Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Hochverfügbarkeitslösung x10sure Integrated Storage

Hochverfügbarkeitslösung x10sure Integrated Storage

Geschrieben am 15.04.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Serverhardware

Fujitsu präsentiert mit x10sure IS (Integrated Storage) eine zuverlässige und kostengünstige Hochverfügbarkeitslösung für Microsoft Windows Server 2008. Sie benötigt kein zusätzliches externes Speichersystem und bietet erhebliche Einsparpotenziale. x10sure IS ergänzt die x10sure-Produktlinie von Fujitsu und richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, die auf der Suche nach einem erschwinglichen und einfach zu handhabenden Systemschutz sind.

Die vereinfachte IS-Version von x10sure ist ideal für kleine Unternehmen und Unternehmen mit Filialen oder Verkaufsstellen, die einzelne Windows Server betreiben.

Diese profitieren von den Vorteilen einer Microsoft-basierten Servervirtualisierung zu deutlich niedrigeren Preisen: Beim Einsatz von x10sure können KMU verglichen mit dem Kauf und der Installation von Einzelkomponenten für eine Cluster-Lösung zusätzlich Kosten von bis zu 50 Prozent einsparen. Darüber hinaus optimiert x10sure IS den Einsatz der IT-Ressourcen.

x10sure IS bietet eine virtualisierte Server-Plattform für Geschäftsanwendungen, die auf ausgewählten PRIMERGY x86 Servern von Fujitsu laufen. Bei Systemausfällen stellt x10sure IS die Anwendungen automatisch wieder her und bietet so umfassenden Ausfallschutz. Das x10sure-Modell schützt bestehende Ressourcen. Sollte ein Anwendungsserver ausfallen, gewährleistet ein einziges Ersatzsystem die Verfügbarkeit sämtlicher Produktivserver und stellt alle Anwendungen und Services innerhalb von Minuten wieder her. Gleichzeitig können neue angeschaffte Systeme einfach integriert werden und somit ihren Mehrwert für das Unternehmen in kürzester Zeit erzielen.

Je stärker sich die Virtualisierung auf dem Vormarsch befindet, desto mehr setzen Unternehmen auf die Vorteile von dynamischen Infrastrukturen, die sich automatisch den aktuellen Anforderungen anpassen. Allerdings kann Virtualisierung unter bestimmten Umständen zu erhöhten Kosten und einem Mehr an Komplexität bei der Systemverwaltung führen – wenn dem nicht gezielt gegengesteuert wird.

Mit x10sure IS greift Fujitsu diese Notwendigkeit auf: Die Basis-Konfiguration umfasst zwei PRIMERGY x86 Server mit internem Speicher auf Festplatte, dem sogenannten Application Node (AN) und dem Control Node (CN). Diese lassen sich mittels zwei speziell angefertigter CDs einfach installieren und einrichten. Dabei werden alle Daten des Produktivsystems über eine schnelle iSCSI-Anbindung auf den Control Node repliziert. Darüber hinaus überwacht die x10sure Software permanent den Application Node und alle virtuellen Maschinen. Bei Ausfall des Application Nodes (AN), übernimmt der CN die Rolle des Produktivsystems und startet über einen Failover-Prozess die Anwendungen, beziehungsweise die virtuellen Maschinen vom gespiegelten Festplattenspeicher.

Die erste Ausführung des neuen x10sure IS basiert auf den neuen PRIMERGY TX150 S7-Zwei-Sockel-Servern mit 2- und 4-Kern Intel Xeon 3400 Ein-Sockel-Prozessoren. Damit ist dieser flexible Server die optimale Grundlage für eine kosteneffiziente Konfiguration und kann außerdem als zuverlässiger Datenbankserver genutzt werden. Darüber hinaus verfügt der PRIMERGY TX150 S7 über Kapazitäten zur Speichererweiterung – eine ideale Voraussetzung für virtualisierte Umgebungen.

x10sure IS ist ab sofort über Fujitsu erhältlich. Der Einstiegspreis liegt bei 2.500€ zuzüglich Mehrwertsteuer, Wartung und Service.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Fujitsu

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Server, HA, x10sure

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015