Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

VPN Tracker 6 für den Mac

VPN Tracker 6 für den Mac

Geschrieben am 17.10.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: VPN :: Software

Mobiles Arbeiten am Mac wird ab sofort effizienter. equinux veröffentlicht VPN Tracker 6, der zum Cockpit für sicheres mobiles Arbeiten am Mac avanciert. Der neue VPN Tracker wurde für den Einsatz in Unternehmen, für Consultants und mobile Mac-Anwender optimiert. Über den neuen voll konfigurierbaren "Sicheren Schreibtisch" lassen sich Standardaufgaben erledigen, wie Server mounten, Emails abrufen oder Dateien und Skripte automatisiert ausführen. Dabei integriert der neue VPN Tracker neben IPsec basierten VPN-Verbindungen auch L2TP- und PPTP-Verbindungen in einer einheitlichen Benutzeroberfläche.

"Der neue VPN Tracker rückt den sicheren, mobilen Arbeitsplatz in den Mittelpunkt" sagt equinux CEO Till Schadde. "Wir haben VPN Tracker mit zahlreichen intelligenten Funktionen ausgestattet, und durch die L2TP und PPTP-Integration zum vollwertigen Cockpit für professionelle Anwender gemacht. Mit dem neuen 'Sicheren Schreibtisch' können sich Anwender auf ihren Arbeitsplatz konzentrieren, ohne über die VPN-Technik nachdenken zu müssen."

Deutlich besserer Workflow

VPN Tracker 6 stellt den Workflow am mobilen Arbeitsplatz in den Vordergrund. Zentraler Anlaufpunkt ist dabei der 'Sichere Schreibtisch'. Dort lassen sich Dateien, Dokumente, Internetadressen, Programme und Skripts so organisieren, dass VPN Anwender unterwegs darauf direkt zugreifen können. Jedes Objekt im Sicheren Schreibtisch kann vollständig konfiguriert und mit einer eigenen VPN-Verbindungen verknüpft werden. Administratoren und Consultants können gleich mehrere Sichere Schreibtische anlegen und für Anwender zusammen mit VPN Verbindungen vorkonfiguriert und angepasst exportieren.

Optimiert für den Einsatz in Unternehmen

VPN Tracker 6 integriert sich noch besser in Unternehmen. VPN Tracker stellt automatisch seinen VPN Tunnel allen Windows Anwendungen zur Verfügung, die in Virtualisierungsumgebungen arbeiten, wie etwa Parallels Desktop oder VMware Fusion. Zudem lassen sich auch Mac OS X L2TP und PPTP-Verbindungen über die VPN Tracker 6-Oberfläche kontrollieren. Um den sicheren Zugriff auf VPNs auch über längere Zeitspannen hin zu gewährleisten, beherrscht VPN Tracker 6 DHCP-Renewing und Rekeying. VPN Tracker 6 unterstützt sowohl Dead Peer Detection, die WatchGuard, Fortinet und SonicWALL verwenden, als auch den Hybrid Mode, den etwa CheckPoint und Cisco einsetzen.

Softwareverteilung in großen Installationen

VPN Tracker erleichtert den Roll-Out der VPN-Software durch ein ausgeklügeltes Lizenz- und Deploymentsystem. Die Mail-basierte Softwareverteilung erstellt automatisiert Disc Images mit der passenden Software-Edition, vorkonfigurierten Sicheren Schreibtischen, den geschützten VPN-Verbindungen und einer passenden Lizenz. Die Softwareverteilung beruht auf einem Voucher-System, das das Verwalten von Unternehmenslizenzen zum Kinderspiel macht.

Aktuelle Sicherheitsstandards und neueste Technologien

VPN Tracker 6 unterstützt ab sofort das Internetadressprotokoll IPv6, und den 64-Bit Modus von Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Mit Hilfe des vereinfachten Zertifikatemanagers können Systemadministratoren aktuelle Sicherheitszertifikate gezielt verteilen und aktualisieren, ohne Änderungen auf Client-Seite vornehmen zu müssen. Der neue VPN Tracker 6 sorgt durch zahlreiche neue Sicherheitsstandards für höchste Integrität der Daten: Dazu zählen SHA 2 Hash-Funktionen, die sichere Internetkommunikation mittels Diffie-Hellman (DH) 14+ Gruppen und die neuen Mac OS X Service Management Frameworks von Snow Leopard.

Preise und Verfügbarkeit

VPN Tracker 6 ist ab sofort in drei verschiedenen Editionen verfügbar und läuft unter Mac OS X 10.4, 10.5 und 10.6. VPN Tracker 6 Personal ist auf den Einzelplatz zugeschnitten, um eine VPN-Verbindung über das Internet zu einem entfernten Netz aufzubauen. VPN Tracker 6 Professional wendet sich an Administratoren und Consultants, die sich mit mehreren VPNs gleichzeitig, unabhängig voneinander verbinden möchten und ihr konfigurierten VPN-Verbindungen für weitere Clients verschlüsselt exportieren und verteilen möchten. VPN Tracker 6 Player ergänzt VPN Tracker Professionell zum einfachen Verbindungsaufbau für Nutzer im Unternehmen. Lizenzen gibt es ab 79 Euro (zzgl. Mwst.), Upgrades von Vorgängerversionen gibt es ab 39 Euro (zzg. Mwst.) im equinux Online Store. VPN Tracker 6 ist auf Deutsch und Englisch lokalisiert.

Das könnte Sie auch interessieren: Tutorial: VPN mit dem MAC

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von equinux

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: VPN, Apple Mac OSX, VPN Tunnel, VPN Client

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015