Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Wireless

 
Speedport W701V: WLAN mithilfe eines AP erweitern

geschrieben am 16.03.2010 um 21:21 von ellinho

Hallo Leute.

Ich habe Folgendes vor.
Im Keller steht ein Speedport W701V, der die Internetverbindung herstellt. Leider haben wir eine dermaßen abschirmende Stahlbetondecke, so dass ich im Erdgeschoss nur eine WLAN-Verbindung mit meinem Laptop habe, wenn ich mich räumlich direkt über dem Router befinde. Gehe ich ein paar Meter in eine andere Richtung, bricht die Verbindung ab. Weil ich keine Möglichkeit habe, einen AP in das Erdgeschoss zu bekommen, habe ich mir überlegt, einen AP anzuschaffen, und diesen über ein 10m-LAN-Kabel mit dem Speedport zu verbinden und auf der anderen Seite des Kellers zu platzieren. So soll sich mein Laptop im Erdgeschoss immer mit dem WLAN-Sender verbinden, der gerade eine bessere Signalstärke aussendet. Nun meine Frage(n): Welches Modell könnt Ihr als AP für diese Anforderung empfehlen ? In welchen Modus muss ich den AP einstellen ? Wie läuft das mit DCHP ? (Ich weiß wohl, dass es nur einen DHCP-Server im Netzwerk geben darf - und das ist doch der Speedport ! Wie kann dann mein Laptop eine IP bekommen, wenn es sich mit dem AP verbindet, weil dieser gerade eine bessere Signalstärke aussendet ???) Kann mir da jemand weiterhelfen ???
Danke.
 

geschrieben am 17.03.2010 um 07:32 von Mirko

Ein WLAN-Access Point (oder ein Router der als AP läuft) arbeitet auf dem Layer 2. Das Gerät ist damit transparent für IP. DHCP wird dadurch direkt vom Router abgewickelt.

Das optimale Gerät wirst Du nur durch Tests vor Ort ermitteln können. Ich würde ein aktuelles 11n von Linksys, D-Link, Netgear, Buffalo oder auch TrendNet kaufen. Alternativ einen zweiten W701V aus der Bucht. Dann hättest Du das selbe Webinterface.

Wenn diese Standardlösungen nicht zum Erfolg führen, könntest Du über einen Access Point mit "stärkeren" Antennen (mehr Gewinn, Richtwirkung) nachdenken.

Mirko
 

geschrieben am 17.03.2010 um 08:39 von ellinho

Danke erst mal für die Antwort. Das hilft mir schon mal weiter. Nun gibt es ja bei den meisten Access-Points recht viele Modi für den Betrieb. AP, Station, Bridge, WDS usw. Welchen muss ich da auswählen ? Der bereits vorhandene Speedport ist ja bereits eine WLAN-Basis.
Danke.
 

geschrieben am 17.03.2010 um 16:59 von Mirko

Wenn beide Geräte via LAN verbunden sind müssen beide als Access Point konfiguriert sein.

Mirko
 

geschrieben am 18.03.2010 um 10:16 von ellinho

Danke Dir für Deine Hilfe.
Ich werde es heute nachmittag einmal ausprobieren.
Viele Grüße
 

geschrieben am 20.03.2010 um 12:29 von ellinho

Danke für Deine Hilfe.
Hat wunderbar geklappt.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 17.12.2017