Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netgear WGR614L Open Source Router

Netgear WGR614L Open Source Router

Geschrieben am 03.07.2008 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Wireless

Netgear hat die Verfügbarkeit seines neuen Open Source Wireless-G Routers WGR614L angekündigt. Der Netzwerkspezialist hat den auf Linux 2.4.20 laufenden WGR614L mit einem 240 MHz Mikroprozessor (16 KB Instruction Cache, 16 KB Data Cache, 1 KB Pre-Fetch Cache), 4 MB Flash-Speicher und 16 MB Arbeitsspeicher ausgestattet. Dazu erhält die Linux-Entwicklergemeinde zwei Antennen mit 2 dBi (intern und extern), die für hohe Reichweite und Bandbreite bis zu 54 MBit/s auf der 802.11g-Frequenz sorgen. Der Open Source Router ist ab sofort für 59 Euro, inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Der dedizierte Open Source Router WGR614L unterstützt zahlreiche Firmware-Applikationen freier Entwickler. Dazu zählen auch die meisten für den WRT54GL geschriebenen Codes sowie die Tomato Firmware, die Linux-Firmware DD-WRT und in Kürze auch OpenWRT von Sveasoft.

Der Open Source Wireless-G Router verfügt über vier 10/100 Ethernet-Anschlüsse. Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen WEP-, WPA- oder WPA2-Verschlüsselung sowie eine SPI-Firewall. Für die umfassende Netzwerkverwaltung unterstützt der WGR614L statisches und dynamisches Routing mit TCP/IP, VPN Pass-Through sowie die NAT-, PPTP-, PPPoE- und DHCP-Protokolle. Die einfache Installation wird durch Netgears Push ´N´ Connect-Technologie abgerundet. Auf diese Weise können WLAN-Clients kinderleicht über WPS (WiFi Protected Setup) sicher dem Netzwerk hinzugefügt werden. Darüber hinaus ist der plattformunabhängige Router für Windows Vista zertifiziert.

Auf der Community-Webseite www.myopenrouter.com wird der Netgear Router bereits sehnsüchtig erwartet. Auf der Webseite erhalten Linux-Entwickler, freie Programmierer und Open Source Anwender zahlreiche Informationen, Downloads sowie ein ausführliches Benutzerhandbuch und können sich in Diskussionsforen und Blogs untereinander austauschen. Die Webseite vermittelt daneben Fachwissen, wie die Firmware des Open Source Routers über das Linux-Betriebssystem entsprechend eigener Anforderungen erweitert werden kann.

Technische Daten

Schnittstellen:
- Internet/WAN: ein 10/100 Ethernet-Port
- LAN: vier 10/100 Ethernet-Ports
- Modulation 802.11b: DSSS, CCK, DBPSK, DQPSK
- Modulation 802.11g: BPSK, QPSK, 16QAM, 64 QAM

Sicherheit:
- WPA, WPA2
- WEP
- Wireless Access Control
- MAC-Adressen-Authentifizierung
- VPN Pass Trough (IPsec, L2TP)
- Firewall: SPI, Schutz vor DoS-Attacken

Features:
- 240 MHz Broadcom MIPS323 Mikroprozessor (16 KB Instruction Cache, 16 KB Data Cache, 1 KB Pre-Fetch Cache)
- 16 MB Arbeitsspeicher
- 4 MB Flash-Speicher
- WPS
- zwei 2 bBi Antennen (intern und extern)
- Routing-Protokolle: Statisches und dynamisches Routing mit TCP/IP, NAT, PPTP, PPPoE, DHCP (Client & Server)

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Netgear

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: DD-WRT, Tomato, alternative Firmware

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015