Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

SonicOS 5.6 unterstützt die neue Funktion DPI-SSL

SonicOS 5.6 unterstützt die neue Funktion DPI-SSL

Geschrieben am 18.02.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Sicherheit

SonicWALL, Anbieter von Sicherheitslösungen für Netzwerkinfrastrukturen, kündigt heute die Verfügbarkeit des Betriebssystems SonicOS 5.6 für die SonicWALL-Firewalls der Serien TZ, NSA und E-Class NSA an. Zu den Funktionen der neuen Version zählt unter anderem die leistungsstarke und patentierte Echtzeit-DPI-Technologie „Re-Assembly Free Deep Packet Inspection“ (RFDPI) für verschlüsselte SSL-Netzwerkverbindungen. SonicOS 5.6 nutzt die Intelligenz des firmeneigenen GRID Networks mit seinen über vier Millionen Endpunkten. In das Produkt fließen auch die Erfahrungen und das Know-how des Security-Research-Teams von SonicWALL ein, um größtmögliche Sicherheit am Netzwerk-Gateway zu gewährleisten. Allen Anwendern, die die jüngste Generation der Firewalls einsetzen und einen gültigen Support-Vertrag haben, steht SonicOS 5.6 kostenfrei zur Verfügung.

Die Sicherheitsbedrohungen nehmen tagtäglich zu und entwickeln sich immer weiter. So werden beispielsweise Angriffe als SSL-Verschlüsselungen getarnt, um nicht entdeckt zu werden. Gleichzeitig steigen die Herausforderungen für IT-Administratoren, da immer mehr Anwendungen das HTTPS-Protokoll zur Datenübertragung nutzen, möglicherweise einen Content Filter umgehen, wertvolle Informationen nach außen dringen lassen oder auch das Netzwerk den Attacken von Schadprogrammen aussetzen. Mitarbeiter, die per Remote Access auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen, verschärfen die Bedrohungslage zusätzlich. Nutzen Unternehmen Deep Packet Inspection für ihren verschlüsselten SSL-Datenverkehr, können sie diesen Risiken entgegen wirken und ihr Netzwerk absichern.

"Wir sehen es als unsere Aufgabe, technologisch führende Lösungen anzubieten, die stets an aktuelle Sicherheitsanforderungen angepasst sind und Netzwerke verlässlich schützen“, erklärt Sven Janssen, Country Manager Germany bei SonicWALL, "Unsere patentierte Technologie Re-Assembly Free Deep Packet Inspection (RFDPI) ermöglicht es Unternehmen, ihr Netzwerk einfach und gleichzeitig kosteneffizient zu verwalten, wobei alle Elemente des Netzwerks geschützt und jegliche Bedrohungen schon am Gateway abgeblockt werden.”

Remote Access – umfassender Schutz bei hoher Leistung

SonicOS 5.6 unterstützt die neue Funktion DPI-SSL, die sich nicht nur auf die Proxy-Konfigurationen an den Endpunkten verlässt, um Schutz vor Bedrohungen – auch in verschlüsselter Form – zu schaffen und die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmenes für den korrekten Umgang mit Informationen und Daten zu gewährleisten. Dank der DPI-SSL-Technologie ist es zudem möglich, alle SSL-Sessions über alle Ports hinweg – unabhängig vom Protokoll – zu prüfen, wobei sowohl verschlüsselter als auch unverschlüsselter Datenverkehr untersucht, kontrolliert und geschützt wird. Diese Technologie kann sowohl für ausgehende Verbindungen eingesetzt werden als auch für Server-Verbindungen innerhalb des Firmennetzwerks. Serverseitig umfassen die Schutzfunktionen Anti-Virus, Anti-Spam, Intrusion Prevention sowie eine Application Firewall.

SonicOS 5.6 bietet nun auch USB-3G- und Modem-Ausfallsicherheit für die Serien NSA und E-Class NSA. Diese Failover-Funktionalität kommt bereits in der TZ-Serie zum Einsatz und kann jetzt auch für den geschäftskritischen Netzwerkbetrieb mit den Appliances der Serien NSA und E-Class NSA genutzt werden.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von SonicWALL

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: SonicWall, Firewall, UTM, SSL, TLS, DPI

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015