Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

silex NetDA-1

silex NetDA-1

Geschrieben am 31.10.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Multimedia

Mit dem NetDA-1 präsentiert Silex Technology einen Netzwerkkonverter, mit dem Bildschirminhalte ferngesteuert und interaktiv genutzt werden können. In lokalen Netzwerken kann man so mit bis zu sechs NetDA-1 bis zu sechs Displays oder Monitore an einen Computer anschließen und zentral verwalten. Die Übermittlung der Bildinhalte erfolgt wahlweise per LAN (Local Area Network) oder WLAN (Wireless LAN). Durch USB-Schnittstellen lassen sich zusätzliche Peripheriegeräte wie Tastaur, Maus oder externe Speichermedien integrieren.

Aufgabe des Netzwerkkonverters ist es, Bildschirme mit Standard-VGA-Schnittstelle in lokale Netzwerke einzubinden. Dies ist sowohl kabelgebunden über eine Ethernet-Schnittstelle als auch kabellos mittels der Funkstandards IEEE 802.11b/g möglich. Die eingebundenen Bildschirme sind frei ansteuerbar und geben je nach Bedarf identische oder unterschiedliche Bildinhalte wieder. So lassen sich zahlreiche Anwendungen realisieren.

Beispiel-Szenario ‚Desktop-Erweiterung’:
Ein NetDA-1 erweitert einen Computer um einen zusätzlichen, auch entfernt stehenden Bildschirm und verwandelt ihn so in einen Remote-Monitor. Über die Konfiguration des PC-Desktops können die Bildinhalte flexibel auf bis zu sechs Bildschirme verteilt werden. Die Erweiterung der Bildschirmfläche kann auf zwei Weisen erfolgen: Alle Monitore geben identische Inhalte wieder (Spiegelfunktion) oder jeder Monitor zeigt einen anderen Inhalt an (Multi-Display).

Beispiel-Szenario ‚Display-Steuerung durch mehrere Benutzer’:
Ist ein Bildschirm per NetDA-1 in ein Netzwerk eingebunden, können sich die Anwender nacheinander mit ihm verbinden und ihn vom jeweiligen PC aus ansteuern. Diese Anwendung eignet sich ideal für Schulungs- oder Konferenzräume.

Selbst interaktive Display-Anwendungen, wie beim Einsatz von Touch Screens oder Interactive Boards, sind in WLAN-Umgebungen möglich und nicht länger durch Kabellängen beschränkt.

Auch das Managen von Vorträgen in Konferenzen wird durch den NetDA-1 vereinfacht. Redner müssen vor und nach Vorträgen nicht mehr auf lästige Weise VGA-Kabel umstecken, sondern können nacheinander von ihrem jeweiligen Platz aus bequem über das Netzwerk auf einen Projektor zugreifen.

Einen weiteren Nutzen bietet die integrierte USB Device Server-Funktionalität: Über zwei USB 2.0-Hi-Speed-Schnittstellen können zusätzliche USB-Geräte, wie z.B. Maus oder Tastatur, ins Netzwerk eingebunden werden. Anwender steuern über diese so vernetzten Eingabegeräte den entfernt stehenden Computer. SX-Virtual Link, die mitgelieferte Management-Software für Windows und Macintosh, verwaltet die virtuellen Verbindungen.

Typische Einsatzorte sind Arztpraxen und Krankenhäuser, hier z.B. das Management von Patientendaten, sowie Büroumgebungen, Restaurants und Verkaufsflächen.

Auch Audiodaten können zur Untermalung der Bildinhalte über den Audio-Ausgang des NetDA-1 vom PC aus übertragen werden. Der NetDA-1 unterstützt eine Auflösung von bis zu 1920 mal 1200 Pixeln (WUXGA). Ein verlustloser Kompressionsalgorithmus sorgt für optimierte Datenübertragung und überzeugende HD-Bildqualität (High Definition). Die vorhandene DHCP-Server-Funktion (Dynamic Host Configuration Protocol) garantiert eine einfache und schnelle Netzwerkeinrichtung.

Der NetDA-1 ist ab sofort lieferbar. Der vom Hersteller empfohlene Verkaufspreis beträgt netto EUR 349,00.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von silex

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Bildschirm über Netzwerk, Monitor, Netzwerk, LAN

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015