Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
News

u-blox mit dem kleinsten GPS-Modul: LEA-LA

Geschrieben am 15.04.2005 von Mirko Kulpa

Abgelegt unter: Netzwerkhardware

Das GPS-Modul LEA-LL soll nach Angaben des Schweizer Herstellers u-blox das Kleinste der Welt sein. LEA-LL benötigt nur eine Grundfläche von 17 x 22 mm. Den Stromverbrauch gibt u-blox mit 135 mW an.

u-blox lanciert das kleinste GPS-Modul: LEA-LA

THALWIL, Schweiz -- 14. April 2005 -- u-blox AG gibt die Einführung seines kleinsten GPS-Empfängermoduls LEA-LA bekannt.

Mit den Abmessungen von 17 x 22 mm wurde eine 40%ige Flächenreduktion gegenüber der TIM-Produktfamilie bei gleichbleibender Performance und Funktionalität erzielt. Die hohe Fertigungsqualität und die getrennte Abschirmung der Hochfrequenz- und Digital-Elektronik bieten optimalen Schutz gegenüber elektromagnetische Störeinflüsse und gewährleistet den robusten Empfangsbetrieb mit hoher Empfangsempfindlichkeit.

Mit dem 16-kanäligen ANTARIS® Chipsatz erbringt das LEA-LA Spitzenleistungen selbst in schwierigen Umgebungen, z.B. städtischen Strassenschluchten. Die ANTARIS-Technologie bietet umfangreiche WAAS/EGNOS-Funktionalität, schnelle Aufstartzeiten mit 34 s Coldstart und effiziente Multipath-Unterdrückung. Mit dem niedrigen Stromverbrauch (135 mW) und dem FixNOW™ Energiesparmodus eignet sich das LEA-LA besonders für kleine Endgeräte wo Platzbedarf und Energiehaushalt die entscheidenden Kriterien sind.

"Unsere heutigen TIM-Module haben sich als weltweiter de-facto Standard für auflötbare GPS-Module etabliert.", erklärt u-blox CEO Thomas Seiler. "Mit dem kleineren LEA-LA werden wir einen neuen globalen Standard und damit zusätzliches Marktpotential schaffen. Auf unsere Fahne geschrieben stehen Spitzenleistung, Zuverlässigkeit, Kundennähe und höchste Produktqualität."

Über u-blox

u-blox ist ein international operierendes Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz und Verkaufsgesellschaften für Amerika, Europa und Asien/Pazifik. Seit der Gründung im Jahre 1997 entwickelt und vermarktet u-blox technologisch hochwertige GPS-Chipsätze und GPS-Empfängerprodukte. Weitere Informationen und Kontaktadressen sind auf Internet unter www.u-blox.com zu finden.

# # #

u-blox Ansprechpartner

Georg zur Bonsen, Product Management
Tel: +41 (44) 722 74 44, e-mail: georg.zurbonsen -at- u-blox.com

Sylvia Ita, Marketing Communications
Tel: +41 (44) 722 74 86, e-mail: sylvia.ita -at- u-blox.com

Ref. MAC-PE-02089

 

Kommentieren Sie diese Meldung

Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag. Zur Vermeidung von automatisertem Kommentar-Spam tragen Sie bitte im Feld Captcha das Wort Spamschutz ein. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name *
Email-Adresse
Homepage
Captcha *
Kommentar *

 

Aktuelle Meldungen

Netgear präsentiert ProSAFE 28-Port 10-Gigabit Smart Managed Switches XS728T

Netgear bringt Speicherlösung für Großunternehmen

SFP-Transceiver für explosionsgefährdete Umgebungen

Neue Generation nicht-managebarer Switche von SMC Networks

Universeller IPsec VPN Client für Android

Diskussionen im Forum

Zwei logisch getrennte Netz an einem Router erstellen

Sitecom Router als Accesspoint konfigurieren

Buchempfehlung

Wireshark - keine ausgehenden Pakete

Optimierung

Aktuelle Artikel
JPerf - grafische Oberfläche für iperf
Mit iperf kann die Übertragungsgeschwindigkeit von Netzwerken gemessen werden. JPerf ist eine grafische Oberfläche für iperf. Der Artikel beschreibt die Messung mit TCP und UDP und gibt Anregungen zur Fehlersuche bei Performanceproblemen.

Fehlersuche im VPN
Der Artikel liefert dem Admin einige Anregungen zur Fehlersuche in IPsev-VPN-Installationen. Was ist beim Aufbau von VPN-Tunneln zu beachten, was sind typische Fehler.

Alle Artikel...
Neue Tutorials
VPN mit der FritzBox
Die Fritz!Box von AVM unterstützt den Aufbau von VPN-Verbindungen mit dem Protokoll IPsec. AVM stellt dafür die Windows-Software FRITZ!Fernzugang zur Verfügung. Das Tutorial beschreibt die Konfiguration eines VPNs mit der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7270.

Virtuelle Netze mit VMware Server
VMware Server bietet drei Arten der virtuellen Vernetzung für ein Gastsystem an: Bridged Networking, Network Address Translation (NAT) und Host-only Networking. Das Tutorial beschreibt die Möglichkeiten der einzelnen Betriebsarten und deren Konfiguration.

Outlook einrichten
Sie möchten Ihre E-Mails von Web.de, GMX oder T-Online mit Outlook abrufen? Das Tutorial beschreibt die Einrichtung eines IMAP-Kontos mit Outlook 2007 an einem Beispiel.

Alle Tutorials...
Neue Testberichte
Net Optics iBypass Switch
Der iBypass von Net Optics ist Bypass Switch zum unterbrechungsfreien Einschleifen eines Intrusion Prevention Systems.

ePowerSwitch-4
Der ePowerSwitch-4 ist eine Schuko-Steckdosenleiste mit Ethernet-Interface und integriertem Webserver. Über einen Browser lassen sich die vier Schuko-Steckdosen über das Netzwerk schalten.

Alle Testberichte...

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 19.09.2015