Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum VPN

 
VPN Client Verbindung zu Fritz!Box 7270 -> Falsche IP

geschrieben am 09.03.2010 um 19:14 von barbapapa

Hallo

Ich habe mich kürzlich vom Internetzugang eines Kollegen in zu meiner Eigenen Fritz!Box 7270 verbunden (mit Fritz Fernzugang auf einer Win XP x86 Box).

Zu meiner Überraschung machte es aber keinen Unterschied, ob ich mich verbunden hatte oder nicht, ich hatte immer dieselbe öffentliche IP Adresse XXX.XXX.XXX.XXX. Was ich erwartet hätte war, dass ich nach dem Verbinden die gleiche öffentliche Adresse YYY.YYY.YYY.YYY habe, die auch beim DynDNS-Account der Fritz!Box hinterlegt ist. Weiss da jemand Rat?

Sowohl beim Heimnetz mit der 7270 als auch das Netz meines Kollegen haben beide als Gateway 192.168.1.1 und die Subnetzmaske 255.255.255.0. Könnte das etwa ein Problem sein? Witzigerweise konnte ich mich durch Eingabe von http://192.168.1.1 tatsächlich mit meiner Fritz!Box verbinden! Ich war also definitiv damit verbunden, nur wie gesagt wurde der normale "Surf-Verkehr" nicht darüber umgeleitet. Weshalb?

Vielen Dank für die Hilfe

barbapapa
 

geschrieben am 09.03.2010 um 21:07 von Mirko

Das hört sich alles gut an. Per default wird nur der Traffic für das remote LAN in den VPN-Tunnel geleitet.

Mirko
 

geschrieben am 09.03.2010 um 21:32 von barbapapa

Danke für die Antwort!

Ach so... hm, da hab ich mir unter VPN einfach was anderes vorgestellt. So wie Du das schreibst tönt es danach, als ob man das aber auch ändern könnte, hast Du einen Tipp? Oder nach welchen Stichworten muss ich googlen?

Du schreibst nur Traffic für das remote LAN wird getunnelt. Wenn ich dann http://192.168.1.1 im Browser eintippe oder z.B. auf einen freigegebenen Ordner \\192.168.1.10\Ordner zugreifen will, wie wird dann entschieden ob das nun Traffic für das Remote LAN ist oder nicht? Diese existieren ja möglicherweise an beiden Orten...

barbapapa
 

geschrieben am 09.03.2010 um 21:59 von Mirko

Die IP-Netze der beiden LANs sollten schon eindeutig sein. Um den kompletten Traffic in den Tunnel zu leiten, müssen die Konfig-Dateien der Fritzbox und des Fritz-Fernzuganges angepasst werden. Speziell geht es um die Accesslist. Eine Anleitung findest Du unter http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=189391

Mirko
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.10.2017