellen Maintenance Release 3.1.8 beseitigt Oracle eine Reihe von Fehlern in seinem Hypervisor VirtualBox. Behoben wurden unter anderem Probleme mit der Displayperformance auf AMD-V-Systemen mit aktiviertem Nested Paging. Der Promiscuous Mode für Intel e1000-Adapter wurde von einem Bug befreit. VMs lassen sich jetzt auch starten, wenn nicht alle virtuellen Netzwerkkarten verfügbar sind.

Weitere Fixes betreffen das GUI, die Shared Folders und die Guest Additions.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Kaspersky auf dem Sprung ins Jahr 2011
Kaspersky auf dem Sprung ins Jahr 2011

Geschrieben am 14.05.2010 von Mirko Kulpa

Die neuen Versionen von Kaspersky Internet Security und Kaspersky Anti-Virus bieten umfassenden Schutz vor Internetbedrohungen jeglicher Art. Die jüngste Generation der Sicherheits-Software verfügt über aktuellste Technologien und einen verbesserten Kinderschutz. Sie schützt die digitale Identität von Internetnutzern sowie Anwender beim Online-Banking und Online-Shopping. Beide Produkte sind ab Anfang Juni in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Kaspersky Internet Security 2011 und Kaspersky Anti-Virus 2011 bieten proaktiven Schutz in Echtzeit vor allen Arten von Internetbedrohungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Rackmount- NAS-Server TS-859U-RP von QNAP
Rackmount- NAS-Server TS-859U-RP von QNAP

Geschrieben am 14.05.2010 von Mirko Kulpa

QNAP Systems, Inc., Hersteller von NAS-Servern, NVR-Videoüberwachungssystemen und netzwerkbasierten Videoplayern stellt den TS-859U-RP Business Turbo NAS Server vor, das 2U Rackmount Gerät für 8 Hot-Swap-fähige 2,5-Zoll oder 3,5-Zoll-Festplatten. Der TS-859 ist ausgestattet mit einer redundanten Stromversorgung für maximale unterbrechungsfreie Nutzung in Datencentern von Unternehmen, wo hohe Leistung, hohe Datenverfügbarkeit und maximale Zuverlässigkeit von höchster Bedeutung sind.

Der TS-859U-RP ist mit einem Dual-Core Intel Atom D510 1,66 GHz Chipsatz und 1 GB DDRII RAM ausgestattet. Er liefert ausreichend Leistung in Verbindung mit sehr geringem Stromverbrauch und hilft so die Betriebskosten zu senken.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Zertifizierte Produktfamilie in Cat.6A Technik von Telegärtner
Zertifizierte  Produktfamilie in Cat.6A Technik von Telegärtner

Geschrieben am 14.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit einer neuen, komplett zertifizierten Produktfamilie in der anspruchsvollen Cat.6A Technologie nach ISO/IEC Norm prä¬sentiert Telegärtner auf der Messe Light + Building eine Weltneuheit. Das Produktprogramm umfasst mit AMJ-Modul, RJ45 An¬schlussdose, Patch Panel und Mini Verteiler ein vollständiges Sortiment an 500 MHz Netzwerkkomponenten. Alle Produkte sind vom unabhängigen Prüflabor GHMT zertifiziert. Anschlussdose, Patch Panel und Mini Verteiler sind in der zuverlässigen LSA+ Technik ausgeführt. Bei diesen drei Produkten ist es dem Hersteller weltweit erstmals gelungen, die Platinentechnik und höchste übertragungstechnische Anforderungen zu vereinen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Zabbix jetzt auch als virtuelle Appliance verfügbar
Zabbix jetzt auch als virtuelle Appliance verfügbar

Geschrieben am 14.05.2010 von Mirko Kulpa

Das freie Netzwerk-Monitoringsystem Zabbix ist ab sofort auch als virtuelle Appliance verfügbar. Die Entwickler bieten Zabbix als vmdk-Datei für Oracle VirtualBox und VMware an. So lassen sich Monitoring-Lösungen schnell und portabel realisieren.

Die Konfiguration von Zabbix erfolgt komplett über das Webinterface. Eine besondere Stärke der Open Source Software ist die Darstellung von Hosts auf Karten wie Landkarten und Infrastrukturplänen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Intranator Update 5.3.1
Intranator Update 5.3.1

Geschrieben am 14.05.2010 von Mirko Kulpa

Intranator von Intra2net ist eine Komplettlösung für den sicheren Internetzugang von KMUs. Der Hersteller hat das Update zur Version 5.3.1 veröffentlicht. Mit der aktuellen Version wurden die folgenden Verbesserungen realisiert:

Neue Proxy-Zugriffslisten sowie Fax-Seitenrand auf A4 beschränkt

  • Neue Proxy-Zugriffslisten: Chat und (Browser-)Spiele
  • Gesteigerte Erkennungsrate der bayesischen Spam-Datenbank
  • Fax-Seitenrand auf A4 beschränkt (keine leere Seite mehr)

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Willtek 2305 Stabilock TETRA-Tester unterstützt Wartung und Service
Willtek 2305 Stabilock TETRA-Tester unterstützt Wartung und Service

Geschrieben am 13.05.2010 von Mirko Kulpa

Willtek Communications hat heute den neuen 2305 Stabilock vorgestellt. Das Messgerät ist ein neues Mitglied der 2300-Serie, die speziell für TETRA-Messungen entwickelt wurde. Der 2305 Stabilock unterstützt Reparaturen und Funktionstests sowohl an Funkgeräten wie auch an Basisstationen.

Mit seinen zwei separaten HF-Anschlüssen kann das neue Messgerät Basisstationen mit getrennten Antennenpfaden für Sender und Empfänger testen. Der 2305 misst bis zu einer Sendeleistung von 100 Watt und ist damit ideal für Basisstationen geeignet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ThinPrint veröffentlicht Citrix Receiver Plug-in
ThinPrint veröffentlicht Citrix Receiver Plug-in

Geschrieben am 13.05.2010 von Mirko Kulpa

ThinPrint, Hersteller strategischer Drucklösungen für Citrix XenApp und Citrix XenDesktop, gibt heute bekannt, dass er Citrix Receiver mit Citrix Dazzle unterstützt.

Citrix Receiver ist eine einfache und flexible Möglichkeit, dem Nutzer Anwendungen bereitzustellen, ohne dass der Administrator die Kontrolle über die IT-Funktionen aufgibt. Beim Einsatz des ThinPrint .print-Clients können Nutzer mit minimalem Einrichtungs-Aufwand drucken. Die Unterstützung von Citrix Receiver durch den ThinPrint .print-Client wird zentral verwaltet. Somit ist es einfach, in Citrix-XenDesktop- oder Citrix-XenApp-Umgebungen die bestmögliche Druckunterstützung zu gewährleisten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

VPN-Router MRT150N von LyconSys
VPN-Router MRT150N von LyconSys

Geschrieben am 13.05.2010 von Mirko Kulpa

LyconSys präsentiert mit dem Mini-VPN-Router MRT150N ein neues Produkt, das neben seiner Hauptfunktion als tragbares VPN-Gateway vor allem durch seine Größe punktet. Das nur 9,3 x 7 x 2,6 cm kleine Gerät kann sowohl als VPN-Server als auch als VPN-Client arbeiten und lässt sich problemlos in bestehende Netzwerkumgebungen integrieren.

Obwohl klein, verfügt der Mini-Router über zwei LAN-Anschlüsse und eine 802.11n WLAN-Schnittstelle. Als zusätzliche Besonderheit verfügt das Gerät über einen USB 2.0-Port, an dem sich externe UMTS-Modems oder USB-Memory-Sticks anschließen lassen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Kentix MultiSensor System für Serverräume
Kentix MultiSensor System für Serverräume

Geschrieben am 13.05.2010 von Mirko Kulpa

Kentix stellt eine innovative Überwachungslösung für Server- und Technikräume vor - das Kentix MultiSensor System. Die Kentix GmbH ist Hersteller von Sicherheitslösungen für die Überwachung von Server- und Technikräumen, Infrastruktur und Büroflächen. Das MultiSensor System von Kentix besteht aus der kompakten All-in-One-Sensorlösung MultiSensor und einer zentralen Systemkomponente, dem AlarmManager. Der Kentix MultiSensor vereinigt alle wichtigen physikalischen Sensoren in einem Gerät.

Mit der rauchmeldergroßen Sensoreinheit lassen sich alle relevanten Gefahrenparameter in IT-Räumen komfortabel überwachen von Temperatur und Kohlenmonoxid über Luftfeuchte und Taupunkt bis hin zu Bewegung und Versorgungsspannung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

OfficeMaster 4 ab sofort verfügbar
OfficeMaster 4 ab sofort verfügbar

Geschrieben am 13.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit OfficeMaster 4 verbinden Sie Ihre E-Mail-Lösung mit den Kommunikationswegen Fax, SMS und Voicemail zu einer echten Unified Messaging Lösung. Durch die Benutzung der vorhandenen Infrastruktur für die Speicherung und Konfiguration der Anwenderdaten wird nicht nur der Zugriff auf diese asynchronen Dienste vereinheitlicht, sondern auch der gesamte administrative Zugang über bereits bekannte Wege gewährleistet.

Die neue Version 4.0 kommt vor allem mit einem überarbeiteten Lizenzmodell daher. Es gibt nur noch ein Basisprodukt für Fax, SMS, Voicemail und CTI.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Zwei neue ProLiant-G7-Server von HP
Zwei neue ProLiant-G7-Server von HP

Geschrieben am 13.05.2010 von Mirko Kulpa

HP kündigt zwei neue HP-ProLiant-G7-Server an. Die Server erlauben eine hohe Konsolidierungsrate und benötigen so weniger Platz im Rechenzentrum.

Darüber hinaus bieten die Server verbesserte Management- und Energieeffizienz und erhöhen die verfügbare Leistung pro Watt. Die neuen Plattformen umfassen die rack-optimierten Server HP ProLiant DL360 G7 und HP ProLiant DL380 G7. Gemeinsam mit den im letzten Monat vorgestellten Servern der ProLiant-Serie DL165 G7, DL385 G7 und SL165z G7 können Kunden ihre ursprünglichen Ausgaben nicht nur schnell ausgleichen, sondern die freigesetzten Mittel auch in innovative IT-Projekte investieren. Darüber hinaus erweitert HP seine Server-Management-Lösung HP Insight Control. Kunden profitieren von einem verbesserten Betrieb und einer höheren Effizienz ihrer Systeme über den gesamten Lebenszyklus der Server hinweg. Die Amortisierungsdauer der Systeme kann sich dadurch auf zwei Monate reduzieren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

actiNAS Cube RDX
actiNAS Cube RDX

Geschrieben am 12.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der Einführung des neuen actiNAS Cube RDX präsentiert der Storage-Spezialist actidata die erste Storage-Lösung dieser Art weltweit: ein zukunftssicheres, performantes und benutzerfreundliches NAS-System mit integriertem Laufwerk für RDX-Wechselmedien. Ab sofort können SMBs mit dem actiNAS Cube RDX die Themen der zentralen Datenspeicherung und des Off-Site Datenschutzes mit einem leistungsstarken Gerät lösen, das teuere und langsame Tape-Backup-Lösungen ersetzen wird.

Mit dem neuen actiNAS Cube RDX wird actidata dem Trend zu zentralisiertem Disk-Speicher und flexiblen Backup-Systemen gerecht. Es verbindet die Leistungsfähigkeit und die Bedienerfreundlichkeit von NAS-Systemen mit dem Vorteil des transportablen Mediums von Bandlaufwerken. Das serienmäßig eingebaute RDX-Backup-Device, welches sich als Industriestandard bewährt hat, gibt dem Anwender die Möglichkeit geschäftskritische Daten zentral, professionell und sicher zu archivieren, und somit auch den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Bestimmungen gerecht zu werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

KEYMILE erweitert SHDSL-TDM-Funktionen in MileGate und UMUX
KEYMILE erweitert SHDSL-TDM-Funktionen in MileGate und UMUX

Geschrieben am 12.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der neuen CPE-Familie LineRunner SHDSL DTU und zusätzlichen Funktionen in MileGate und UMUX erweitert KEYMILE die TDM-Eigenschaften seiner Multi-Service-Zugangssysteme. Netzbetreiber können jetzt zwei TDM-Dienste parallel über eine oder zwei Kupferdoppeladern übertragen.

KEYMILE, einer der führenden Hersteller von Next-Generation-Datenübertragungssystemen, baut das Leistungsspektrum seiner Multi-Service-Zugangsplattformen MileGate und UMUX deutlich aus. Die neue CPE-Familie (Customer Premises Equipment) LineRunner SHDSL DTU kann an die SHDSL-TDM-Karten in MileGate und UMUX angeschlossen oder als Stand-alone-Lösung betrieben werden. LineRunner SHDSL DTU verfügt je nach Variante über eine oder zwei Anwendungsschnittstellen, die parallel zwei TDM-Dienste übertragen. Als Schnittstellen stehen E1, n-x-64-kbit/s-Datenschnittstellen und Ethernet zur Auswahl.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Druckunterstützung für Citrix XenDesktop von ThinPrint
Druckunterstützung für Citrix XenDesktop von ThinPrint

Geschrieben am 12.05.2010 von Mirko Kulpa

ThinPrint kündigt die Desktop Extension für VDI-Umgebungen von Citrix an. Mit dem kostenlosen Toolkit, das voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres zur Verfügung stehen wird, können Unternehmen den kompletten Funktionsumfang der führenden Drucklösung ThinPrint .print Engine 8.0 auch in XenDesktop-Umgebungen nutzen.

Im Paket enthalten ist das seit der .print Engine 8.0 unterstützte Sessionin-Session- Drucken. Verbindet sich beispielsweise ein Nutzer zunächst mit seinem virtuellen Desktop und öffnet anschließend auf dem XenApp-Server eine Published Application, werden ihm weiterhin die richtigen Drucker aus seiner zuerst geöffneten Session angezeigt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Paessler Knowledge-Base
Neue Paessler Knowledge-Base

Geschrieben am 11.05.2010 von Mirko Kulpa

Die Paessler AG hat ihren Kundensupport um eine neue, interaktive Online-Knowledge-Base erweitert. Damit stellt sie ihren Kunden eine Wissensplattform zur Verfügung, die weit über den reinen Produktservice hinausgeht und Informationen und Tipps zur optimalen Überwachung von Netzwerken bietet.

Netzwerk-Monitoring-Software sorgt für den störungsfreien Betrieb der alltäglichen Geschäftsprozesse und gehört damit zu den erfolgsentscheidenden Bestandteilen der IT-Landschaft jedes Unternehmens. Für die Gewährleistung optimaler Performance und Zuverlässigkeit ist ein umfassendes und qualitativ hochwertiges Supportangebot durch den Hersteller unabdingbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Rittal Peltier-Kühlgeräte mit neuen Funktionen
Rittal Peltier-Kühlgeräte mit neuen Funktionen

Geschrieben am 10.05.2010 von Mirko Kulpa

Hohe Kälteleistungszahlen, kompakte und leichte Bauform sowie ansprechendes Industrie-Design - das sind die Kennzeichen der Rittal Thermoelectric Cooler (RTC). Noch mehr Nutzen bieten die Peltier-Kühlgeräte jetzt in ihrer neuesten Version: Heizen und Kühlen in einem Gerät. Darüber hinaus stellt eine komfortable Software umfangreiche Diagnose- und Monitoringtools zur Verfügung und erlaubt eine einfache Parametrierung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aspect Unified IP 6.6 Enhanced ist verfügbar
Aspect Unified IP 6.6 Enhanced ist verfügbar

Geschrieben am 10.05.2010 von Mirko Kulpa

Aspect, weltweiter Anbieter von Software und Services für Unified Communications (UC) und Collaboration, gibt die Verfügbarkeit von Aspect Unified IP 6.6 Enhanced mit neuen Merkmalen und innovative Funktionen bekannt. Das Plattformprodukt, auf dem die Unified Communications Anwendungen für das Contact Center Seamless Customer Service, Blended Interaction und Streamlined Collections laufen, beinhaltet neue Funktionalitäten für proaktive Kontakte und verbesserte Compliance für das Mahnwesen, einfachere Installation, verbesserte Sicherheit und hohe Verfügbarkeit. An diese Version angekoppelt ist eine verbesserte Version von Advanced List Management, Version 3.0 SP2, unserer Lösung für Outbound Kampagnen von Contact Centern.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue LWL-Konvertert von Perle
Neue LWL-Konvertert von Perle

Geschrieben am 10.05.2010 von Mirko Kulpa

Perle führt eine neue Produktreihe von 10/100/1000-Ethernet-zu Glasfaser-Medienkonvertern ein, die es Kunden ermöglichen, die Vorteile von Glasfaserkabeln in kupferbasierten UTP-Netzwerken zu nutzen. Diese neuen 10/100/1000-Medienkonverter sind auch für Unternehmen ideal, die 10/100-Geräte an ein Gigabit-Backbone anschließen möchten

„Unternehmen haben in ihrem Netzwerk häufig eine Kombination von 10-Mbit/s-Ethernet, Fast Ethernet und Gigabit Ethernet,“ erklärte John Feeney, COO von Perle Systems. „Beispielsweise kann die Unternehmenszentrale ein Gigabit-Backbone verwenden, während die entfernten Niederlassungen noch 10- oder 100-Mbit/s-Ethernet nutzen. Die in den entfernten Niederlassungen an den 10/100-Ethernet-Switch angeschlossenen Geräte können durch Verwendung der 10/100/1000-Konverter von Perle über Glasfaserkabel mit dem Gigabit-Backbone in der Zentrale verbunden werden. Sie ermöglichen es Unternehmen auch, in ihrem Netzwerk standardmäßig nur einen Medienkonvertertyp einzusetzen, da sie 10-, 100- und 1000-Mbit/s-Geräte unterstützen.“

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Spirent Avalanche Virtual garantiert Performance in der Cloud
Spirent Avalanche Virtual garantiert Performance in der Cloud

Geschrieben am 09.05.2010 von Mirko Kulpa

Spirent Communications hat mit dem Spirent Avalanche Virtual eine erste Lösung für den Test der Performance, der Verfügbarkeit und der Sicherheit virtualisierter Netzwerk-Appliances und Cloud-basierter Anwendungen in öffentlichen, privaten und hybriden Cloud-Umgebungen vorgestellt.

Während Cloud-Computing und Virtualisierung einerseits eine kosteneffiziente und effektive Abwicklung der IT-Aufgaben versprechen, stellen sich für CIOs und IT-Manager das Problem der Unsicherheit dieser Umgebungen sowie Fragen hinsichtlich der Nutzungsqualität für die Anwender.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Steckdosenleisten von Infratec mit 4 bis 48 Ausgängen
Neue Steckdosenleisten von Infratec mit 4 bis 48 Ausgängen

Geschrieben am 09.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit zunehmender Verdichtung der Rechenleistung wächst auch der Bedarf an Stromausgängen im Rack. Ordnung im Serverschrank kann man angesichts der drangvollen Enge nur noch mit dem richtigen Konzept in der Stromverteilung erreichen. Die passenden Steckdosenleisten liefert Infratec in Größen von 4 bis 48 Ausgängen, mit und ohne integrierter Sicherung und mit einer oder drei Phasen. Modelle mit integrierter Lastmessung bieten Planungssicherheit beim Ausbau von Racks: Die aktuelle Last wird pro Steckdosenleiste in Ampere gut ablesbar angezeigt und wirkt damit einem Ausfall durch Überlastung des Stromkreises effektiv entgegen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

3G/WLAN-Router C1500 für Feuerwehr-Einsatzleitfahrzeuge
3G/WLAN-Router C1500 für Feuerwehr-Einsatzleitfahrzeuge

Geschrieben am 09.05.2010 von Mirko Kulpa

Der niederbayerische Routerspezialist TDT hat einen speziellen Router entwickelt, der am Einsatzort ein leistungsfähiges Funknetz zur Verfügung stellt. Der ELW-Router für den Einsatzleitwagen wird im Fahrzeug montiert und liefert einen schnellen sowie sicheren Internet-Anschluss. Das Gerät wird bereits von mehreren Feuerwehren und anderen Organisationen dafür eingesetzt, um Videos, Bilder oder E-Mails zu übertragen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Der USB-Server TU2-NU4 verbindet USB-Geräte mit dem Netzwerk
Der USB-Server TU2-NU4 verbindet USB-Geräte mit dem Netzwerk

Geschrieben am 08.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit dem USB-Server TU2-NU4 von TRENDnet lassen sich bis zu vier USB-Geräte im Netzwerk verfügbar machen. Der kleine Server ermöglicht den Anschluss von USB-Festplatten, Kameras, Drucker und vielen Multifunktionsgeräten. Der 10/100-Netzwerkport unterstützt Auto-MDIX und DHCP.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

EliteNAS EN850L+BXE - 100 Terabyte auf 8 HE
EliteNAS EN850L+BXE - 100 Terabyte auf 8 HE

Geschrieben am 08.05.2010 von Mirko Kulpa

Sans Digital hat den EliteNAS EN850L+BXE vorgestellt. Der NAS-Server bietet auf 8 Höheneinheiten Platz für 50 Festplatten. Es werden SATA- und SAS-Festplatten mit bis zu 2 Terabyte unterstützt. Das relativ kompakte Gehäuse bietet so einen Speicherplatz von 100 TB. Einzelne Volumes können bis zu 16 TB groß sein.

Die vier Gigabit-Ports sind mit Intels 82574L Gigabit Ethernet Controller realisiert und unterstützen Link Aggregation, Load Balancing und Failover. Optional bietet Sans Digital eine 10GbE-Karte mit XFS-, SFP+ oder CX4-Port an.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

tiptel ergoVoice XL1 mit DECT-Raumüberwachung
tiptel ergoVoice XL1 mit DECT-Raumüberwachung

Geschrieben am 07.05.2010 von Mirko Kulpa

Die Tiptel.com GmbH bietet mit dem schnurlosen DECT-Ergonomietelefon ergoVoice XL1 ab sofort ein echtes Design-Ergonomietelefon mit Großtasten und beleuchtetem Display zu einem attraktiven Preis. Die Tasten haben einen gut fühlbaren Druckpunkt, um das Wählen zu vereinfachen. Das Gerät zeichnet sich durch eine besonders gute Lesbarkeit des Displays, bequemes Telefonieren durch die Freisprechfunktion, beleuchtete Tasten und Strahlungsarmut aus. Gemäß dem Unternehmensleitsatz "Quality of function, sound and design", präsentiert Tiptel mit dem XL1 zudem ein Gerät, das über die im Notfall entscheidende Funktion „in den Raum hinein hören“ verfügt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Eaton USV-Netzwerkkarten sprechen IPv6 und SNMPv3
Eaton USV-Netzwerkkarten sprechen IPv6 und SNMPv3

Geschrieben am 07.05.2010 von Mirko Kulpa

Eaton stellt ein neues Firmware-Upgrade für seine ConnectUPS Mini- Slot (ConnectUPS-MS)- und Network Management Card (NMC)-Netzwerkkarten vor. Damit sind sie voll kompatibel mit dem Internet Protocol version 6 (IPv6) und Simple Network Management Protocol version 3 (SNMPv3). Mit Eaton ConnectUPS-MS und NMC können Anwender entfernte unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USVs) einfach über Web-Browser oder gebräuchliche Netzwerk-Management-Systeme verwalten, überwachen und steuern.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Skype-Blocker von gateprotect
Skype-Blocker von gateprotect

Geschrieben am 06.05.2010 von Mirko Kulpa

Die gateProtect AG hat jetzt ein Sicherheits-Patch für seine Unified Threat Management (UTM)- Appliances veröffentlicht, mit dem sich zuverlässig die Nutzung von Skype blockieren lässt. Damit verhindern Unternehmen unerwünschtes Chatten und Telefonieren während der Arbeitszeit und schließen gleichzeitig ein mögliches Einfallstor für Schadprogramme. Das Patch unter der Bezeichnung HU-01050 ist ab sofort verfügbar und wird automatisch auf allen gateProtect-Firewall-Systemen ab Version 8.6 über den Update-Server eingespielt.

Die Nutzung von Instant Messaging-Programmen wie Skype, ICQ oder AOL Instant Messenger ist in fast allen Unternehmen unerwünscht. Sie halten die Mitarbeiter von der Arbeit ab und stellen mit der Möglichkeit, Dateien auszutauschen, ein Risiko für jedes Firmennetz dar. Skype ist dabei ein besonders hartnäckiger Messenger, da er auf proprietären Protokollen basiert, die sich unter anderem durch ihre Verschlüsselung der Inspektion durch Proxys und Firewalls entzieht.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

IECfix Anschlusskabel sichern Kaltgerätestecker
IECfix Anschlusskabel sichern Kaltgerätestecker

Geschrieben am 06.05.2010 von Mirko Kulpa

Wer kennt nicht den Ärger, wenn beim Bewegen von Schranktüren oder durch emsiges Reinigungspersonal plötzlich ein Rechner ausfällt. Die neuen IECfix Anschlusskabel von U.T.E. schützen vor unbeabsichtigten Trennen der Stromzuführung an Elektrogeräten wie Computern und Servern. Herausgezogene und wackelige IEC Stecker sind einige der häufigsten Gründe für Programmabstürze, Datenverluste oder Netzwerkausfälle.

Um dies zu verhindern sind die Kabel von U.T.E. jetzt mit einer mechanischer Sicherung gegen unbeabsichtigtes Herausziehen geschützt. Sie passen in jeden üblichen 10A IEC Netzanschluss. Erst wenn der rote Entriegelungs-Mechanismus betätigt wird, können die Kabel herausgezogen werden. Ein kleines Produkt mit grosser Wirkung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Trunkkabel für das Rechenzentrum
Trunkkabel für das Rechenzentrum

Geschrieben am 06.05.2010 von Mirko Kulpa

Gerade im Rechenzentrum sind Höheneinheiten im Rack, sowie Platz auf den Verkabelungswegen sehr wertvoll. Hier bietet sich im LWL Verbindungssektor das MTP System (siehe IEC61754-7 und TIA/EIA 604-5) an. Mit Trunkkabeln welche 12 oder sogar 24 Fasern in einem Steckverbinder zusammenfassen, lässt sich eine flexible und zukunftssichere, strukturierte Verkabelung realisieren (Vgl. Norm ISO11801 sowie EN50173-5). So stellt das LWL-Trunkkabel mit einem nominalen Durchmesser von 3,5mm (bzw. 4,5mm bei 24 Fasern) die Verbindung zweier modularer Einschübe her, welche in einem 1 HE Trägerrahmen untergebracht werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

FRITZ!App Fon ab sofort im Android Market verfügbar
FRITZ!App Fon ab sofort im Android Market verfügbar

Geschrieben am 06.05.2010 von Mirko Kulpa

Ab sofort bietet der Berliner Kommunikationsspezialist AVM seine Anwendung FRITZ!App Fon für Smartphones im Android Market an. Nach dem Download des kostenlosen Programms können Android-Smartphones zu Hause für die Kommunikation über WLAN und DSL eingesetzt werden. Mit FRITZ!App können Smartphones über WLAN schnell surfen, komfortabel mailen und günstig über den vorhandenen DSL-Anschluss telefonieren. Dazu verbindet FRITZ!App Fon das Smartphone mit einer FRITZ!Box. FRITZ!App Fon ist kostenlos im Android Market erhältlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Erste Pilotkunden nutzen DeutschlandLAN der Deutschen Telekom
Erste Pilotkunden nutzen DeutschlandLAN der Deutschen Telekom

Geschrieben am 06.05.2010 von Mirko Kulpa

Ein wichtiger Schritt für das Vernetzte Arbeiten: Die ersten Pilotkunden der Telekom nutzen ab sofort DeutschlandLAN, die netzbasierte Lösung für die gesamte Business-Kommunikation im Büro und unterwegs. Markenzeichen von DeutschlandLAN ist die einheitliche Benutzeroberfläche, die sämtliche Kommunikationskanäle wie Telefonie, E-Mail, SMS und Instant Messaging integriert. Technische Basis der Lösung sind eine leistungsstarke Datenanbindung und netzbasierte Kommunikations-Anwendungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Ethernet-Netzwerke drahtlos verbinden
Ethernet-Netzwerke drahtlos verbinden

Geschrieben am 05.05.2010 von Mirko Kulpa

Das Ethernet Funkmodem E245U-E-G/A von Wachendorff stellt eine drahtlose Verbindung zwischen Ethernet-Netzwerken her. Aufgrund der hohen Bandbreite von 54 Mbit ist es eine ideale und kostengünstige drahtlose Alternative für die Ethernetverbindung in der Prozesskontrolle und Prozessautomatisierung, wie z. B. SPSen, SCADA, Datenakquisition etc., wobei sogar mehrere dieser Anwendungen gleichzeitig erledigt werden können.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Kontron OM6060: Kostengünstige und vielseitige MicroTCA Entwicklerplattform
Kontron OM6060: Kostengünstige und vielseitige MicroTCA Entwicklerplattform

Geschrieben am 05.05.2010 von Mirko Kulpa

Mit der MicroTCA Plattform OM6060 stellt Kontron eine kompakte und modulare Entwicklerplattform für Design, Test und Evaluierung von kleinen, kompakten und hoch integrierten Multiprozessorsystemen vor.

Die Kontron MicroTCA Plattform OM6060 eignet sich insbesondere für das Prototyping von Prüfgeräten, Packet Processing Anwendungen und industriellen Applikationen. Das 3HE Chassis, dass 250mm tief und 156 mm breit ist, beinhaltet ein AC Netzteil sowie Lüfter, die für die effiziente Kühlung unterhalb der AdvancedMC Einschübe angeordnet sind.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

SonicWALL bietet ab sofort virtuelle Appliances für E-Mail-Security an
SonicWALL bietet ab sofort virtuelle Appliances für E-Mail-Security an

Geschrieben am 05.05.2010 von Mirko Kulpa

SonicWALL, Anbieter von Sicherheitslösungen für Netzwerkinfrastrukturen, kündigt heute die Verfügbarkeit der SonicWALL Email Security Virtual Appliance an. Unternehmen können somit flexibel entscheiden, welche Lösungsvariante sie für ihre E-Mail-Sicherheit und für Anti-Spam einsetzen möchten: die SonicWALL Email Security (SES) Appliance (Hardware und Software), die Softwareanwendung auf einem Windows-basierenden Server oder die virtualisierte Variante SonicWALL Email Security Virtual Appliance.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Vitesse stellt Gigabit Ethernet PHY VSC8512 vor
Vitesse stellt Gigabit Ethernet PHY VSC8512 vor

Geschrieben am 05.05.2010 von Mirko Kulpa

Vitesse hat einen neuen Chip zur Realisierung der Gigabit-Ports von Switchen, Routern und Linecards vorgestellt. Der Gigabit Ethernet PHY VSC8512 bietet zwölf Gigabit Ethernet Schnittstellen mit einer Reihe von Energiesparfunktionen wie ActiPHY, PerfectReach und IEEE 802.3az. Der VSC8512 ermöglicht die Implementierung einer Temperaturüberwachung und Lüftersteuerung. Die Helligkeit der LEDs ist ebenfalls steuerbar. Der neue Chip ermöglicht die Realisierung von Kupfer- und LWL-Schnittstellen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Enterprise Session Border Routern SmartNode 5200 und 5400
Enterprise Session Border Routern SmartNode 5200 und 5400

Geschrieben am 05.05.2010 von Mirko Kulpa

Patton-Inalp bringt mit den Enterprise Session Border Routern SmartNode 5200 und 5400 zwei neue VoIP-Produkte zur sicheren Nutzung von IP-Telefonie auf den europäischen Markt.

Das Session Initiation Protokoll (SIP) hat sich bei der Telefonie über IP weltweit durchgesetzt. Leider interpretieren SIP-Provider und IP-PBX-Anbieter das Protokoll unterschiedlich und so ist SIP leider nicht überall identisch.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Citrix erweitert NetScaler Produktlinie
Citrix erweitert NetScaler Produktlinie

Geschrieben am 05.05.2010 von Mirko Kulpa

Citrix Systems veröffentlicht im Rahmen der Interop Konferenz 2010 in Las Vegas zahlreiche neue Lösungen seiner NetScaler-Produktfamilie. Neben dem NetScaler Release 9.2 stellt das Unternehmen auch drei neue leistungsstarke NetScaler MPX Hardware Appliances vor und erweitert die NetScaler VPX Produktlinie um eine weitere virtuelle Appliance.

NetScaler 9.2 bietet deutliche Performanceverbesserungen bei der Bereitstellung von bandbreitenintensiven Multimedia-Inhalten. Videos werden durch den branchenweit ersten 64 Bit Shared-Memory Cache erheblich besser dargestellt. Auf Hochleistungs-MPX-Plattformen ergibt sich so eine Cache-Kapazität von bis zu 24 Gigabyte, die es den Anwendern erlaubt, große Videodateien direkt vom Service-Provider zwischenzuspeichern und Backend-Server zu entlasten. Das neue Release unterstützt darüber hinaus die steigende Anzahl von IPv6-Netzwerken – hier konnte die Leistung um das Vierfache gesteigert werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Konsolen mit KVM-Umschalter für die Rackmontage
Konsolen mit KVM-Umschalter für die Rackmontage

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

APC hat zwei neue Serverkonsolen mit 17-Zoll-Flachbildschirmen vorgestellt. Die beiden Konsolen verfügen über einen integrierten KVM-Umschalter mit acht (AP5808) bzw. 16 (AP5808) sowie Maus und Tastatur. Das Bildsignal wird über einen VGA-Anschluss eingespeist. Die Einschübe belegen jeweils eine Höheneinheit im Serverschrank.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Iomega NAS StorCenter-ix12-300r
Iomega NAS StorCenter-ix12-300r

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

Iomega erweitert sein Angebot um eine weitere Netzwerkfestplatte für den kommerziellen Einsatz. Das StorCenter-ix12-300r bietet auf zwei Höheneinheiten (2U) Platz für 12 SATA-Festplatten. Der NAS-Server arbeitet mit EMC's LifeLine OS. Die Festplatten lassen sich als JBOD sowie RAID 0, 1, 5, 6 und 10 konfigurieren. Die vier Gigabit-Interface unterstützen Link Aggregation, Fail Over und Load Balancing. Die Einrichtung von VLANs ist mit dem StorCenter-ix12-300r ebenfalls möglich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

COSYNUS iPhone und iPad Connector für Tobit David
COSYNUS iPhone und iPad Connector für Tobit David

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

Noch vor dem offiziellen Verkaufsstart des Apple iPad in Deutschland gibt COSYNUS die Unterstützung des iPad für den Informationsserver Tobit David bekannt. Mit der Lösung COSYNUS iPhone und iPad Connector für Tobit David erhalten Business-Anwender künftig auch über das iPad Zugriff auf Termin- und Kontaktdaten sowie auf E-Mails.

COSYNUS hat seinen iPhone Connector frühzeitig für die Anwendung mit dem iPad optimiert. Die Lösung lässt sich einfach auf dem iPad installieren und ermöglicht Anwendern, auch im Geschäftsumfeld von den Vorzügen des neuen Apple-Gerätes, beispielsweise die durch das große Display deutlich verbesserte Bedienung und Eingabe, zu profitieren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Videoserver D-Link DVS-210-1
Videoserver D-Link DVS-210-1

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, rundet das Portfolio für die IP-basierte Über­wachung ab und präsentiert erstmalig einen Analog-Digital-Wandler für Videoaufnahmen. Der DVS-210-1 konvertiert die Daten herkömmlicher analoger Überwachungs­systeme in zeitgemäße IP-Video Streams. Er ermöglicht somit die schrittweise Migration bereits bestehender CCTV-Lösungen auf IP-basierte Surveillance Lösungen. Zum Einsatz kommen diese Überwachungslösungen insbesondere in Unternehmen, an Flughäfen oder in Banken.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Extreme Networks präsentiert neue Service-Management-Lösung für Carrier
Extreme Networks präsentiert neue Service-Management-Lösung für Carrier

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), Hersteller von Netzwerkinfrastrukturlösungen auf Basis von Ethernet, präsentiert heute mit dem Ridgeline Service Advisor eine neue Service-Management-Software für Carrier. Die Lösung will Carriern dabei helfen, mehr Gewinn mit ihren Netzwerken zu erzielen. Dazu ermöglicht der Ridgeline Service Advisor Netzbetreibern den strategischen Schritt weg von einer reaktiven Überwachung von Verbindungen hin zu einem proaktiven Management von Diensten.

Mit dem Extreme Networks Ridgeline Service Advisor erhalten Service-Provider ab sofort die Möglichkeit, den Betrieb ihrer Netzwerke proaktiv anzugehen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Netzwerkkameras von D-Link
Netzwerkkameras von D-Link

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

D-Link baut das Portfolio im wachsenden Markt­segment der IP-basierten Überwachungssysteme weiter aus. Mit den Netzwerkkameras DCS-5605/5635, DCS-6111 und DCS-6815 führt der Hersteller jetzt ein weiteres Wireless N Modell (DCS-5635) sowie zwei Dome-Kameras auf dem Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Die Modelle sind für unterschied­liche Einsatzgebiete konzipiert: Ihre Stärken erstrecken sich von der Indoor-Raumüberwachung bei Tageslicht über eine wettergeschützte Outdoor-Lösung bis zur Kamera für den Tag- und Nachtgebrauch. Alle Geräte sind mit einem 10/100 Mbit Port ausgestattet und können dank dieser Netzwerkschnittstelle problemlos aus der Ferne gesteuert werden.

Mit den Schwester-Modellen DCS-5605 und DCS-5635 adressiert D-Link private Nutzer, Anwender im Home Office-Bereich und kleine Unternehmen. Die IP-Kameras DCS-6111 und DCS-6815 sind für SOHO-Nutzer und den Einsatz in kleinen und mittleren Unternehmen entwickelt. Sie erweitern bestehende IP-Strukturen oder eignen sich für die Migration von analogen zu digitalen Überwachungslösungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Wege in der Klimatisierung von Rechenzentren
Neue Wege in der Klimatisierung von Rechenzentren

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

Regenerative Energien sind nachhaltig und unbegrenzt verfügbar. Das macht sie auch für die Klimatisierung von Rechenzentren interessant. Mit ihnen lassen sich der Stromeinsatz für die Kühlung auf ein Minimum reduzieren und bisher kaum erreichbare Effizienzgrade realisieren: Während in herkömmlichen Data Centern rund die Hälfte der benötigten Energie auf die IT-Infrastruktur entfällt, konnte Rittal durch den Einsatz freier Kühlung diesen Wert auf unter 25 Prozent drücken. Mit geothermischer Kühlung kommt sogar 90 Prozent des Stroms bei den Servern an.

Energieeffizienz ist eine wesentliche Maßnahme, um die Kosten im Rechenzentrum in den Griff zu bekommen. Gemessen wird der Effizienzgrad in der Regel mit dem PUE-Wert (Power Usage Effectiveness). Er stellt den Gesamt-verbrauch eines Data Center in Bezug zum Verbrauch der IT-Geräte. Ein PUE-Wert von 2 - üblich für herkömmliche Rechenzentren - bedeutet, dass für jedes Kilowatt Strom, das die Server benötigen, zwei kW in das Rechenzentrum eingespeist werden müssen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Kundenendgerät BKtel XON1500 für FTTH
Kundenendgerät  BKtel  XON1500 für FTTH

Geschrieben am 03.05.2010 von Mirko Kulpa

FTTH – das zukunftssichere Glasfasernetz geht in eine neue Phase. Die Nachfrage nach immer schnelleren Internet-Zugängen zeigt, dass innovative Produkte eine Schlüsselrolle in der nächsten Generation von Breitbandnetzen spielen werden. Diese Entwicklung unterstützt BKtel nun mit seinem neuen Kundenendgerät XON1500. Sein Einsatz in Punkt-zu-Punkt-Glasfasernetzen, Europas populärsten FTTH-Topologie, ermöglicht nun Netzbetreibern, eine Datenrate bis zu 1000 Mbps pro angeschlossenen Endkunden anzubieten und so eine leistungsfähige Infrastruktur für einen expandierenden Markt zu schaffen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

WLAN Access Point mit 300MBit/s für die Ex-Zone 2
WLAN Access Point mit 300MBit/s für die Ex-Zone 2

Geschrieben am 03.05.2010 von Mirko Kulpa

Belden hat mit dem neuen Hirschmann BAT300-FX2 den weltweit ersten ATEX-zertifizierten WLAN Access Point auf den Markt gebracht, der den neuen Übertragungsstandard IEEE 802.11n unterstützt. Dadurch können jetzt auch in der Explosionsschutzzone 2 WLAN-Netzwerke mit Datenraten von bis zu 300 Mbit/s installiert werden. Die integrierte MIMO-Antennentechnologie (Multiple Input Multiple Output) sorgt für eine stabile Funkverbindung. Zu den weiteren Merkmalen des Access Points gehören umfangreiche Management-, Security- und Quality of Service-Funktionen sowie Layer 3 IP Routing.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

AirLive SNMP-GSH2404L
AirLive SNMP-GSH2404L

Geschrieben am 03.05.2010 von Mirko Kulpa

Der Gigabit-Switch SNMP-GSH2404L von AirLive bietet 24 Kupferports für Gigabit-Ethernet. Vier der Ports lassen sich alternativ mit einem SFP-Modul für Glasfaserverbindungen bestücken. Der Switch unterstützt VLANs nach IEEE 802.1q und portbasierende VLANs. Mehrere Ports lassen sich mittels LACP zu einem Trunk bündeln (802.3ad). Für den Einsatz in vermaschten Netzwerken bietet der SNMP-GSH2404L Spanning Tree sowie Rapid Spanning Tree nach 802.1w.

Die Kapazität der Backplane gibt der Hersteller mit 48 GBit/s an. Der SNMP-GSH2404L arbeitet als Store-and-Forward-Switch.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Domain bund.de nutzt DNSSEC-Signierung

Geschrieben am 03.05.2010 von Mirko Kulpa

Seit dem 7. April 2010 stehen die Einträge der Domain ".bund.de" kryptographisch signiert zur Verfügung. Der zur Überprüfung der Signaturen erforderliche Schlüssel ist seit dem 29. April 2010 in der von der DENIC Domain Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eG bereitgestellten Testumgebung veröffentlicht. Er kann außerdem auf der Webseite des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) heruntergeladen werden. Datei ist barrierefrei⁄barrierearm DNSSEC-Signierung der Domain bund.de (txt, 383 Byte) Nutzern der Testumgebung wird damit bereits heute bei der Namensauflösung die Validierung der Einträge mit der Endung ".bund.de" ermöglicht. Eine Signierung weiterer Domains der Bundesverwaltung ist geplant. Die Bundesverwaltung beteiligt sich somit aktiv an der Testumgebung für die DNS-Sicherheitserweiterung DNSSEC (Domain Name Security Extensions) und nimmt hier eine Vorreiterrolle ein.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

FRITZ!Box mit nativem IPv6 beim Internetprovider XS4ALL
FRITZ!Box mit nativem IPv6 beim Internetprovider XS4ALL

Geschrieben am 03.05.2010 von Mirko Kulpa

Der deutsche FRITZ!Box-Hersteller AVM ist mit seiner mehrjährigen IPv6-Erfahrung einer der Vorreiter beim Einsatz des neuen Internetprotokolls in DSL-Endgeräten. Auch der Internetprovider XS4ALL setzt beim Thema IPv6 auf die FRITZ!Box. Der niederländische DSL-Anbieter stellt als erster europäischer Provider natives IPv6 auch für die Heimanwender zur Verfügung und bietet dafür seinen Kunden die FRITZ!Box Fon WLAN-Modelle 7270 und 7570 an.

Voraussetzung für den jetzt gestarteten Einsatz der FRITZ!Box mit nativem IPv6 war eine erfolgreiche einjährige Testphase. Dabei wurde der Leistungsumfang des neuen Internetprotokolls kontinuierlich erweitert und jeweils an den neuesten Stand der IPv6-Entwicklung angepasst.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Laserlink bis 1.000m mit integrierter Management-Plattform und PoE
Laserlink bis 1.000m mit integrierter Management-Plattform und PoE

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Das AireLite 100/100E ist die neueste Fast Ethernet Enterprise-Lösungen von LightPointe. Es ist hervorragend für Enterprise-Anwendungen und die Backbone-Überbrückung von Gebäuden geeignet.

Den Kunden, die sich zur Gewährleistung der Verbindung zwischen Gebäuden noch auf gemietete Kupferleitungen verlassen oder den Einsatz kostenintensiver Glasfaserkabel prüfen, bieten die Lösungen von LightPointe eine wesentlich größere Bandbreite mit Vollduplex-Datenraten sowie die Möglichkeit, sich endlich von den monatlichen Gebührenzahlungen zu lösen. Das AireLite 100E ist eine attraktive optische Bridging-Lösung, die höhere Datenraten zur Verfügung stellt als konkurrierende lizenzfreie HF-Produkte.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wind River bringt Multicore-Technologie in Netzwerk-Devices
Wind River bringt Multicore-Technologie in Netzwerk-Devices

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Wind River stellt auf der Embedded Systems Conference (ESC) / Multicore Expo in San Jose, USA, die erste einer Reihe von Multicore-basierten Lösungen für die IP-Paketbeschleunigung in Telekommunikationsnetzen vor: Die integrierte Software-Lösung Wind River Networking Acceleration Platform hat in Tests einen bis zu fünf Mal höheren Datendurchsatz als natives Linux mit SMP gezeigt. Hersteller von Netzwerk Devices können damit die steigenden Anforderungen an Geschwindigkeit und Kapazität beim Datentransfer in 3G, 4G und Wireline-Netzwerken erfüllen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Produktprogramm für Industrial Ethernet-Anwendungen
Produktprogramm für Industrial Ethernet-Anwendungen

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Der Steckverbinder- und Gehäusespezialist ESCHA hat ein Produktprogramm zusammengestellt, das sich speziell für Profinet-Anwendungen im Industrial Ethernet eignet. Alle M12x1 Rundsteckverbinder und Flansche des Programms erfüllen die Anforderungen der Profibus Nutzerorganisation (PNO).

Die im Industrial Ethernet eingesetzten Steckverbinder müssen spezifische Anforderungen erfüllen. Eine zuverlässige und sichere Schirmung ist hierfür Vorraussetzung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Optimale Belüftung im Rechenzentrum mit MSR-TWINfloor-Platte
Optimale Belüftung im Rechenzentrum mit MSR-TWINfloor-Platte

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Gerade in Rechenzentren, die seit längerem betrieben werden, kommt es immer wieder zu Hotspots, die den IT-Betrieb nachhaltig stören. Und das, obwohl eine ausreichende Kälteversorgung zur Verfügung steht. Es muss also dafür gesorgt werden, dass jedem Rack die kalte Luft zur Verfügung steht, die das eingebaute Equipment im Endausbau benötigt.

Als grobe Faustregel gilt dass, um 1 Kilowatt Wärme abzuführen, ein Luftvolumen von 300 m³/h benötigt wird. Das bedeutet, dass ein Rack mit einer Belastung von 2 kW ca. 600 m³/h benötigt, ein Rack mit 7 kW ca. 2.100 m³/h.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Plextor präsentiert Consumer NAS-Laufwerk PX-NAS2
Plextor präsentiert Consumer NAS-Laufwerk PX-NAS2

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Plextor erweitert sein Produktangebot um das neue 2-Bay NAS-Laufwerk PX-NAS2. Es bietet Speicherkapazitäten von bis zu 2 Terabyte, ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Daten und den Anschluss vieler Mulitmediageräte, Spielekonsole und Laufwerke.

Der PX-NAS2 ist PC- und MAC- kompatibel und somit die perfekte Lösung für kleine Büros, Home-Offices oder Privatanwendungen, um Daten in einem Netzwerk zu speichern, zu streamen oder gemeinsam mit anderen Anwendern zu nutzen. Es schützt persönliche und vertrauliche Daten vor unbefugtem Zugriff, während andere Informationen für alle Mitglieder des Netzwerk zugänglich sind.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Robuster UMTS-Router mit VPN
Robuster UMTS-Router mit VPN

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Der Wireless-Spezialist Welotec hat einen robusten UMTS-Router für den industriellen Einsatz vorgestellt. Das Quad-Band-Mobilfunkmodul Huawei EM770W ermöglicht einen Downlink mit 7,2 Mbit/s und einen Uplink mit bis zu 5,76 Mbit/s. Der Router unterstützt HSDPA, HSUPA, GPRS und EDGE. Die umfassende VPN-Unterstützung des TK701U kennt die Protokolle IPsec, OpenVPN, L2TP, PPTP und GRE.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Ethernet Extender CopperLink 2160
Ethernet Extender CopperLink 2160

Geschrieben am 02.05.2010 von Mirko Kulpa

Häufig reichen die mit Ethernet über Kupfer machbaren 100 Meter nicht aus, um VoIP-Telefone, Messwertaufnehmer oder IP-Kameras anzuschließen. Arbeitsplätze in abgelegenen Gebäuden, auf dem Werksgelände oder Campus lassen sich nun per oftmals bereits vorhandener 2-Draht-Leitung mit dem Netzwerk verbinden.

Patton Electronics hat hierfür seinen neuen Ethernet Extender CopperLink 2160 vorgestellt. Das Gerät ermöglicht LAN-Verbindungen über bis zu 8.300 Meter zu erweitern. Dazu reicht eine einfache Kupferdoppelader. Die Bandbreite liegt in dieser Konfiguration bei 192 kbit/s. Bei der Nutzung von vier Adernpaaren sind bei 1.400 Metern bis zu 45 Mbit/s möglich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

QSC bietet neues modulares QSC-Company-VPN
QSC bietet neues modulares QSC-Company-VPN

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Die QSC AG, mittelständischer Service-Anbieter der Telekommunikationsbranche mit eigenem Next Generation Network (NGN) macht individuelle Unternehmensvernetzungen für den Mittelstand möglich: „QSC-Company-VPN“, die modulare IP-MLPS Lösung von QSC, wird jetzt noch einfacher und komfortabler. Reseller und Partner können ihren Kunden außerdem noch schneller individuelle Angebote erstellen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Eaton Powermanagement-Software in VMware vCenter Server integriert
Eaton Powermanagement-Software in VMware vCenter Server integriert

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Eaton hat als erstes Unternehmen der Branche seine Powermanagement-Software Intelligent Power Manager und die Shutdown-Module in die Server-Virtualisierungs-Plattform vCenter von VMware integriert. Dies reduziert Infrastruktur- und Betriebskosten von Rechenzentren und steigert ihre Produktivität und Reaktionsschnelligkeit. Eaton arbeitet als VMware Technology Alliance Partner gemeinsam mit VMware an der Förderung und dem Vertrieb von Software- und Hardware-Lösungen. Hierzu koordinieren beide Partner Vertrieb, Marketing, Schulungen und technische Leistungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

AdvancedTCA-System mit 40 Gbps Backplane
AdvancedTCA-System mit 40 Gbps Backplane

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Schroff bringt als einer der ersten Hersteller eine neue Serie von Standard-AdvancedTCA-Systemen mit 40 GBit/s Backplanes (4 Ports a 10 GBit/s parallel) auf den Markt. Dies stellt fast eine Verdoppelung der Datenübertragungsraten im Vergleich zur aktuellen AdvancedTCA Generation dar. Hintergrund für diesen Technologiewandel sind AdvancedTCA-Boards mit noch schnelleren Chipsätzen (10 Gbit/s Ethernet) und immer höhere Übertragungsraten sowie die Anforderung der Kunden nach noch mehr Datendurchsatz, z. B. für Video-on-demand, Videokonferenzen, Webinars, etc. Bereits Ende 2009 haben verschiedene Hersteller den Produktstart von AdvancedTCA-Boards mit solchen schnellen Chipsätzen für die 40 GBit/s Technologie für den Herbst 2010 angekündigt. Schroff erfüllt bereits jetzt diese Anforderung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

KVM-Extender TK-EX3 von TRENDnet
KVM-Extender TK-EX3 von TRENDnet

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Der KVM-Extender TK-EX3 ermöglicht den Betrieb einer vom Server entfernten Konsole. Die Verbindung zwischen dem Sender und Empfänger wird über Netzwerkkabel der Kategorie 5 hergestellt. Der TK-EX3 erlaubt bei einer Kabellänge von 100 Metern eine Auflösung von 1200 x 1600 Pixeln. Bei 150 Metern sind es noch 1280 x 1024 Bildpunkte.

Der KVM-Extender kann auch mit einem KVM-Switch kombiniert werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

KEMP GEO LoadMaster verteilt Zugriffe über Standorte
KEMP GEO LoadMaster verteilt Zugriffe über Standorte

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Der neue GEO LoadMaster (GLM) von KEMP ermöglicht die Verteilung von Serverzugriffen auf unterschiedliche Standorte. Dabei ist sowohl Redundanz als auch Lastverteilung zwischen den einzelnen Standorten realisierbar. Serverdienste sind damit auch beim Ausfall eines Rechenzentrums oder dessen Internetanbindung weiterhin verfügbar.

Der GEO LoadMaster kann in sechs unterschiedlichen Betriebsarten arbeiten:

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Fujitsu PRIMERGY Server für die Servervirtualisierung
Neue Fujitsu PRIMERGY Server für die Servervirtualisierung

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Fujitsu bringt seine neue Generation an Tower-, Rack- und Blade-Servern auf den Markt, die speziell für Servervirtualisierung entwickelt wurden. Die neuen Fujitsu PRIMERGY Zwei-Sockel-Server verfügen über die leistungsfähigsten Prozessoren, das schnellste I/O Verhalten sowie energieeffiziente Netzteile und können diese konzentrierte Power ab sofort mit dem gleichzeitig gelaunchten ETERNUS JBOD System JX40 kombinieren. Dieses neue, direkt anschließbare (DAS-)Storagesystem erhöht die interne Speicher-Skalierbarkeit der PRIMERGY Server um bis zu 72 weitere SAS 2.0 Festplatten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015