Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netzwerktechnik News :: Archiv 09/2010

[ Aktuelle Meldungen ]
[ Archiv Übersicht ]

200 MBit/s Powerline von D-Link
200 MBit/s Powerline von D-Link

Geschrieben am 30.09.2010 von Mirko Kulpa

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, erweitert das bestehende Powerline Portfolio um den Pass-Through fähigen Adapter DHP-P306AV sowie den DHP-W306AV mit integriertem Wireless N Access Point. Basierend auf dem Intellon Chipsatz ermöglichen die neuen Geräte Datenübertragungsraten von bis zu 200 Mbit/s und damit bandbreitenintensive Anwendungen wie HD Video Streaming oder Online Gaming, welche zudem automatisch priorisiert werden. Die Adapter entsprechen darüber hinaus dem verbreiteten HomePlug AV Standard.

Private Anwender können mit dem Powerline Adapter DHP-P306AV über den vorhandenen Stromkreis ein leistungsstarkes Netzwerk für das digitale Zuhause einrichten oder ein bereits bestehendes erweitern. Dank durchgeschleifter Steckdosen können Nutzer sonstige elektronische Endgeräte über den D-Link Adapter an das Stromnetz anschließen. Der integrierte Wireless N Access Point im DHP-W306AV ermöglicht mit einem kabellosen Signal sogar eine Ausdehnung des Netzwerks von bis zu 200 Metern.

Der Powerline Adapter DHP-P306AV, das zugehörige Starter Kit DHP-P307AV das zwei Adapter umfasst, sowie der Powerline Wireless N Access Point DHP-W306AV sind ab sofort im Handel verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue modulare Appliances von Stonesoft
Neue modulare Appliances von Stonesoft

Geschrieben am 14.09.2010 von Mirko Kulpa

Erhöhter Netzwerkschutz in Minuten: Stonesoft, Anbieter integrierter Lösungen für Netzwerksicherheit, erweitert seine StoneGate-Produktsuite mit mehreren neuen modularen Appliances. Damit können Unternehmen Netzwerkschnittstellen, die Firewalls und IPS-Systeme mit der restlichen Infrastruktur verbinden, flexibel hinzufügen oder anpassen. Bestehende Sicherheits-Appliances müssen dadurch nicht mehr ausgetauscht werden, um die Konnektivität und den Schutz des Netzwerks zu erhöhen. Die neuen modularen Produkte von Stonesoft sind ab September erhältlich und umfassen: die Firewall/VPN-Appliances StoneGate FW-1301, FW-3201 und FW-3205 sowie die Intrusion-Prevention-System-Appliances IPS-3201, IPS-3205 und SSL-3201.

Die neuen Module sind ein weiterer wichtiger Schritt der Stonesoft-Strategie, Unternehmen mehr Agilität bei der Erweiterung ihrer Netzwerke zu bieten. Besonders im heutigen Wirtschaftsklima, das sich nach der Rezession rasant verändert, sind viele Unternehmen und öffentliche Einrichtungen mit erhöhten Anforderungen an die Netzwerksicherheit konfrontiert. Hier besteht ein akuter Bedarf an flexiblen, kosteneffektiven Netzwerktechnologien, die sich an schnell ändernde Geschäftsprozesse anpassen. Mithilfe der StoneGate-Module können selbst mittelständische Unternehmen innerhalb von Minuten eine größere Anzahl von Netzwerksegmenten schützen und überwachen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

XMP1-Baugruppe für Betreiber von Hochspannungsnetzen
XMP1-Baugruppe für Betreiber von Hochspannungsnetzen

Geschrieben am 03.09.2010 von Mirko Kulpa

Die neue XMP1-Baugruppe von KEYMILE verbindet die zum Überwachen von Hochspannungsnetzen erforderlichen Teleprotection-Geräte über das Übertragungsnetz. Energieversorger und Betreiber von Bahnnetzen sind so in der Lage, die komplette Übertragungsstrecke zwischen Teleprotection-Geräten zu überwachen. Durch den Einsatz der Baugruppe werden keine externen Konverter mehr benötigt und die Zuverlässigkeit des kompletten Systems steigt.

KEYMILE, einer der führenden Hersteller von Next-Generation-Datenübertragungssystemen, ermöglicht den Betreibern und Nutzern von Hochspannungsnetzen mit der jetzt verfügbaren XMP1-Baugruppe OptC37, die Übertragungsstrecke zwischen zwei Teleprotection-Geräten vollständig zu überwachen.

Mit Teleprotection-Hardware überwachen und schützen Energieversorgungsunternehmen ihre Hochspannungsnetze. Die Geräte sind unverzichtbar für den Netzschutz, denn sie dienen der frühzeitigen Fehlererkennung im Stromverteilnetz und helfen so, Spannungsausfälle beim Kunden zu verhindern. Außerdem schützen Energieversorgungsunternehmen und Betreiber von Bahnnetzen mit den von Teleprotection-Geräten erzeugten Daten ihre eigenen Umspannstationen und Hochspannungsnetze vor kostspieligen Schäden, die durch Fehlfunktionen im Hochspannungsnetz verursacht werden können.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015