Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance

Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance

Geschrieben am 10.03.2006 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Sicherheit

Die Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance ist eine kombinierte Hard-/Software-Lösung zum Schutz vor Viren, Trojaner, Spyware, Spam und Phishing-Attacken via Email.

Pressemeldung zur ES4000

Neue Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance

Hardware, Software und 24/7-Support komplett aus einer Hand

Sophos, einer der führenden Computersicherheits-Spezialisten, bringt jetzt erstmals eine E-Mail Security Appliance auf den Markt, bei der Hardware, Software und 24/7-Support komplett aus einer Hand stammen. Die Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance schützt Unternehmen und Organisationen vor der steigenden Bedrohung durch Viren, Trojaner, Spyware, Spam und Phishing-Attacken. Dieser Schutz wird sowohl für den unternehmensinternen E-Mail-Verkehr gewährleistet als auch für die Außenkommunikation. Trotz ihres enormen Leistungsumfangs ist die ES4000 E-Mail Security Appliance einfach in der Handhabung. Durch eine web-basierte Benutzerschnittstelle ist sie intuitiv zu bedienen und die Aktualisierung der Sicherheitssoftware läuft vollkommen automatisch ab.

Die Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance empfängt vollautomatisch im Fünf-Minuten-Takt aktuelle Security-Updates, die für den Schutz vor Viren, Spam und anderen Bedrohungen notwendig sind. Innovative Kontroll- und Prüfmechanismen helfen dem Sicherheitsverantwortlichen, für den optimalen Schutz des Netzwerks zu sorgen. Dazu gehört beispielsweise die so genannte "Herzschlag"-Kontrolle für den proaktiven 24/7-Support durch Sophos. Integrierte Diagnose-Tools sowie die Möglichkeit, bei Bedarf Remote-Unterstützung durch ein vierstündiges Support-Fenster per SSH-Verbindung anzufordern, sorgen ebenfalls für hohe Verfügbarkeit und Sicherheit. Damit erhält der Administrator über die technischen Möglichkeiten hinaus weiteren Support, kann die Betriebssicherheit der Security-Lösung sicherstellen und den Zeitaufwand für die Administration deutlich verringern.

Zu den wichtigen Steuerungselementen der ES4000 E-Mail Security Appliance gehört das web-basierte Dashboard. Hier kann sich der IT-Verantwortliche auf einen Blick eine Übersicht über den Stand der gesamten Systemleistung verschaffen. Auf Knopfdruck erhält er Informationen über System-Status und -Verfügbarkeit sowie über den Status des E-Mail-Durchsatzes in Echtzeit. Um die ES4000 E-Mail Security Appliance jederzeit kontrollieren zu können, kann er Analysen und Statusprotokolle über E-Mail-Trends, Performance, E-Mail-Absender und die Durchsetzung von Richtlinien anfordern.

Führende Technologie aus einer Hand

Chris Christiansen, Vice President von IDC für Sicherheitsprodukte und -Services, beurteilt die Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance durchweg positiv: "Die Bedrohung der Sicherheit von Unternehmensnetzen von außen steigt ständig. Deshalb sind Systeme wie die ES4000 E-Mail Security Appliance, die die Sicherheit des E-Mail-Verkehrs gewährleisten, notwendig. Nur so können Organisationen mit der Geschwindigkeit, mit der Virenschreiber, Malware-Autoren und andere gefährliche Personen agieren, Schritt halten. Für Unternehmen, die eine stabile E-Mail-Security-Lösung brauchen, aber die entsprechenden Instrumente einfach und effizient verwalten möchten, ist die Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance eine sehr gute Wahl." Im Gegensatz zu Appliances anderer Hersteller bietet die Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance alles aus einer Hand. Das heißt: Software, Hardware und 24/7-Support kommen von einem Hersteller und sind kein Konglomerat von Produkten verschiedener Anbieter. In der Sophos Appliance ist die branchenführende Sophos-Engine gegen Viren und Spam enthalten. Sie wird von den SophosLabs regelmäßig aktualisiert. Das internationale Netzwerk von Forschungslaboren beobachtet und analysiert den weltweiten E-Mail-Traffic, um sofortige Gegenmaßnahmen auf neue Bedrohungen zu entwickeln. Durch dieses über zwei Jahrzehnte aufgebaute Expertenwissen kann die ES4000 E-Mail Security Appliance in kürzester Zeit vor sehr komplexen Bedrohungen schützen.

Pino von Kienlin, Geschäftsführer Sophos GmbH, weist darauf hin: "Die Sophos Komplett-Lösung ist eine Appliance einer neuen zweiten Generation und die Sophos Technologie ist schon seit Jahren in vielen Appliances anderer Hersteller enthalten. 30 Prozent der Unternehmen, die heute Appliances für E-Mail-Sicherheit einsetzen, profitieren ohne es zu wissen von der Leistungsfähigkeit der Sophos Technologie. Da sich Viren und Spam mittlerweile zu einer einzigen Bedrohung vereint haben, müssen die Schutzmechanismen ebenfalls optimal aufeinander abgestimmt werden. Sophos ist in der einzigartigen Position, auf alle Bedrohungsszenarien mit seiner umfassenden Erfahrung und dem Know-how der SophosLabs reagieren zu können. So gewährleisten wir für unsere Kunden höchstmöglichen Schutz des Mail-Verkehrs." Die Leistungsfähigkeit der ES4000 E-Mail Security Appliance wird durch die Sophos Genotype Prüftechnologie gestützt. Sie nutzt forensische Analysemethoden, um verdächtige Muster und Eigenheiten zu identifizieren, die entweder für eine Virus-Familie oder eine Spam-Kampagne typisch sind. Durch die Analyse dieser Genotype-Muster gelingt es der Sophos ES4000 E-Mail Security Appliance, die Angriffsfläche für neue, noch nicht identifizierte Schädlinge und unerwünschte Inhalte deutlich zu verringern.

Weitere Funktionen der ES4000 E-Mail Security Appliance im Überblick:
* Automatische Wartung des Systems
* Fernüberwachung und sichere Fernunterstützung
* System-Alarme und -Benachrichtigungen
* Genotype-Technologie für Viren- und Spam-Ermittlung
* Onboard-Quarantäne
* Schnelle und einfache Installation

Verfügbarkeit

Unternehmen und Organisationen können ab April 2006 eine kostenlose 30-Tage-Testversion der ES4000 E-Mail Security Appliance von den Sophos Vertriebspartnern Controlware GmbH, folz.communication & networks GmbH, NoVir Data Integration GmbH sowie bei der Belsoft AG in der Schweiz erhalten. Die neue Sophos E-Mail Security Appliance ist live bei Sophos auf der CeBIT vom 9. bis zum 15. März 2006 in Halle 7, Stand C14, zu sehen.

Über Sophos

Sophos ist einer der weltweit führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Services zum Schutz vor komplexen IT-Sicherheits-Bedrohungen. Die Sophos Lösungen werden speziell für Unternehmen, Behörden und Organisationen entwickelt. Sophos wurde 1985 gegründet und verfügt über ein weltweites Netzwerk eigener Analysezentren (SophosLabs) mit hoch qualifizierten Antispam- und Antiviren-Experten, die rund um die Uhr schnell auf neue Schadprogramme und Spam-Attacken reagieren. Über 35 Millionen Anwender weltweit vertrauen auf die zuverlässigen und benutzerfreundlichen Lösungen des Computersicherheits-Spezialisten, die in mehr als 150 Ländern vertrieben und unterstützt werden. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Abingdon bei Oxford, UK. Sophos beschäftigt weltweit rund 1000 Mitarbeiter und befindet sich in Privatbesitz. Seit 1997 ist das Unternehmen auch auf dem deutschen Markt vertreten. Die Sophos GmbH mit Sitz in Nieder-Olm bei Mainz koordiniert Vertrieb, Marketing und Support für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Weitere Informationen unter: www.sophos.de.

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Network Engineer wm I Berlin I Komplettservice-Anbieter

selbstständige Erstellung einer Webseite

Erstellung einer Webseite

Den Blog bekannt

Verständnisfrage: Kommunikation Router-PC

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015