Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

FRITZ!Box Fon WLAN 7270 jetzt auch für Schweiz und Österreich

FRITZ!Box Fon WLAN 7270 jetzt auch für Schweiz und Österreich

Geschrieben am 31.10.2008 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Netzwerkhardware

Die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 des Berliner Kommunikationsspezialisten AVM ist ab November auch in der Schweiz/Österreich-Version im Handel erhältlich. Das neue FRITZ!Box-Modell bietet in einem einzigen Gerät eine bisher nicht erreichte Vielfalt für den DSL-Anschluss. Für die Schweiz und Österreich von besonderer Bedeutung: das Gerät lässt sich sowohl für Annex A als auch Annex B einrichten. Der neue WLAN N Funkstandard sorgt für eine optimale Übertragung von Daten, Sprache und Filmen. Für Internet- und Festnetztelefonie bietet die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 neben Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone erstmals eine integrierte DECT-Basisstation. Über den Mediaserver ist gespeicherte Musik auch bei ausgeschaltetem Computer im gesamten Netzwerk verfügbar.

Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 eröffnet ganz neue Möglichkeiten, indem sie mit integrierter VoIP-Telefonanlage und DECT-Basisstation gleichzeitig mehrere Kommunikationsverbindungen unterstützt. Das neue FRITZ!Box-Model kann sowohl an einen Annex A- (analog) als auch Annex B-Anschluss angeschlossen werden. Dank leistungsstarkem Prozessor bietet die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 eine ideale Plattform für vernetzte Anwendungen wie IP-TV, Video-on-Demand oder Musikstreaming. Das integrierte DSL-Modem, vier LAN-Anschlüsse und WLAN-N-Funkverbindung ermöglichen allen Computern und Multimediageräten im Haus Anschluss an das Netzwerk und das Internet. Die integrierte DECT-Basisstation unterstützt bis zu sechs Mobilteile. Die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 verfügt über ein internes Bandbreitenmanagement (Quality of Service) für parallele Anwendungen wie VoIP und HD-Video-Streaming. Der USB 2.0-Anschluss der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 und der integrierte Mediaserver erschließen neue Anwendungen im Netzwerk. An die FRITZ!Box angeschlossene USB-Geräte wie Drucker, Speichersticks und Festplatten verhalten sich durch den Einsatz des USB-Fernanschlusses so, als wären sie direkt am PC angeschlossen.

Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ermöglicht WLAN-Verbindungen mit dem Funkstandard WLAN N, der ideal zur gleichzeitigen Übertragung von Daten, Sprache und Multimedia geeignet ist und eine Datenrate von bis zu 300 MBit/s brutto unterstützt. Der Einsatz mehrerer Antennen nach dem Mehrantennenverfahren MIMO (Multiple Input Multiple Output) erhöht den Datendurchsatz und vergrößert die Funkreichweite. WLAN-Funkverbindungen können sowohl im 2,4 GHz- als auch im 5 GHz-Bereich genutzt werden. Die FRITZ!Box ist bereits ab Werk sicher dank aktivierter WPA-/WPA2-Verschlüsselung. Dazu lässt sich der WLAN-Funk mit einer Nachtschaltung oder manuell mit einem Taster ein- und ausschalten. Zusätzlich optimiert der WLAN-Eco-Mode die Funkleistung auch während des Einsatzes.

Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 bietet einfaches und komfortables Telefonieren über Internet und Festnetz (Analog und ISDN), vorhandene Telefone lassen sich weiter nutzen. Schnurloses Telefonieren ist mit der neuen integrierten DECT-Basisstation möglich, an der sich bis zu sechs Mobilteile anschließen lassen. Jedem Mobilteil können dabei eine eigene Rufnummer und ein eigener Anrufbeantworter zugeordnet werden. Mit einem Taster lässt sich einfach ein Pairing von DECT-Handgeräten mit der FRITZ!Box durchführen. Bis zu drei gleichzeitige Telefongespräche sind kabellos über DECT möglich. Die FRITZ!Box Fon WLAN 7270 ist bereits auf die erste Phase des neuen DECT-Funkstandards (CAT-iq) vorbereitet, der unter anderem eine deutlich bessere Sprachqualität bei Schnurlostelefonaten bietet. Auch bei Telefongesprächen über das Internet ist künftig ein völlig neues Klanggefühl erlebbar. Zum Einsatz kommen dabei neue Sprachübertragungsstandards für HD-Telefonie (High Definition). Ob Internet- oder Festnetzgespräche, die wichtigen und vom ISDN bekannten Leistungsmerkmale wie Makeln, Anklopfen, Rufumleitung oder Dreierkonferenz lassen sich intuitiv mit dem neuen AVM-Produkt einsetzen.

Die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 verfügt über eine umfangreiche Softwareausstattung. Dazu gehören beispielsweise Telefonbuch, Wecker, Firewall, Kindersicherung, Fax, integrierte VPN-Funktion, WLAN-Nachtschaltung, WLAN-Autokanal und ein integrierter Anrufbeantworter. Bei der Entwicklung des neuesten FRITZ!Box-Modells stand der sparsame Energieverbrauch von Anfang an im Mittelpunkt. So reduziert der Eco-Mode durch verschiedene Maßnahmen deutlich den Stromverbrauch: Dazu zählen die Minimierung der Prozessorleistung im Ruhezustand, das automatische Abschalten ungenutzter Schnittstellen und das Deaktivieren der DECT-Basis, wenn kein Mobilteil angemeldet ist. Die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 erfüllt mit ihrem geringen Energiebedarf die Empfehlungen der EU-Kommission zur Energieeffizienz bei Breitbandgeräten.

Aufgrund des weitsichtigen Hardwaredesigns ist es bei der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 A/CH erstmals möglich, die beiden Anschlussvarianten Annex A und B, die bisher über unterschiedliche Produktvarianten realisiert werden mussten, in einem Kombiprodukt zu vereinen. Jede FRITZ!Box Fon WLAN 7270 A/CH kann so entsprechend dem vorhandenen Anschluss eingerichtet werden. Für die Ersteinrichtung wird die korrekte Einstellung durch einen optimierten Einstellungsassistenten gewährleistet, der nach Land und Sprache fragt. Voreingestellt ist Annex A. Im Lieferumfang der FRITZ!Box Fon WLAN 7270 A/CH sind zusätzliche, spezielle Adapter enthalten.

Für die neue FRITZ!Box Fon WLAN 7270 bietet AVM vielfältige Ergänzungen: Ab November verfügbar ist der neue FRITZ!WLAN USB Stick N für den WLAN N Funkstandard. Mit der Stick&Surf Funktion lässt sich auf einfache Weise eine automatisch sichere Verbindung zwischen FRITZ!Box und FRITZ!WLAN USB Stick N herstellen. Mit dem FRITZ!Fon MT-D hat AVM eine neue Generation intelligenter Schnurlostelefone nach dem neuen DECT-Standard CAT-iq angekündigt. Diese zeichnen sich durch natürlichen Klang mit HD-Telefonie sowie Mail und Internetdienste ohne PC aus.

Das neue Topmodell für die Schweiz und für Österreich, die FRITZ!Box Fon WLAN 7270, ist ab November im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 249 Euro (inkl. MwSt.). AVM bietet wie gewohnt fünf Jahre Garantie; Support und Neuerungen per Firmware-Update sind kostenfrei.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von AVM

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Kommentare zu diesem Artikel

>> Kommentar von Peter Panino geschrieben am 1-.-1.08

Nützlich wäre eine Liste mit Händlern, die das Gerät anbieten.

Suchbegriffe: Fritzbox, Annex A, Annex B, ISDN, POTS

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015