Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Neue Anwendungen für die HorstBox Professional

Neue Anwendungen für die HorstBox Professional

Geschrieben am 16.03.2008 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: VoIP

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, stellte auf der CeBIT erstmals Business Solutions für einen erweiterten Einsatz der HorstBox Professional (DVA-G3342SB) im Unternehmen vor. Die gemeinsam mit Technologiepartnern realisierten neuen Applikationen des multifunktionalen VoIP IADs (Integrated Access Device) orientieren sich am Bedarf kleiner und mittlerer Unternehmen. Sie zielen vor allem darauf ab, Einsatzszenarien in Enterprise-Niederlassungen bestmöglich zu realisieren sowie die HorstBox Professional systemkonform in große Netzwerke einzubinden. Basis für die Erweiterungen bildet die in der HorstBox implementierte Open Source Software Asterisk. Die neuen Anwendungen im Bereich IP-Telefonie sind zusammen mit den D-Link Partner+ Technology Partnern Vierling, ikon, focus::voip, CONVERGIT und iscoord umgesetzt.

"Mit der in Deutschland entwickelten HorstBox Professional bietet D-Link eine höchst leistungsfähige Telekommunikationsanlage, bei deren Konzeption wir uns bewusst für eine flexible Linux-Umgebung entschieden haben", erklärt Thomas von Baross, Managing Director D-Link Central Europe. "Ausgerichtet an den aktuellen Marktbedürfnissen, setzen wir in der 2006 eigens zur Entwicklung neuer innovativer Produkte und Lösungen ins Leben gerufenen Division Advanced Products & Solutions die erfolgreiche Produktentwicklung zusammen mit unseren Partner+ Technology Partnern fort. So können wir technologisches Know-how bündeln und individuell auf die unterschiedlichen Anforderungen in Unternehmen eingehen." Die HorstBox Professional ist ein in Deutschland entwickeltes Produkt. Auf Grund der unmittelbaren Nähe zum lokalen Markt sowie darüber hinaus auf die europäischen Kernmärkte ist D-Link in der Lage, mit seinen Partnern schnell und konkret auf aktuelle Wünsche und Bedürfnisse der Kunden zu reagieren.

Auf der CeBIT präsentierte D-Link zusammen mit seinen Technologiepartnern erstmalig die neuesten Applikationen zur HorstBox Professional, die speziell auf die Anforderungen von Unternehmen mit Filialstruktur abgestimmt sind. Die D-Link Partner Vierling-Gruppe und ikon GmbH offerieren über die HorstBox Professional - neben herkömmlicher analoger und ISDN-Telefonie - alternative Netzzugänge. So kann per GSM-Gateway von Vierling im Netz direkt auf der SIM-Karte telefoniert werden, was bedeutet, dass Interconnection-Gebühren für Routing entfallen. Ikon stellt die IP-basierte Sprachdatenübertragung über DECT-Telefone in den Fokus seiner Entwicklung. Die Firmen CONVERGIT GmbH und iscoord ag schaffen eine Schnittstelle für die IP-Telefonie zwischen der HorstBox Professional und Kontakten in den Datenbankmanagementsystemen MS Outlook beziehungsweise Lotus Notes. Darüber hinaus zeigt die focus::voip GmbH rund um ihre Asterisk basierte Lösung "SpeeXX" Möglichkeiten auf, die TK-Anlage der HorstBox Professional um Komfortleistungsmerkmale wie beispielsweise Chefsekretärinnen-Funktion oder intelligente Rufweiterschaltung zu erweitern. Die neu entwickelten Applikationen und Erweiterungen werden von den einzelnen Partnern in die HorstBox Professional implementiert und jeweils exklusiv vertrieben.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von D-Link

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: Horst Box, VoIP, ADSL, Modem, Linux, Firmware

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015