Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Videoserver D-Link DVS-210-1

Videoserver D-Link DVS-210-1

Geschrieben am 04.05.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Multimedia

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, rundet das Portfolio für die IP-basierte Über­wachung ab und präsentiert erstmalig einen Analog-Digital-Wandler für Videoaufnahmen. Der DVS-210-1 konvertiert die Daten herkömmlicher analoger Überwachungs­systeme in zeitgemäße IP-Video Streams. Er ermöglicht somit die schrittweise Migration bereits bestehender CCTV-Lösungen auf IP-basierte Surveillance Lösungen. Zum Einsatz kommen diese Überwachungslösungen insbesondere in Unternehmen, an Flughäfen oder in Banken.

DVS-210-1 – Die Key Features im Überblick

  • MPEG-4 und Motion JPEG Kompression, Bildrate von bis zu 30 fps (frames per second), simultanes Streamen beider Formate
  • Bidirektionales Audio, 2x externe Video/Audio-Eingänge und 1x ext. Ausgang, 1x RS-485 Anschluss, 1x 10/100 Mbit/s Base-TX Netzwerkanschluss
  • SD-Karten Steckplatz (Standards SD 1.1 und SDHC 2.0) zur direkten Aufnahme
  • Erweiterte Alarm- und Ereignisfunktionalitäten wie integrierter Bewegungs­melder und Privacy Mask
  • Unterstützte Protokolle: u.a. HTTPS Streaming, UPnP Erkennung, Samba
  • Unterstützung von Web Viewing und 3GPP für mobile Überwachung
  • D-ViewCam 3.0 Management Software

Hohe Bandbreiteneffizienz dank dualem Streaming

Für eine optimale Integration in das bestehende Netzwerk ist der neue Hardware Enkodierer DVS-210-1 mit unterschiedlichen Ein- und Ausgängen für Video- und Audiodaten sowie einem 10/100 Mbit/s Netzwerkanschluss zur schnellen und einfachen Installation im LAN oder WAN ausgestattet. Außerdem punktet das Gerät mit dem gleich­zeitigen Streamen von sowohl MPEG-4 als auch M-JPEG Videos. Diese Videokompressionsformate sorgen zum einen für eine optimale Datenintegration und ein hohes Maß an Detailgenauigkeit der Bilder. Zum anderen bereiten sie die konvertierten Informationen in sehr kleinen Dateigrößen auf und eignen sich daher besonders für umfangreiche Aufzeichnungen bzw. den Einsatz in Netzwerken mit eingeschränkter Bandbreitenkapazität. Zusätzlich ermöglicht der DVS-210-1 dank der so genannten Multicast MPEG-4 Funktion mehreren Nutzern das gleichzeitige Abrufen von Streams über eine einzige Multicast IP-Adresse im Netzwerk.

Moderne Alarm- und Ereignisfunktionen

Der D-Link Neuling DVS-210-1 digitalisiert die Aufzeichnungen herkömmlicher analoger Kameras und greift hierbei auf fortschrittliche Alarm- und Ereignis­funktionen zurück. Beispielsweise meldet das Gerät umgehend den Verlust von Videodateien oder die Unterbrechung der Netzwerk­verbindung. Außerdem erlaubt der integrierte Bewegungsmelder das individuelle Festlegen der Aufzeichnungs­bereiche (Privacy Mask) und schützt so bei Bedarf die Privatsphäre – optional können bis zu fünf ‚sensitive‘ Zonen pro Bereich gewählt und durch ein schwarzes Fenster verdeckt werden. Alle Bild- und Videoaufzeichnungen werden durch ein Buffer-System gesichert, das heißt die Daten lassen sich vor oder nach einem Ereignis direkt auf dem integrierten SD-Karten-Slot zwischenspeichern. Zum Sichten der Inhalte genügt ein Blick auf die webbasierte Benutzeroberfläche des DVS-210-1, Anwender müssen also nicht zwangsläufig die SD-Karte aufrufen.

Verfügbarkeit und Preis

Der Analog-Digital-Wandler DVS-210-1 von D-Link ist ab sofort verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 339 Euro bzw. 476 Schweizer Franken; im Lieferumfang enthalten ist die aktuelle D-Link D-ViewCam 3.0 Management Software zur Konfiguration und Überwachung einer oder mehrerer IP-Kameras bzw. Analog-Digital-Wandler.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von D-Link

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Videoserver, Videoüberwachung, Netzwerkkamera

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015