Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Siemon erweitert sein Z-MAX Produktangebot mit Kategorie 6 UTP-System

Siemon erweitert sein Z-MAX Produktangebot mit Kategorie 6 UTP-System

Geschrieben am 05.04.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Infrastruktur

Siemon hat seine Z-MAX End-to-End Netzwerk-Verkabelungssysteme durch eine neue ungeschirmte (UTP) Version der Kategorie 6 ergänzt. Auf der Basis von Siemons 10 Gigabit fähiger Z-MAX 6A Plattform bietet das neue Kategorie 6 UTP-System außergewöhnlich hohe Leistungsreserven und dazu eine unschlagbar kurze Zeit zum Auflegen von nur 60 Sekunden.

Analog zum Z-MAX 6A System kommt beim Kategorie 6 Z-MAX System das gleiche effiziente Auflegeverfahren zur Anwendung. Mit dem zum Patent angemeldeten Z-TOOL von Siemon lassen sich Anschlussbuchsen einschließlich Kabelvorbereitung in nicht einmal einer Minute anschlagen.

"Das Feedback zum Z-MAX 6A System und unserem neuen Auflegeverfahren war einfach überwältigend. Angesichts des vorhandenen großen Bedarfs und der Nachfragen nach einer Kategorie 6 Version von Z-MAX haben wir uns entschlossen das neue System auf den Markt zu bringen", äußert Peter Breuer, Regional Director Central EMEA bei Siemon. "Wir richten uns nach dem Wunsch unserer Kunden", so Breuer. "Für die Kategorie 6 ist noch ein entsprechender Markt vorhanden. Das System ist eine logische Erweiterung von Siemon's Bahn brechender MAX Produktlinie."

Neben dem Z-TOOL findet auch das zum Patent angemeldete lineare Z-MAX 6A Auflegemodul für die neue Kategorie 6 Z-MAX Anschlussbuchse Einsatz. Dieses Modul ermöglicht es die Drähte beim Anschlagen in ihrer normalen geradlinigen Ausrichtung zu belassen ohne die Adernpaare aufzukreuzen. Die Beibehaltung der optimalen Paargeometrie sichert eine durchgängig hohe Übertragungsleistung. Zudem wird eine wesentliche Quelle für Rauschen ausgeschaltet, wie sie in den gängigen RJ-45 Buchsen vorhanden ist.

Siemon verwendet nur Premium 6 UTP-Kabel. In Kombination mit dem besonderen Design der Z-MAX 6 Buchse wird eine besonders große Kategorie 6 Leistungsreserve erreicht. Durch den erhöhten Rauschwiderstand und durch ihre schlanke Bauform ist die Anschlussbuchse besonders für Patchbereiche mit extrem hoher Packungsdichte geeignet,

Die modularen Z-MAX 6 Patchfelder gibt es mit bis zu 48 Ports in nur 1 HE. Erhältlich sind die Z-MAX 6 Patchfelder in gerader oder abgewinkelter Konfiguration als Quick-Snap Panel, Z-MAX 6 Patchfeldbuchsen und vorkonfektionierte Trunkkabelsätze rasten bequem und schnell in das Patchfeld ein. Damit beschleunigt sich die Erstinstallation um ein Vielfaches und ebenso alle nachfolgenden Steckungen (MAC). Patchfelder mit 48 Ports in 1 HE, das Z-MAX 6 Quick-Snap Design und die Verwendbarkeit vorkonfektionierter, gebündelter Kabel zusammen bieten ein Höchstmaß an Flexibilität, Zeitersparnis und Packungsdichte in der Infrastruktur der einsatzkritischen Rechenzentren.

Zur weiteren Erhöhung der Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit werden alle Z-MAX Buchsen für den Arbeitsbereich in hybrider gerader/abgewinkelter Bauform angeboten. Stecker lassen sich nach Bedarf gerade oder schräg in dieselbe Anschlussbuchse einsetzen. Die neuen, noch auffälligeren gedruckten Icons gibt es als komplettes farbkodiertes Beschriftungssystem.

Zu einem End-to-End Z-MAX 6 UTP Channel gehören auch Siemon's Kategorie 6 MC Patchkabel und die modularen BladePatch Patchkabel für hohe besonders Portdichte. Z-MAX 6 Hybridbuchsen passen in alle modularen Patchfelder und Zentralplatten der MAX Serie von Siemon.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Siemon

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Verkabelung, Kat6, Cat6, RJ45, UTP

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015