Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

GSM-Gateways in E1 einschleifen

GSM-Gateways in E1 einschleifen

Geschrieben am 21.02.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Telekommunikation

Vierling stellt die neuen Ecotel PRI connect Pakete vor, die jeweils aus einem Ecotel GSM-Gateway und einem PRI-IP-Router bestehen. Mittlere und große Unternehmen sind jetzt mit wenig Aufwand in der Lage, kostengünstige GSM-Gateway-Lösungen bereits ab vier GSM-Kanälen in ihre E1-Amtsleitungen einzuschleifen. Auf diese Weise sinken die Verbindungskosten in die Mobilfunknetze deutlich. In den Ecotel PRI connect Paketen kommen kompakte Ecotel GSM-Gateways vom Typ Ecotel VoIP-1xSB und Multichannel-GSM-Gateways vom Typ Ecotel VTM pro zum Einsatz. Der PRI-IP-Router ist speziell für den Einsatz mit den Vierling Ecotel GSM-Gateways vorkonfiguriert. Die neuen Produkt-Bundles sind ab sofort im Fachhandel verfügbar.

"Unternehmen schleifen den PRI-IP-Router zwischen TK-Anlage und Amtsanschluss transparent in die E1-Amtsleitung ein und schließen an diesen ein oder zwei GSM-Gateways per VoIP an", sagt Erich Friedrich, der zuständige Produktmanager bei Vierling. "Der Router funktioniert als intelligenter Anschaltpunkt für die Gateways, indem er automatisch alle ausgehenden Mobilfunkverbindungen aus der E1-Leitung filtert und auf das GSM-Gateway leitet." Das Gateway stellt darauf mit Hilfe integrierter Mobilfunkmodule und eingelegter SIM-Karten kostengünstige Verbindungen in die Mobilfunknetze her. Das Ergebnis sind Kosteneinsparungen von bis zu 70 Prozent und Amortisationszeiten unter sechs Monaten. In umgekehrter Richtung gelangen über das GSM-Gateway eingehende Telefonate über den PRI-IP-Router in die TK-Anlage.

"Die Vorteile der Ecotel PRI connect Pakete liegen auf der Hand", sagt Erich Friedrich. "Zum einen müssen unsere Kunden die Routing-Einstellungen in ihren TK-Anlagen nicht speziell konfigurieren, da der PRI-IP-Router die Anrufe ins Mobilfunknetz selbständig herausfiltert. Zum andern lassen sich jetzt kostengünstige vier- und achtkanalige GSM-Gateways vom Typ Ecotel VoIP-1xSB in E1-Leitungen einschleifen." Vierling bietet Ecotel PRI connect Pakete mit vier bis 32 Kanälen. Bei Paketen von vier bis 16 Kanälen kommen die kompakten GSM-Gateways vom Typ Ecotel VoIP-1xSB zum Einsatz, bei mehr Kanälen ein Ecotel VTM pro Multichannel-Gateway im 19-Zoll-Gehäuse. Ecotel VTM pro Gateways sind inzwischen mit allen wichtigen Features für den Einsatz im Unternehmen ausgestattet: Sprachansagen, Call Back und Adaptives Rerouting.

Der in den Ecotel PRI connect Paketen eingesetzte PRI-IP-Router stammt vom schweizerischen Hersteller Patton-Inalp Networks. Das Gerät kommt in einer speziellen Version zum Einsatz, die von Vierling für die Kombination mit Ecotel GSM-Gateways optimiert ist. "Wir haben uns für Patton entschieden, da wir unsere Gateways nur mit einem absolut zuverlässigen und hochwertigen Produkt kombinieren wollen", sagt Erich Friedrich. "An wichtigen Hauptleitungen mit bis zu 30 Sprachkanälen müssen alle Systeme einhundert Prozent zuverlässig funktionieren. Deshalb bieten wir die Ecotel PRI connect Pakete nur in Verbindung mit einer speziellen Schulung an. Der Endkunde soll maximale Servicequalität erhalten."

Übersicht der Packages
 
ECOTEL® PRI connect packages  Enthaltene ECOTEL® GSM-Gateways
(alle Packages umfassen zusätzlich Antennen und SIM-Karten-Halter) 
4 Kanäle 1x ECOTEL® VoIP-14xSB
8 Kanäle 1x ECOTEL® VoIP-18xSB
12 Kanäle 1x ECOTEL® VoIP-18xSB + 1x ECOTEL® VoIP-14xSB
16 Kanäle 1x ECOTEL® VoIP-18xSB + 1x ECOTEL® VoIP-18xSB
20 Kanäle 1x ECOTEL® VTM pro mit 20 GSM-Kanälen
24 Kanäle 1x ECOTEL® VTM pro mit 24 GSM-Kanälen
28 Kanäle 1x ECOTEL® VTM pro mit 28 GSM-Kanälen
32 Kanäle 1x ECOTEL® VTM pro mit 32 GSM-Kanälen

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: E1, ISDN, PMX, S2M, GSM Gateway, Mobilfunk, Handy

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015