Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netzwerktechnik News :: Archiv 04/2010

[ Aktuelle Meldungen ]
[ Archiv Übersicht ]

Wireless LAN mit CleanAir Technologie von Cisco
Wireless LAN mit  CleanAir Technologie von Cisco

Geschrieben am 30.04.2010 von Mirko Kulpa

Cisco stellt weitere Produkte sowie Netzwerk- und Support-Services für das Borderless Network vor. Nach den Ankündigungen zu Neuerungen im Borderless Network bei Sicherheit, Netzwerkzugang und Netzwerk-Services wird die nächste neue Produktgeneration den Wandel hin zur mobilen Arbeitsumgebung noch einmal beschleunigen. Mit den Borderless Mobility Lösungen von Cisco, inklusive der neuen Aironet 3500 Series Access Points, haben Anwender jederzeit und an jedem Ort Zugriff auf für sie relevante Informationen. In dem Maße, wie sich Arbeitnehmer zu mobilen Mitarbeitern entwickeln, muss die drahtlose Netzwerkinfrastruktur eine ebenso zuverlässige Leistung erbringen, wie die geschäftskritischen Netzwerke vor Ort in den Unternehmen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TerraTec Multimedia Player NOXON M520 mit Full HD
TerraTec Multimedia Player NOXON M520 mit Full HD

Geschrieben am 29.04.2010 von Mirko Kulpa

Media Center oder Streaming Clients werden immer populärer. Denn der Anwender möchte zuhause – meist im Wohnzimmer - auf alle seine Medien und Konserven zugreifen. Dies hat den Multimedia-Hersteller TerraTec Electronic nicht ruhen lassen. Die Nettetaler präsentieren jetzt den neuen NOXON M520. Edles Design und innovative Technologie gehen dabei eine ideale Verbindung ein. Die elegante Schnittstelle ist bequem via intuitiver Fernbedienung zu beherrschen. Der NOXON M520 ist ab April im Handel und kostet 149 Euro (229 CHF).

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Allied Telesis präsentiert AlliedView Enterprise Edition
Allied Telesis präsentiert AlliedView Enterprise Edition

Geschrieben am 29.04.2010 von Mirko Kulpa

Allied Telesis hat seine umfassende Palette von Netzwerk-Managementplattformen mit dem AlliedView Network Management System (NMS) Enterprise Edition erweitert. Die Plattform beinhaltet eine ganze Palette von proaktiven Management-, Diagnose- und Überwachungs-Tools für Unternehmensnetzwerke, mit denen sich die Effizienz maximieren, Servicezeiten minimieren und Betriebskosten reduzieren lassen.

Die AlliedView NMS Enterprise Edition beinhaltet leistungsfähige Management-Tools und unterstützt Unternehmensnetzwerke mit mehreren Diensten. Die Lösung erlaubt die Steuerung Tausender Netzwerkelemente von Allied Telesis über ein zentrales oder abgesetztes Kontrollzentrum, so dass der Aufwand für Konfigurationsänderungen oder Fehlerdiagnose verringert werden kann. Die intuitive, benutzerfreundliche graphische Schnittstelle reduziert zudem den Zeitaufwand für die Verwaltung und Konfiguration großer Netzwerke.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Lenovo bringt leistungsstarken Silent-Server für kleine Unternehmen
Lenovo bringt leistungsstarken Silent-Server für kleine Unternehmen

Geschrieben am 29.04.2010 von Mirko Kulpa

Lenovo stellt einen neuen Server seines ThinkServer Portfolios vor. Der besonders geräuscharme TS200v Tower Server bietet hohe Leistung, erweiterte Managementfunktionen und solide Zuverlässigkeit zu einem Preis auf Desktop-Niveau. Der Silent-Server für Einsteiger ist ab 419 Euro (exkl. MwSt.) erhältlich und eignet sich vor allem für kleine Unternehmen, Unternehmensaußenstellen und Managed Services Provider (MSPs). Insgesamt bietet der ThinkServer TS200v eine zuverlässige Lösung, die leicht einzurichten wie auch zu verwalten ist und dabei energieeffizient arbeitet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Funktionen für den VASCO aXsGUARD Gatekeeper
Neue Funktionen für den VASCO aXsGUARD Gatekeeper

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

VASCO Data Security International Inc., Anbieter von Sicherheits-Lösungen und Spezialist für Authentifizierung, stattet seine Appliance aXsGUARD Gatekeeper nun auch mit PKI- und SSL-VPN-Client-Unterstützung aus.

aXsGUARD Gatekeeper ist eine Komplettlösung für Strong Authentication und Internet-Security. Das praktische Plug-and-Play-Gerät kombiniert Hard- und Software in einem Gehäuse und unterstützt nun auch SSL-VPN-Clients. Diese werden auf dem Anwender-PC installiert und fordern ein Zertifikat und ein Passwort an.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Netgears neue Firewall SRX5308 mit Quad-WAN und VPN
Netgears neue  Firewall SRX5308 mit Quad-WAN und VPN

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

Netgear präsentiert heute das neue Flaggschiff der ProSafe Firewall Produktfamilie. Die Quad WAN Gigabit SSL VPN Firewall SRX5308 bietet einen Datentransfer von über 1 Gbit/s. Unterstützt wird der hohe Datendurchsatz durch eine Hardware-beschleunigte Architektur für die vier Gigabit WAN Anschlüsse. Daneben ermöglicht die SRX5308 Anwendern einen VPN Datenzugriff sowohl über den IPSec (IP Security) Standard als auch ohne Software-Client per SSL (Secure Socket Layers).

Die ProSafe Gigabit Firewall ist eine leistungsfähige Netzwerklösung, die zahlreiche Schutzmöglichkeiten bietet. Zu den Sicherheitsfunktionen zählen Schutz vor Denial-of-Service (DoS)-Attacken, Stateful Packet Inspection (SPI) für die Abwehr vor Hacker-Gefahren, URL Stichwort Filter, Unterstützung von SYSLOG, hardwareseitig konfigurierbare DMZ Ports, E-Mail Reporting, Logging, Benachrichtigungen in Echtzeit sowie VPN Verschlüsselung und Authentifizierung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

D-Link Management-Software für IP-Überwachung
D-Link Management-Software für IP-Überwachung

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, stellt mit D-ViewCam 3.0 eine leistungsstarke Management-Software für IP-Überwachungslösungen vor. Die Windows-basierte Plattform steuert über das Internet bzw. das Intranet gleichzeitig bis zu 32 Kameras im Netzwerk. Zahlreiche Funktionen wie Live Monitoring und Playback tragen dabei zur komfortablen Aufzeichnung und Wiedergabe von Video-, Audio- sowie Eventaufnahmen bei.

Die einfach zu bedienende Software D-ViewCam 3.0 mit deutschsprachiger Benutzeroberfläche ist zu allen D-Link Kameras kompatibel und unterstützt die Anforderungen des zentralen Managements zeitgemäßer Überwachungs­systeme. Sie eignet sich damit sowohl für den Einsatz im privaten Zuhause, in Home Offices als auch in kleinen und mittleren Unternehmen. Das Managementtool ist ab sofort im Lieferumfang jeder IP-Kamera enthalten. Anwender, die bereits eine Überwachungslösung von D-Link verwenden, können die aktuelle D-ViewCam Version kostenfrei bei D-Link downloaden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Extreme Networks zeigt 40-Gigabit-Ethernet-Modul
Extreme Networks zeigt 40-Gigabit-Ethernet-Modul

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

Extreme Networks stellt heute auf der diesjährigen Interop Las Vegas ein neues 40-Gigabit-Ethernet-Modul mit vier Ports für die stapelbaren Switches Summit X650 und Summit X480 vor. Das neue VIM3-40G4X-Modul ermöglicht beispielsweise schnelle Verbindungen zwischen Top-of-Rack-Switches und dem Netzwerk-Core, was Servern mit mehreren virtuellen Maschinen und nativem10-GbE-Anschluss zu Gute kommt. Das neue Modul hilft Kunden zudem dabei, Investitionen in Switching-Hardware zu schützen und bei Bedarf virtualisierte wie nicht-virtualisierte Rechenzentren sanft auf deutlich höhere Geschwindigkeiten zu migrieren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Dezentrale Netzwerküberwachung mit PRTG und Remote Probes
Dezentrale Netzwerküberwachung mit PRTG und Remote Probes

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

IT-Verantwortliche stehen oft vor der Heraus­forderung, mehrere Netzwerke an verschiedenen Standorten überwachen zu müssen, um die Verfügbarkeit von Anwendungen, Geräten sowie ausreichende Band­breite sicherzustellen. Das Überwachen mehrerer, dezentraler Netzwerke unter Einsatz einer Netzwerk-Monitoring Software ist auf Grund unüber­sichtlicher Lizenzmodelle häufig mit erheblichen Zusatzausgaben verbunden. PRTG Network Monitor ist dagegen in der Lage, räumlich verteilte Netz­werke mit einer Installation im Auge zu behalten. Dazu beinhaltet jede PRTG-Lizenz eine Anzahl sogenannter Sonden (Remote Probes).

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Ethernet übers Telefonkabel
Ethernet übers Telefonkabel

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

Der IT- und TK-Spezialist Black Box hat seine xDSL-Modem-Serie mit neuen Features ausgestattet: Ab sofort sind die Etherlink IV-Geräte mit zusätzlichen LAN-Schnittstellen sowie mit vollwertiger 802.1q (VLAN)-Funktion erhältlich. Bei Verwendung von 8 Adern sind damit Geschwindigkeiten von bis zu 60 Mbps über eine Distanz von 2.500 Metern möglich. Für den Kurzstreckenbereich wurde die VDSL2-Serie modernisiert.

Das DSL-Flaggschiffprodukt Etherlink IV steht in einer 2-, 4- oder 8-adrigen Ausführung zur Verfügung. Pro Kupferpaar erreicht das Modem mit integriertem Ethernet-Switch eine Übertragungsrate von 15 Mbps. Damit kann die DSL-Technologie durchaus gegen die Glasfaser bestehen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Apps auf dem Gigaset
Apps auf dem Gigaset

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

Die neuesten Nachrichten, E-Mails, Wettervorhersagen und der aktuelle Auktionsstand einer laufenden eBay-Versteigerung: Diese und viele weitere nützliche Dienste können ab sofort in interaktiver Form auf den Gigaset Telefonen C470/475 IP, S675 IP und S685 IP kostenlos genutzt werden – einfach und bequem, ohne dass ein PC eingeschaltet werden muss.

Die neuen Services sind direkt auf dem Display des Telefons zu sehen und auf dem Webportal www.gigaset.net von Gigaset Communications individuell einstellbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TeamViewer 5.0.8232 ist verfügbar
TeamViewer 5.0.8232 ist verfügbar

Geschrieben am 22.04.2010 von Mirko Kulpa

Die TeamViewer GmbH hat eine neue Version ihrer Fernsteuerungssoftware veröffentlicht. TeamViewer 5.0.8232 bietet Verbesserungen beim Abgreifen des Bildschirminhaltes und diverse Verbesserungen beim Austausch der Zwischenablage zwischen dem lokalen und entfernten Computer. Behoben wurde ein Problem mit der Anzeige von Verbindungen die über den TeamViewer Manager gestartet werden erscheinen in der Taskbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

RJ45-Anschlusstechnik für 10-Gigabit
RJ45-Anschlusstechnik für 10-Gigabit

Geschrieben am 22.04.2010 von Mirko Kulpa

Während der diesjährigen Fachmesse Light+Building in Frankfurt stellt die Dätwyler Cables GmbH – ergänzend zu den bestehenden Systemlösungen der Klassen EA, F und FA – das geschirmte RJ45-Modul Unilan MS-K Plus 1/8 vor. Dieses Modul, das deutlich bessere elektrische Übertragungseigenschaften als sein Vorgänger MS-K aufweist, erfüllt alle mechanischen und elektrischen Anforderungen des neuen Komponentenstandards IEC 60603-7-51 für die Kategorie 6A. Ein GHMT-Zertifikat bestätigt die Einhaltung der anspruchsvollen elektrischen Grenzwerte und der engen Toleranzbereiche für die international genormte Kategorie 6A. Somit können jetzt auch Permanent-Link-Messungen der Klasse EA mit einem genormten RJ45-Messstecker der Kategorie 6A durchgeführt werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ALLNET FW8888 Appliance als TK-Anlage
ALLNET FW8888 Appliance als TK-Anlage

Geschrieben am 21.04.2010 von Mirko Kulpa

Zusammen mit 3CX, Hersteller innovativer Software für IP-Telefonanlagen bringt der Germeringer ITK-Hersteller und Distributor eine extrem leistungsfähige und flexible Kommunikations-Appliance auf den Markt.

Als Basis dient die Green-IT Server-Plattform der multifunktionalen ALLNET FW8888 Appliance, die neben einem extrem geringen Stromverbrauch auch durch Performance und zahlreiche Schnittstellen überzeugt. Das Gerät basiert auf einem leistungsfähigen Intel Atom Prozessor mit einer Rechenleistung von 1,6 GHz, und ist standardmäßig mit 2GB Arbeitsspeicher, sowie einer 250GB Festplatte ausgestattet. Ausreichend Netzwerk- und USB-Anschlüsse, sowie ein PCIe Erweiterungsschacht und die Möglichkeit Daten auf einer CF-Karte zu speichern runden die umfangreichen Hardware-Features der IP-Telefonanlage ab und erlauben den Einsatz nach individuellen Kundenwünschen

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

XNV - Neue Managementlösung für dynamische Virtualisierung
XNV - Neue Managementlösung für dynamische Virtualisierung

Geschrieben am 19.04.2010 von Mirko Kulpa

Extreme Networks stellt heute unter dem Namen XNV eine Reihe leistungsstarker Softwaremodule für seine Switches mit dem modularen Betriebssystem ExtremeXOS sowie für die Netzwerkmanagement-Suite EPICenter vor. XNV ist die erste Managementlösung für Rechenzentren, die die dynamische Verwaltung von Virtualisierung in Netzwerken ermöglicht. Dazu bringt XNV das VM-Lifecycle-Management zum Netzwerk und erhöht so Effizienz im Betrieb sowie die Sicherheit.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Firmware für den FRITZ!WLAN Repeater N/G
Neue Firmware für den FRITZ!WLAN Repeater N/G

Geschrieben am 15.04.2010 von Mirko Kulpa

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM hat die Firmware 68.04.82 für den FRITZ!WLAN Repeater N/G. Mit dem Update wurde die Internetradio-Funktion integriert sowie die WLAN-Stabilität und WPS-Interoperabilität verbessert. Die WLAN-Benutzeroberfläche überarbeitet des Wireless Repeaters haben die Entwickler ebenfalls überarbeitet. Die Firmware 68.04.82 bietet noch eine Reihe weiterer Verbesserungen:

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Hochverfügbarkeitslösung x10sure Integrated Storage
Hochverfügbarkeitslösung x10sure Integrated Storage

Geschrieben am 15.04.2010 von Mirko Kulpa

Fujitsu präsentiert mit x10sure IS (Integrated Storage) eine zuverlässige und kostengünstige Hochverfügbarkeitslösung für Microsoft Windows Server 2008. Sie benötigt kein zusätzliches externes Speichersystem und bietet erhebliche Einsparpotenziale. x10sure IS ergänzt die x10sure-Produktlinie von Fujitsu und richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, die auf der Suche nach einem erschwinglichen und einfach zu handhabenden Systemschutz sind.

Die vereinfachte IS-Version von x10sure ist ideal für kleine Unternehmen und Unternehmen mit Filialen oder Verkaufsstellen, die einzelne Windows Server betreiben.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TeamViewer jetzt auch unter Linux
TeamViewer jetzt auch unter Linux

Geschrieben am 15.04.2010 von Mirko Kulpa

Die Fernwartungslösung TeamViewer kann jetzt auch unter Linux genutzt werden. Die TeamViewer GmbH stellt ab sofort eine Betaversion von TeamViewer 5 für Red Hat, Fedora, Suse, Mandriva, debian und Ubuntu zur Verfügung. Damit sind jetzt systemübergreifende Verbindungen zwischen Windows, Mac OS X, iPhone, iPod Touch und Linux Systemen möglich. Allerdings bietet die Linux-Version noch nicht alle Möglichkeiten der bekannten Windows-Variante.

TeamViewer ist für die private Nutzung kostenlos. Für die kommerzielle Nutzung sind entsprechende Lizenzen erhältlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Schäfer IT-Systems stellt neues Rack-Management-System vor
Schäfer IT-Systems stellt neues Rack-Management-System vor

Geschrieben am 14.04.2010 von Mirko Kulpa

Bei Schäfer IT-Systems ist ab sofort ein neues, netzwerkfähiges Rack-Management-System (RMS) erhältlich, mit dem sich in Netzwerk- und Serverschränken – zum Beispiel den Uniqle und SP Racks – alle sicherheitsrelevanten Umgebungseinflüsse wie auch alle Zugriffe überwachen lassen. Das stabile Linux-basierte System bietet bereits in der Standard-Version 26 digitale und analoge Anschlüsse für eine breite Palette an Sensoren, Schaltern und Zusatzmodulen. Das RMS ist über SNMP (Simple Network Management Protocol) bedien- und konfigurierbar und durch seine MIB (Management Information Base) in alle gängigen Netzwerk-Management-Plattformen integrierbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Rittal Data Center Container macht autarke Rechenzentren möglich
Rittal Data Center Container macht  autarke Rechenzentren möglich

Geschrieben am 14.04.2010 von Mirko Kulpa

Mit der Kombination aus Rittal Data Center Container und den Blockheizkraftwerken der Schwesterfirma Würz hat Rittal als erstes Unternehmen ein völlig autarkes Rechenzentrum im Portfolio. Die Anlage wird umweltfreundlich über Pflanzenöl mit Strom versorgt, verfügt über eine energieeffiziente Klimatisierungslösung, die Sommer wie Winter konstante Temperaturen herstellt. Alternativ zum Pflanzenöl lassen sich Anlagen konfigurieren, die mit fossilen Kraftstoffen wie Erdgas oder Heizöl betrieben werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue IBM Power 7 Blades
Neue IBM Power 7 Blades

Geschrieben am 14.04.2010 von Mirko Kulpa

IBM hat neue Server, Services und Software vorgestellt, um den steigenden Kosten und der wachsenden Komplexität im Betrieb moderner Rechenzentren entgegenzuwirken. Die neuen Angebote unterstützen Kunden dabei, die Vorteile aus dem dreijährigen IBM Investment in Höhe von 3 Milliarden US-Dollar in Power7-Systeme zu ziehen, die insbesondere für neue Workloads wie leistungsfähige Real-time-Business-Analytics-Anwendungen geschaffen worden sind.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Versatel erweitert sein Angebot für Geschäftskunden
Versatel erweitert sein Angebot  für Geschäftskunden

Geschrieben am 14.04.2010 von Mirko Kulpa

Mit einer umfassenden Erweiterung des Produktportofolios schafft der Telekommunikationsanbieter Versatel individuell skalierbare Lösungsmöglichkeiten moderner Sprach- und Datenkommunikation. Mit VT ngn [ adaptive ] bietet das Unternehmen ein Produkt für Geschäftskunden mit dem Bedarf einer skalierbaren und großen Anzahl von Sprachkanälen auf IP-Basis. Zusätzlich erweitert Versatel die Bandbreitenmodelle der Produktlinie VT ethernet [ line ]. Das bedeutet für Geschäftskunden künftig noch mehr Auswahl an Bandbreitenprofilen für die optimale Vernetzung seiner Standorte.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Gigaset DX600A ISDN
Gigaset DX600A ISDN

Geschrieben am 13.04.2010 von Mirko Kulpa

Gigaset Communications präsentiert mit dem Gigaset DX600A ISDN neue Möglichkeiten der ISDN-Telefonie. In elegantem Design und mit innovativer Ausstattung erfüllt das Tischtelefon perfekt die wachsenden Ansprüche von Selbständigen, Heimarbeitern und Privatnutzern. Ein besonders guter Überblick dank großem Farbdisplay, eine professionelle Kontaktverwaltung, drei konfigurierbare Anrufbeantworter sowie umfangreiche Schnittstellen von Bluetooth über DECT, einem Ethernet-Port für den Anschluss an PCs und einem a/b-Anschluss für ein Faxgerät zeichnen das hochwertige ISDN-Telefon aus. Die DX600 ISDN kann als eigenständige Telefonanlage oder an einem Router beziehungsweise einer Telefonanlage betrieben werden und bietet als erstes Gigaset-ISDN-Telefon auch die Nutzung von Online-Services, beispielsweise einem Online-Telefonbuch an.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Firewall SonicWALL NSA 2400MX
Firewall SonicWALL NSA 2400MX

Geschrieben am 13.04.2010 von Mirko Kulpa

SonicWALL, Anbieter von Sicherheitslösungen für Netzwerkinfrastrukturen, kündigt heute die SonicWALL NSA 2400MX, die neueste Network Security Appliance in der Produktlinie für Unified Threat Management, an. Die NSA 2400MX bietet zwei zusätzliche Modulsteckplätze für Erweiterungen. Dies ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen ihre Anschlussdichte für Switching-Ports bei Bedarf zu erhöhen. Das modulare Konzept bietet nicht nur höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit, es minimiert gleichzeitig die Komplexität und die Kosten. Unternehmen können sich vor externen wie internen Bedrohungen dynamisch und dauerhaft schützen und gleichzeitig ihre Hardware konsolidieren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Transparenter Proxy mit den LiSS Security Systemen
Transparenter Proxy mit den LiSS Security Systemen

Geschrieben am 13.04.2010 von Mirko Kulpa

Das aktuelle Firmware-Release für LiSS Security Systeme ermöglicht es ab sofort, Internetkommunikation auf Viren und unerwünschte Inhalte zu untersuchen, ohne dass dafür Webbrowsereinstellungen geändert werden müssen.

Das jeweilige LiSS-System arbeitet als zentrales Internetgateway in der Kommunikation zwischen Browser und Webserver. Stellt ein Client eine Anfrage an den Webserver, wird diese vom Gateway abgefangen und automatisch über den Proxy gelenkt, ohne dass der Nutzer dies wahrnimmt. Die Kommunikation kann mit Hilfe dieses Verfahrens vom Gateway zielgerichtet auf unerwünschte Inhalte und Schadsoftware geprüft werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

IENet PRO-Kabeltester von IDEAL
IENet PRO-Kabeltester von IDEAL

Geschrieben am 13.04.2010 von Mirko Kulpa

IENet PRO-Kabeltester heißt der jüngste Neuzugang der IDEAL INDUSTRIES NETWORKS DIVISION. Der IENet PRO (IE steht für Industrial Ethernet) ist ein einfach zu bedienendes aber mit vielfältigen Funktionen ausgestattetes Testgerät, das speziell für den Einsatz an Industrie- und Produktionsanlagen entwickelt wurde. Mit dem praktischen IENet PRO lässt sich die korrekte Verdrahtung von 2- und 4-paarigen Industrial Ethernet-Verkabelungen schnell gemäß dem PROFINET-Industriestandard überprüfen. M12- und RJ-45-Anschlüsse sichern die Kompatibilität zu nahezu allen Industrial Ethernet-Verkabelungen wie Signalleitungen oder Datennetzwerke.

Das umfangreiche Funktionsspektrum bietet unter anderem Verkabelungsprüfungen an Sprach-, 2- und 4-paarigen Daten- und Koax-Leitungen, sowie Längenmessung, Ermittlung von Kurzschlüssen und Verdrahtungsfehlern, Split Pair oder Verpolungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

WAN Emulator Netropy von Apposite
WAN Emulator Netropy von Apposite

Geschrieben am 12.04.2010 von Mirko Kulpa

Apposite Technologies und Digital Hands geben die Verfügbarkeit der Netropy Produktfamilie bekannt. Die hochpräzise Netropy Emulation Engine simuliert komplexe WAN-Infrastrukturen, um kritische Enterprise Applikationen vergleichbar zu machen (Stichwort Benchmarking), zu optimieren und Fehler aufzuspüren. Sie stellt fundierte Informationen bezüglich der Leistungsfähigkeit von Anwendungen, Infrastrukturinvestitionen und Netzwerkoptimierung zu Verfügung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ZyWALL USG-Firewall-Serie mit neuer Firmware ZLD 2.20
ZyWALL USG-Firewall-Serie mit neuer Firmware ZLD 2.20

Geschrieben am 12.04.2010 von Mirko Kulpa

Netzwerkspezialist ZyXEL hat die neue Firmware-Version ZLD 2.20 für die ZyWALL USG-Firewall-Serie vorgestellt. Die neue Firmware wartet mit mehr als 90 erweiterten Features, wie eine neue Nutzeroberfläche und einen End-Point-Security-Check auf und steht allen Nutzern der ZyWALL USG Modelle 100/200/300/1000 und 2000 ab sofort kostenlos zur Verfügung. ZyXEL bleibt damit der Tradition treu, auch umfangreiche Firmware-Verbesserungen und -Updates gratis an die Anwender weiterzugeben.

Die ZyWALL USG-Serie bietet als Deep-Packet-Inspection-Sicherheitslösung kleinen und großen Unternehmen hohe und umfassende Sicherheit. Sie beinhaltet eine Stateful-Packet-Inspection (SPI)-Firewall, Anti-Virus, Intrusion-Detection-und-Prevention (IDP), Content-Filter, Anti-Spam und VPN (IPSec/SSL/L2TP) in einem Gerät. Dank der mehrschichtigen Sicherheit werden Kunden- und Firmeninformationen, geistiges Eigentum und kritische Daten vor Angriffen von innen und außen auf das Netzwerk umfassend geschützt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ALLNET Narrowband Powerline Lösungen
ALLNET Narrowband Powerline Lösungen

Geschrieben am 09.04.2010 von Mirko Kulpa

Der Germeringer ITK-Hersteller und Distributor ALLNET stellt zur light+building in Frankfurt eine ganze Serie neuer Narrowband Powerline Adapter für den Einsatz im Niedrigfrequenzbereich vor. Die ALLNET Powerline Lösung nutzt gemäß des DIN EN50065 Standards den Frequenzbereich des Stromnetzes um 125 kHz (CENELEC C-Band) und kann somit auch parallel zu herkömmlichen Powerline-Adaptern zur Datenübertragung genutzt werden.

Die ALLNET Narrowband Powerline Geräte benutzen das Stromnetz zur Übertragung von Schaltbefehlen, so müssen keine zusätzlichen Steuerleitungen oder Netzwerkkabel verlegt werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

iSCSI-Storage von D-Link
iSCSI-Storage von D-Link

Geschrieben am 09.04.2010 von Mirko Kulpa

D-Link tritt in den professionellen Storage Area Network (SAN) Markt ein und verstärkt somit seine konsequente Ausrichtung auf das B2B-Geschäft. Für kleine und mittlere Unternehmen bietet der Netzwerkexperte ab April erste hochskalierbare und funktionsreiche Gigabit Ethernet iSCSI-Storage Produkte. Dazu gehören die Geräte DSN-1100-10 und DSN-2100-10 mit jeweils vier Gigabit Ethernet (GbE) Ports, das DSN-3200-10 mit acht GbE Anschlüssen sowie das DSN-3400-10 mit einem 10-GbE-Port.

Für Mitte des Jahres sind mit der DNS-5000-Reihe weitere Geräte für das High-End geplant. Ziel ist es, Unternehmen einfach zu installierende, zeitgemäße Komplettlösungen im Bereich IP-Storage zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis und verbunden mit einer hohen Servicequalität bereitzustellen. Zu diesem Zweck hat D-Link unter anderem eine Technologiepartnerschaft mit VMware geknüpft. Das Storageprodukt DSN-3200-10 ist bereits VMware Ready zertifiziert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Citrix Apps machen iPad fit für Business-Einsatz
Citrix Apps machen iPad fit für Business-Einsatz

Geschrieben am 08.04.2010 von Mirko Kulpa

Citrix Systems, Anbieter von Virtualisierungs-, Netzwerk- und Software-as-a-Service(SaaS)-Technologien, bietet jetzt zwei neue Applikationen für das Apple iPad. Diese unterstützen vor allem einen professionellen Einsatz des Gerätes. Die beiden Apps Citrix Receiver und Citrix GoToMeeting sind ab sofort kostenlos im App Store erhältlich.

Mit der Citrix Receiver App haben Besitzer des neuen Apple-Tablets ihr virtuelles Büro immer dabei. Die Software bietet beispielsweise sicheren Zugang zu allen gewohnten Windows Business-Anwendungen sowie -Dokumenten. Die zweite Citrix Applikation Citrix GoToMeeting macht das iPad auch für virtuelle Meetings und Präsentationen nutzbar. Sie ermöglicht eine sowohl bequeme als auch visuell ansprechende Form der Online-Zusammenarbeit.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LOGINventory 5.1 ist auf Deutsch verfügbar
LOGINventory 5.1 ist auf Deutsch verfügbar

Geschrieben am 08.04.2010 von Mirko Kulpa

Neben der Verfügbarkeit auf Deutsch bietet LOGINventory v5.1 einen rundum erneuerten Programmteil zur Asset-Erfassung: Das neue LOGINquiry zeigt in den meisten Fällen eine stark verbesserte Performance. Seit Erstveröffentlichung von Version 5 fanden zudem viele Detailverbesserungen statt. Das Update auf v5.1 ist für alle bisherigen LOGINventory 5 Nutzer kostenlos.

Nachdem LOGINventory5 bislang nur auf Englisch verfügbar war, stehen Features wie das Lizenzmanagement, hierarchische Abfragen für granulare Analysen und Zugriffsregelungt jetzt auch Anwendern im deutschsprachigen zur Auswahl.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Allnet ALL0484WMP
Allnet ALL0484WMP

Geschrieben am 08.04.2010 von Mirko Kulpa

Der Germeringer ITK-Hersteller und Distributor ALLNET erweitert mit dem neuen ALL0484WMP sein umfangreiches Portfolio an aktiven Netzwerkgeräten. Der neue 24 Port 10/100Mbit Switch im 19 Zoll Format glänzt mit voller Power over Ethernet IEEE802.3af (PoE) Funktionalität auf allen Ports. So können angeschlossene Geräte direkt über das Netzwerkkabel gleichzeitig mit Daten und der individuell benötigen Betriebsspannung mit einer Leistung von bis zu 15,4 Watt pro Port versorgt werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ServerView von Fujitsu
ServerView von Fujitsu

Geschrieben am 07.04.2010 von Mirko Kulpa

Fujitsu bietet seinen Kunden ab sofort die kostenlose Software ServerView Resource Coordinator VE Preview (RCVE Preview) an. Die Einstiegsversion der bewährten Server Management Software RCVE unterstützt Kunden dabei, physische und virtuelle Server in PRIMERGY Blade-Umgebungen zu verwalten.

Immer mehr Firmen setzen auf die Virtualisierung in dynamischen Infrastrukturen, um die maximale Leistung aus ihrer IT-Umgebung herauszuholen. Das Management der Blade Server, auf denen oft mehrere hundert virtuelle Maschinen laufen, wird jedoch immer komplizierter.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wireshark 1.2.7 ist da
Wireshark 1.2.7 ist da

Geschrieben am 07.04.2010 von Mirko Kulpa

Das Entwicklerteam hat die Version 1.2.7 des Analyzers Wireshark veröffentlicht. Die neue Version beseitigt Fehler im Handling der Protokolle SNMPv3, RTP und Profinet. Einige Fehler im GUI wurden auch behoben. Wireshark kann in der aktuellen Version auch wieder unter Windows 2000 installiert werden.

Ein Fehler im Reporting des Kommandozeilentools tshark wurde ebenfalls gefixt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

devolo präsentiert Powerline-Lösungen für Energieversorger und Elektrohandwerk
devolo präsentiert Powerline-Lösungen für Energieversorger und Elektrohandwerk

Geschrieben am 07.04.2010 von Mirko Kulpa

Die Aachener devolo AG präsentiert seine dLAN-Innovationen auf der Frankfurter "Weltleitmesse für Architektur und Technik" Light & Building 2010. Auf seinem Stand C56 in Halle 9 präsentiert das Unternehmen eine Powerline-basierte AMR-Lösung als hoch innovativen Ansatz zur Fernauslesung von Strom-, Gas- und Wasserzählern. Für das Elektrohandwerk zeigt devolo seine neuen dLAN-Produkte für den gewerblichen Einsatz. Besonders interessant ist das dLAN TV Sat 1300-HD: Mit dieser neuen Sat-TV-Komplettlösung wird statt einem Antennenkabel die hausinterne Stromleitung zur Übertragung von HD-Satellitenfernsehen genutzt. devolo präsentiert seine dLAN-Lösungen auf der Frankfurter Light & Building. Die ‚Weltleitmesse für Architektur und Technik’ findet vom 11. bis zum 16. April auf dem Frankfurter Messegelände statt und war bereits in den vergangenen Jahren erfolgreiche Präsentationsfläche für die devolo-Powerline-Produkte im gewerblichen Einsatz.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neues VoIP-GSM Gateway von Teles
Neues VoIP-GSM Gateway von Teles

Geschrieben am 07.04.2010 von Mirko Kulpa

Die TELES AG erweitert ihr Portfolio an GSM- und VoIP-Gateways um das VoIP-GSM Gateway TELES VoIPBOX GSM. Das Gerät verbindet Telekommunikationsanlagen unmittelbar mit Mobilfunk- und Internettelefonie-Netzen (VoIP). Hierzu verfügt es über zwei oder vier GSM- und acht VoIP-Kanäle sowie bis zu zwei ISDN- oder vier Analog-Ports. Durch direkte Verbindungen in die GSM- und VoIP-Netze reduziert die VoIPBOX GSM Verbindungskosten erheblich, insbesondere bei Mobilfunk und internationalen Gesprächen. Gleichzeitig bildet das Gerät einen wichtigen Bestandteil von Fixed Mobile Convergence (FMC) und Unified Communicatios (UC) Konzepten. TELES richtet sich mit dem Gerät an kleine und mittlere Unternehmen sowie Nutzer in Home Offices. Die VoIPBOX GSM ist ab sofort im Fachhandel verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Cisco WAP4410N Wireless-N Access Point
Cisco WAP4410N Wireless-N Access Point

Geschrieben am 07.04.2010 von Mirko Kulpa

Auf dem Standard IEEE 802.11n basieren eine Reihe von Wireless-N-Produkten, die Cisco innerhalb seiner Small Business Series anbietet. Die Produkte sind speziell für das Umfeld von Kleinunternehmen ausgelegt.

Der Wireless-N Access Point WAP4410N bietet hervorragende, über Wireless-G hinausgehende, Reichweiten und Datendurchsätze sowie starke Sicherheitsfunktionen. Durch MIMO-Technologie werden Büros praktisch ohne Empfangslücken komplett abgedeckt.

Der WAP4410N kann als Repeater oder Bridge in einem WDS (Wireless Distribution System) eingesetzt werden, um die Reichweite nochmals zu vergrößern.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

QNAP stellt sein TS-559 Pro Turbo NAS vor
QNAP stellt sein TS-559 Pro Turbo NAS vor

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

QNAP erweitert sein Angebot an Netzwerkfestplatten um einen neuen NAS-Server. Der TS-559 Pro kann fünf SATA-Festplatten im Netzwerk zur Verfügung stellen. Das Gehäuse ermöglicht die Montage vpn 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten. Mit fünf Platten a 2 TB stehen dem Anwender 10 TB brutto zur Verfügung. Die Festplatten können im laufenden Betrieb ausgetauscht werden.

Die Daten können mittels 256-Bit-AES-Verschlüsselung vor unbefugtem Zugriff gesichert werden. Angetrieben wird die Netzwerkfestplatte von einer Intel Atom D-510 Dual-Core mit 1,66 GHz.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Thecus Technology veröffentlicht den NAS-Server N7700+
Thecus Technology veröffentlicht den NAS-Server N7700+

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

Das NAS mit sieben Einschüben entwickelt sich unter Anwendern, die sowohl enorme Speicherkapazität als auch atemberaubende Leistung benötigen, zur ersten Wahl bei Desktop-NAS-Geräten. Thecus Technology freut sich, heute den N7700+, einen Speicherserver mit sieben Einschüben vorstellen zu können; dieser beinhaltet alle Funktionen des N7700, setzt diesem durch einen PCIe-x8-Steckplatz, der 10 Gb-Ethernet-Karten aufnehmen kann, jedoch noch einen drauf.

Das N7700+ übertrifft seinen Vorgänger durch einen internen PCIe-x8-Steckplatz. Verglichen mit dem x1-Steckplatz im N7700 bietet der PCIe-Steckplatz des N7700+ eine bis zu achtmal größere Bandbreite, weswegen er sich ideal zur Aufnahme von 10 Gb-Ethernet-Karten eignet. Mit einer dieser Karten ist das N7700+ vollständig mit den neuesten 10 Gb-Netzwerken kompatibel und liefert auch den anspruchsvollsten Benutzern beispiellose Datenübertragungsgeschwindigkeiten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Thecus stellt den Rackmount-NAS-Server N8800+ vor
Thecus stellt den Rackmount-NAS-Server N8800+ vor

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

Thecus Technology hat den U2-Rachmount-Speicherserver N8800 angekündigt. Durch den enormen Speicherplatz, die hohe Geschwindigkeit und einen internen PCIe-x8-Steckplatz, der mit hochmodernen 10 Gb-Ethernet-Karten kompatibel ist, stellt das N8800+ die ideale Netzwerkspeicherlösung für innovative Unternehmen dar.

Beim N8800+ ist „Leistung“ das Zauberwort. Im Inneren des N8800+ befindet sich ein interner PCIe-x8-Steckplatz, der das bis zu Achtfache der Bandbreite des PCIe-x1-Steckplatzes im N8800 bietet. Durch diesen Steckplatz kann das N8800+ die neuesten 10 Gb-Ethernet-Karten aufnehmen; dies ermöglicht Unternehmen die Aufrüstung ihrer Netzwerke zur Erzielung 10 Gbit/s und damit maximaler Datenübertragungsraten und blitzschnellen Datenverkehrs.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

IPFire 2.5 Core 37
IPFire 2.5  Core 37

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

Die Entwickler haben IPFire 2.5 Core 37 veröffentlicht. IPFire ist eine Linux-Distribution zum Aufbau von Routern und Firewalls. Die folgenden Neuerungen sind in Core 37 enthalten:

  • Update von openssl auf 0.9.8n
  • Update von apache auf 2.2.15
  • Update von madwifi
  • Update von lm_sensors
  • identd lookup für squid aktiviert
  • Pakfire pingtest vewendet wieder icmp
  • Bugfix: disk (media/hardware) Graphen unter xen
  • Bugfix: Temperatursensoren von einigen Atom Boards
  • Bugfix: mISDN-hfcusb Treiber (reportl1down and bchannel endpoint)
  • Bugfix: urlfilter verschwendete Speicher
  • Der ssh port kann von 222 auf den Standardport 22 gestellt werden
  • Atom support für P4-clockmod
  • ET131x ethernet driver

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Drobo FS - Netzwerkfestplatte von Data Robotics
Drobo FS - Netzwerkfestplatte von Data Robotics

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

Die neue Netzwerkfestplatte Drobo FS von Data Robotics bietet Platz für fünf SATA-Festplatten. Der NAS-Server wird über einen Gigabit-Port mit dem Netzwerk verbunden. Drobo FS spricht die Protokolle CIFS/SMB und AFP. Damit ist die Nutzung unter aktuellen Betriebsystemen wie Windows 7, Apple Mac OS X und Linux problemlos möglich. Eine Reihe von LEDs zeigen den Status der einzelnen Festplatten und den Füllstand des Drobo FS an.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Iperf 2.0.5 verfügbar
Iperf 2.0.5 verfügbar

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

Iperf ist ein Tool zur Messung der Leistungsfähigkeit von IP-Netzwerken. Für die Messungen stehen die Protokolle UDP und TCP zur Auswahl. Bei UDP können neben der Bandbreite auch Jitter und Packet Loss gemessen werden.

In der aktuellen Version 2.0.5 haben die Entwickler einen Patch zur Reduzierung der CPU-Belastung umgestzt. Weiterhin wurde die Ausgabe einiger Einheiten verbessert und einige Schreibfehler beseitigt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Thecus Battery Backup Module
Thecus Battery Backup Module

Geschrieben am 06.04.2010 von Mirko Kulpa

Thecus hat ein Battery Backup Module für seine Netzwerkfestplatte N4200 vorgestellt. Das kleine Modul enthält einen Li-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 1 Ah. Mit dem Battery Backup Module kann die Netzwerkfestplatte im Falle eines Stromausfalls kontrolliert alle Daten auf die Festplatten schreiben. Die Integrität des RAID-Verbundes wird bei einem Ausfall der Versorgungsspannung nicht mehr gefährdet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Siemon erweitert sein Z-MAX Produktangebot mit Kategorie 6 UTP-System
Siemon erweitert sein Z-MAX Produktangebot mit Kategorie 6 UTP-System

Geschrieben am 05.04.2010 von Mirko Kulpa

Siemon hat seine Z-MAX End-to-End Netzwerk-Verkabelungssysteme durch eine neue ungeschirmte (UTP) Version der Kategorie 6 ergänzt. Auf der Basis von Siemons 10 Gigabit fähiger Z-MAX 6A Plattform bietet das neue Kategorie 6 UTP-System außergewöhnlich hohe Leistungsreserven und dazu eine unschlagbar kurze Zeit zum Auflegen von nur 60 Sekunden.

Analog zum Z-MAX 6A System kommt beim Kategorie 6 Z-MAX System das gleiche effiziente Auflegeverfahren zur Anwendung. Mit dem zum Patent angemeldeten Z-TOOL von Siemon lassen sich Anschlussbuchsen einschließlich Kabelvorbereitung in nicht einmal einer Minute anschlagen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Astaro ASG Version 8 Public Beta
Astaro ASG Version 8 Public Beta

Geschrieben am 02.04.2010 von Mirko Kulpa

Nach 18 Monaten Entwicklungszeit startet Astaro jetzt die öffentliche Beta-Phase für Astaro Security Gateway Version 8. Die wichtigsten Neuerungen sind ein neuer Kernel, 64-Bit-Unterstützung und die Einführung von IPv6. Der Installer und WebAdmin wurden ebenfalls überarbeitet. In der Version 8 wurde VPN Remote Access Reporting eingeführt.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Dell kündigt vier neue PowerEdge-Rack- und Blade-Server an
Dell kündigt vier neue PowerEdge-Rack- und Blade-Server an

Geschrieben am 01.04.2010 von Mirko Kulpa

Vier speziell für die Server-Konsolidierung und -Virtualisierung konzipierte Rack- und Blade-Server der PowerEdge-Reihe bringt Dell neu auf den Markt. Die robusten und mit aktueller Intel- und AMD-Technologie ausgestatteten IT-Plattformen sind die idealen Lösungen für unternehmenskritische Daten auf File-, E-Mail- oder Datenbank-Servern.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Fujitsu PRIMERGY RX600 S5 und PRIMERGY BX960 S1
Fujitsu PRIMERGY RX600 S5 und PRIMERGY BX960 S1

Geschrieben am 01.04.2010 von Mirko Kulpa

Fujitsu hat seine neuen High-End-Modelle der Vier-Sockel PRIMERGY-Server-Reihe vorgestellt, die mit einer Kombination aus bislang unerreichter Performance, hoher Systemdichte und der bewährten Effizienz der x86 Standard-Server aufwarten. Die neueste Generation der PRIMERGY x86 Vier-Sockel-Modelle liefert die nötige Leistungsstärke, Skalierbarkeit und Belastbarkeit, um auch den Anforderungen einer RISC-Architektur gerecht zu werden – und das zu einem signifikant niedrigeren Preis als vergleichbare Server. Die neuen PRIMERGY RX600 S5 und PRIMERGY BX960 S1 x86 Server eignen sich insbesondere für geschäftskritische Anwendungen sowie für Systemkonsolidierungen im großen Umfang und sind ab Mai verfügbar.

„Wir sehen heute einen zunehmenden Trend in Richtung der x86-Technologie”, sagt Jens-Peter Seick, Senior Vice-President x86 Server Product Unit bei Fujitsu Technology Solutions. „Unsere neuen PRIMERGY-Modelle setzen auf der Erkenntnis auf, dass x86-Server heute bereits die erste Wahl für Aufgaben sind, die früher nur UNIX-Maschinen vorbehalten waren.”

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Linksys E-Serie Router von Cisco
Neue Linksys E-Serie Router von Cisco

Geschrieben am 01.04.2010 von Mirko Kulpa

Cisco hat eine neue Serie von Wireless Routern seiner SOHO- und KMU-Marke LinkSys vorgestellt. Die neue E-Serie besteht aus vier WLAN-Routern und einem WLAN-USB-Adapter. Die Geräte im Detail:

Linksys E1000 Wireless-N Router

  • Wireless N mit 300 MBit/s
  • 4 LAN-Ports 10/100

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015