Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

D-Link Management-Software für IP-Überwachung

D-Link Management-Software für IP-Überwachung

Geschrieben am 27.04.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Multimedia

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, stellt mit D-ViewCam 3.0 eine leistungsstarke Management-Software für IP-Überwachungslösungen vor. Die Windows-basierte Plattform steuert über das Internet bzw. das Intranet gleichzeitig bis zu 32 Kameras im Netzwerk. Zahlreiche Funktionen wie Live Monitoring und Playback tragen dabei zur komfortablen Aufzeichnung und Wiedergabe von Video-, Audio- sowie Eventaufnahmen bei.

Die einfach zu bedienende Software D-ViewCam 3.0 mit deutschsprachiger Benutzeroberfläche ist zu allen D-Link Kameras kompatibel und unterstützt die Anforderungen des zentralen Managements zeitgemäßer Überwachungs­systeme. Sie eignet sich damit sowohl für den Einsatz im privaten Zuhause, in Home Offices als auch in kleinen und mittleren Unternehmen. Das Managementtool ist ab sofort im Lieferumfang jeder IP-Kamera enthalten. Anwender, die bereits eine Überwachungslösung von D-Link verwenden, können die aktuelle D-ViewCam Version kostenfrei bei D-Link downloaden.

Die Management-Software D-ViewCam 3.0 ist zum Einen in der Lage mehrere Kameras gleichzeitig von zentraler Stelle aus zu verwalten. Zum Anderen gibt sie Video- und Audioaufnahmen wieder, die bei Bedarf exportiert werden können (AVI- oder ASF-Videoformat). Das intelligente Tool erfüllt somit alle Anforde­rungen an moderne IP-Surveillance Überwachungs­lösungen. Insgesamt konfiguriert D-ViewCam 3.0 bis zu 32 IP-Kameras parallel und steuert bzw. überwacht deren Audio- und Videodaten sowie Steuersignale auf nur einem Monitor und von einem beliebigen zentralen Ort aus. Die digitalen Daten – etwa Videos oder Einzelbilder – werden über eine Netzwerkschnittstelle direkt in die Darstellungs­software einge­speist und aufgezeichnet. Am PC oder Notebook lassen sie sich dann nahezu in Echtzeit wiedergeben und mit bis zu 32-facher Geschwindigkeit analysieren.

Neben der zentralen Struktur und dem geringen Administrations­aufwand bietet D-View 3.0 für den Anwender weitere konkrete Vorteile. So kann er beispiels­weise wählen, ob die Kameras gezielt zu festgesetzten Zeiten oder für eine unbestimmte Dauer aufnehmen. Zusätzliche Funktionalitäten wie voreingestellte Kamera­positionen (Auto Patrol) oder optischer Zoom erleichtern hierbei die optimale Aufzeichnung. Darüber hinaus können neben der Exportmöglichkeit für Videos auch Standbilder oder einzelne Moment­aufnahmen aus den Aufzeichnungen gefiltert werden. Alle ereignisgesteuerten Aufnahmen lassen sich auf einem dedizierten Netzwerkspeicher bzw. einem FTP Server oder auf einer PC-Festplatte speichern. Einen möglichen Daten­verlust verhindern die umfangreichen Backup-Funktionen – selbst für Log-Dateien. Sie erlauben beispiels­weise an jedem zum Windows-Betriebssystem kompatiblem PC das Aufrufen einer Playback-Konsole und deren Bespielen mit sämtlichen Backup-Aufzeichnungen. Die leistungsstarke D-Link Software zeichnet sich durch eine benutzerfreundliche Oberfläche in deutscher Sprache aus, die intuitiv bedient werden kann.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von D-Link

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: D-Link, IP-Camera, IP-Kamera, Kameraüberwachung, Videoüberwachung

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015