Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Panduit präsentiert Serverschrank mit Kühltür

Geschrieben am 29.02.2008 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Serverhardware

PANDUIT, weltweiter Anbieter von Lösungen für Netzwerkinfrastrukturen, gab Anfang Februar die Markteinführung seines Net-Access-Serverschranks in Europa bekannt. Der Schrank - das Ergebnis einer technologischen Zusammenarbeit zwischen PANDUIT und seinem Strategic Alliance Partner IBM - bietet im Vergleich zu Serverschränken der vorhergehenden Generation eine radikale Leistungsverbesserung in Bezug auf Kabelführung, Kühleffizienz und Erdung.

Charles Newcomb, Business Development Manager bei PANDUIT, bemerkte dazu: "Die neuesten Servertechnologien stellen für die Datenzentrumsverwaltung eine immer größer werdende Herausforderung bezüglich der Implementierung dar. Kühlanforderungen, Energieverbrauch und Verkabelungsanordnungen haben an Umfang und Komplexität stark zugenommen. Herkömmliche Serverschränke bieten jedoch nur eingeschränkte Kabelführungsmöglichkeiten, begrenzten Zugang zu den Kabeln sowie eine unzureichende Luftzufuhr zu den Geräten und erfordern darüber hinaus komplizierte Erdnungsanordnungen. Dank einer Technologie-Partnerschaft mit IBM konnten die PANDUIT Laboratories nun den Net-Access- Serverschrank entwickeln. Der Net-Access-Serverschrank, der eine schnelle Implementierung und zuverlässigen Betrieb gewährleistet, ist die Antwort auf all diese Herausforderungen."

Kühleffizienz

In Zusammenarbeit mit IBM haben die PANDUIT Laboratories das Wärmemanagement des Net-Access -Serverschranks optimiert. Durch eine sachgemäße Kabelverlegung in einiger Entfernung von den Ventilationskanälen wird der von der Industrie empfohlene Abstand zwischen Geräten und Schrankwänden eingehalten. Luftabsperrungen stellen sicher, dass die kalte Zuluft zu den Servern geführt wird. Die exzellente Kabelführung verhindert einen Kabelstau hinter den Servern, so dass die warme Abluft von den Serverventilatoren besser abgeleitet werden kann. Perforationen in den Schranktüren gewährleisten, dass die Warmluft effektiver austreten kann. Zusammen ermöglichen diese Ausstattungsmerkmale eine stark verbesserte Netzwerkleistung und -verfügbarkeit sowie eine höhere Energieeffizienz.

Die optionale Net-Access-Kühltür, die mit Hilfe der auf Flüssigkeitskühlung basierenden Technologie von IBM entwickelt wurde, bietet eine effiziente und wirtschaftliche Lösung zur Ableitung der Warmluft aus Datenzentren, indem eine zusätzliche Kühlung von 20 kW pro Schrank ermöglicht wird. Im Vergleich zu Varianten mit Luftkühlung enthält die Net-Access-Kühltür weniger bewegliche Teile, hat einen geringeren Energieverbrauch und bietet einen Migrationspfad zu dichtgepackten Serverumgebungen. Diese Technologie wurde auf Leistung getestet, durch unabhängige Labors überprüft und wird in Datenzentren auf der ganzen Welt erfolgreich eingesetzt.

Kabelführung

Net-Access-Serverschränke verfügen über abgesetzte 19"-Ebenen, die einen geräumigen und praktischen Zugang zu den vertikalen Kabelkanälen bieten und eine leichtere Verlegung von Kabeln sowie Montage von vertikalen Patchpanels und Steckdoseneinheiten ermöglichen. Kabelfinger lassen sich auf die Höheneinheiten ausrichten und bieten eine optimale Kabelbefestigung und Biegeradiuskontrolle. Diese Konstruktion bietet das Ultimative an modularer Kabelführung und Zugänglichkeit, beschleunigt die Installationszeit und trägt zur Verbesserung der Ästhetik der Netzwerkausstattung bei. Wenn Schränke nebeneinander aufgestellt werden, entsteht ein zentraler Kabelkanal, der einen freien Zugang zu den Kabeln und Geräten ermöglicht. Umzüge, Änderungen und Erweiterungen können so schneller und einfacher denn je durchgeführt werden, die Netzwerkverfügbarkeit wird erhöht und Kosten eingespart.

Erdung

Der Net-Access-Serverschrank ist zur Maximierung von Betriebszeiten, Sicherung der Systemleistung sowie zum Schutz von Netzwerkgeräten und Personal mit einem vollständig integrierten, elektrisch leitfähig verbundenen Erdungssystem ausgestattet. Der Net-Access-Serverschrank ist mit dem PANDUIT StructuredGround-Erdungssystem kompatibel.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Panduit

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Netzwerkschrank

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015