Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkprotokolle und Dienste

 
Visual traceroute - Wie realisiert?

geschrieben am 23.12.2007 um 13:59 von paceman

Aloha!

Ich bin gerade zufällig nochmal auf eine Website gestoßen, welche die Routenverfolgung eines Ziels kartographisch darstellt. Nun habe ich mich schon vor einiger Zeit gefragt, wie denn nun diese Programme wissen, wo die Knotenpunkte wirklich stehen? Alleine Anhand der Latenzzeit ist doch noch lange keine Richtungsangabe möglich. ^^

Greifen diese Programme auf irgendwelche privaten oder öffentlichen Dantenbanken zu oder woher entnehmen sie die Positionen?

Wäre super, wenn da mal jemand Licht ins Dunkle bringen könnte.

Regards
pace
 

geschrieben am 23.12.2007 um 17:19 von Mirko

Es gibt eine Reihe von Anbietern für Geotargeting. Über deren Datenbanken lassen sich IP-Adressen einer Ortsangabe zuordnen. Von Maxmind gibt es eine freie Version vpn GeoIP. Damit lassen sich solche Auflösungen in eigene Perl-Scripte einbauen. Die Trefferquote ist ganz ok. Systembedingt kann man natürlich auch voll daneben liegen.

Mirko
 

geschrieben am 23.12.2007 um 18:33 von paceman

Chick! Habs gleich mal mit Java getestet. :)
Danke soweit.

Trotzdem steht meine eigentliche Frage noch im Raum. Wie kommen diese Services an die Lat/Long Daten?

Regards
pace
 

geschrieben am 24.12.2007 um 14:51 von bewa

"Mirko" wrote:
Die Trefferquote ist ganz ok. Systembedingt kann man natürlich auch voll daneben liegen.


In der Tat... Eine in der Nähe von München genutzte IP wird da auch schon mal in Tunesien angesiedelt. :-) Das sind Ausreisser, aber die gibt es.

Paceman: Schau' dir mal den Wikipedia-Eintrag zu Geotargeting an. Das ist zum Teil "Handarbeit" (viel genutzte Proxies haben bekannte Standorte), zum Teil "Insider-Wissen" über die internen Strukturen der Carrier - vieles wird aber auch teilautomatisiert ausgewertet, da bei manchen größeren ISPs Ortsbezeichnungen der Teilnetze aus dem DNS ersichtlich sind.

Die Treffequote ist mehr oder weniger gut - gute Trefferquoten oder spezielle Aufbereitungen (alle Nutzer aus Deutschland), können durchaus eine Stange Geld kosten...
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 23.10.2017