Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

LockIT sichert RJ45-Netzwerkanschlüsse

LockIT sichert RJ45-Netzwerkanschlüsse

Geschrieben am 13.02.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Infrastruktur

Siemon, Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen, bringt mit LockITT eine Sicherheitslösung für RJ45 Netzwerkzubehör auf dem Markt ein. Durch die mit einer eingriffsicheren Verriegelung ausgestatteten Anschlussbuchsen und Patchkabel bietet dieses System Schutz vor unautorisiertem Portzugriff über ungenutzte Anschlussbuchsen und verhindert ebenso die unzulässige Entfernung von Patchkabeln.

Für die LockIT Anschlussbuchsen und Patchkabel ist keine spezielle Anschlusstechnik nötig. Das LockIT System ist dazu gedacht in jeder Steckumgebung einer RJ45-basierenden Netzwerk-Infrastruktur eine Sicherheit auf der physikalischen Ebene zu gewährleisten, ohne das Netzwerksystem noch komplexer werden zu lassen oder dessen Funktionalität und Packungsdichte zu beeinträchtigen.

Die verriegelbaren LockIT Anschlussbuchsen sind für jeden der Industrienorm entsprechenden RJ45-Port geeignet. Ein unbefugter Zugriff auf die Patchkabel und jegliche Manipulation, wie zum Beispiel das Anschließen von Fremdgeräten an die Anschlussbuchse, wird auf diese Weise verhindert. Gelöst werden kann die Steckverbindung nur mit einem Spezialschlüssel. Der Verschlussmechanismus schließt bündig in der Anschlussbuchse ab, so dass der Zugriff auf benachbarte Ports auch bei hoher Packungsdichte nicht beeinträchtigt wird. Aufgrund der hellen Farbgebung sind die mit einer Sicherheitsverriegelung versehenen Ports für das Netzwerkpersonal deutlich erkennbar. Diese neuen Sicherheitskomponenten sind vom System und von der Leistungsklasse der Verkabelungskategorie unabhängig. Sie dienen zur Sicherung der Ports für die Aktivkomponenten, der Steckumgebung und der Konnektivität des Arbeitsbereichs.

LockIT Patchkabel verriegeln sich automatisch, wenn die Steckverbindung hergestellt wird und können nur mit einem Schlüssel sicher entfernt werden. Für die Anschlussbuchsen und Patchkabel des LockIT Systems ist der gleiche Schlüssel verwendbar, der mit dem System geliefert wird. Wie die Sicherheitsverriegelung der Anschlussbuchsen sind auch die LockIT Patchkabel für RJ45 Schnittstellen geeignet und sowohl für Aktivkomponenten als auch modulare Verbindungstechnik im Patchfeld oder im Arbeitsbereich einsetzbar.

Die LockIT Patchkabel sind mit einem schmalen Verriegelungsmechanismus ausgestattet, der selbst in Steckumgebungen mit höchster Packungsdichte in keiner Weise den Zugriff auf darüber oder darunter liegende Ports behindert und zugleich für autorisiertes Personal mit Schlüssel leicht zugänglich ist. Untergebracht in einem schlanken Steckergehäuse, gestattet die Sicherheitsverriegelung ein seitliches Aneinanderreihen selbst bei extrem hoher Packungsdichte. Unsere Sicherheitspatchkabel sind verfügbar als Kategorie 6A F/UTP (geschirmt) und als UTP für 10 Gbit/s wie auch als Kategorie 6 UTP.

“Der Vorteil dieses Systems liegt ist eindeutig. Der Kunde erhält ein äußerst kostengünstiges und leicht zu implementierendes Abschreckungsmittel gegen jeglichen unerwünschten Zugriff auf die Netzwerk-Infrastruktur,” erklärt Peter Breuer, Regional Director CEE bei Siemon. “Zugleich bietet LockIT Schutz vor fehlerhaften Steckvorgängen durch versehentliche Verwechslungen. Es funktioniert wie ein ‘Lockout/Tagout’ System für die Infrastruktur eines Netzwerkes. Diese Lösung ist besonders für öffentlich zugängliche Bereiche wie Konferenzräume, Flughäfen und Klassenräume von großem Interesse. Dieses einfach zu handhabende, kostengünstige Produkt eignet sich auch sowohl für Industriebereiche wie Transport, Finanzen, Einzelhandel, Gastgewerbe und Bildung als auch für einsatzkritische Applikationen wie in Rechenzentren”. Weitere Informationen sind unter www.siemon.com/de/lockit verfügbar.

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Kommentare zu diesem Artikel

>> Kommentar von Mirko geschrieben am 2-.-0.09

Gegen Sabotage wird das Ding vermutlich nicht helfen. Ich würde es eher als einen Schutz gegen versehentliches entpachtchen eines Kabels sehen.

>> Kommentar von Robert geschrieben am 2-.-0.09

Hm....wenn ich mir den Schlüssel so ansehe, bekomme ich die Dinger mt ner Büroklammer auf, von daher ist der Gewinn für die Sicherheit eher Null.

Suchbegriffe: LockIT, LAN, RJ45, Western Stecker, Patchpanel

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Themen sind für Blogleser

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015