Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Samsungs ML-2855ND

Samsungs ML-2855ND

Geschrieben am 09.03.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Netzwerkdrucker

Was die Abmessungen betrifft, ist er ein Winzling. In Sachen Leistung ist der neue Samsung ML-2855ND dafür ein ganz Großer. Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 28 Seiten pro Minute und einer Erstdruckgeschwindigkeit von unter 8,5 Sekunden bietet er die Produktivität, die am Arbeitsplatz oder in der Arbeitsgruppe benötigt wird. Bei einer Geräuschentwicklung von weniger als 50 dB (A) im Druckbetrieb wird dabei der hektische Arbeitsalltag nicht gestört. Dank des LC-Displays und des intuitiven Bedienfelds erfüllt der ML-2855ND alle Anforderungen, die seitens der Benutzer und Administratoren an einen Netzwerk-Laserdrucker gestellt werden.

Mit dem modernen Design und der kompakten Bauweise lässt sich der ML-2855ND problemlos auch in beengte Büroumgebungen integrieren – sei es auf dem Schreibtisch oder im Büroflur an der Ecke. Der 400 MHz-Prozessor und eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 28 Seiten pro Minute sorgen für eine rasche Verarbeitung auch größerer Druckaufträge. Das optionale Zusatzpapiermagazin mit 250 Blatt erhöht die maximale Papierkapazität auf 550 Blatt und macht ein dauerndes Papiernachfüllen überflüssig. Es stehen 2 Tonerkartuschen mit einer Reichweite von 2.000 beziehungsweise 5.000 Seiten zur Verfügung. Besonders mit der Hochleistungs-Kartusche werden die Kosten pro Seite auf ein Minimum reduziert. Für die einfache Bedienung ist der ML-2855ND mit einem übersichtlichen LC-Display sowie mit einem Menü ausgestattet, das über eine einfache Navigations-Taste bedient wird.

Die Netzwerkschnittstelle, die integrierte Duplex-Einheit und die hohe Produktivität des ML-2855ND unterstreichen einmal mehr, dass der neue Schwarzweiß- Laserdrucker von Samsung speziell für die allgemeine Büroumgebung entwickelt wurde. Dass er dabei noch mit allerhöchster Zuverlässigkeit glänzt, versteht sich von selbst. Dank der Mehrzweckpapierzufuhr, deren Kapazität bis zu 50 Blatt fasst, können auch Sondermaterialien und -formate schnell und einfach bedruckt werden. Da alle gängigen Netzwerkumgebungen unterstützt werden und der ML-2855ND serienmäßig über PCL- und PostScript-Treiber verfügt, findet der neue Schwarzweiß- Laserdrucker von Samsung seinen Platz in nahezu jeder Büroumgebung.

Mit dem SyncThru Web Admin Service kann der ML-2855ND komfortabel verwaltet werden. Über das webbasierte Management-Tool lassen sich Einstellungen am Drucker vornehmen und Statusinformationen, Ferndiagnosen und Fehlermeldungen abrufen – und das standortunabhängig. Das SyncThru Web Service ist ein produktivitätssteigerndes Tool, das keiner Installation bedarf. Über einen gängigen Webbrowser erfolgt der Zugriff auf den im Drucker integrierten Webserver. Die Lösung gestattet dem Administrator, Netzwerkdrucker- und individuelle Druckereinstellungen zu ändern, die Firmware des Druckers und der eingebauten Netzwerkkarte zu aktualisieren und den Status des Netzwerkdruckers abzufragen.

Der Samsung ML-2855ND ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 339,15 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) im Fachhandel erhältlich.

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Netzwerkdrucker, LAN-Drucker

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Themen sind für Blogleser

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015