Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum VPN

 
Lancom 1711 Grundkonfiguration

geschrieben am 28.10.2009 um 20:20 von Stylz

Hallo,

ertsmal ich bin hier neu und ein absoluter Neueinsteiger mit VPN, also bitte nicht übelnehmen, wenn meine Fragen sich noch etwas naiv lesen lassen... :o)

Ich habe zum erstenmal einen SBS2003 in Betrieb genommen und konfiguriert. Er läuft ganz gut und hat kaum Ereignismeldungen...
sprich DNS und DHCP läuft sauber.

Nun möchte ich einen Lancom VPN Router 1711 in Betrieb nehmen, um von einem anderen Büro auf meine Netzlaufwerke und meine E-Mails (Exchange) zugreifen zu können.
Der Router sollte eigentlich nur WAN und den VPN-Tunnel zur Verfügung stellen, sprich keine DHCP- oder DNS-Dienste ausführen... So mein Wunsch...!

Da ich nur theoretisch über die Funktion von VPN Einblicke habe, kommen immer mehr Fragen auf. Bevor ich jetzt mit der Arbeit starte, wollte ich mal Erfragen, ob jemand ein gutes Tutorium hierfür kennt oder welche Tips man mir hier auf den Weg mitgeben kann...

Die CD und deren Benutzerhandbücher von Lancom helfen einem Neuling nicht wirklich weiter...
und den Konf.-Assistenten vertrau ich nicht so ganz... möchte gerne viel Erfahrungswerte daraus ziehen.

Vielen Dank für Hilfe...
Mit freundlichen Grüßen
Martin

Fragen:
1.) Welche Bandbreite ist für eine VPN-Verbindung in ein Netzwerk sinnvoll?
2.) Wenn der Router kein DNS- und DHCP-Dienst machen soll, wie bekommt der Client dann die nötigen Netzwerk-Attribute, sprich IP, DNS-Server, Gateway zugeteilt?
3.) Können Probleme mit Firewalls auftreten?
4.) Ist eine Port-Weiterleitung direkt auf einen Server sinnvoll?
 

geschrieben am 30.10.2009 um 06:51 von Mirko

Re: Lancom 1711 Grundkonfiguration

"Stylz" wrote:
1.) Welche Bandbreite ist für eine VPN-Verbindung in ein Netzwerk sinnvoll?


Das hängt eigentlich nur von den Nutzdaten ab. Problematisch ist u.U. der geringe Uplink von ADSL.

"Stylz" wrote:
2.) Wenn der Router kein DNS- und DHCP-Dienst machen soll, wie bekommt der Client dann die nötigen Netzwerk-Attribute, sprich IP, DNS-Server, Gateway zugeteilt?


DHCP kann auch der Windows-Server machen. Der VPN-Tunnel erweitert das LAN ja durch den Tunnel.

"Stylz" wrote:
3.) Können Probleme mit Firewalls auftreten?


JA. IPsec ist (auch mit NAT-Traversal) recht empfindlich.

"Stylz" wrote:
4.) Ist eine Port-Weiterleitung direkt auf einen Server sinnvoll?


Mit einem VPN-Tunnel hängt der Client ja praktisch im LAN, es erfolgt kein NAT. Daher brauchst Du kein Port Forwarding.

Mirko
 

geschrieben am 30.10.2009 um 12:32 von Otaku19

ad 3
wir haben sogar probleme bei Tunneln durch transparente Frewalls -..- die laufen nur via UDP und nicht via TCP.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 23.10.2017