Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Kundenendgerät BKtel XON1500 für FTTH

Kundenendgerät  BKtel  XON1500 für FTTH

Geschrieben am 03.05.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: ADSL, VDSL, SDSL

FTTH – das zukunftssichere Glasfasernetz geht in eine neue Phase. Die Nachfrage nach immer schnelleren Internet-Zugängen zeigt, dass innovative Produkte eine Schlüsselrolle in der nächsten Generation von Breitbandnetzen spielen werden. Diese Entwicklung unterstützt BKtel nun mit seinem neuen Kundenendgerät XON1500. Sein Einsatz in Punkt-zu-Punkt-Glasfasernetzen, Europas populärsten FTTH-Topologie, ermöglicht nun Netzbetreibern, eine Datenrate bis zu 1000 Mbps pro angeschlossenen Endkunden anzubieten und so eine leistungsfähige Infrastruktur für einen expandierenden Markt zu schaffen.

Gigabit-FTTH heißt die nächste Generation von Glasfasernetzen, die eine neue „Breitband-Dimension“ Realität werden lassen. Ultra-High-Speed surfen, Video-on-Demand in HD-Qualität und VoIP Telefon ist dank modernster optischer Ethernet Technologie in der neuen XON1500-Serie von BKtel möglich. Ein besonderer Vorteil für die Netzbetreiber ist die flexible Anpassung der Geschwindigkeiten seines Netzes. Der XON kann mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 100 Mbps (Fast Ethernet) installiert und später bei der Anhebung auf 1000 Mbps (Gigabit Ethernet) einfach umgeschaltet werden. Der Betreiber kann so den Zeitpunkt des Upgrades selbst bestimmen und benötigt dazu kein Austausch der Hardware beim Endkunden mehr.

Neben den bewährten Triple Play Funktionen der XON-Familie bietet der XON1500 einige neue Eigenschaften:

Telefon im Doppelpack: Analog/ISDN

Neben den zwei analogen Telefonanschlüssen, bietet der XON1500 die nun die Möglichkeit, ISDN Telefone oder eine komplette ISDN-Telefonanlage anzuschließen. Telefongespräche werden in VoIP-Signale umgewandelt und über das IP-Netz übertragen.

Die Schnittstelle zu optischen Hausnetzen

Gigabit-Datenraten stellt eine Herausforderung in der hausinternen Übertragung dar, doch auch hier ist der XON1500 auf neue aufkommende Technologien vorbereitet. Optional können einzelne Netzgeräte mit einer optischen Schnittstelle angeschlossen oder ein vollständig optisches Heimnetz angebunden werden. Dank eines SFP (Small Form Factor Plugable)-Tansceivers kann die Verbindung über unterschiedliche optische Fasern (SMF, MMF, POF) erfolgen.

Zur Ausstattung des XON1500 Serie gehört ein optischer CATV- oder ein kombinierter CATV + SAT-TV-Empfänger. Der Teilnehmer ist nicht auf analoge PAL-Signale auf dem TV-Gerät beschränkt, sondern kann durch die Verwendung handelsüblicher Set-Top-Boxen, wie DVB-T-, Kabel- oder SAT-Receiver, auch digitale TV-Signale empfangen. Für den Netzbetreiber entsteht dadurch die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Geschäftsmodellen zu wählen – von der Vermarktung traditioneller Kabelfernsehangebote bis zum Betreiben von Gemeinschafts-Satellitenanlagen.

Das Metallgehäuse der XON-Serie überzeugt durch seine Robustheit vor allem bei der Montage in Keller- oder Hausanschlussräumen. Alternativ steht auch das Modell XON1600 mit einem Kunststoffgehäuse zur Verfügung, welches in Wohnbereichen bevorzugt eingesetzt wird. Beide XON-Versionen sind mit einer Faser-Management-Einheit für die einfache Wandmontage ausgestattet.

Die große Auswahl an möglichen Diensten sowie die Flexibilität im praktischen Einsatz macht das jüngste Mitglied der XON-Familie von BKtel zu einem zuverlässigen Baustein in der Planung eines modernen Gigabit-FTTH-Netzanschlusses.

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: FTTH, Gigabit, XON

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015