Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkprotokolle und Dienste

 
Analyse mit Netio und die Auswertung

geschrieben am 24.01.2007 um 11:51 von space-spider

Nach einem Test mit Netio habe ich folgende Ergebnisse:

NETIO - Network Throughput Benchmark, Version 1.26
(C) 1997-2005 Kai Uwe Rommel

TCP connection established.
Packet size 1k bytes: 35715 Byte/s Tx, 55611 Byte/s Rx.
Packet size 2k bytes: 49565 Byte/s Tx, 92 KByte/s Rx.
Packet size 4k bytes: 36746 Byte/s Tx, 211 KByte/s Rx.
Packet size 8k bytes: 40770 Byte/s Tx, 97 KByte/s Rx.
Packet size 16k bytes: 69433 Byte/s Tx, 156 KByte/s Rx.
Packet size 32k bytes: 62405 Byte/s Tx, 537 KByte/s Rx.
Done.

Die Antworten TX sind doch total daneben? Worauf lässt das schleißen?

Das Netzwerk besteht nur aus Windows XP Pro Clients und 3 10/100 Schwitchen.
 

geschrieben am 24.01.2007 um 12:22 von bewa

Re: Analyse mit Netio und die Auswertung

"space-spider" wrote:

Die Antworten TX sind doch total daneben? Worauf lässt das schleißen?


Ich benutze Netio fast nie, aber in meinen Augen sind BEIDE deutlich daneben. Der absolute Spitzenwert RX ist bei dir 536k - das ist knapp die Hälfte einer guten 10(!) MBit-Verbindung. Die Tx-Werte sind natürlich völlig indiskutabel.

Standard-Fehler in dieser Reihenfolge aus Erfahrungswerten:

- Duplexprobleme
- Kabelprobleme (Hat die Karte eine Fehlerzähler?)

und evtl. auch noch

- IP-Adresskonflikte, Routingfehler, vermurkste Paketfilter. Aber inbesondere ersteres hättest du in einem so kleinen Netz wahrscheinlich schon bemerkt.

Können Sich die Rechner fehlerfrei pingen? Wie sehen die Resultate mit UDP aus?

Ist der Duplex-Modus der Netzwerkkarte fest oder auf Auto eingestellt?

Aus dem Bauch heraus tippe ich auf einen Duplex-Mismatch, der produziert oft derart langsame aber irgendwie noch funktionierende Verbindungen.
 

geschrieben am 29.01.2007 um 11:18 von space-spider

Hallo bewa,

vielen Dank für die Antwort - hat mir geholfen.

Ich habe nun einen anderen Fall:

die Antworten der kleineren Packete sind merklich langsamer! Was kann den das sein:

TCP connection established.
Packet size 1k bytes: 11602 KByte/s Tx, 2773 KByte/s Rx.
Packet size 2k bytes: 11603 KByte/s Tx, 2589 KByte/s Rx.
Packet size 4k bytes: 11602 KByte/s Tx, 1874 KByte/s Rx.
Packet size 8k bytes: 11602 KByte/s Tx, 5805 KByte/s Rx.
Packet size 16k bytes: 11581 KByte/s Tx, 11532 KByte/s Rx.
Packet size 32k bytes: 11607 KByte/s Tx, 11557 KByte/s Rx.

Grüße

space-spider
 

geschrieben am 30.01.2007 um 09:38 von bewa

"space-spider" wrote:
vielen Dank für die Antwort - hat mir geholfen.


Was war denn die Ursache? (Man lernt ja nie aus...)

Quote:
Ich habe nun einen anderen Fall:

die Antworten der kleineren Packete sind merklich langsamer! Was kann den das sein:


Je größer die Pakete werden, desto besser werden die Antwortzeiten.
Hmm, kann es sein, das

- der antwortende Rechner sehr alt ist? (Und womöglich noch eine von diesen Realdreck-Schrottkarten hat?)
- auf der Strecke dazwischen ein Paketfilter oder eine Personal Firewall arbeitet, die Pakete filtert?

Sehr viele kleine Pakete sind in der Regel viel mehr Stress, als ein paar große. Jedes muss neu angepackt werden, da kann die Performance fürchterlich einbrechen.
 

geschrieben am 30.01.2007 um 14:34 von space-spider

Hallo bewa,

der antwortende Rechner ist ein leistungsstarker Server. Alle angebundenen PCs sind P4 3GHz-Rechner.
Eine interne Firewall ist auch nicht installiert.
Auch das Kabelsystem ist auf dem aktuellen Stand mit zertifiziertem Cat5e.
Kann das Problem auch vom Switch kommen (Longshine Smart Switch GFS9326)?

Grüße

space-spider
 

geschrieben am 31.01.2007 um 13:34 von bewa

Moin.

"space-spider" wrote:

Kann das Problem auch vom Switch kommen (Longshine Smart Switch GFS9326)?


Das konnte ich bisher so noch nie beobachten. Nach einigen Jahren in diesem Bereich halte ich aber fast nix mehr für völlig unmöglich. :-)
Hast du die Möglichkeit mal mit einem anderen Switch zu testen? Oder evtl. direkt per Crossover als Vergleich?
 

geschrieben am 11.02.2007 um 05:16 von Weihnachtsmann

Per Crossover würde ich nicht testen da dabei keine Fullduplex Verbindung möglich ist.

Intressant wäre wirklich mal 2 Clients an einem Switch sonst gar nix und die Infos welche Netzwerkkarten du einsetzt und wie diese speziell beim Auto-Negotiation konfiguriert sind.

Gruß
Weihnachtsmann
 

geschrieben am 11.02.2007 um 10:13 von Mirko

"Weihnachtsmann" wrote:
Per Crossover würde ich nicht testen da dabei keine Fullduplex Verbindung möglich ist.


Autonegotiation funktioniert auch über ein Kreuzkabel. Wenn also beide Seiten auf Auto stehen, gibt es einen Vollduplex-Link.

Mirko
 

geschrieben am 11.02.2007 um 12:15 von Weihnachtsmann

Das schon klar aber zum debugen hilft das nicht wirklich weiter wenn ein Problem bei der Auto-Negotiation vorliegt.
 

geschrieben am 11.02.2007 um 14:25 von Mirko

"Weihnachtsmann" wrote:
Das schon klar aber zum debugen hilft das nicht wirklich weiter wenn ein Problem bei der Auto-Negotiation vorliegt.


OK. Da hast Du natürlich recht. Ein entsprechender Switch ist das wirklich sehr nützlich.

Mirko
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 14.12.2017