Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Tutorials

Suchmaschinen Optimierung (SEO), Teil 2

Im zweiten Teil des SEO-Tutorials geht es um Inhalte, Suchbegriffe, Backlinks, Kataloge und Ausertungen.
Mirko Kulpa, 11.04.2005

Suchmaschinenoptimierung Teil 1 - Technik, Redirects, URL-Design

Inhalte

Bieten Sie Ihren Besuchern und den Suchmaschinen Inhalte an. Erstellen Sie mindestens 100 Seiten bevor Sie Ihr Angebot ins Netz stellen. Danach versuchen Sie, pro Tag mindestens eine interessante Seite zu erstellen. Mit dem Einsatz eines Content Management Systems (z.B. Mambo oder Drupal) können Sie sich ganz auf die Inhalte konzentrieren, das sich das CMS um Layout und Dateibehandlung kümmert. Über ein Webinterface können Sie fast von überall neue Inhalte zu Ihrer Site hinzufügen.

Oft kommt das Argument: "Zu meinem Thema gibt es nicht so viel zu schreiben." Aber ohne Inhalte, sprich Text, wird Ihre Domain nicht erfolgreich sein. Einige Anregungen für Inhalte:

  • Erstellen Sie ein Glossar zu Ihrem Thema
  • Beschreiben Sie Profile Ihrer Kunden
  • Erstellen Sie Profile Ihrer Lieferanten
  • Bauen Sie eine Linksammlung auf
  • Migrationsleitfaden
  • FAQ
  • Supportforum für Ihre Produkte
  • Downloads

Weblogs oder Blogs (z.B. Word Press oder Nucleus) bieten ebenfalls interesante Möglichkeiten. Ist das Blog einmal fertig eingerichtet, können sich auch technisch nicht so versierte Leute als Redakteur betätigen. Achten Sie darauf, dass das Blog suchmaschinenfreundliche Dateinamen erzeugt.

Ihrer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Große Mengen von hochwertigem Content sind ein Kriterium für ein gutes Ranking in den Suchergebissen (SERPs) von Google. Wieviele Seiten findet Google von Ihren Mitbewerbern?

Vermeiden Sie "Duplicate Content", also doppelte Inhalte. Es bringt nichts, hunderte fast identische Seiten online zu stellen. Bieten Sie aktuelle Informationen aus Ihrer Branche an. Und bieten Sie diese Infos vor Ihren Mitbewerbern an. Wenn die erste Fachzeitschrift über ein Produkt berichtet, muss Ihre Seite zu diesem Produkt schon bei Google gelistet sein.

Keywords und Suchbegriffe

Nach welchen Suchbegriffen suchen Ihre potentiellen Besucher in den Suchmaschinen? Leider sieht man im eigenen Log nur, unter welchen Begriffen die Seiten schon gefunden werden. Bringen Sie möglichst viele relevante Begriffe auf Ihren Seiten unter. Verwenden Sie das Schlüsselwort im Titel, in der Überschrift (H1), in Links und im Text. Versuchen Sie Links von anderen Domänen mit dem Suchbegriff im Linktext zu bekommen. Sie können auch einige Suchbegriffe explizit in die Datei schreiben. Aber natürlich nicht übertreiben und mehr Suchbegriffe als Inhalt anbieten.

Links

Links sollten Sie nicht mit Grafiken realisieren. Auch Links die nur mit JavaScript funktionieren sind nicht sinnvoll. Suchmaschinen und einige Browser können solchen Links nicht folgen. Verwenden Sie aussagekräftige Beschreibungen für Ihre Links. Verlinken Sie auf jeder Seite zu eine relevante externe URL.

Erstellen Sie eine Sitemap, um eine gute interne Verlinkung zu erreichen. Jede Seite sollte nicht weiter als zwei Klicks von der Startseite entfernt sein. So können Aktualisierungen von den Robots der Suchmaschinen zeitnah erkannt werden. Nutzen Sie einen Link Checker um Ihre Site zu überprüfen.

Externe Links, Backlinks

Moderne Suchmaschinen beurteilen die Relevanz einer Seite unter anderem nach ihrer Verlinkung. Bei Google wird aus den Backlinks der Page Rank PR gebildet. Ein Backlink ist ein Link, der von einer anderen Seite auf Ihre Seiten zeigt. Der verwendete Linktext sollte möglichst relevant für Ihr Angebot sein. Die Links sollten von unterschiedlichen Domänen und möglichst von unterschiedlichen IP-Adressen kommen. Besser 10 Links von 10 Sites als 100 Links von einer Site. Das Stichwort lautet Domainpopularität, kurz Domainpop.

Verlinken Sie nicht wahllos jede Seite. Prüfen Sie Ihre Linkpartner genau. Ist der Partner bei Google gelistet? Wie ist sein Page Rank? Sind seine Inhalte relevant für Ihr Thema? Finger weg von dubiosen Linkfarmen und ähnlichen Dingen. Google reagiert da mitunter recht empfindlich und verbannt Ihre Seiten aus seinem Index. Bei Google können Sie sich mit dem Suchbegriff "link:http://www.example.org" die Backlinks auf eine URL ansehen. Allerdings werden in der Regel nur Backlinks von Seiten mit PR3 und höher angezeigt.

Achten Sie beim Linktausch auf die Art der Verlinkung. Für Google sind nur "richtige" Links mit <a href="... relevant. Der Link sollte nicht das Attribut "nofollow" enthalten. Ist die Seite mit dem Backlink zu Ihnen bei Google gelistet? Einige Webmaster verstecken die Linkseiten mit der robots.txt oder Meta-Tags. Links die über Scripte wie outbound.php oder link.pl erzeugt werden, arbeiten in der Regeln mit einem HTTP-Redirect (Code 302). Diese Links werden von den Suchmaschinen nicht verfolgt. Überprüfen Sie die Ausgabe der Scripte mit dem Web-Sniffer.

Versuchen Sie jeden Tag einen neuen Link auf Ihr Angebot zu bekommen! Schreiben Sie einfach eine Mail und bieten einen Linktausch an. Geben Sie nicht auf! Wenn Sie erst einen Page Rank über PR6 haben, kommen die anderen von alleine um Links zu tauschen ;-)

Ich suche natürlich auch themenrelevate Linkpartner für meine Projekte. Haben Sie eine interessante Seite zu Themen rund um Netzwerke, Hardware, Software, Technik oder Elektronik? Melden Sie sich doch einfach über das Feedback Formular bei mir.

Eintrag im ODP und Yahoo-Katalog

Tragen Sie Ihre Site in die das Open Directory ODP ein. Dabei gilt es einige Dinge zu beachten:

  • Lesen Sie die Aufnahmerichtlinien des ODP.
  • Wählen Sie die passende Kategorie aus.
  • Melden Sie Ihre Site erst an, wenn Sie auch gute Inhalte haben.
  • Füllen Sie das Formular ordentlich aus.
  • Haben Sie Geduld.

Nach ca. 8 Wochen können Sie sich im ODP-Forum nach dem Bearbeitungsstand erkundigen.

Das Gleiche gilt im Prinzip auch für Yahoo. Nur dort brauchen Sie noch mehr Geduld und haben keine Möglichkeit nachzufragen. Für kommerzielle Projekte lohnt unter Umständen ein bezahlter Eintrag in Yahoo. Aber auch das Bezahlen ist bei Yahoo keine Garantie für eine Aufnahme einer Site.

Der Eintrag in diese Kataloge bringt zwar kaum Besucher auf Ihr Angebot, aber er wirkt sich positiv auf das Ranking bei Google aus. Sie können Ihre Seite auch in meinen Webkatalog mit PageRank-Vererbung eintragen. Der Katalog erstellt für jede Website eine eigene Detailseite mit einem Vorschaubild.

Wir tragen Sie in Tausend Suchmaschinen ein!

Bei solchen Werbeaussagen sollte der Webmaster sehr vorsichtig sein. Diese Dienstleistung bringt in der Regel nichts. Es gibt nur sehr wenige wichtige Suchmaschinen die auch Besucher auf Ihre Seiten bringen. Und deren Robots finden die Seiten bei entsprechenden Backlinks auch alleine. Und wer möchte seine Site über Kinderbücher schon gerne in alle Erotiklinklisten eingetragen haben?

Logs auswerten

Für eine vernünftige Analyse benötigen Sie die Logfiles des Webservers. Hostingangebote ohne Zugriff auf die Logs sind für ambitionierte Webmaster wertlos. Die Logs können zum Beispiel mit AWStats ausgewertet werden. Interessante Punkte sind:

  • Woher kommen meine Besucher? Steht im Referer.
  • Welche Suchbegriffe wurden benutzt?
  • Welche Bereiche meiner Site sind besonders beliebt bzw. welche Bereiche werden selten besucht?
  • Werden die Seiten vom Googlebot und anderen Spidern ordentlich durchsucht?

Nur mit diesen Informationen können Sie Ihr Angebot gezielt optimieren.

Machen Sie Ihre Site zu einem Hub

Ein Hub ist eine Site die eine Authorität auf ihrem Gebiet darstellt. Bieten Sie große Mengen an hochwertigem Content an. Machen Sie Ihre Site zu einem Hub. Wenn andere Sites anfangen Sie aus freien Stücken verlinken, sind Sie gut. Bis dahin können Sie sich im Abakus-Forum weiterbilden:

Viel Erfolg mit Ihrer Site!

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.03.2012