Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Analoges GSM-Gateway Ecotel GSM3-3x verfügbar

Analoges GSM-Gateway Ecotel GSM3-3x verfügbar

Geschrieben am 06.02.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Telekommunikation

Das neue analoge GSM-Gateway Ecotel GSM3-3x ist ab sofort im Fachhandel verfügbar. Unternehmen schließen das Gerät an einen analogen Amts- oder Nebenstellen-Port ihrer Telefonanlage an, um Verbindungskosten mit den Mobilfunknetzen zu reduzieren. Die Amortisationszeit des GSM-Gateways liegt bei wenigen Monaten. Darüber hinaus kommt Ecotel GSM3-3x als mobile Last Mile-Lösung beispielsweise in Fahrzeugen oder auf Baustellen zum Einsatz. Dabei stellt das GSM-Gateway an Orten ohne Zugang zum Festnetz Anschlüsse für Telefone, Faxgeräte und Internet-PCs per Mobilfunk zur Verfügung. Hierzu bietet es einen separaten Faxanschluss und ist GPRS-fähig (General Packet Radio Service).

"Wir haben Ecotel GSM3-3x als Profi-Gerät für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert", sagt Markus Diehl, Director Sales Marketing bei Vierling. "Es war uns wichtig, ein robustes Gerät zu konstruieren, das mit allen gängigen TK-Anlagen funktioniert und maximale Sprachqualität bietet. Zudem setzen wir mit der Browser-basierten Konfigurationsoberfläche Maßstäbe bei Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität. Mit wenigen Mausklicks richten Service-Techniker alle denkbaren Anschaltungen und Routings ein." Ecotel GSM3-3x verfügt über ein integriertes Mobilfunkmodul und einen SIM-Karten-Steckplatz. Wahlweise angeschlossen an einen analogen Amts- oder Nebenstellen-Port der TK-Anlage stellt das Gateway kostengünstige direkte Verbindungen zwischen Mobilfunknetzen her, anstatt teurer Verbindungen zwischen Festnetz und Mobilfunk.

Zusätzlich ist Ecotel GSM3-3x in der Lage, analoge Telefone, komplette Telefonanlagen, Faxgeräte, Multifunktionsgeräte und PCs per GSM-Mobilfunk an die weltweiten Kommunikationsnetze anzuschließen. Das Gerät kommt zum Beispiel in mobilen Büros, Einsatzfahrzeugen und Wochenendhäusern sowie auf Baustellen und Binnenschiffen zum Einsatz. "Die Fax-Funktion von Ecotel GSM3-3x ist deutlich leistungs- fähiger als beim Vorgängermodell Ecotel GSM3-1x", sagt Bernhard Emmert, Entwicklungsleiter für GSM-Gateways bei Vierling. "Ecotel GSM3-3x ist in der Lage, mit mehr Faxgeräten und Mobilfunknetzen zuverlässig zu arbeiten." Lediglich bei der Daten-Funktion macht Vierling noch Abstriche. Die für Internet-PCs notwendige GPRS-Fähigkeit wird erst im zweiten Quartal 2009 durch ein kostenfreies Software-Update zur Verfügung stehen.

"Ecotel GSM3-3x bedeutet für Anwender analoger GSM-Gateways einen Meilenstein", sagt Markus Diehl. "In Bezug auf Leistung, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit bieten wir jetzt die führende Lösung auf dem Markt. Bei der Faxfunktion haben wir unseren Vorsprung weiter ausgebaut. Durch die Software-orientierte und Linux-basierte Architektur ist das Gateway zudem per Software-Update erweiterbar und besonders zukunftssicher." Die Software-orientierte Architektur macht Ecotel GSM3-3x darüber hinaus kostengünstiger als das Vorgängermodell Ecotel GSM3-1x. "Unsere Kunden erhalten mehr Leistung für weniger Geld", sagt Diehl. Durch das günstige Preis-Leistungsverhältnis sieht Vierling für das neue GSM-Gateway gute Absatzchancen in Deutschland, West- und Mitteleuropa sowie auf den Märkten Osteuropas.

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Modell GSM3-311, Modell GSM3-311 F, GSM Gateway, Handy

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015