Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Eaton Powermanagement-Software in VMware vCenter Server integriert

Eaton Powermanagement-Software in VMware vCenter Server integriert

Geschrieben am 01.05.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Virtualisierung :: Infrastruktur

Eaton hat als erstes Unternehmen der Branche seine Powermanagement-Software Intelligent Power Manager und die Shutdown-Module in die Server-Virtualisierungs-Plattform vCenter von VMware integriert. Dies reduziert Infrastruktur- und Betriebskosten von Rechenzentren und steigert ihre Produktivität und Reaktionsschnelligkeit. Eaton arbeitet als VMware Technology Alliance Partner gemeinsam mit VMware an der Förderung und dem Vertrieb von Software- und Hardware-Lösungen. Hierzu koordinieren beide Partner Vertrieb, Marketing, Schulungen und technische Leistungen.

„Unsere Intelligent Power Manager Software ist die ideale Lösung für virtuelle Umgebungen. Aufgrund der Fernüberwachungsfunktionalitäten vereinfacht sie das Management, verringert Antwortzeiten und erhöht die Betriebszeit signifikant“, so Frank Repper, Country Manager Germany bei der Eaton Power Quality GmbH. „Wir freuen uns über die sehr produktive Kooperation mit VMware: Unser gemeinsames Ziel ist es, die Energie- und Betriebskosten von Rechenzentren zu senken und ihre Produktivität zu steigern. Zudem wollen wir Anwendern eine Lösung an die Hand geben, mit der sie beides – ihre Stromversorgung und ihre virtuelle Infrastruktur – umfassend verwalten können.“

Rechenzentrumsbetreiber und IT-Administratoren können von der vCenter Server-Konsole über ein virtuelles Netzwerk schnell und einfach alle Stromversorgungskomponenten mithilfe der Powermanagement-Software von Eaton überwachen und verwalten. Dies funktioniert über das Eaton Power Tab und das Event Tab, die den Zeitaufwand zum Öffnen mehrerer Bildschirme für verschiedene Anwendungen eliminieren. Die Eaton Power und Event Tabs ermöglichen einen schnellen und einfachen Zugang von einem Bildschirm aus. Darüber hinaus arbeitet der Intelligent Power Manager bei längeren Stromausfällen direkt mit VMware VMotion zusammen, um virtuelle Maschinen transparent von einem betroffenen zu einem nicht betroffenen Server zu verschieben. Dies fördert die Datenintegrität und stärkt die Ausfallsicherheit.

Der Intelligent Power Manager erlaubt einen konsolidierten Blick auf die wichtigsten Betriebsparameter aller unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV), die sich leicht nach USV-Art, Standort, operativem Status und anderen benutzerdefinierten Faktoren konfigurieren lassen. Dies ist ein entscheidender Vorteil für Rechenzentren und IT-Manager. Mithilfe von farblich gestalteten Ansichten und kundenspezifischen Baumstrukturen können Administratoren erweiterte Funktionen wie automatische Abschaltung von Servern, automatischer Neustart und Systemskonfigurationen zur Ablaufsteuerung von mehreren Geräten an verschiedenen Standorten aktivieren.

Zusätzlich zum schnellen unternehmensweiten Stromversorgungsmanagement können Anwender kritische Informationen wie USV-Status, Eaton ePDU-Produkte, Power over Ethernet Midspans sowie Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren auf dem vCenter-Konsolenschirm einsehen. Auf weitere kritische Daten wie Zustand der USV-Batterien, Laststufen, Akkulaufzeit und andere wichtige Daten kann sofort im vCenter zugegriffen werden.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Eaton

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: USV, vCenter, UPS

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Themen sind für Blogleser

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015