Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
Switch macht Probleme - Verbindung bricht ab

geschrieben am 22.01.2008 um 16:23 von GrubenPete

Hi,
hab hier nen 8 Port "Hostnet"-Switch fürn Privatgebrauch.
Zum Netzwerkaufbau:
[list]
DSL-Router (T-Sinus 154)
|-Switch[list]|-WebServer
|-Mein PC[/list:u]|-Pc von meinem Dad
|-WLAN zum Laptop
[/list:u]

Zum Problem: Eigentlich funktionier der Switch ganz gut, sowohl bei kleinen Datenmengen (Internet), als auch bei größeren (LAN).
Doch manchmal und in unregelmäßigen Zeitabständen, bei unterschiedlicher Belastung und scheinbar ohne jeglichen Grund, fängt die Verbindungslampe des Ports, welcher mit dem Router verbunden ist, an, im Sekundentakt zu blinken. (Also keine Aktivitätsanzeige, sondern ein stetiges Blinken)
In der Beschreibung ist so ein Blinken schonmal nicht vorgesehen.
Wenn dieser Fall eingetreten ist, hab ich keinerlei verbindung zu irgendeinem PC im Netzwerk, auch nicht zum Server, der am Switch angeschlossen ist und dessen Leuchte normal an ist. (Jedoch ohne Aktivität)
Ziehe ich den Netzstecker vom Switch und warte ein paar sekunden, funzt der wieder ne weile, nachdem er wieder am Netz hängt.

Sascha

P.S.: Das Problem tritt nicht nur mit meinem Router auf. Bei meinem alten Router (Synergy oder so) gings auch nicht und auf ner LAN-Party gabs das selbe Problem.
 

geschrieben am 23.01.2008 um 08:21 von bewa

Re: Switch macht Probleme - Verbindung bricht ab

"GrubenPete" wrote:

Doch manchmal und in unregelmäßigen Zeitabständen, bei unterschiedlicher Belastung und scheinbar ohne jeglichen Grund, fängt die Verbindungslampe des Ports, welcher mit dem Router verbunden ist, an, im Sekundentakt zu blinken. (Also keine Aktivitätsanzeige, sondern ein stetiges Blinken)
[...]
Ziehe ich den Netzstecker vom Switch und warte ein paar sekunden, funzt der wieder ne weile, nachdem er wieder am Netz hängt.
[...]
P.S.: Das Problem tritt nicht nur mit meinem Router auf. Bei meinem alten Router (Synergy oder so) gings auch nicht und auf ner LAN-Party gabs das selbe Problem.


Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit dürfte es sich dabei entweder um

- eine defekte Firmware handeln, falls er das Problem immer schon hatte. Wenn man bei dieser Marke überhaupt Images bekommen kann und das flashen durch Endanwender möglich ist, könnte man versuchen ein neues Image zu flashen. Das das machbar ist halte ich aber eher für unwahrscheinlich.

- um einen Defekt handeln. Wahrscheinlich wären ausgetrocknete Elkos. Die kann man mit ein bischen Löterfahrung evtl. tauschen um das Problem zu beheben. Mit etwas Pech sind die Elkos inkl. Versand aber fast schon teurer als ein neuer Switch (falls das ein 100 MBit Modell ist). Es könnte auch irgendein IC sein, das einen Defekt hat - dann bleibt praktisch nur entsorgen oder mit dem Fehler leben...
 

geschrieben am 23.01.2008 um 20:24 von GrubenPete

Danke für die Antwort^^
Nee, Firmware selber zu flashen is bei dem Ding nich möglich...
Hab mir nen billigen gekauft, weil der ja, wenn er mal zum Einsatz kommt, nich viel zu machen hat...

Hmm, die Elkos werd ich mal durchmessen, aber die Beschaffung sollte kein Problem sein... Wir haben den ganzen Keller voller Elektronikteile^^

Könnte das Problem auch durch einen überhitzten 'Hauptchip' verursacht werdern ?! Hab nämlich mal das Ding aufgemacht und einfach aus jux nen kühlkörper drauf 'gelegt' und seitdem läuft das Teil.
Nun wollte ich testen, obs wirklich daran lag und hab das Ding wieder zugemacht, aber entweder hat der nichts zu tun (er wird nich heiß) oder es lag an was anderem.. Bis jetzt ist er nich wieder ausgefallen
 

geschrieben am 26.01.2008 um 16:23 von bewa

"GrubenPete" wrote:

Hmm, die Elkos werd ich mal durchmessen, aber die Beschaffung sollte kein Problem sein... Wir haben den ganzen Keller voller Elektronikteile^^


Huch, eine Seltenheit heutzutage. :-)

Quote:
Könnte das Problem auch durch einen überhitzten 'Hauptchip' verursacht werdern ?! Hab nämlich mal das Ding aufgemacht und einfach aus jux nen kühlkörper drauf 'gelegt' und seitdem läuft das Teil.


Klar, Überhitzung einzelner oder aller Komponenten kann leider die erstaunlichsten Effekte bewirken. Oft sind die so merkwürdig, das man sie gar nicht damit in Verbindung bringt.

Quote:
Bis jetzt ist er nich wieder ausgefallen


Na dann hoffen wir mal, dass das so bleibt. :-)
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 24.10.2017