Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Tutorials

Eigenen Server am DSL-Anschluss mit DynDNS einrichten

Um einen eigenen Server hinter einem DSL-Router ins Internet zu bringen, bedarf es einiger Arbeit. Der folgende Artikel beschreibt das Vorgehen am Beispiel von dyndns.org und dem Router Linksys WRT54G.

DynDNS einrichten

Im Normalfall bekommt das WAN-Interface unseres DSL-Router alle 24 Stunden vom Provider eine neue IP-Adresse. Damit der Router immer unter dem gleichen Hostnamen zu erreichen ist, muss nach einer Adressänderung der Namensserver (DNS) aktualisiert werden. Dieses Verfahren wird oft als dynamisches DNS bezeichnet.

Es gibt viele Anbieter für dynamisches DNS wie dyndns.org, regfish.com und noip.com. Alle erlauben die Aktualisierung der DNS-Einträge per Webinterface oder mit einem speziellen Client. Am komfortabelsten ist natürlich eine automatische Aktualisierung durch den DSL-Router.

Zugang bei dyndns.org anlegen

Auf https://www.dyndns.org/ müssen wir uns zuerst einen Account einrichten. Der Account-Name hat noch nichts mit dem späteren Hostnamen zu tun. dyndns.org sendet uns dann eine Mail mit dem Aktivierungslink. Nach der Aktivierung können wir uns anmelden und unter "Service" den Punkt "Dynamic DNS" auswählen. Dort legen wir einen neuen Host an (Add A Host).

Host hinzufügen

Neuen Host bei dyndns.org anlegen
 

Der Hostname (uridium) und der Domainname (game-host.org) können frei gewählt werden. Als IP-Adresse wird die Adresse eingetragen, von der wir die Seite aufgerufen haben. Innerhalb weniger Minuten, ist nun der Host uridium.game-host.org weltweit unter der IP-Adresse 82.141.55.185 zu erreichen.

Router für dyndns.org konfigurieren

Als nächsten Schritt tragen wir unsere Daten von dyndns.org in den Router ein.

Konfig WRT54G

Linksys WRT54G für dyndns.org einrichten
 

Unter der Auswahl Setup/DDNS wählen wir dyndns.org als DDNS Provider aus. Als User Name wird der Account-Name von dyndns.org eingetragen, dazu das passende Passwort. Der Hostname muss dem bei dyndns.org vergebenen entsprechen. Zusätzlich deaktivieren wir noch die Option "Block Anonymous Internet Requests" unter Security/Firewall. Dadurch antwortet der Router auch auf Pings aus dem Internet.

Konfig WRT54G

Sicherheitseinstellungen
 

Nun können wir ein erstes Ping aus dem Internet auf unseren Hostnamen absetzen. Dafür eignet sich z.B. die Seite http://www.dnsstuff.com.

Ping via dnsstuff

So sollte es aussehen
 

Bis hierher alles funktioniert? Wunderbar! Unser DSL-Router ist nun weltweit unter dem eingerichteten Namen zu erreichen.

Portforwarding einrichten

Jede Applikation die einen Dienst im Netz anbietet, identifiziert sich mit einer sogenannten Portnummer. Zusätzlich zur Portnummer wird noch zwischen den beiden Transportprotokollen UDP und TCP unterschieden. Auch beim Betrieb eines IP-Telefones (VoIP) hinter einem Router, kann es erforderlich sein, den UDP-Port 5060 (SIP) an das Telefon weiterzuleiten

Applikation Protokoll Ports
SMTP TCP 25
HTTP/Webserver TCP 80
SIP (VoIP) UDP 5060
Empire Earth UDP UDP 33334
  TCP 33335, 33336
Counter Strike UDP 27011, 27015

Damit der Serverdienst aus dem Internet zu erreichen ist, muss der entsprechende Port am Router so eingestellt werden, dass er eingehende Verbindungen an den dafür vorgesehenen PC weiterleitet. Am Linksys wird das unter "Application and Gaming" / "Port Range Forwarding" konfiguriert.

Konfig WRT54G

Portforwarding für Empire Earth
 

Nun leitet der Router alle Pakte die für diese Ports aus dem Internet ankommen, an den internen Rechner mit der IP-Adresse 192.168.1.55 weiter. Wenn auf diesem PC der Server läuft, bekommt dieser die Datenpakete und kann sie verarbeiten.

Welche Ports benötigt nun eine Applikation? Oft helfen die Supportseiten des Herstellers weiter. Für viele Spiele von Sierra finden sich die Portnummern unter:

http://support2.vugames.com/vug/answer.aspx?ID=1780

Sicherheit

Wenn man am Router keine Filter konfiguriert, sind die weitergeleiteten Ports natürlich auch für alle ungebetenen Gäste offen. Gerade beim Betrieb eines Mail- oder Webservers sollte der Admin sehr umsichtig vorgehen. Mehr Informationen zu offenen Ports, netstat und nmap gibt es im Tutorial Offene Ports und Anwendungen finden mit netstat.

Fragen zur Einrichtung eines Servers können Sie im Forum Netzwerktechnik diskutieren.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter den folgenden Links:

 
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Mister Wong
 
© 2004-2012, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.03.2012