Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Oracle stellt neue Sun x86 Server vor

Oracle stellt neue Sun x86 Server vor

Geschrieben am 15.04.2012 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Serverhardware

Mit seiner neuen Sun x86 Server-Linie bietet Oracle die beste x86 Plattform für Oracle Software und andere Enterprise-Applikationen. Die Oracle Sun x86 Server zeichnen sich durch beispiellose Performance und Zuverlässigkeit für Applikationen und Datenbanken aus. Gleichzeitig bieten sie alle erforderlichen Tools für den Einsatz in der Cloud, einschließlich Betriebssystem, Virtualisierung, Infrastruktur Provisioning und System Management. Für Nutzer von Oracle Premier Support for Systems fallen dafür keine Zusatzkosten an.

Mit Hilfe von Oracle Solaris oder Oracle Linux, Oracle VM und Oracle Enterprise Manager Ops Center tragen die neuen Sun x86 Server mit Intel Xeon E5 Prozessoren dazu bei, die Kosten im Rechenzentrum zu reduzieren, Management und Monitoring zu vereinfachen, und sie bieten höchste Performance und Zuverlässigkeit.

Die Oracle Sun x86 Server haben bereits eine Reihe von Weltrekorden bei Benchmark-Tests aufgestellt und ihre Leistungsfähigkeit für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen bewiesen. Aktuell halten sie neue Weltrekorde bei SPEC CPU2006, SPECjEnterprise2010, sowie Oracle E-Business Suite R12.1.3-Benchmarks.
Gegenüber den Vorgängermodellen liefern die neuen Sun x86 Server eine bis zu 87 Prozent höhere Rechenleistung und sind mit mehr Hauptspeicher und I/O-Bandbreite ausgestattet. Kunden können damit mehr und größere Applikationen gleichzeitig betreiben und Aufgaben schneller erledigen.

Mit Oracle Sun x86 Servern, die auf Oracle Linux oder Oracle Solaris – virtualisiert mit Oracle VM – betrieben werden, lassen sich gegenüber HP Systemen mit VMware und Windows bis zu 50 Prozent niedrigere Gesamtkosten für Anschaffung, Support und laufenden Betrieb erzielen. Sie erreichen einen ROI von bis zu 139 Prozent.
Oracle hat darüber hinaus neue NEBS Level-3 zertifizierte Netra x86 Server vorgestellt. Sie sind für Kommunikations-, Militär- oder andere Applikations-Umgebungen konzipiert, die neben einem kontinuierlichen zuverlässigen Service und langen Systemlebenszyklen auch eine hohe Stabilität erfordern, um harten Umgebungsbedingungen mit uneingeschränkter Systemverfügbarkeit standzuhalten.

Doug Fisher, Corporate Vice President, Software und Services Group der Intel Corporation, erklärt: “Durch die Zusammenarbeit von Oracle und Intel entstehen Lösungen, die sich durch maximale Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit auszeichnen um die ständig wachsenden Anforderungen von Kunden im Rechenzentrum zu erfüllen. Durch umfangreiches Co-Engineering, Tests und Validierung konnte ein ausgezeichnetes Gleichgewicht zwischen Betriebssystem, Virtualisierung, Prozessor, Memory und I/O-Ressourcen realisiert werden. Im Ergebnis bieten die Oracle x86 Server auf Basis des Intel Xeon Prozessors E5-2600 einmalige Möglichkeiten, um große Datenmengen effizient zu verwalten und mehrere Millionen Transaktionen pro Sekunde zu bewerkstelligen.”

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Sun

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Sun Fire, Xeon E5, Cloud

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Themen sind für Blogleser

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015