Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Xiranet XAS500 - iSCSI Speichersysteme mit 10 Gb Ethernet

Xiranet XAS500 - iSCSI Speichersysteme mit 10 Gb Ethernet

Geschrieben am 13.03.2006 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Software

Die Dresdner Firma Xiranet Communications hat auf der CeBIT ein iSCSI Speichersystem mit einer 10 GbE-Netzanbindung vorgestellt. Das Xiranet XAS500 nimmt 15 SAS bzw. SATA Festplatten auf und bietet eine Kapazität von bis zu 7,5 TB.

Xiranet Presseerklärung

Xiranet Communications präsentiert iSCSI Speichersysteme über 10 Gb Ethernet zur CeBIT 2006

Dresden, 9. März 2006 Xiranet Communications, ein führender Hersteller leistungsfähiger Speicherlösungen, stellt zur CeBIT 2006 in Hannover aus. Es werden Speichersysteme und Multi Protocol Storage Router präsentiert sowie Neuentwicklungen wie 10 Gb iSCSI Speichersysteme vorgestellt. Bitte besuchen Sie uns in Halle 1, Stand D95.

Die dominierende Technologie für SANs ist Fibre Channel (FC), ein Protokoll, das auf die Übertragung von Speicherdaten spezialisiert ist. Jedoch benötigt es spezielle Switche und Host Bus Adapter für jeden Server. Die Anbindung zum Speichersystem erfolgt mit einer Bandbreite von 2 bzw. 4 Gb. Für FC ist eine komplett separate Infrastruktur erforderlich. Dies erhöht die Gesamtkosten signifikant. Im Gegensatz dazu ist Gigabit Ethernet Konnektivität praktisch ohne zusätzliche Kosten vorhanden, da jeder Server damit bereits ausgerüstet ist. Mittels iSCSI Protokoll gestattet auch Ethernet Storage Daten zu übertragen. Im Vergleich zu Fibre Channel weist Storage über Ethernet jedoch eine geringere Performance und Marktdurchdringung auf. Dies ist auf die zusätzliche Protokollverarbeitung und die geringere Bandbreite von Gigabit Ethernet zurückzuführen. Mit 10 Gb Ethernet hat iSCSI jedoch einen Bandbreitenvorteil gegenüber FC.

Heute verfügbare kostengünstige Gigabit Ethernet Switche bieten bereits zwei 10 Gb Ethernet Ports. Ein entsprechendes Speichersystem kann mehr Bandbreite bereitstellen und somit mehr Server unterstützen als iSCSI über Gigabit Ethernet. Mit zunehmender Verbreitung werden durchgehende 10 Gb Ethernet iSCSI Speichernetze möglich. Das Preisniveau wird dem heutiger Fibre Channel Installationen entsprechen. Durch die derzeit sich in der Entwicklung befindende Remote Direct Memory Access (RDMA) Technologie wird zudem die Performance erheblich verbessert.

Das Xiranet XAS500 ist ein leistungsfähiges 10 Gb iSCSI Speichersystem. Es unterstützt 15 SAS bzw. SATA Festplatten und bietet eine Kapazität von bis zu 7,5 TB. Die modulare Architektur des Xiranet XAS1000 Speichersystems gestattet Unternehmen, schnell und inkrementell auf steigende Anforderungen bzgl. der Speicherkapazität zu reagieren. Mit mehr als 200 unterstützten Festplatten können Konfigurationen über 100 TB verwaltet werden. Aufgrund der SAS basierten Architektur können sowohl sehr leistungsfähige Festplatten als auch solche mit hoher Kapazität und geringen Kosten in einem System betrieben werden. Durch Hinzufügen eines zweiten Storage Controllers im Aktiv/Aktiv Mode können Performance und Zuverlässigkeit weiter verbessert werden.

Derzeit wird iSCSI überwiegend für kleinere SANs mit moderaten Performanceanforderungen eingesetzt. Im Vergleich zu Fibre Channel weist es erhebliche Kostenvorteile auf. Jedoch sind bei der Performance Einbußen hinzunehmen. Mit der höheren Bandbreite von 10 Gb Ethernet und Hardwareunterstützung wird iSCSI erheblich beschleunigt. Somit können mehr Server an ein einzelnes Speichersystem angebunden werden. Daher stellt iSCSI über 10 Gb Ethernet eine sehr kostengünstige Lösung dar und wird in Zukunft zur bevorzugten SAN Implementierung avancieren, erklärt Mirko Benz, Geschäftsführer der Xiranet Communications GmbH.

Über Xiranet Communications
Xiranet Communications ist ein führender Hersteller innovativer Speicherlösungen. Dies beinhaltet iSCSI, Fibre Channel und native InfiniBand Speichersysteme mit hoher Performance und Kapazität sowie Storage Router Produkte. Das Produktportfolio ist insbesondere auf High Performance Computing (HPC) und Medienbearbeitung ausgerichtet. Durch den Zugriff auf Speicherressourcen mittels 10 Gb iSCSI bzw. InfiniBand kann eine sehr hohe Performance erreicht werden. Da ein separates Fibre Channel SAN nicht erforderlich ist, können die Kosten erheblich gesenkt werden. Xiranet wurde 2002 gegründet und hat seinen Sitz in Dresden, Deutschland. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.xiranet.com.

Für weitere Informationen:
Mirko Benz
Tel.: +49 (0)351 312 269-0
Email: mirko.benz -at- xiranet.com

Xiranet Communications GmbH
Bertolt-Brecht-Allee 24
01309 Dresden, Deutschland

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015