Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

Chassis Switch Familie DES-7200

Chassis Switch Familie DES-7200

Geschrieben am 26.05.2009 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Netzwerkhardware

D-Link, Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, erweitert seine Produktpalette um Lösungen für den Enterprise Core Bereich. Mit der ab sofort verfügbaren Chassis Switch Serie DES-7200 bietet das Unternehmen Multilayer LAN Switches im absoluten High-End Networking Umfeld an. Im Fokus stehen Backbone-Netzwerke von mittleren und großen Unternehmen sowie Metro-Netzwerke von Service Providern.

Der Einstieg in den High-End Bereich ist das Ergebnis der konsequenten D-Link Strategie im B2B-Umfeld mit speziell aufgestellten Vertriebsteams, die umfassende Projekte akquirieren und in enger Zusammenarbeit mit den D-Link Partner+ Solutions Providern individuell betreuen.

DES-7200 - Die Key-Features im Überblick

  • 6- (DES-7206) oder 10-Slot (DES-7210) Chassis
  • 2 Einschübe für duale Kontrollmodule/redundante Switch Fabric mit bis zu 192 GBit/s (DES-7206) bzw. 384 GBit/s (DES-7210)
  • Paketweiterleitungsrate 142 Mpps bzw. 286 Mpps (Million packets per second)
  • Unterstützung von IPv6 (Internet Protocol Version 6), NAT (Network Address Translation), MPLS (Multiprotocol Label Switching), IPFIX (IP Flow Information Export)
  • VRRP Redundanz (Virtual Router Redundancy Protocol)
  • Hot-Swappable Switching Fabric, Line Cards, Lüfter und Netzteile
  • Rapid Ether Ring Protection (RERP)
  • Erweiterte L2/L3/L4 ACL (Access Control Lists)
  • CPU Protection Policy (CPP)
  • Remote Monitoring (RMON)
  • 802.1v Protocol VLAN, Super VLAN, Private/Double VLAN

Das Foto zeigt einen DES-7210 mit zehn Slots.

High-End Chassis Switches mit einem Höchstmaß an Flexibilität

Mit der Switch Serie DES-7200 - bestehend aus dem DES-7206 und dem DES-7210 - präsentiert D-Link Switches der High-End Klasse, bei denen Leistung, Sicherheit und Verfügbarkeit im Vordergrund stehen. Der mit sechs Slots ausgestattete DES-7206 bietet eine Switch-Kapazität von bis zu 192 GBit/s und unterstützt bis zu insgesamt 16 x 10 Gbit/s Ports. Der DES-7210 verfügt über zehn Slots, besitzt eine Backplane-Kapazität von 384 GBit/s und bietet bis zu 32 x 10 GBit/s Ports bzw. 384 x 10/100/1000 Mbit/s Ports. Er erreicht eine maximale Forwarding-Rate von 286 Mpps (Million packets per second).

Beide Geräte zeichnen sich insbesondere durch höchste Skalierbarkeit und Flexibilität aus. Es stehen jeweils zwei Slots für die redundant auslegbaren Management-Switching Fabrics zur Verfügung. Alle weiteren freien Einschübe können mit unterschiedlichsten Netzwerk-Modulen bestückt werden. Dank Hot-Swap lassen sich Systemkomponenten wie Lüfter, Netzteile oder Interface-Module während des normalen laufenden Betriebs austauschen ohne dabei den Netzwerkverkehr zu unterbrechen. Eine Besonderheit stellt die Vielfalt an verfügbaren Switch-Modulen mit kombinierten Kupfer-und Glasfaser-Anschlüssen dar, die Anwendern größtmögliche Flexibilität und eine hohe Portdichte für unterschiedliche Glasfaser-Anschlüsse bietet.

Intelligente Switching- und Sicherheitsfunktionen

Zu den weiteren Merkmalen der DES-7200 Chassis Switches zählt die Distributed Switching Architektur: Dabei ist die Switching/Routing-Intelligenz direkt auf den einzelnen Switch-Modulen integriert, was zur Steigerung des Datendurchsatzes beiträgt. Zudem unterstützen beide DES-7200 Modelle IPv6, das in die Hardware implementiert ist.

Die DES-7200 Switches bieten höchste Sicherheit beim Netzwerkzugriff sowie vor Viren und Würmern. Hierfür sind die Geräte mit Policy-based ACLs, Portsicherheit, IP-Mac-Port-basierten Funktionen und CPU Protection Policy ausge­stattet. Somit lassen sich Attacken, die darauf ausgerichtet sind die CPU des Switches durch penetrantes Anfragen zu blockieren, wirksam abwehren. Unternehmen und Dienstanbieter profitieren insbesondere von den erweiterten Multiprotokoll-Funktionalitäten MPLS und BGP4+.

Darüber hinaus überzeugen die neuen Chassis-Switches durch ausgefeilte QoS-Funktionalitäten (Quality of Service) und Traffic Management Optionen - zum Beispiel IEEE 802.1p, Flow-basierte Bandbreitenkontrolle, Broadcast/Multicast Storm Control oder Rapid Ether Ring Protection (RERP). Der RERP-Mechanismus eignet sich besonders zum Einsatz im Backbone und schützt Netzwerke vor Leitungsausfällen, indem bei Bedarf neue Datenverbindungen innerhalb von 500 Millisekunden aufgebaut werden.

Vertrieb und Verfügbarkeit

Der Vertrieb der neuen High-End Chassis Switches erfolgt über ausgewählte und zertifizierte Partner. Dies stellt sicher, dass die hohen Anforderungen nach kompetentem Pre- und Post-Sales-Service im Enterprise Geschäft erfüllt werden. Die Partner müssen zur Zertifizierung vorab eine Vertriebs- und Technikschulung erfolgreich absolvieren. Die Modelle der DES-7200 Familie werden in Deutschland über die beiden Value-Added-Distributoren Tarox und TLK angeboten. In Österreich und der Schweiz sind die Geräte ausschließlich im Projektgeschäft sowie mittels Projektvereinbarungen über alle autorisierten D-Link Distributionspartner erhältlich. Die DES-7200 Core Chassis Familie ist ab sofort verfügbar.

 

Im Firmenprofil finden Sie alle Meldungen von D-Link

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Suchbegriffe: D-Link, Chassis, modularer Switch

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015