Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

Geschrieben am 30.05.2012 von Redaktion

Abgelegt unter: Storage

Netgear kündigt heute die neue Unified Storage Produktfamilie Netgear ReadyDATA an. ReadyDATA ist eine Speicherlösung auf Enterprise-Niveau, die deutlich kosteneffizienter und sehr viel einfacher im Einsatz als traditionelle Angebote für Großunternehmen ist. Die neuen Lösungen liefern native Deduplikation, Thin Provisioning (Speicherzuweisung für virtualisierte Umgebungen) und unbegrenzte Snapshots mit Unterstützung für SATA-, SAS- und SSD-Laufwerke. Daneben ist ReadyDATA die erste Lösung ihrer Klasse, die Daten-Replikation als Standardfunktion integriert. ReadyDATA kann bis zu einer Speicherkapazität von 180 Terabyte (TB) skaliert werden und liefert damit dreimal mehr Speicherplatz als das aktuelle ReadyNAS Spitzenmodell.

Die ReadyDATA Plattform bringt erstklassige Speicherfunktionalitäten, die sehr einfach einzusetzen sind. Anwender können in virtualisierten Umgebungen Speicherkapazitäten zuweisen sowie Dateien und Datenbanken replizieren und an anderen Orten bereithalten. Daneben können Daten über unbegrenzte Snapshots zu jedem Zeitpunkt und mit nur wenigen Mausklicks wiederhergestellt werden. Jede ReadyDATA Lösung integriert darüber hinaus die weltweit erste Replikation, die in der Cloud verwaltet wird. Das garantiert ein sicheres und hochverfügbares Disaster Recovery ohne Software, Server oder Netzwerkkonfigurationen.

ReadyDATA Systeme integrieren ein vollständiges Angebot an notwendigen Speicherfunktionen für das Rechenzentrum:

  • Thin Provisioning
  • Komprimierung und Deduplikation von Block (SAN)- und Datei (NAS)-Daten
  • Replikation über 128-bit SSL-Verbindungen für SAN und NAS
  • Unbegrenzte Snapshots für SAN und NAS
  • Skalierbarkeit auf bis zu 60 Laufwerke und einer Gesamtspeicherkapazität von bis zu 180 TB
  • Zwei 10 Gigabit Ethernet-Anschlüsse
  • Gemischte Konfigurationen für SATA-, SAS- und SSD-Laufwerke
  • Direkte Kapazitätserweiterung eliminiert den Aufwand einer RAID-Konfiguration
  • Kompatibilität zu unterschiedlichen Backup-Softwares wie beispielsweise Acronis, CommVault, Quest, StorageCraft, Symantec oder Veeam
  • Unterstützung für Virtual Network Interface für leistungsfähiges Bandbreitenmanagement im Netzwerk
  • Zertifizierungen für virtualisierte Einsätze von VMware, Microsoft und Citrix.

Kleine und mittelständische Unternehmen bevorzugen IT-Lösungen, die modular aufgebaut sind. Diese Lösungen sollen die Funktionalität im Einstiegsbereich bieten, die zu Beginn des Einsatzes benötigt wird, und gleichzeitig eine Flexibilität ermöglichen, um diese Lösungen zukünftigen Anforderungen anzupassen“, erklärt Jim Browning, Vice President von Gartner. „Diese Modularität sichert einen Investitionsschutz und erlaubt es Unternehmen, Investitionen schrittweise, je nach Verfügbarkeit von Zeit, Ressourcen und Budget, zu tätigen. Auf jeden Fall wollen sie ein komplettes Funktionspaket in ihrem Standard-Preismodell. KMUs sind von unerwarteten Zusatzgebühren für wichtige Funktionen, die nach dem erstmaligen Einsatz der Lösung entstehen, frustriert.“

Anwender und Netgear Partner können komplexe Lizenzierung, kostspielige Installationen, sich verteuernde Wartungsverträge sowie abschreckende Preismodelle traditioneller ‚Big IT’-Angebote vermeiden.

„Im Einstiegbereich des Speichermarktes haben wir unsere Marktposition zunehmend gesteigert und sind jetzt laut Gartner der Marktführer“, sagt Jörg Lösche, Regional Director CBU, Central Europe von Netgear. „Mit der ReadyDATA Plattform betreten wir nun ein neues Marktsegment für mittelständische Organisationen und entsprechen den Anforderungen eines Marktes, der von traditionellen Anbietern lange Zeit nicht beachtet wurde.“

ReadyDATA Lösungen von Netgear sind weltweit ab Ende Juni 2012 verfügbar. Netgear ReadyDATA 5200 kommt mit zwölf Laufwerken und zwei Höheneinheiten und Unterstützung für zwei Erweiterungen für Laufwerksanordnungen. ReadyDATA EDA4000 ist ein Disk Array mit vier Höheneinheiten und bis zu 24 zusätzlichen Laufwerken. SATA-, SAS- und SSD-Laufwerke werden separat angeboten.

Weitere Informationen sowie ein technisches Datenblatt stehen auf http://www.netgear.com/readydata zur Verfügung.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Netgear

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Storage, NAS

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Optimierung

Suchamschinenoptimierung

Onpage-Optimierung Website

kostenlose Homepage

Head of Data Center Network mw Deutschland

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015