Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netzwerktechnik News :: Archiv 01/2009

[ Aktuelle Meldungen ]
[ Archiv Übersicht ]

Neue Baugruppen für die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate
Neue Baugruppen für die Multi-Service-Zugangsplattform MileGate

Geschrieben am 29.01.2009 von Mirko Kulpa

Die neuen Baugruppen der Multi-Service-Zugangsplattform MileGate von KEYMILE stehen ab jetzt allen Kunden zur Verfügung. Die CESoP-Gateway-Karte ermöglicht den Transport von traditionellen TDM-Diensten über Ethernet. Mit der zweiten Neuerung, einer SHDSL-EFM-Line-Card, sind Netzbetreiber in der Lage, durchgängig von ihrer Zentrale über die SHDSL-Übertragungsstrecke bis zum Endkunden das Ethernet-Protokoll zu nutzen.

KEYMILE, ein führender Hersteller von Datenübertragungssystemen der nächsten Generation, erweitert kontinuierlich die Multi-Service-Funktionen seiner Next-Generation-Zugangsplattform MileGate. Eine Gateway-Karte bietet integrierte CESoP-Funktionalitäten (CESoP = Circuit Emulation Services over Packet) und verbindet paketorientierte Netze mit traditionellen TDM-Diensten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Cacti Version 0.8.7c verfügbar
Cacti Version 0.8.7c verfügbar

Geschrieben am 28.01.2009 von Mirko Kulpa

Die Entwickler haben die Version 0.8.7c des Monitoring Tools Cacti veröffentlicht. Mit Cacti kann die Auslastung von Netzwerkports aufgezeichnet und grafisch dargestellt werden. Die Daten werden von Cacti in einer Round-Robin-Database gespeichert.

In der aktuellen Version gibt es einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, Unterstützung für RRDtool 1.3 sowie ein bessere Anpassung an LDAP. Es wurde eine neue Methode zur Überwachung der Verfügbarkeit eines Hosts eingeführt (Ping or SNMP).

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

GL PacketCheck Ethernet Tester
GL PacketCheck Ethernet Tester

Geschrieben am 28.01.2009 von Mirko Kulpa

GL Communications hat die Testsoftware PacketCheck vorgestellt. Mit PacketCheck lassen sich Netzwerkverbindungen auf den Layer 2,3 und 4 testen. PacketCheck wird dazu auf zwei Stationen im Netzwerk installiert. Zwischen den beiden Endpunkten erzeugt die Software dann Ethernet-, IP- oder UDP-Traffic. Die Datenrate und Framegröße lässt sich frei wählen.

PacketCheck führt einen Bit-Error-Rate-Test (BERT) durch und liefert detailierte Statistiken.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ARGUS 145 plus
ARGUS 145 plus

Geschrieben am 27.01.2009 von Mirko Kulpa

Neu zur CeBIT 2009 präsentiert die intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH einen komfortablen Allroundtester mit Farbdisplay, der Messroutinen an sämtlichen aktuellen Telekom-Schnittstellen durchführt, ohne dass ein Wechsel von Modulen nötig ist. So ist er der einzige Handheldtester, der die Schnittstellen VDSL2 (alle Profile), ADSL (Annex A, B) sowie auf Wunsch SHDSL (2-, 4-, 8-Draht mit Unterstützung von SHDSL.bis und EFM), Ethernet, ISDN S0/Uk0 und sogar Analog in einem einzigen Gerät integriert.

Neben seinen Funktionen als analoger Prüfhörer und als vollwertiger ISDN-Tester bietet er die Möglichkeit, über alle xDSL-Schnittstellen und über Ethernet VoIP zu testen. Er simuliert nicht nur das Endgerät, sondern hält auch ausführliche Statistikfunktionen bereit und bewertet die Sprachqualität nach verschiedenen bewährten Verfahren, z. B. nach dem MOS-Verfahren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Cisco Lösungen für kleine Unternehmen
Neue Cisco Lösungen für kleine Unternehmen

Geschrieben am 27.01.2009 von Mirko Kulpa

Cisco hat eine Reihe neuer Produkte für den Mittelstand vorgestellt:

  • Cisco Spam und Virus Blocker: eine unkompliziert nutzbare Sicherheits-Appliance, die das Unternehmensnetzwerk schützt. Geschäftskritische Daten werden vor Virusangriffen und bösartigen E-Mail-Attacken gesichert, Spam wird abgewehrt.
  • Cisco NSS2000 und NSS3000 Network Storage Systeme: bezahlbare Desktop Network Attached Storage(NAS) Geräte. Schützen wertvolle Unternehmensdaten und ermöglichen es den Mitarbeitern, mühelos Informationen zu teilen.
  • Cisco Smart Business Communications System (SBCS) Version 1.4: ein vollständiges Collaborations- und Kommunikationssystem, das Niederlassungen, Mitarbeiter und Kunden von jedem Ort aus jederzeit verbindet. Das erste kabellose Desktop Internet Protocol (IP) Telefon mit Bluetooth.

Mit den Neuheiten setzt Cisco seine im November 2008 angekündigte, 100-Millionen US-Dollar Strategieinitiative um. Das Unternehmen entwickelt spezifische Produkte, Services und Supportleistungen für kleine Unternehmen und hat die Cisco Small Business Technology Group (SBTG) ins Leben gerufen. Die SBTG fokussiert sich auf sechs Kernprioritäten für kleine Unternehmen, um ihre Anforderungen zu erfüllen und ihnen Wachstum zu ermöglichen. Im Mittelpunkt stehen: Sicherheit, Konnektivität, Produktivität, Fernzugriff sowie Interaktion und optimale Unterstützung der Kunden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ProSecure STM-Produktlinie von Netgear
ProSecure STM-Produktlinie von Netgear

Geschrieben am 27.01.2009 von Mirko Kulpa

Netzwerkspezialist Netgear präsentiert heute seine neue Security Threat Management (STM)-Produktlinie. Mit den neuen Sicherheitslösungen macht Netgear kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Leistungs- und Sicherheitsniveau zugänglich, das üblicherweise ausschließlich Großunternehmen vorbehalten ist. Die STM-Produktserie, die vor E-Mail- und Internet-Gefahren schützt, ist speziell auf Unternehmensanforderungen zugeschnitten und wird über Vertriebspartner von Netgear erhältlich sein. Die neue Produktfamilie wird erstmals unter der Produktmarke ProSecure™ geführt. Die Netgear STM-Serie kombiniert bestmögliche Sicherheitsfunktionen mit der zum Patent angemeldeten Stream Scanning Technologie. Dabei sind die neuen Lösungen sowohl kostengünstig als auch sehr einfach einzusetzen.

Die ProSecure STM-Produktlinie von Netgear besteht aus drei Plattformen, die sich hinsichtlich Performance unterscheiden. Damit kann Anforderungen von Unternehmen mit bis zu 600 simultanen Nutzern entsprochen werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Buffalo TeraStation Duo und TeraStation III
Buffalo TeraStation Duo und TeraStation III

Geschrieben am 26.01.2009 von Mirko Kulpa

Buffalo ergänzt seine TeraStation-Familie um neue Modelle. Die TeraStation Duo ist das neue Einstiegsmodell. Das Gehäuse bietet Platz für zwei SATA-Festplatten. Über zwei Gigabit Ports stellt die TeraStation Duo die Verbindung zum Netzwerk her.

Die TeraStation III kann bis zu vier SATA-Festplatten aufnehmen. Auch hier stehen zwei Gigabit Ethernet Interface zur Verfügung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Hygrolion 150 WLAN - Industrie-Terminal mit IP65 Schutz
Hygrolion 150 WLAN - Industrie-Terminal mit IP65 Schutz

Geschrieben am 26.01.2009 von Mirko Kulpa

Die Firma ICO GmbH aus Diez an der Lahn erweitert mit dem "Hygrolion 150 WLAN" seine Produktreihe der Industrie-Terminals um ein weiteres flexibel einsetzbares Modell mit 15" TFT-Touchscreen.

Das robuste und lüfterlose System mit WLAN-Anbindung ist rundum IP65 geschützt und somit optimal für den Einsatz unter erhöhter Staub- und Feuchtigkeitseinwirkung geeignet. Neben dem 15" TFT mit resistivem Touchdisplay ist der Hygrolion mit einem AMD LX-800 Prozessor mit 500 MHz sowie 512MB RAM und einer 40GB Festplatte ausgestattet. Auf Grund seines Aluminiumgehäuses ist der Hygrolion leicht zu reinigen und selbst unter rauen Industriebedingungen noch komfortabel zu bedienen – auch mit Handschuhen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Beta des Netzwerkscanners Nmap
Neue Beta des Netzwerkscanners Nmap

Geschrieben am 26.01.2009 von Mirko Kulpa

Die aktuelle Beta-Version des Netzwerkscanners Nmap wartet mit einigen interessanten Neuerungen auf.

  • Mit Ncat gehört jetzt eine Neuimplementierung des bekanntes Tools Netcat zum Umfang von Nmap. Ncat unterstützt SSL, IPv6, TCP- und UDP- Connection Redirection und Connection Brokering.
  • Das neue Tool Ndiff vergleicht den Output von zwei Nmap-Durchläufen. Es zeigt Unterschiede bei den gefundenen Hosts und offenen Ports an. Veränderungen im Netzwerk können mit Ndiff leicht dokumentiert werden. Zenmap greift jetzt ebenfalls auf Ndiff zurück.
  • Der Guide Nmap Network Scanning liefert eine detaillierte Beschreibung der Funktionen und Arbeitsweisen von Nmap.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Silex KD-2000 bindet All-in-One Drucker von Kodak ins Netzwerk ein
Silex KD-2000 bindet All-in-One Drucker von Kodak ins Netzwerk ein

Geschrieben am 25.01.2009 von Mirko Kulpa

Der neue USB-Geräteserver KD-2000 von Silex Technology Europe bindet ab sofort die Kodak All-in-One Drucker EasyShare 5500, EasyShare 5300, ESP 5 und ESP 3 in bestehende Netzwerke ein. Kompatibel mit den Betriebssystemen von Windows und Macintosh, wird aus den Kodak Druckern eine Netzwerkressource, auf die alle Teilnehmer zugreifen können.

Bei Privatanwendern, ebenso wie in Klein- und Heimbüros sind beim Drucken, Scannen, Speichern und Faxen wirtschaftliche und flexible Komplettlösungen gefragt. Zusammen mit dem USB-Geräteserver KD-2000 können Anwender nun über ein kabelgebundenes Ethernet-Netzwerk Ihren Kodak All-in-One Drucker nutzen, als seinen die Geräte lokal angeschlossen. Drucker, Scanner oder andere USB-Geräte werden innerhalb des Netzwerkes von einem oder mehreren Computern aus angewählt, gestartet und kontrolliert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Vorkonfektionierte Kupfer-Trunkkabel von Siemon
Vorkonfektionierte Kupfer-Trunkkabel von Siemon

Geschrieben am 24.01.2009 von Mirko Kulpa

Siemon, Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen, hat die Produktlinie seiner vorkonfektionierten Kupfer-Trunkkabel durch eine werkseitig armierte Version als Verbindungskabel erweitert. Erhältlich sind diese armierten Links für alle drei 10GBASE-T Systemlösungen von Siemon, einschließlich 10G 6AT F/UTP, 10G 6A UTP und Cat. 7A TERA.

Es gibt sie in der Ausführung mit ein oder sechs Einzelkabeln in Längen bis 20 m. Als Steckverbinder hat Siemon MAX Anschlussbuchsen und MC Stecker verwendet. Die Kabelsätze vereinfachen und beschleunigen den Kabelanschluss in Cross-Connect Applikationen um ein Vielfaches. Zudem bieten die Kabelsätze eine durchgängig hohe Leistung, problemlose Installation und ein ansprechendes Design.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

ZyXEL UTM Appliances ZyWALL USG 100 und 200 mit eigener AV-Software
ZyXEL  UTM Appliances ZyWALL USG 100 und 200 mit eigener AV-Software

Geschrieben am 24.01.2009 von Mirko Kulpa

Ab Februar bietet ZyXEL eine eigene Anti-Viren-Lösung für die UTM Appliances ZyWALL USG 100 und 200 an. Die neue für beide ICSA-zertifizierte ZyWALL Modelle verfügbare AV-Lösung beinhaltet 15.000 AV-Signaturen. Weiterhin bleibt das bisherige Kaspersky AV Angebot für die ZyWALLs als Alternative bestehen. Wer lieber Kaspersky AV mit 3200 Signaturen einsetzt, kann dies weiterhin tun. Damit bietet ZyXEL die Wahl zwischen der bewährten Antiviren-Lösung von Kaspersky und der ZyXEL eigenen AV-Lösung. Der neue Überprüfungsmechanismus von ZyXEL AV trumpft trotz der höheren Anzahl an Signaturen mit hoher Performanz auf.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TRENDnet TEG-S50G und TEG-S80G
TRENDnet TEG-S50G und TEG-S80G

Geschrieben am 23.01.2009 von Mirko Kulpa

TRENDnet hat die Gigabit Switche TEG-S50G und TEG-S80G vorgestellt. Die Geräte sind in einem stabilen Metallgehäuse untergebracht und verfügen über fünf bzw. acht Gigabit Ports. Die Switche reduzieren den Stromverbrauch, wenn einzelne Ports nicht genutzt werden. Die Sendeleistung wird von den Switchen an die Kabellänge angepasst.

Der TEG-S50G unterstützt den Transport von Jumbo Frames mit bis zu 12 KB. Beim TEG-S80G sind es 9 KB. Beide Geräte arbeiten als Store-and-Forward-Switch mit Wirespeed.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neues Lizenzmodell für packetalarm UTM-Familie
Neues Lizenzmodell für packetalarm UTM-Familie

Geschrieben am 23.01.2009 von Mirko Kulpa

Die Funkwerk Enterprise Communications GmbH (FEC), ein Unternehmen der Funkwerk AG, hat das Lizenzmodell für ihre packetalarm UTM(Unified-Threat-Management)-Produktfamilie überarbeitet. Nutzer lizenzieren künftig nur noch die laufenden Software- und Security-Updates der Geräte, die bisherige Lizenzstaffelung nach Nutzeranzahl im Netzwerk entfällt. Zum einen ist die Lizenzierung pro Gerät so für Unternehmen einfacher, da insgesamt weniger Lizenzen verwaltet werden müssen. Zum anderen sind die Geräte im Betrieb bei gesteigerter Investitionssicherheit deutlich günstiger, da nicht nachlizenziert werden muss, wenn sich beispielsweise die Mitarbeiteranzahl verändert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Netzwerkfestplatte ALL6800
Netzwerkfestplatte ALL6800

Geschrieben am 22.01.2009 von Mirko Kulpa

Allnet hat mit dem ALL6800 einen NAS-Server mit Platz für sieben SATA II-Festplatten vorgestellt. Die Festplatten lassen sich als RAID und JBOD konfigurieren. Durch die Funktionen Online RAID Expansion und Online RAID Level Migration lassen sich sämtliche RAID Einstellungen während des Betriebs verändern. Als Dateisystem kommt ext3 zum Einsatz. Allnet gibt eine Transferrate von 26 MB/s bei RAID 5 an.

Zwei Gigabit Ethernet Ports verbinden die Netzwerkfestplatte mit dem LAN. Die beiden NICs lassen sich mit Link Aggregation nach IEEE 802.3ad bündeln.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Acer Aspire easyStore Home Server
Acer Aspire easyStore Home Server

Geschrieben am 22.01.2009 von Mirko Kulpa

Der Acer Aspire easyStore Home Server wird von einem Intel Atom 230 Prozessor angetrieben. Das schwarze Gehäuse bietet Platz für vier SATA-Festplatten. Über USB und eSATA lassen sich weitere Speichermedien mit dem Home Server verbinden. Als Betriebssystem liefert Acer den Microsoft Windows Home Server aus.

Der Home Server wird über ein Gigabit Ethernet mit dem Netzwerk verbunden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390
AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Geschrieben am 21.01.2009 von Mirko Kulpa

Auf dem AVM-Messestand zur Cebit 2009 (3. bis 8. März, Halle 13, C48) feiert die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7390 Premiere. Damit setzt der Berliner Kommunikationsspezialist AVM neue Maßstäbe am Internetanschluss und bei der Vernetzung zuhause. Die neue FRITZ!Box im eleganten Gehäuse mit internen Antennen integriert VDSL und ADSL für Verbindungen mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Die optimale Verteilung von Daten, Sprache und Multimedia per WLAN N ist erstmals gleichzeitig im 2,4- und im 5-Ghz-Bereich möglich. Vier leistungsfähige Gigabit-Ethernet-Anschlüsse integrieren per Kabel angeschlossene Geräte in das Netzwerk. Eine Premiere ist auch die serienmäßige Ausstattung mit zwei Gigabyte internem Netzwerkspeicher mit NAS-Funktionalität. Die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7390 erweitert die erfolgreiche FRITZ!Box-Linie und ist erstmals auf dem AVM-Messestand in Halle 13, C48 im Einsatz.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Kameragehäuse für den Ausseneinsatz
Kameragehäuse für den Ausseneinsatz

Geschrieben am 16.01.2009 von Mirko Kulpa

Das Kameragehäuse BOH-1300 verfügt über eine integrierte Heizung und Lüftung. Es entspricht der Schutzklasse IP66. Die Stromversorgung kann über 12 Volt Gleichspannung oder 24 Volt Wechselspannung erfolgen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Stromsparende Ausführung der Switche AT-FS705LE und AT-FS708LE
Stromsparende Ausführung der Switche AT-FS705LE und AT-FS708LE

Geschrieben am 14.01.2009 von Mirko Kulpa

Der Hersteller Allied Telesis bringt eine stromsparende Ausführung seiner beiden Switche AT-FS705LE und AT-FS708LE auf den Markt. Bei den Geräten handelt es sich um unmanaged Fast Ethernet Switche mit fünf bzw. acht Ports. Die lüfterlosen Switche sind in einem robusten Metallgehäuse verpackt.

Die neue Ausführung soll den Stromverbrauch um bis zu 59 Prozent reduzieren. Dazu wird die Sendeleistung der Länge der angeschlossenen LAN-Kabel entsprechend eingestellt. Eine Art Nachtschaltung reduziert den Energieverbrauch, wenn keine Clients aktiv sind.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

PoE-Extender POR-0100
PoE-Extender POR-0100

Geschrieben am 13.01.2009 von Mirko Kulpa

Mit dem PoE-Extender POR-0100 von Level One kann die Reichweite von Power over Ethernet (PoE) deutlich erhöht werden. Der PoE-Extender wird alle 100 Meter in die LAN-Verbindung eingeschliffen. Der POR-0100 benötigt keine eigene Stromversorgung. Enstprechend verringert sich die verfügbare PoE-Leistung mit jedem Extender. So lassen sich bis zu drei Extender kaskadieren.

Mit einem spezielle High Power PoE Injektor lassen sich bis zu 800 Meter mit PoE überbrücken. Dazu werden sieben POR-0100 in Reihe geschaltet.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Emerson Network Power stellt die Liebert PSA vor
Emerson Network Power stellt die Liebert PSA vor

Geschrieben am 13.01.2009 von Mirko Kulpa

Emerson Network Power, ein Geschäftsbereich der Emerson (NYSE: EMR) und Anbieter auf dem Gebiet umfassender Business Critical Continuity, stellt die neue USV Liebert PSA vor.

Die Geräte der Liebert PSA basieren auf der Line Interactive Technologie. Durch die automatische Spannungsregulierung (AVR – Automatic Voltage Regulation) werden Spannungsschwankungen innerhalb großer Toleranzen ohne Inanspruchnahme der Batterien ausgeglichen, die reduzierte Belastung der Batterien verlängert deren Laufzeit entsprechend.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neuer LANCOM VPN-Client mit Budget-Manager
Neuer LANCOM VPN-Client mit Budget-Manager

Geschrieben am 12.01.2009 von Mirko Kulpa

Mit der Version 2.1 des LANCOM Advanced VPN Client stellt Netzwerkspezialist LANCOM ein umfangreiches Upgrade seines VPN-Software-Client für Microsoft Windows zur Verfügung. Wesentliche Neuerungen sind der Budget-Manager, eine noch umfangreichere Unterstützung von UMTS-Karten, Multi-Zertifikatsunterstützung und neue Diagnosemöglichkeiten.

Der LANCOM Advanced VPN Client unterstützt Internet-Verbindungen über WLAN, Mobilfunk (UMTS/GPRS), ISDN, Analog- oder DSL-Modems, die Medienerkennung erfolgt automatisch je nach Verfügbarkeit. Zusätzlich bietet der Client einen 0900er-Dialer-Schutz und Start- und Konfigurations-Optionen, die ihn direkt beim Betriebssystem-Start in das Windows-Login integrieren. Die integrierte Personal Firewall, IPSec-VPN und die Unterstützung zahlreicher UMTS- und HSDPA-Karten ermöglicht Geschäftsreisenden und Mitarbeitern am Heimarbeitsplatz einen unkomplizierten und sicheren Zugriff auf Firmendaten. Neu ist dabei die Möglichkeit eines automatischen Logins für T-Mobile und LANCOM Hot Spots.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Netgear bringt neue Produkte für Service Provider
Netgear bringt neue Produkte für Service Provider

Geschrieben am 12.01.2009 von Mirko Kulpa

Netzwerkspezialist Netgear präsentierte auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas sein erweitertes Portfolio neuer Gateways für hochperformante Heimnetzwerk-Lösungen. Zu den neuen Produkten zählen Gateways für DSL, Kabel-Breitband, Glasfaser sowie den mobilen Breitband-Zugriff. Die neuen Gateways kombinieren Benutzerfreundlichkeit mit hoher Performance, um Multimedia-Dienste zu unterstützen und Breitband-Anwendungen wie Video, Downloads großer Dateien und Internet-Telefonie zu ermöglichen. Die Lösungen wurden speziell entwickelt, um es Service Providern zu ermöglichen, neue Dienste anzubieten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Netgear präsentiert neue Wireless Router Serie
Netgear präsentiert neue Wireless Router Serie

Geschrieben am 08.01.2009 von Mirko Kulpa

Netzwerkspezialist Netgear stellte auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die nächste Generation von vielseitigen, leistungsfähigen Wireless Routern vor, um den individuellen Lifestyle-Anforderungen unterschiedlicher Kundensegmente noch besser zu entsprechen. Zu den Produktinnovationen zählen der RangeMax Dualband Wireless-N Gigabit Router WNDR3700, der RangeMax Dualband Wireless-N Modemrouter DGND3300 sowie der 3G Mobile Broadband Wireless Router MBR624GU. Der schlanke neue Wireless Router und der Modemrouter bieten höchste Geschwindigkeit, Reichweite, Sicherheit, Energieeffizienz und verbesserte Zuverlässigkeit für Anwender, die ihr Netzwerk auf dem aktuellsten Stand halten wollen, um Bandbreiten-intensive Anwendungen, Online Gaming und HD Video-Streaming genießen zu können. Der 3G Mobile Broadband Wireless Router ist perfekt für Menschen geeignet, die ihren 3G Breitband Zugang unterwegs mit anderen teilen möchten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Myricom 10G-PCIE2-8B2-2S NIC
Myricom 10G-PCIE2-8B2-2S NIC

Geschrieben am 06.01.2009 von Mirko Kulpa

Mit der 10G-PCIE2-8B2-2S hat Myricom eine Netzwerkkarte mit zwei separaten 10 Gigabit Interfaces vorgestellt. Die Karte präsentiert dem Host zwei getrennte PCI-Express-Geräte. In Tests erreichte die Karte TCP/IP-Transferraten von 19,8 Gbit/s bei einer MTU von 9 KB und 18,9 Gbit/s bei einer MTU von 1500 Byte.

Angetrieben wird die Netzwerkkarte von zwei Lanai-Z8ES PCI Express Chips.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TRENnet TEW-639GR Wireless N Gigabit Router
TRENnet TEW-639GR Wireless N Gigabit Router

Geschrieben am 06.01.2009 von Mirko Kulpa

Der 802.11n-WLAN-Sender des TRENnet TEW-639GR kann per Knopdruck deaktiviert werden. Die drei Antennen haben einen Gewinn von je 4 dBi. Wi-Fi Protected Setup (WPS) erleichtert die Einrichrung einer verschlüsselten WLAN-Verbindung.

Der Router verfügt über vier Gigabit LAN-Ports für die schnelle Vernetzung von Endgeräten wie PCs, Netzwerkfestplatten und LAN-Druckern. Der WAN-Port ist ebenfalls als Gigabit Ethernet realisiert. Der TEW-639GR erlaubt VPN Pass-Through für die Protokolle IPSec, L2TP und PPTP.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Level One WAP-6010 Access Point
Level One  WAP-6010 Access Point

Geschrieben am 06.01.2009 von Mirko Kulpa

Level One präsentiert mit dem WAP-6010 einen Wireless Access Point für IEEE 802.11n Draft 2.0. Der WAP-6010 arbeitet im 2,4 GHz-Band und kann als Access Point, Wireless Client, im WDS-Mode und Repeater betrieben werden. Das Gerät unterstützt WPA, WPA2 und IEEE 802.11x zur Absicherung der Funkverbindung. Einzelne Funknetze lassen sich durch die Vergabe von bis zu vier SSIDs trennen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

devolo dLAN Highspeed Ethernet II
devolo dLAN Highspeed Ethernet II

Geschrieben am 05.01.2009 von Mirko Kulpa

Der Powerline-Spezialist devolo AG stellt mit dem dLAN Highspeed Ethernet II eine neue Generation der bekannten dLAN Highspeed-Adapter vor. Der Fokus bei der Weiterentwicklung des Bestsellers liegt vor allem auf der Umsetzung der devolo Green-IT-Maßgaben des unternehmenseigenen Follow-Green-Siegels.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015