Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

All-in-One-iSCSI-Turbo NAS-Server mit Intel Atom Prozessor D510

All-in-One-iSCSI-Turbo NAS-Server mit Intel Atom Prozessor D510

Geschrieben am 15.01.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Storage

QNAP Systems, Inc., Hersteller von NAS-Servern, NVR Video Überwachungssystemen und Netzwerk-Video-Playern stellt heute seine neue Serie von Ultra-Hochleistungs-Turbo-NAS-Servern vor. Die neuen Modelle, TS-259 Pro, TS-459 Pro, TS-659 Pro und TS-859 Pro (exklusiv bei QNAP) sind kompatibel mit VMWares vSphere4 (ESX 4.0) Virtualisierungs-Plattform. Zusätzlich eignen sich die erweiterten Server Anwendungen ideal für File-Sharing, zum Sichern von Daten und für den gesamten Office-Bereich.

Gemeinsam genutzter Netzwerk-Speicher ist ein wesentlicher Bestandteil einer Cloud Computing-Infrastruktur. Die neue Turbo NAS-Serie basiert auf dem Intel Atom D-510 Dual-Core-Prozessor, der außergewöhnliche Leistung liefert und mit hoher Zuverlässigkeit mehrerer Aufgaben gleichzeitig erledigt. Auch bei intensivem Datenaustausch hat der Prozessor einen sehr geringem Stromverbrauch. Unternehmen aller Größen sind somit in der Lage, die VMware Cloud Computing-Umgebung auf den zertifizierten QNAP NAS zu nutzen und somit in den Genuss der hohen Leistung, bei niedrigem Stromverbrauch zu kommen.

"QNAPs neue Business Serie der Turbo NAS-Server meinen wirklich Business" sagt Richard Lee, Präsident von QNAP Systems, Inc. "Die neue Serie bietet Unternehmen jeder Größe ein solides Fundament für ihre Netzwerk-Speicher-Anforderungen und eine Vielzahl von Business-Applikationen." egänzt Herr Lee.

"Unternehmen aller Größen benötigen Feature-reiche NAS-Systeme, mit denen sich skalierbar und interoperabel Daten über das Netzwerk verwalten lassen," sagt Seth Bobroff, General Manager, Intel Data Center-Gruppe-Storage. "Der Intel ® Atom ™ Prozessor D510 hat eine flexible Architektur und versetzt QNAP in die Lage eine Reihe von NAS-Systemen herzustellen, die in ihrer Klasse bei optimaler Leistung eine hohe Energieeffizienz bieten."

Die Turbo NAS-Serie kommt mit der neuen Version 3.2 der QNAP NAS-Management-Software. Sie bietet Features wie iSCSI-Unterstützung, SPC-3 Persistent Reservierung für das Clustering bei VMware-Servern oder Windows Server 2008. MPIO-und MC / S werden ebenfalls unterstützt. Neben der neuen DFS-Unterstützung (Ordner Aggregation), dem Import von Userlisten, und anpassbaren Energieoptionen wird auch die nächste Generation des Internet Protokolls IPv6, unterstützt. Somit ist man bestens für die künftige Entwicklung der Netzwerke gerüstet. QNAPs Web File Manager 2 bietet eine völlig neu gestaltete Benutzeroberfläche und verbesserte File Sharing Optionen. WebDAV bietet den Anwendern die Möglichkeit gemeinsam auf Dateien über HTTP und HTTPS zuzugreifen und diese zu bearbeiten. Darüber hinaus ist Apples Time Machine Backup nun unterstützt.

Die neue Business-Serie der Turbo NAS-Server wird ab Januar im Handel verfügbar sein.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von QNAP Systems

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Kommentare zu diesem Artikel

>> Kommentar von Banni geschrieben am 2-.-0.10

Wir haben seit über einem Jahr den Vorgänger im Einsatz und ich (Serveradmin) bin mit dem NAS sehr zufrieden. Ich bezweifel zwar das ich die Mittel dafür bekomme aber die Verbesserungen würden wohl schon ein Update rechtfertigen :)

Suchbegriffe: QNAP, Netzwerkfestplatte, NAS, Intel Atom

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Themen sind für Blogleser

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015