Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netzwerktechnik News :: Archiv 12/2008

[ Aktuelle Meldungen ]
[ Archiv Übersicht ]

OpenVox D110E
OpenVox D110E

Geschrieben am 22.12.2008 von Mirko Kulpa

OpenVox hat eine neue E1-Karte vorgestellt. Bei der D110E handelt es sich um eine PCI Express-Karte mit einem E1/T1-Interface. Die D110E unterstützt das in Deutschland eingesetzte Euro-ISDN-Protokoll. Sie eignet sich für die Implementierung von VoIP- und Datenanwendungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Robuste VoIP-Telefone IP150 und IP151
Robuste VoIP-Telefone IP150 und IP151

Geschrieben am 22.12.2008 von Mirko Kulpa

innovaphone hat zwei neue IP-Telefone für den rauhen Industriealltag vorgestellt. Das Gehäuse des innovaphone IP150 aus schlag- und stoßresistentem Kunststoff ist selbst gegen Säuren, Laugen oder Schmierstoffen unempfindlich. Es erfüllt die Anforderungen an die Schutzart IP 65. Das IP150 kann als Tisch- oder Wandtelefon genutzt werden. Damit das Klingeln auch in größeren Entferungen oder lauten Umgebungen noch gut zu hören ist, kann an dem Gerät die Ruftonlautstärke bis zu 95 dB (A) eingestellt werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LaCie Ethernet Disk jetzt mit bis zu 6 TB
LaCie Ethernet Disk jetzt mit  bis zu 6 TB

Geschrieben am 20.12.2008 von Mirko Kulpa

LaCie hat eine neue Version der LaCie Ethernet Disk vorgestellt. Die Netzwerkfestplatte im 1-HE-Rackformat bietet jetzt bis zu 6 TB Speicherkapazität.

Die LaCie Ethernet Disk wurde speziell für die Datensicherung bei Workstations auf Basis von Windows, Mac, Linux und Unix entwickelt. Im Lieferumfang enthalten sind jeweils drei Lizenzen zu Genie Backup Manager ProTM für Windows und Intego Backup Manager ProTM für Mac. Mit dieser Software können zeitgesteuerte Dateibackups für Workstations ausgeführt werden. Durch die Möglichkeit, die LaCie Ethernet Disk in Kombination mit Apple Time Machine einzusetzen, können Mac-Nutzer von den Software-Funktionen zur kontinuierlichen Datensicherung profitieren.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

TRENDnet TEW-635BRM
TRENDnet TEW-635BRM

Geschrieben am 20.12.2008 von Mirko Kulpa

Der TEW-635BRM von TRENDnet kann als ADSL-Modem oder Router betrieben werden. Das kompakte Gerät verfügt über einen WAN- und vier LAN-Ports (10/100). Der Wireless Router entspricht IEEE 802.11n Draft 2.0, wobei WLAN über einen Schalter deaktiviert werden kann. Über die Nutzung mehrerer SSID können einzelne Netze separiert werden. Wi-Fi Protected Setup (WPS) erleichtert die Konfiguartion einer Funkverbindung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

VirtualBox mit 3D-Grafik
VirtualBox mit 3D-Grafik

Geschrieben am 18.12.2008 von Mirko Kulpa

Die freie Virtualisierungslösung Sun VirtualBox unterstützt in der neuen Version 2.1 nun auch 3D-Grafik für das Gastsystem. Dafür kommt OpenGL zum Einsatz. Ebenfalls neu ist Hardware Virtualisierung mittels VT-x und AMD-V unter Apple Mac OS X. Intels Nehalem Virtualisierungstechniken EPT und VPID beherrscht VirtualBox auch.

Die NAT-Engine wurde stark überarbeitet. Die Performance wurde verbessert und ICMP-Echos werden verarbeitet. Damit ist nun endlich ein Ping aus einer VM mit NAT möglich. Die Installation des Host Interfaces (HIF) wurde vereinfacht.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wireless N USB Dongle WN-300USB
Wireless N USB Dongle WN-300USB

Geschrieben am 17.12.2008 von Mirko Kulpa

AirLive hat einen neuen WLAN-Stick für Wireless N vorgestellt. Der WN-300USB enthält einen Ralink RT3070 Chip und funkt mit bis zu 150 MBit/s brutto im 2,4 GHz-Band.

Für die Verschlüsselung der WLAN-Verbindung stehen WPA und WPA2 zur Auswahl. Der WN-300USB unterstützt Cisco CCX.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LANCOM bietet neues Schulungs- und Zertifizierungskonzept
LANCOM bietet neues Schulungs- und Zertifizierungskonzept

Geschrieben am 17.12.2008 von Mirko Kulpa

Ab Januar startet das LANCOM Training Center mit einem neuen Schulungs- und Zertifizierungskonzept. Workshop-Teilnehmer profitieren von kleineren Gruppen, mehr Standorten und fast 50 Prozent mehr Terminen. Für Techniker, die sich im Bereich WLAN oder VoIP zertifizieren möchten, entfällt die Basis-Zertifizierung im Bereich Secure Access.

Beim Workshop-Angebot wird es zudem eine Verschiebung in Richtung Secure Access und VPN geben. Von den insgesamt 34 Workshops in 2009 werden 24 auf diesen sehr stark nachgefragten Bereich entfallen. Die Workshops für WLAN und VoIP werden an je 10 Terminen angeboten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

9 dBi Indoor/Outdoor WLAN Antenne
9 dBi Indoor/Outdoor WLAN Antenne

Geschrieben am 17.12.2008 von Mirko Kulpa

Die Wireless LAN Antenne OAN-2090 von Level One hat einen Antennengewinn von circa 8,5 dBi. Sie kann in Innenräumen montiert werden, ist aber auch für die Montage im Freien geeignet. Im Lieferumfang sind ein 3 Meter N-Typ auf Reverse-SMA Kabel, ein Monatagesatz und ein Überspanungsschutz-Adapter enthalten.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

SafeNet Ethernet Encryptor 10G
SafeNet Ethernet Encryptor 10G

Geschrieben am 17.12.2008 von Mirko Kulpa

Der Ethernet Encryptor 10G von SafeNet ermöglicht die einfache Implementierung einer Verschlüsselung von 10 Gigabit Ethernet. Der Encryptor kann einfach in eine bestehende Verbindung eingeschliffen werden. Das Gerät arbeitet auf dem Layer 2.

Die Verschlüsselung der Nutzdaten mit AES-256 erfolgt bei Wirespeed. Das Gerät erfüllt FIPS 140-2, Level 3 und Common Criteria EAL 4.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue x64 Server mit Quad-Core AMD Opteron Prozessoren
Neue x64 Server mit Quad-Core AMD Opteron Prozessoren

Geschrieben am 16.12.2008 von Mirko Kulpa

Sun Microsystems stellt heute eine Reihe x64 Server vor, die mit der neuen Generation Quad-Core AMD Opteron Prozessoren ausgerüstet sind. Das Sun Blade X6440 Server Modul mit vier Prozessorsockeln ist mit seinen 32 DIMM Schächten marktführend, was die mögliche Kapazität an Arbeitsspeicher angeht. In Kombination mit einem Datendurchsatz von 142 Gb/s ist das System für umfangreiche Anwendungen sehr gut geeignet. Im SPECompM2001 Benchmark konnte der Sun Blade X6440 Server einen neuen Weltrekord aufstellen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Neue Ethernet-Printserver für Epson Drucksysteme von SEH
Neue Ethernet-Printserver für Epson Drucksysteme von SEH

Geschrieben am 15.12.2008 von Mirko Kulpa

Mit dem neuen Printserver PS107 bringt das Bielefelder Unternehmen SEH alle Epson Drucksysteme mit Typ B-Schnittstelle noch effizienter und sicherer in Ethernet/Fast Ethernet-Netze. PS107 ist die weltweit erste IPv6-fähige Einbaukarte für diese Epson Drucker. Im Zuge der Umstellung der bewährten SEH IC-Produktlinie auf die leistungsfähigere PS-Serie löst PS107 das Vorgängermodell IC107-FAST- EPSON-TX ab. Zu den technischen Weiterentwicklungen der PS- Serie, über die auch das neue Modell verfügt, gehören zudem aktuelle Sicherheitsstandards sowie eine schnellere Verarbeitung verschlüsselter Druckjobs. Der Printserver PS107 ist ab sofort für 267 EUR inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer im Fachhandel erhältlich.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

iBypass Switch jetzt auch mit Tap Funktionalität
iBypass Switch jetzt auch mit Tap Funktionalität

Geschrieben am 15.12.2008 von Mirko Kulpa

Die Net Optics iBypass Switche bieten ab sofort einen nützlichen Tap Modus mit welchem die Produktivität und die Einsatzflexibilität in vielen Situationen erhöht wird. Befindet sich der iBypass Switch im Bypass-On-Modus (und die In-Line Appliance wird aus der Verbindung genommen), so wird der Datenstrom der beiden Netzwerk Ports zu den beiden Monitoring Ports kopiert, genau wie bei einem Tap. Ist das angeschlossene Gerät ein IPS, so kann man es in den IDS Modus schalten, um den Netzwerkverkehr zu beobachten und ein Regelwerk zu validieren, ohne einen Netzwerkausfall befürchten zu müssen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LANCOM 1811n Wireless
LANCOM 1811n Wireless

Geschrieben am 15.12.2008 von Mirko Kulpa

Der DSL-WLAN Router LANCOM 1811n Wireless ergänzt ab sofort das umfangreiche VPN-Sortiment von Netzwerkspezialist LANCOM Systems. Neben DSL und ISDN für den WAN-Zugang bietet der Router ein integriertes VPN-Gateway und umfangreiche Sicherheits-Funktionen. Für die lokale Vernetzung stehen ein 4-Port-Switch und Wireless LAN nach IEEE 802.11n zur Verfügung – mit einer signifikant besseren Funkfeldabdeckung und größeren Reichweite verglichen mit herkömmlichen WLAN-Standards.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

E-Mail Archivierung mit BettyMAIL
E-Mail Archivierung mit BettyMAIL

Geschrieben am 15.12.2008 von Mirko Kulpa

GRUPPEMEDIA hat eine kleine Appliance für die Archivierung von E-Mails vorgestellt. Die BettyMAIL ist eine komplette E-Mail Archivierungslösung für kleine Unternehmen mit bis zu 25 Mitarbeitern. Das System wird vorkunfiguriert geliefert. Nach der Einbindung in das lokale Netzwerk können alle Mails beim Senden und Empfangen archiviert werden. BettyMAIL arbeitet auch mit den bekannten Freemailern zusammen.

Die Archivierung entspricht den Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU).

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Das Buch zu Nmap
Das Buch zu Nmap

Geschrieben am 10.12.2008 von Mirko Kulpa

Gordon “Fyodor” Lyon, der Entwickler von Nmap, hat ein Buch zum freien Portscanner veröffentlicht. Auf über 300 Seiten mit vielen Abbildungen erklärt Fyodor die Möglichkeiten von Nmap. Das Buch beschreibt die Installation des Portscanners unter Windows, Linux, Mac OS X und BSD. Kapitel 3 beschreibt die verschiedenen Techniken für Host Discovery (Ping Scanning). Weitere Kapitel gehen im Detail auf Port Scanning mittels UDP und TCP ein.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

LCD KVM Console T1900 von Raritan
LCD KVM Console T1900 von Raritan

Geschrieben am 10.12.2008 von Mirko Kulpa

Raritan hat eine neue TFT-Schublade für das Server Rack vorgestellt. Die T1900 verfügt über ein 19" TFT mit einer Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln und ein On-Screen Display (OSD). Tastatur und Maus können wahlweise über USB oder PS/2 angeschlossen werden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wireshark 1.0.5 ist da
Wireshark 1.0.5 ist da

Geschrieben am 10.12.2008 von Mirko Kulpa

Die Entwickler haben die Version 1.0.5 des freien Analysers Wireshark veröffentlicht. Gefixt wurden Probleme mit dem SMTP-Dissector (hohe Speicher- und CPU-Nutzung) und im WLCCP-Dissector.

Behoben wurden eine Reihe von Bugs bei der Dekodierung von HTTP, LDP und SNMP. Wireshark hat ab der 1.0.5 keine Probleme mehr mit Leerzeichen im Pfadnamen unter Apple Mac OS.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Anruf-Manager tiptel 332 SD
Anruf-Manager tiptel 332 SD

Geschrieben am 10.12.2008 von Mirko Kulpa

Der tiptel Anruf-Manager 332 SD mit SD-Speicherkarte ist auf 2 Gigabyte erweiterbar. Das reicht für rund 64 Stunden Aufzeichnungen. Bereits in der Basisausstattung liefert der neue Anruf-Manager tiptel 332 SD eine Kapazität von 16 Stunden Aufzeichnung auf seiner auswechselbaren SD-Speicherkarte. Doch wer beispielsweise ein hohes Aufkommen an telefonischen Bestellaufnahmen zu bewältigen hat, braucht ggf. mehr und erhält bei seinem Fachhändler mit der 2GB-Karte eine komfortable Option auf 64 Stunden Speichervolumen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

bintec WI-Client - Robuster WLAN-Client für den industriellen Einsatz
bintec WI-Client - Robuster WLAN-Client für den industriellen Einsatz

Geschrieben am 09.12.2008 von Mirko Kulpa

Funkwerk Enterprise Communications (FEC) stellt einen neuen WLAN-Industrie-Adapter vor. Der bintec WI-Client ist bei Temperaturen bis 70 Grad Celsius einsetzbar. Damit eignet er sich besonders gut, um beispielsweise in der industriellen Produktion Maschinen untereinander über WLAN zu verbinden. Auch die Anbindung von mobilen Installationen ist möglich: Beispielsweise können Gabelstapler schnell und einfach in ein WLAN eingebunden werden.

Zusammen mit einem Access Point der bintec WI-Serie, der die LAN-Verbindung herstellt, können Daten wie Logistikinformationen direkt an die entsprechenden Systeme im Unternehmensnetzwerk übergeben und verarbeitet werden. Mit dem bintec WI-Client erweitert die Funkwerk Enterprise Communications GmbH, ein Unternehmen der Funkwerk AG, ihre WLAN-Produktpalette für den industriellen Einsatz.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

VIA ARTiGO A2000 Barebone Storage Server
VIA ARTiGO A2000 Barebone Storage Server

Geschrieben am 09.12.2008 von Mirko Kulpa

VIA hat mit dem ARTiGO A2000 einen Barebone Storage Server vorgestellt. Das Gerät bietet eine gute Basis für den Eigenbau von Netzwerkfestplatten. Auf dem Board des Barebones arbeitet eine 1,5 GHz VIA C7-D CPU. Ein DDR2 SO-DIMM-Sockel kann bis zu 2 GB RAM aufnehmen.

Im ARTiGO A2000 lassen sich zwei SATA II-Festplatten montieren. Zusätzlich stehen ein CompactFlash-Sockel und drei USB-Ports zur Verfügung. Ein Gigabit Interface sorgt für die Netzwerkanbindung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

USB-LAN-Adapter USB-0202 von Level One
USB-LAN-Adapter USB-0202 von Level One

Geschrieben am 06.12.2008 von Mirko Kulpa

Level hat einen neuen USB-Netzwerkadapter vorgestellt. Der USB-0202 verfügt über einen USB-Port und einen 10/100 LAN-Port. Mit dem USB-0202 lassen sich eine Vielzahl von Geräten in das Netzwerk einbinden. Level One zielt mit dem Produkt speziell auf Nutzer des Apple Mac Book Air und der Nintendo Wii. Es sind Treiber für Mac OSX 10.3, 10.4 und 10.5 verfügbar.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Myricom stellt zwei neue 10 Gigabit Netzwerkkarten vor
Myricom stellt zwei neue 10 Gigabit Netzwerkkarten vor

Geschrieben am 06.12.2008 von Mirko Kulpa

Myricom hat zwei neue 10G High Speed Expansion Cards (HSECs) für das IBM BladeCenter H vorgestellt. Die Karten basieren auf dem Myricom Lanai-Z8ES Chip, einem 10Gb PCI Express x8 Controller. Getestet wurden die Netzwerkkarten im CFFh Formfaktor in HS21, HS21 XM, LS21, LS42 und QS22 Blades. Per Software kann zwischen 10 Gigabit Ethernet und 10 Gigabit Myrinet umgeschaltet werden. TCP/IP und UDP/IP Offload schonen die CPU des Hostsystems. Myricom stellt Software für Linux, Windows und VMware ESX zur Verfügung

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wireless N USB Adapter mit WPS
Wireless N USB Adapter mit WPS

Geschrieben am 05.12.2008 von Mirko Kulpa

Der neue Wireless USB-Stick WUA-0615 von Level One unterstützt WLAN nach 802.11 Draft N. WPA und WPA2 schützen die Funkverbindung vor unberechtigter Benutzung. Wi-Fi Protected Setup (WPS) erleichtert die Konfiguration der Verschlüsselung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Wireless Access Point für Deckenmonatge WAP-3101
Wireless Access Point für Deckenmonatge WAP-3101

Geschrieben am 04.12.2008 von Mirko Kulpa

Level One hat einen neuen Wireless Access Point angekündigt. Der WAP-3101ist für die Deckenmontage konzipiert und wird über Power-over-Ethernet mit Strom versorgt. Der 11g-Access Point unterstützt Multi-SSID. Jede der vier SSIDs kann einem VLAN zugeordnet werden.

Die interne Antenne des WAP-3101 hat einen Gewinn von 6 dBi.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

NCP VPN Client Suite Version 9.1
NCP VPN Client Suite Version 9.1

Geschrieben am 03.12.2008 von Mirko Kulpa

Die NCP engineering GmbH gibt die Freigabe eines Major Release Version 9.1 des NCP Secure Enterprise Clients für Windows (Vista 32/64 Bit, XP 32/64 Bit und 2000) für Dezember 2008 bekannt. Der Budget-Manager dient zur Überwachung der Kosten aller verfügbaren Verbindungsarten, im Fokus stehen UMTS-, GPRS- sowie WLAN-Verbindungen. Die Administratoren oder Anwender konfigurieren hierzu Volumen- bzw. Zeitlimits gemäß den zugrunde liegenden Providertarifen.

Überschreitet der Anwender sein gesetztes Limit, kann, in Abhängigkeit von den Voreinstellungen, entweder ein Warnhinweis erfolgen oder weitere Verbindungsaufbauten verhindert werden. Ebenso erlaubt der BudgetManager das Einschränken bzw. Unterbinden von Roaming. Böse Überraschungen bei der Providerabrechnung werden auf diese Weise vermieden.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Astaro Command Center jetzt auch als Hardware Appliance verfügbar
Astaro Command Center jetzt auch als Hardware Appliance verfügbar

Geschrieben am 03.12.2008 von Mirko Kulpa

Die Astaro AG, Spezialist für Netzwerksicherheit, stellt eine neue Appliance-Serie für die zentrale Managementlösung Astaro Command Center (ACC) vor. Das ACC erlaubt es Kunden und Partnern von Astaro sowie Managed Service Providern (MSPs), bis zu 200 Astaro Gateway Appliances von zentraler Stelle zu überwachen und zu administrieren. Das bisher nur als Software- bzw. Virtual Appliance verfügbare zentrale Management-System erweitert Astaro um eine Appliance-Modellreihe auf einer standardisierten und zertifizierten Hardware-Plattform.

Mit dem ACC können die Security-Installationen mehrerer Kunden bzw. mehrerer Abteilungen eines Unternehmens mit ihren jeweiligen Zugriffsrechten von zentraler Stelle komfortabel administriert werden. Hierzu stehen weit reichende Monitoring-Funktionen und eine ausgereifte Mandantenfähigkeit zur Verfügung. So lassen sich Hardwarekomponenten, Netzwerkauslastungen sowie laufende Services aller angebundenen Geräte mit einem zentralen Dashboard überwachen. So genannte Trendindikatoren ermöglichen eine Prognose der Entwicklung wichtiger Systemparameter. Mit der Integration von „Yahoo Maps" lassen sich die verwalteten Gateways geografisch präzise lokalisieren. Alle Monitoring-Daten stehen dem ACC-Administrator bis auf wenige Sekunden genau zur Verfügung.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Raritan stellt 3-phasige Dominion PX vor
Raritan stellt 3-phasige Dominion PX vor

Geschrieben am 03.12.2008 von Mirko Kulpa

Raritan stellt neue 3-phasige Modelle aus der Dominion PX Linie von intelligenten Stromsteckerleisten (Power Distribution Units, PDUs) vor. Die PDUs ermöglichen das Sammeln und detaillierte Analysieren in Echtzeit von Informationen zum Stromverbrauch auf Geräte-Ebene, auf Steckerleisten-Ebene, auf Rack- oder auf Rechenzentrums-Ebene. Angezeigt werden Daten wie Stromverbrauch, Spannung oder beim Einsatz entsprechender Sensoren auch Racktemperatur und Feuchtigkeit. Damit können IT- und Facility-Manager die Verfügbarkeit ihrer Rechenzentren erhöhen sowie den Kühlungs- und Strombedarf besser planen sowie die Energie-Effizienz verbessern.

Die 3-Phasen-Modelle Dominion PX-5528 und PX-5318 verfügen über drei 32-Ampere-Schaltkreise, das Modell PX-5314 über 16-Ampere-Schaltkreise. Alle drei Modelle sind eingestuft auf 400 Volt. Jeder Schaltkreis ist mit hydraulisch-magnetischen UL 489-Trennschaltern statt Sicherungen bestückt und entspricht damit dem neuesten Sicherheitsstandard für Netzstromkreisschutz. Hierdurch entfällt der Bedarf an Ersatzsicherungen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Level One GSW-0508
Level One GSW-0508

Geschrieben am 02.12.2008 von Mirko Kulpa

Der GSW-0508 ist ein Gigabit Switch mit fünf Ports. Neben vier RJ45-Ports verfügt der kleine Switch über einen SFP-Slot. Dieser kann mit einem Mini-GBIC für LWL-Verbindungen bestückt werden. Level One bietet den GVT-0300 Multi-mode SFP Transceiver (bis 550m), den GVT-0301 Single-mode SFP Transceiver (bis 10km) und den GVT-0302 Single-mode SFP Transceiver (bis 80km) an.

Der GSW-0508 verfügt über einen Puffer von 104 KB. Die MAC-Table kann bis zu 1.000 MAC-Adressen speichern. Jumbo Frames bis zu 16 KB werden vom GSW-0508 transportiert.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Peplink Balance 210 und Balance 310 Multi-WAN Router
Peplink Balance 210 und Balance 310 Multi-WAN Router

Geschrieben am 02.12.2008 von Mirko Kulpa

Peplink hat mit den Modellen Balance 210 und Balance 310 zwei neue Internet Multi-WAN Router vorgestellt. Die Geräte eignen sich für die redundante Netzanbindung von Filialen mit 50 bis 100 Mitarbeitern. Der Balance 210 verfügt über zwei WAN-Ports, beim 310 sind es drei. Den Durchsatz beider Router gibt Peplink mit 50 MBit/s an.

Dem Administrator stehen fünf Load Balancing Algorithmen zur Auswahl: Weighted, Enforced, Priority, Least Used und Lowest Latency Load Balancing. Die Router können einen ausfallsicheren VPN-Tunnel mit 256-Bit AES-Verschlüsselung zu einem anderen Peplink-Router aufbauen.

[weiter lesen]   [Eintrag kommentieren]

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015