Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen
SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Geschrieben am 22.04.2012 von Mirko Kulpa

Microsens, Anbieter im Bereich LWL-Technik entwickelt und fertigt ab sofort SFP-Transceiver mit Zertifizierung gemäß der EU Richtlinie 94/9/EG. Diese Richtlinie definiert die Anforderungen an Produkte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (ATEX). Solche Umgebungen sind beispielsweise in der Öl- und Gasförderung sowie in Chemieanlagen anzutreffen.

Die in diesen Bereichen eingesetzten Geräte dürfen im normalen Betrieb als auch im Fehlerfall unter keinen Umständen Energiedichten erzeugen, die ausreichen, um umgebende Gase und Stäube zu entzünden.

Die Datenübertragung mittels Lichtwellenleiter (LWL) ist für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen prädestiniert, da diese potentialfrei arbeitet, d.h., es werden keinerlei kritische Energien in Form von elektrischen Strömen übertragen. Dennoch kann auch die Energiedichte der optischen Leistung in einer Glasfaser zur Zündung von Explosionen führen.

[weiter lesen]  

 

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks
Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Geschrieben am 22.04.2012 von Mirko Kulpa

SMC Networks gibt heute die Markteinführung der neuesten Mitglieder der EZ Switch 10/100 Familie, den SMCFS501, den SMCFS801 und den SMCFS2601 bekannt. Die Installation dieser Fast Ethernet Switche erfolgt durch Plug and Play, ohne jeden Konfigurationsaufwand. Ausgestattet mit 10/100 Mbps Fast Ethernet Auto-MDI/MDIX-Ports, fügen sie sich nahtlos in jedes Ethernet Netzwerk ein.

Gestützt auf SMCs eigener umweltfreundlicher Green Saving Technologie, überwachen die Switche laufend den Verbindungsstatus der einzelnen Ports sowie die Länge der Anschlusskabel um die Betriebskosten zu senken und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Die Switche erkennen automatisch den Link-Status eines Ports und schalten den Strom an einem nicht angeschlossenen Port oder bei abgeschalteten PC ab, ohne Beeinträchtigung der Leistung oder Stabilität. Darüber hinaus erfasst jeder Switch die Länge der Anschlußkabel und entscheidet über den längenabhängigen Strombedarf.

[weiter lesen]  

 

Universeller IPsec VPN Client für Android
Universeller IPsec VPN Client für Android

Geschrieben am 22.04.2012 von Mirko Kulpa

NCP engineering GmbH gibt die Freigabe des voll produktiv nutzbaren Preview IPsec VPN Clients - Preview für Android 4.0 "Ice Cream Sandwich" bekannt. Auf Google Play (früher: Android Market) ist die NCP App der weltweit erste Third-Party IPsec Client, der per Download geladen und on-the-fly installiert werden kann.

Wie alle Secure VPN Clients des Remote Access-Spezialisten bietet auch der Secure VPN Client für Android den NCP-spezifischen Vorteil der Kompatibilität mit IPsec Gateways unterschiedlichster Hersteller wie Cisco, Juniper, LANCOM, Teldat (ehem. Funkwerk/Bintec), SonicWALL, Microsoft Server 2008 R2 u.v.a. Unterstützt werden alle kommunikations- und sicherheitstechnischen Standards wie z.B. IKEv1/2, PKCS#12 Zertifikatsunterstützung, IKE config mode und XAUTH. Somit können Benutzer von Android-basierten Smartphones und/oder Tablets komfortabel via IPsec VPN auf das Firmennetz zugreifen.

[weiter lesen]  

 

Check Point GAiA ist verfügbar
Check Point GAiA ist verfügbar

Geschrieben am 17.04.2012 von Mirko Kulpa

Check Point hat die erste Version seines neuen Betriebsystem GAiA freigegeben. Mit GAiA vereint Check Point seine beiden Plattformen SPLAT und IPSO (vormals Nokia). Auf der passenden Hardware laufen Management Server und Security Gateway jetzt als 64 Bit OS.

Die Kommandozeile vereint die Features von SPLAT und IPSO. Das Webinterface wurde ebenfalls überarbeitet und bietet nun viele neue Funktionen.

Zusammen mit GAiA wurde die Check Point Software Realase R75.40 vorgestellt. In dieser Version gibt es u.a. ein neues Anti-Bot Blade und ein überarbeitetes Anti-Virus Blade. Im Smart Dashboard R75.40 fällt einem zuerst der Hit-Counter für die einzelnen Firewall Rules ins Auge.

[weiter lesen]  

 

Low Profile PCI Express Karten für alle etablierten Netzwerke
Low Profile PCI Express Karten für alle etablierten Netzwerke

Geschrieben am 15.04.2012 von Mirko Kulpa

Mit der cifX 70E hat Hilscher die Familie der PC-Karten um den Formfaktor „Low Profile PCI Express“ erweitert. Die Karten haben eine reduzierte Bauhöhe und können in kompakten IPC oder HMI Terminals eingesetzt werden. Es sind Varianten für PROFIBUS, CANopen, DeviceNet als auch Real-Time-Ethernet erhältlich.

Durch ladbare Firmware und Software-Lizenzen kann dabei die gleiche Hardware wahlweise als Master oder als Slave genutzt werden. Im Real-Time-Ethernet Bereich sind sogar 11 verschiedene Protokoll-Varianten auf der gleichen PC-Karte nutzbar.

[weiter lesen]  

 

Oracle stellt neue Sun x86 Server vor
Oracle stellt neue Sun x86 Server vor

Geschrieben am 15.04.2012 von Mirko Kulpa

Mit seiner neuen Sun x86 Server-Linie bietet Oracle die beste x86 Plattform für Oracle Software und andere Enterprise-Applikationen. Die Oracle Sun x86 Server zeichnen sich durch beispiellose Performance und Zuverlässigkeit für Applikationen und Datenbanken aus. Gleichzeitig bieten sie alle erforderlichen Tools für den Einsatz in der Cloud, einschließlich Betriebssystem, Virtualisierung, Infrastruktur Provisioning und System Management. Für Nutzer von Oracle Premier Support for Systems fallen dafür keine Zusatzkosten an.

Mit Hilfe von Oracle Solaris oder Oracle Linux, Oracle VM und Oracle Enterprise Manager Ops Center tragen die neuen Sun x86 Server mit Intel Xeon E5 Prozessoren dazu bei, die Kosten im Rechenzentrum zu reduzieren, Management und Monitoring zu vereinfachen, und sie bieten höchste Performance und Zuverlässigkeit.

[weiter lesen]  

 

Synology bestätigt Problem mit einigen DiskStations
Synology bestätigt Problem mit einigen DiskStations

Geschrieben am 14.04.2012 von Mirko Kulpa

Synology bestätigt, dass ihnen ein Systemproblem, verursacht durch fehlerhafte Flash-Speicherchips, bekannt ist. Das Problem kann auftreten, wenn Anwender versuchen ihre DiskStation neu zu starten. Das Gerät fährt dann eventuell nicht mehr hoch und die blaue LED-Leuchte blinkt kontinuierlich. Diese Problematik hat dabei jedoch keinen Einfluss auf die auf der DiskStation gespeicherten Daten und wird somit keinen Datenverlust zur Folge haben.

Betroffen sind ca. 480 bzw. 120 weltweit ausgelieferter DS1512+ bzw. DS1812+ und 700 lediglich für Asien bestimmte DS212j. Die meisten dieser Geräte wurden bereits zurückgegeben oder sind schon auf dem Weg zu Synology.

[weiter lesen]  

 

LANCOM LCOS 8.6 bietet bis zu 30 Prozent mehr Performance
LANCOM LCOS 8.6 bietet bis zu 30 Prozent mehr Performance

Geschrieben am 14.04.2012 von Mirko Kulpa

LANCOM, Spezialist für Standortvernetzung und Wireless LAN-Infrastrukturen, stellt seinen Kunden ein kostenloses Update für ihre Access Points, WLAN Controller, Router und Gateways zur Verfügung. Das neue LCOS 8.6 sorgt für mehr Benutzerfreundlichkeit, Komfort und Mobilität und für eine bis zu 30-prozentige Performancesteigerung.

Das LANCOM Management System (LCMS) besteht aus den Windows-Programmen LANconfig, LANmonitor und WLANmonitor und dient zur Konfiguration und Überwachung aller LANCOM Router und Wireless LAN Access Points. LCOS und LCMS stehen kostenlos auf der LANCOM Webseite zum Download bereit.

[weiter lesen]  

 

Netgear präsentiert App für das Netzwerk-Monitoring
Netgear präsentiert App für das Netzwerk-Monitoring

Geschrieben am 14.04.2012 von Mirko Kulpa

Netgear stellt ab sofort die neue Netgear Genie Mobile App für Apple iOS sowie Google Android Geräte über den Apple App Store und den Google Play Store kostenlos bereit. Die Netgear Genie Mobile App macht aus iPads, iPhones und Android Smartphones und Tablets eine Fernbedienung für Medien, die ins Heimnetzwerk integriert sind. Mit der Netgear Genie Mobile App lässt sich das Heimnetzwerk über kompatible Router kinderleicht überwachen und verwalten.

Die Netgear Genie Mobile App liefert eine einfache ‚Dashboard’-Übersicht mit einem Zugriff auf Premium-Funktionen der führenden Netgear Wireless Router. Zu den Funktionen zählen beispielsweise der Kinder- und Jugendschutz, Gastzugriffe auf das Heimnetzwerk sowie die Breitband-Traffic-Anzeige. Daneben integriert die App auch eine Karte des Netzwerks, die das heimische Netz grafisch darstellt und es dadurch sehr einfach macht, jedes unerwünschte Geräte, das auf das Netzwerk zugreift, zu identifizieren und zu blockieren.

[weiter lesen]  

 

Neue 8 Port Layer 2 Managed Switches mit PoE von ZyXEL
Neue 8 Port Layer 2 Managed Switches mit PoE von ZyXEL

Geschrieben am 14.04.2012 von Mirko Kulpa

ZyXEL erweitert seine GS2200 Serie von Layer 2 Managed Switches um zwei 8 Port Modelle, die ein hohes Maß an Flexibilität für konvergente Gigabit Netzwerke im SMB-, Enterprise- oder Campus-Bereich liefern. Ab Mai 2012 sind der GS2200-8 und der GS2200-8HP (mit High Power-Power over Ethernet (PoE) zum Preis von 229 respektive 397 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

Der GS2200-8 und der GS2200-8HP verfügen über eine 20 Gbps Switch-Fabric (non blocking) und eine Weiterleitungsrate von 14,9 Millionen Datenpaketen pro Sekunde mit Wirespeed. Der GS2200-8 und die PoE-Version GS2200-8HP werden den wachsenden Bedürfnissen in Unternehmensnetzwerken gerecht, bleiben aber einfach in der Handhabung und bequem in der Verwaltung. Sie bieten sichere Netzwerk-Konnektivität und hohe Ausfallsicherheit sowie eine Vielfalt von Traffic Management und QoS Funktionalitäten; dazu gehören: CoS/QoS, Port Trunking, Rapid Spanning Tree, Port Security und 802.1x Authentifizierung. Ebenfalls verfügen sie über MAC Freeze und Intrusion Lock sowie IEEE 802.1p Hardware Priority Queues und WFQ, WRR und SPQ Queuing Algorithmen.

[weiter lesen]  

 

LaCie bringt skalierbaren Speicher: 5big Network 2
LaCie bringt skalierbaren Speicher: 5big Network 2

Geschrieben am 09.04.2012 von Mirko Kulpa

LaCie gibt bekannt, dass sein professioneller RAID-Server mit fünf Laufwerkschächten jetzt auch als festplattenloses Modell verfügbar ist. Mit der LaCie 5big Network 2, im Design von Neil Poulton, kann der Anwender je nach Wunsch in Bezug auf Speicherkapazität und Datensicherheit flexibel skalieren Dies macht das Modell zu einer zukunftssicheren Investition für Professionals, Einzelunternehmen sowie für kleine Unternehmen.

Mit dem LaCie 5big Network 2-Modell ohne Festplatten können Benutzer ohne Datenverlust von null auf bis zu fünf Festplatten migrieren. Dadurch reduzieren sich die Anschaffungskosten und gleichzeitig verfügt der Kunde über eine Speicherlösung, die auf Zukunftssicherheit ausgelegt ist. Das LaCie 5big Network 2-Modell ohne Festplatte macht den Einsatz flexibel: Festplatten können nach Bedarf eingesetzt werden. Die LaCie 5big Network 2 erstellt automatisch den entsprechenden RAID-Modus. Außerdem wartet das Modell mit den RAID-Modi 5 und 6 auf, die für automatischen Datenschutz auf Hardware-Ebene sorgen. Fällt eine Festplatte aus, tauscht der Anwender diese einfach aus, ohne das Gerät ausschalten zu müssen oder auch nur ein einziges Byte Daten zu verlieren.

[weiter lesen]  

 

PDU-Systeme für die Stromverteilung im Rack
PDU-Systeme für die Stromverteilung im Rack

Geschrieben am 09.04.2012 von Mirko Kulpa

Die neue Generation kompakter PDU-Stromverteilsysteme aus eloxiertem Aluminium-Strangpressprofil ist leicht zu montieren. Beim neuen IT-Rack "TS IT", das Rittal ebenfalls auf der CeBIT vorstellt, erfolgt die Montage werkzeuglos via Snap-In-Technologie. Die PDUs verfügen über die im Rechenzentrum international üblichen Anschlussstecker C13 und C19 Steckplätze, zusätzlich ist auch eine länderspezifische Variante für den englischen Markt verfügbar. Die PDUs sind als einphasige oder dreiphasige Versionen erhältlich und je nach Typ werden Phasenströme von 16 A, 32 A und bei einzelnen Versionen bis 3 x 63 A (z.B. für hochkompakte Bladeserver-Anwendungen) unterstützt. Somit können elektrische Leistungen von mehr als 40 kW über eine Rack-PDU verteilt werden.

Die intelligenten, managebaren PDU-Versionen ermöglichen, je nach Typ, das Energiemanagement je Phase (Einspeisung) oder aber bis hinunter auf Server-Ebene (Einzelenergiemessung je Ausgangssteckplatz). Durch den Einsatz bistabiler Relais (bei schaltbaren Versionen) und einem energieeffizientem OLED-Display mit Stromsparfunktion haben die PDUs einen geringen Eigenverbrauch und somit geringe Betriebskosten.

[weiter lesen]  

 

Sonicwall TZ 215
Sonicwall TZ 215

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Die Anforderungen an Unternehmensnetzwerke steigen kontinuierlich – nicht zuletzt, weil immer mehr Mobilanwender von zuhause oder vom Büro über das Firmennetzwerk auf das Internet zugreifen. Ältere Firewall-Lösungen tun sich hier zunehmend schwer, produktive Arbeitsbedingungen im Netzwerk zu gewährleisten und gleichzeitig mit ständig neuen Sicherheitsbedrohungen Schritt zu halten. Vor die Alternative gestellt, zwischen einer strengen Anwendung von Sicherheitsregeln oder einer möglichst hohen Netzwerk-Performance zu wählen, entscheiden sich viele KMUs für mehr Produktivität und nehmen dafür Abstriche bei der Sicherheit in Kauf.

Um dieses Dilemma zu lösen, hat SonicWALL, führender Anbieter von intelligenten Lösungen für Netzwerk- und Datensicherheit, heute die Einführung der neuen SonicWALL TZ 215 bekannt gegeben, einer sicheren und leistungsstarken Unified Threat Management (UTM-)Firewall, für kleine Betriebe, Einzelhandelsunternehmen und Zweigniederlassungen. Die TZ 215 bietet hoch wirksame Anti-Malware-, Intrusion Prevention- und URL-Filtering-Funktionen sowie eine umfassende Unterstützung mobiler Plattformen für Laptops, Smartphones und Tablet-PCs.

[weiter lesen]  

 

Cisco präsentiert neue app-fähige Linksys Smart Wi-Fi Router
Cisco präsentiert neue app-fähige Linksys Smart Wi-Fi Router

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Cisco präsentiert heute eine neue Linie von app-fähigen Smart Wi-Fi Routern, mit denen Konsumenten die Möglichkeiten ihrer vernetzten Heime heute und morgen voll ausschöpfen können. Die drei neuen Smart Wi-Fi Router bieten hohe Leistungen in drahtlosen Netzen und maximalen Datendurchsatz und unterstützen die nächste Generation der Cisco Connect Software, die Cisco Connect Cloud. Anwender können mit Connect Cloud einfach, jederzeit und überall verfügbar ihre Heimnetzwerke verwalten. Cisco arbeitet außerdem mit namhaften Geräteherstellern zusammen, um Netzwerkprodukte, wie z.B. Fernseher, Spielekonsolen und Haushaltsgeräte zu entwickeln, mit denen neue Userexperience in der Zukunft möglich wird.

[weiter lesen]  

 

Neue Generation FTTO Installations-Switches für Glasfaser-Gebäudevernetzung
Neue Generation FTTO Installations-Switches für Glasfaser-Gebäudevernetzung

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Der deutsche Spezialist für faseroptische Übertragungssysteme, Microsens, stellt die neueste Generation seiner bewährten Gigabit Ethernet Installations-Switches vor und präsentiert damit einen weiteren Meilenstein im Bereich der FTTO-Inhouse-Vernetzung.

Das von Microsens entwickelte Konzept „Fiber To The Office“ (FTTO) verbindet die Vorteile leistungsfähiger Glasfasertechnik mit der Flexibilität von kupferbasierender Twisted-Pair-Verkabelung und trägt so dazu bei, Energie- und Betriebskosten von Büroumgebungen langfristig zu senken. Die Installations-Switches sind innovative Schlüsselelemente dieser hocheffizienten FTTO-Vernetzungen.

[weiter lesen]  

 

VPN Tracker erleichtert den Umstieg für Cisco Mac-Anwender
VPN Tracker erleichtert den Umstieg für Cisco Mac-Anwender

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Cisco-Anwender können jetzt noch einfacher auf VPN Tracker umsteigen. VPN Tracker 6.4 kann Ihre Cisco VPN-Verbindungen einfach importieren. Dadurch wird der Umstieg vom hauseigenen VPN Client erleichtert, den Cisco für Ende Juli 2012 abgekündigt hat.

Die neue Importfunktion erlaubt es Cisco VPN Client-Anwendern ohne zusätzliche Hilfe auf VPN Tracker umzusteigen. Alle drei VPN Tracker Editionen (Professional, Player und Personal) unterstützen den Import von .pcf-Verbindungsdateien mit Authentifizierung über Gruppenpasswort.

[weiter lesen]  

 

Kerio Control 7.3
Kerio Control 7.3

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Kerio Technologies, Hersteller von Internet Messaging-, Collaboration- und Firewall-Lösungen bietet mit der neuesten Version seiner Unified Threat Management (UTM)-Lösung einige benutzerfreundliche Erweiterungen der Administration. Unabhängig von der Wahl der Einsatzmöglichkeit lässt sich Kerio Control 7.3 nun auch vollständig mit dem iPad über eine optimierte Weboberfläche administrieren.

Kerio Control 7.3 ist ideal für Unternehmen mit hohen Ansprüchen an zuverlässige Netzwerksicherheit, Datenverkehrsanalysen und benutzerspezifisches Reporting.

Das Reporting Tool Kerio StaR stellt grafische und statistische Auswertungen der Internetnutzung jetzt regelmäßig verschiedenen Nutzern auch per E-Mail zur Verfügung. Hierbei liefert die Kerio Web Filter Statistik detaillierte Auskünfte darüber, welche Art von Webinhalten aufgerufen wurden. Gesondert dargestellt werden blockierte Inhalte, von denen bekannt ist, dass sie negative Auswirkungen auf die Produktivität und Sicherheit des Netzwerks haben können. Kerio Control 7.3 verfügt über eine transparente Überwachung der ein- und ausgehenden Netzwerkkommunikation mit dem IPS Engine. Die IPS Blacklisten werden nun täglich aktualisiert und ermöglichen Administratoren eine schnellere Reaktion auf rapide wachsende Bedrohungen.

[weiter lesen]  

 

F5‘s VIPRION-Lösungen optimieren die IT-Infrastruktur
F5‘s VIPRION-Lösungen optimieren die IT-Infrastruktur

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

F5 Networks, weltweiter Anbieter von Application Delivery Networking (ADN), stellt heute die neuen VIPRION Lösungen vor. Das F5 Portfolio wird ergänzt durch die neuen Hardware-Angebote, die Service Provider und Unternehmen dabei unterstützen das steigende Arbeitsvolumen zu bewältigen. F5’s Lösungen helfen Organisationen dabei, eine effiziente Skalierung der Infrastruktur bereitzustellen und integrieren nahtlos Sicherheitssysteme ohne an Leistung einzubüßen.

[weiter lesen]  

 

SX-DS-3000WAN - USB Device Server mit High- Speed-WLAN-Unterstützung
SX-DS-3000WAN - USB Device Server mit High- Speed-WLAN-Unterstützung

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Mit dem neuen USB Device Server mit High-Speed-WLAN-Unterstützung SX-DS-3000WAN von Silex Technology gehört das Kabelwirrwarr zuhause oder im Büro der Vergangenheit an: Mobile USB-Geräte wie Drucker, Scanner, Festplatten oder Dongles können flexibel über den USB-Server ins Funknetzwerk eingebunden werden. Unabhängig von ihrem Standort und einer Netzwerkdose lassen sich die Geräte so von mehreren Computerarbeitsplätzen via WLAN ansteuern und bedienen, als wären sie direkt an den jeweiligen Rechner angeschlossen.

Einzige Voraussetzung ist die Installation der entsprechenden, im Lieferumfang enthaltenen Client- Software auf den Computern. Im Gegensatz zum Vorgängermodell (54 Mbit/s) unterstützt der neue Server eine schnelle drahtlose Datenübertragung mit bis zu 300 Mbit/s - damit können erstmals auch große Datenmengen etwa von externen Festplatten oder Dokumentenscannern im drahtlosen Modus transferiert werden.

[weiter lesen]  

 

IDEAL INDUSTRIES NETWORKS stellt NaviTEK II vor
IDEAL INDUSTRIES NETWORKS stellt NaviTEK II vor

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

IDEAL INDUSTRIES NETWORKS bringt mit NaviTEK II einen neuen, modernen Netzwerktester der Kompaktklasse auf den Markt. Für IT-Techniker, Wartungstechniker oder Installateure bietet der leistungsstarke Kabeltester sämtliche Funktionen, die für Netzwerkinstallation, -wartung und Troubleshooting in Campus-, Unternehmens- und Büronetzen sowie Industrial-Ethernetumgebungen erforderlich sind.

Der handliche Verifizierer ist sowohl für aktive und passive Kupferkabel- als auch für Glasfasernetze einsetzbar. NaviTEK II ist derzeit das einzige Prüfgerät, das einzelne Pins und Adernpaare gleichermaßen auf Verbindungsstörungen prüft, Split-Pair-Fehler erkennt und exakt die Entfernung zur Fehlerstelle anzeigt. Dass NaviTEK II eine zukunftssichere Investition ist, zeigt die Unterstützung des IPv6-Protokolls, das in den nächsten Jahren das gegenwärtig noch überwiegend genutzte IPv4 ablösen soll. Selbstverständlich ist, dass auch IPv4 unterstützt wird.

[weiter lesen]  

 

Gigaset bringt DECT-Telefon SL910 mit neuer Software in den Handel
Gigaset bringt DECT-Telefon SL910 mit neuer Software in den Handel

Geschrieben am 05.04.2012 von Mirko Kulpa

Das Gigaset-Spitzenklasse-Telefon SL910 ist mit neuer Software ab sofort im Handel erhältlich. Zu den Produktneuerungen gehört die automatische Bild-Übertragung aus Outlook-Kontakten in das Adressbuch des Mobilteils. Gigaset hat außerdem die Geschwindigkeit in der Bedienung des Full-Touch-Telefons weiter beschleunigt. Auch steht jetzt die SMS-Funktion zur Verfügung.

Die Bedienung des Gigaset SL910 ist dank Full-Touch-Oberfläche intuitiv, die Optik entspricht der von Smartphones der Spitzenklasse wie auch die Haptik mit der soliden und zugleich handschmeichelnden Metalloberfläche. Als Full-Touch-Telefon verfügt das SL910 über einen berührungsempfindlichen Bildschirm, der kontextabhängig Bedienflächen zeigt. Dies können Zifferntasten sein und auch kleine elektronische Helfer im Stil der Apps, wie sie von Smartphones bekannt sind. Mit ihnen lässt sich das Bedienmenü individuell konfigurieren. Die neue Software-Version 03/2012 bietet die Möglichkeit, SMS mit bis zu 612 Zeichen zu versenden und zu empfangen.

[weiter lesen]  

 

ECS4810-12M / L2 Gigabit Ethernet Carrier Grade Switch von Edge-Core
ECS4810-12M / L2 Gigabit Ethernet Carrier Grade Switch von Edge-Core

Geschrieben am 04.04.2012 von Mirko Kulpa

Edge-Core Networks, Anbieter professioneller Netzwerklösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Carrier und Service-Provider gibt heute die Markteinführung des ECS4810-12M bekannt, eines Layer 2 Gigabit Ethernet Switches für Carrier. Das Gerät kombiniert 12 Gigabit Combo Ports (RJ-45/SFP) mit dualer AC/DC-Stromversorgung, lüfterlosem Design und Synchronous-Ethernet-Unterstützung (SyncE). Alle Ports sind an der Vorderseite angeordnet und somit leicht zu erreichen. Zudem unterstützt der ECS4810-12M einen erweiterten Temperaturbereich von 0 Grad bis 60 Grad Celsius für den Einsatz unter extremen Klimabedingungen.

[weiter lesen]  

 

Neuer bintec WLAN Controller überwacht WLAN-Netze aus der Private Cloud
Neuer bintec WLAN Controller überwacht WLAN-Netze aus der Private Cloud

Geschrieben am 04.04.2012 von Mirko Kulpa

Der neue bintec WLAN Controller von Teldat (ehemals Funkwerk Enterprise Communications) bietet eine lückenlose Überwachung im WLAN-Netz und ermöglicht nun auch ein Management aus der Private Cloud. So werden nicht nur lokale Geräte verwaltet - es können auch entfernt angebundene Access Points zentral, effizient und ausfallsicher über VPN betrieben werden. Mit der aktuellen Version erweitert Teldat sein Angebot zur Datensicherheit in unternehmenseigenen Netzwerken - der bintec WLAN Controller überwacht permanent das gesamte WLAN und meldet jeden Ausfall und jedes Sicherheitsrisiko.

[weiter lesen]  

 

TPL-405E - Powerline-Adapter mit vier integrierten Gigabit-Ports
TPL-405E - Powerline-Adapter mit vier integrierten Gigabit-Ports

Geschrieben am 04.04.2012 von Mirko Kulpa

Der neue 4-facher 500 MBit/s Powerline-AV-Adapter mit vier integrierten Gigabit-Ports, TRENDnet TPL-405E, ab jetzt im Handel erhältlich ist.

Neue Mediengeräte wie Internetfernseher, Mediaplayer, vernetzte Videorekorder, Empfänger und Spielekonsolen werden mit einem direkten Netzwerkanschluss ausgeliefert, so dass sie hochauflösende Dateien direkt aus dem Internet herunterladen können. Der 4-fache 500 MBit/s Powerline-AV-Adapter von TRENDnet kann gleichzeitig bis zu vier dieser Geräte über vorhandene Stromkabel mit einem Internetzugang verbinden.

[weiter lesen]  

 

IPv6-Schattennetze monitoren mit PacketShaper von Blue Coat
IPv6-Schattennetze monitoren mit PacketShaper von Blue Coat

Geschrieben am 03.04.2012 von Mirko Kulpa

Blue Coat Systems stellt heute PacketShaper Version 9 vor. Das neue Betriebssystem für die Blue Coat PacketShaper-Appliances ist mit den branchenweit ersten Funktionen für das Monitoring und die Kontrolle von IPv6-Schattennetzen auf Netzwerk-, Anwendungs- und Inhaltsebene ausgestattet. Zudem erhöht die neue Software den Durchsatz von PacketShaper-Appliances auf bis zu 8 GBit/s, um auch die wachsenden Anforderungen an Netzwerke durch Videos und andere große Software-Downloads zu bedienen.

Selbst wenn die meisten Unternehmen ihre internen Netzwerke noch nicht auf IPv6 migriert haben, verfügen viele dieser Firmen bereits über einen IPv6-fähigen Internetzugang. Gleichzeitig arbeiten die Mitarbeiter in diesen Unternehmen mit Computern und mobilen Endgeräten wie Tablets und Smartphones, die IPv6 bereits vollständig unterstützen. Was viele Unternehmen dabei nicht wissen: Über IPv6 sind diese Endgeräte öffentlich adressierbar und arbeiten in vielen Fällen außerhalb der traditionellen Sicherheitskonfigurationen. Daher spricht man hier auch von IPv6-Schattennetzen, die sich innerhalb von klassischen IPv4-Netzwerken bilden.

[weiter lesen]  

 

Press-Fit RJ-45 Steckverbinder von W+P
Press-Fit RJ-45 Steckverbinder von W+P

Geschrieben am 02.04.2012 von Mirko Kulpa

Mit der Serie 652PF präsentieren wir RJ-45 Steckverbinder in Einpresstechnik für das Erstellen von lötfreien Netzwerkverbindungen. Im Vergleich zu SMT-Steckverbindern bieten die Press-Fit Verbinder 10-30 mal bessere FIT-Werte (Failure in Time) bei gleichzeitig entfallenden Kosten für zusätzliches Löten.

[weiter lesen]  

 

Perle führt die IOLAN Terminal Server Firmware v4.3 ein
Perle führt die IOLAN Terminal Server Firmware v4.3 ein

Geschrieben am 01.04.2012 von Mirko Kulpa

Perle Systems, ein weltweiter Anbieter von fortschrittlichen Seriell zu Ethernet-Lösungen und sicheren Device Netzwerk Lösungen, hat die Einführung der Firmware-Version 4.3 für alle IOLAN Terminal Server, Console Server und Device Server bekannt gegeben. Diese neue Firmware bietet MTU-Konfigurationen sowie eine verbesserte Datenprotokollierung und Vmodem-Telefonnummern-Nachschlagetabellen.

Unterbrechungen bei Raw TCP/IP-Sitzungen zwischen einem Seriell zu Ethernet-Adapter und seinem Remote-Gegenstück - wie einer Softwareanwendung oder einem anderen Seriell zu Ethernet-Adapter – führt zu einem Datenverlust oder Problemen mit der Integrität der seriellen Protokolle. Zur Behebung dieses Problems hat Perle eine konfigurierbare Datenprotokollierungsfunktion für Raw TCP-Sitzungen zum IOLAN Terminal Server entwickelt.

[weiter lesen]  

 

Synology stellt RackStations RS812+ und RS812RP+ vor
Synology stellt RackStations RS812+ und RS812RP+ vor

Geschrieben am 01.04.2012 von Mirko Kulpa

Synology gibt die Veröffentlichung der RackStations RS812+ und RS812RP+ bekannt. Die erweiterbaren 4-Bay NAS-Rackserver bieten höchste Leistungsfähigkeit, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit für kleine und mittelständische Unternehmen.

„Synologys RS812+ und RS812RP+ wurden designed, um den Geschäftsbedingungen, welche eine hohe Leistung und eine maximale Systemverfügbarkeit zur Ausführung unternehmenskritischer Anwendungen verlangen, gerecht zu werden,“ sagt Peter Chen, Produktmanager bei Synology Inc. „Die Synologys RS812+ und RS812RP+ gewährleisten dabei, durch eine Reihe von Redundanz- und Verfügbarkeitsfunktionen, einen kontinuierlichen Geschäftsablauf,“ fügt Chen hinzu.

[weiter lesen]  

 

Stackable Smart Switches von Netgear
Stackable Smart Switches von Netgear

Geschrieben am 01.04.2012 von Mirko Kulpa

Die neue Smart Switch Familie umfasst ein 28-Port-Modell (GS728TSB), ein 52-Port-Modell (GS752TSB) sowie jeweils Versionen mit Power-over-Ethernet (GS728TPSB und GS752TPSB). Die Stackable Smart Switches ermöglichen zuverlässige, kosteneffiziente und einfach einzusetzende Netzwerklösungen.

Stackable Smart Switches können einzeln oder zu einem späteren Zeitpunkt skaliert eingesetzt werden. Die Switches können einzeln verwaltet werden, bleiben bei einem Netzwerkausfall aber weiterhin per Failover verfügbar. Sämtliche Netgear Gigabit Ethernet Stackable Smart Switches unterstützen IPv6 und statisches Routing für Zukunftssicherheit und eine optimale Leistungsfähigkeit des Netzwerks. Die Smart Switches integrieren daneben Performance-Funktionen, die üblicherweise nur in teuren Produkten zur Verfügung stehen. Dazu zählen beispielsweise dynamische VLAN-Verteilung, Auto Voice und Auto Video und Uplink-Ports für Fiber-Anbindungen.

[weiter lesen]  

 

WLR-6000 Wireless Gigabit Router 450N X6
WLR-6000 Wireless Gigabit Router 450N X6

Geschrieben am 20.03.2012 von Mirko Kulpa

Sitecom stellt den ersten WLAN Gigabit Router mit Sitecom Cloud Security vor, der den 450N-Standard unterstützt: Das High-End Modell WLR-6000 Wireless Gigabit Router 450N X6 arbeitet nahtlos mit der neuesten Unterhaltungselektronik wie internetfähigen Fernsehern, Spielekonsolen und Smartphones zusammen und ermöglicht ruckelfreies Streaming von Audio- und Videodateien sowie verzögerungsfreies Spielen.

Dank der simultanen Dualband-Funktion unterstützt der Router die gleichzeitige Übertragung von WLAN-Signalen im normalen 2,4-GHz-Band mit Datenraten bis zu 300 Mbit/s sowie Datenraten bis zu 450 Mbit/s im weniger ausgelasteten 5-GHz-Band. Anwender können mit wenigen Handgriffen ein schnelles WLAN für den gemeinsamen Zugriff auf Breitband-Internet, Dateien und Peripheriegeräte einrichten. Sitecom Cloud Security, die einzigartige Sicherheitsfunktion von Sitecom, sorgt dabei dafür, dass alle angeschlossenen Geräte beim Surfen vor Internetkriminalität geschützt sind.

[weiter lesen]  

 

Archivierte Nachrichten und Meldungen

 

Meldungen gruppiert nach: Datum || Kategorie || Hersteller

 

Partnerseiten und Projekte
Root Server erhalten Sie bei Greatnet
netzikon - Ein Netzwerklexikon
VoIP Software
admin-wissen.de - Tutorial und Howto Datenbank
Netzwerke Rosenheim
Antivirus Download
CMS System gesucht? Content Management mit ENID!
Netzwerk Sicherheit

Diskussionen im Forum

Fibre-Channel Adressierung

Demo zu Dragon Ball Z: Battle of Z

Call of Duty: Ghosts ab heute spielen

Fritzbox VPN Settings und das verwendete Verfahren?

Modem-Empfehlung für T-Com ADSL2

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...
Populäre Themen

 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Mister Wong
 
© 2004-2012, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.03.2012