Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Funkwerk Home Compenser

Funkwerk Home Compenser

Geschrieben am 03.02.2010 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Wireless :: Telekommunikation :: Mobile Computing

Funkwerk Dabendorf, Experte in der Entwicklung und Herstellung von Kommunikationslösungen in Fahrzeugen, erweitert mit dem Home Compenser sein Produktportfolio um eine Lösung für den schnellen Internetzugang zuhause oder im Betrieb. Der Home Compenser eignet sich besonders für Regionen, in denen breitbandiges Internet über Mobilfunk via UMTS als Alternative zu DSL genutzt wird. Ab sofort wird der Home Compenser in zwei Varianten angeboten: zum einen als Plug & Play Lösung sowie zum Festeinbau in Verbindung mit einer Richtantenne. Gerade für spezialisierte Händler mit Gewerbe- und Privatkunden vor Ort ist er somit ein neues, attraktives Produkt. Der Mobilfunkverstärker basiert auf der Dabendorfer Expertise in der Compenser Technologie für die Automobilindustrie. In der speziell für Mobilfunkanwendungen im Fahrzeug entwickelten Verstärkertechnik ist das Brandenburger Unternehmen weltweit führend und Erstzulieferer für Audi und Mercedes Benz.

In vielen ländlichen Regionen ist DSL noch nicht flächendeckend vorhanden. Ein Internetzugang ist dann alternativ nur über Mobilfunk, zum Beispiel UMTS, möglich. Das Signal kann jedoch zum Beispiel von Stahlbetonmauern sowie Wärmeschutzisolierungen abgeschwächt werden und somit im Haus nur unzureichend zu empfangen sein. Der Home Compenser von Funkwerk Dabendorf ist jetzt eine neue Lösung, die eine schnelle und stabile Breitband-Internetverbindung in Gebäuden ermöglicht. Die Compenser Elektronikbox bündelt das Mobilfunksignal und leitet es verlustfrei über Kabel an das Endgerät, beispielsweise einen WLAN Router, eine UMTS-Karte oder einen Surfstick weiter. Die eventuellen Dämpfungsverluste langer Kabelwege oder Verbindungsstellen werden ausgeglichen.

Als Plug & Play Anwendung ist der Mobilfunkverstärker mit einer kleinen Stabantenne ausgestattet. Er kommt zum Einsatz, wenn außerhalb des Gebäudes das Signal ausreichend stark vorhanden ist, aber durch Schutzisolierungen und Mauern nur abgeschwächt im Gebäude empfangen wird. Der Nutzer schließt in dem Haus den Compenser dort an, wo ein stabiles UMTS-Signal verfügbar ist und bekommt somit einen stabilen Internetzugang. Die zweite Variante ist ein Festeinbau in Kombination mit einer Richtantenne. Diese Anwendung ist sinnvoll, wenn das Mobilfunknetz generell schwach ist. Hier wird die Außenantenne auf die nächste verfügbare UMTS-Station ausgerichtet. So kann das Funksignal, abhängig vom Landschaftsbild, eine Reichweite von mehreren Kilometern überbrücken und zum Nutzer geholt werden. Der Home Compenser von Funkwerk Dabendorf arbeitet in den Mobilfunknetzen GSM900, GSM1800 und UMTS Band 1. Die Umschaltung erfolgt automatisch. Unterstützt werden die Übertragungsverfahren GPRS, HSCSD, EDGE, UMTS, HSDPA, HSUPA.

„Der Home Compenser für die stationäre Nutzung zeigt, dass unsere bewährte, für die Automobilindustrie entwickelte Lösung, auch für andere Anwendungen einen hohen Mehrwert schafft“, sagt Matthias Lydike, Geschäftsführer Entwicklung der Funkwerk Dabendorf GmbH. „Damit können wir künftig unser Know-how noch weiter auf neue Bereiche ausdehnen.“

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Teldat GmbH

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Kommentare zu diesem Artikel

>> Kommentar von Wahrburg geschrieben am 6-.-0.10

Der home Compenser wurde zwischen Außenantenne und UMTS Router B970 geschaltet. Bei der ersten Vorführung ging es gut, besser als ohne Verstärker. Beim 2. Versuch jedoch findet der Router nicht mehr automatisch die Internetverbindung. Was sollte man tun?

Suchbegriffe: UMTS, Verstärker, WLAN, Funkwerk

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Themen sind für Blogleser

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015