Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Netgear Voice Gateway DVG834GH mit Femtocell-Technologie

Netgear Voice Gateway DVG834GH mit Femtocell-Technologie

Geschrieben am 24.02.2008 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Wireless

Netgear stellt das neue Voice Gateway DVG834GH mit Femtocell-Technologie vor. Das Voice Gateway ist weltweit die erste Komplettlösung, die ein Gateway mit ADSL2+-Modem, Router, 10/100 LAN-Switch, 802.11g WLAN Access Point, Voice over IP (VoIP), Double Firewall und der UMTS Femtocell-Technologie von Ubiquisys, dem Markführer im Bereich der UMTS Femtocells, kombiniert. Während erste Geräte bereits den Netzbetreibern für Evaluationen zur Verfügung stehen, kommt der DVG834GH voraussichtlich in der ersten Hälfte dieses Jahres in den Handel.

Die Ubiquisys ZoneGate Femtocell ist ein sofort betriebsbereiter UMTS Access Point, der auf die Breitbandverbindung des Mobilfunk-Vertragspartners zurückgreift, um Daten und Anrufe über standard-basierte Schnittstellen in das Netzwerk zu transportieren. Bei Femtocell handelt es sich somit um eine private UMTS-Funkzelle, die ein privates UMTS-Netz bereitstellt und im Nahbereich das UMTS-Mobilfunknetz von Netzbetreibern ersetzt. ZoneGate gibt es als eigenständiges Gerät oder als Module für die Integration in ein Gateway. Netgear und Ubiquisys haben das ZoneGate-Modul in das Femtocell Voice Gateway DVG834GH eingebaut. Diese Integration ermöglicht Netzwerkbetreibern die zuverlässige Bereitstellung kabelgebundener sowie drahtloser Breitband-Verbindungen für konvergierte Heimnetzwerke.

Netgear Femtocell Voice Gateway DVG834GH

Das Femtocell Voice Gateway kombiniert sieben Funktionen in einem Gerät. DVG834GH wird einfach mit einem ADSL-Anschluss verbunden und ermöglicht Kunden Internet-Breitbandverbindung mit mobilen Endgeräten und ans Netzwerk angeschlossenen Rechnern zu teilen - sowohl kabelgebunden als auch drahtlos. Das Femtocell Voice Gateway umfasst die UMTS Femtocell mit High Speed Downlink Packet Access (HSDPA), 802.11g WLAN sowie vier 10/100 Ethernet Anschlüsse. Der Anwender kann einfach und schnell große Datenmengen herunterladen, Videokonferenzen abhalten, hochauflösende digitale Filme, Fotos und MP3-Songs abspielen und für andere bereitstellen.
Das Femtocell Voice Gateway DVG834GH bietet mit Netgears Smart Wizard eine äußerst einfache Installation und Verwaltung. Es erkennt Grundeinstellungen wie beispielsweise Art der Internetverbindung und Provider-Anbindungen. Für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgt die doppelte SPI und NAT Firewall. Mit Unterstützung von VPN-Pass-Through erhalten Anwender auch sicheren Fernzugriff auf das Netzwerk. Daneben eignet sich der DVG834GH ideal für VoIP. Unter anderem unterstützt das Femtocell Voice Gateway SIP, ein Netzprotokoll zum Aufbau von Kommunikationsverbindungen.

"Die wachsende Verbreitung von Multimedia-Anwendungen und mobiler Konvergenz erfordert zuverlässige Heimnetzwerke mit schnellen Internet-Zugängen, die auch Mobiltelefone und andere mobile Endgeräte unterstützen", sagt Andreas Dölker, Service Provider Account Manager Central Europe von Netgear. "Mobilfunkanbieter suchen nach Lösungen, die diesen Anforderungen entsprechen. Das Femtocell Voice Gateway von Netgear mit der Femtocell-Technologie von Ubiquisys ist die passende Komplettlösung. Gemeinsam sind wir in der Lage, Netzwerkanbietern ein Gerät zu liefern, das nicht nur hochwertige Netzabdeckung zu Hause und in kleinen Büros ermöglicht, sondern Anwendern die Möglichkeit bietet, auf zahlreiche Heimnetzwerk-Dienste über bestehende UMTS-Geräte zuzugreifen."

Netgear kooperiert mit Lösungsanbietern für Femtocell-Technologie

Netgear und NEC Europe Limited entwickeln gemeinsam einen UMTS Access Point, den NEC in sein Femtocell Lösungsportfolio aufnehmen wird. Der DVG834GH wird auch mit anderen Femtocell Lösungen von NEC kompatibel sein und über das NEC Access Point Managementsystem verwaltet werden können.
Auch mit Nokia Siemens Networks arbeitet Netgear an einer UMTS Access Lösung für Heimanwender. Netgears Femtocell Voice Gateway wird mit der offenen Architektur von Nokia Siemens Networks kompatibel sein. Die Femto Access Heimlösung von Nokia Siemens Networks in Kombination mit dem DVG834GH von Netgear ermöglicht Netzbetreibern eine Erweiterung ihres UMTS Serviceangebotes und der UMTS-Netzabdeckung.
Die kommende Interoperabilität mit dem UMA Netzwerk Controller, einem 3GPP-basierten Femtocell RAN Gateway von Kineto Wireless kann Netgear ebenfalls bereits ankündigen. Die kombinierte Lösung wird ebenso die Netzabdeckung von Netzbetreibern erweitern und verbessern. Heimanwender oder kleine Büros profitieren von einem kostengünstigen und einfachen Zugriff über bestehende UMTS-Endgeräte auf zahlreiche Netzwerk-Dienste.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von Netgear

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015