Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
Netzwerkverbindung Netgear/NForce2-NIC bricht weg

geschrieben am 12.07.2006 um 09:39 von Lio

Hi,

ich habe seit ca. 1 Woche ein sehr bizarres Problem mit meinem Netzwerk: meine Netzwerkverbindung zwischen meinem Gaming-PC und meinem Switch wird beim Spielen übers Internet (Guild Wars, wen es interessiert ;-)) ab und an abrupt unterbrochen. Manchmal dauert es 2 Stunden (oder es passiert gar nicht) - wenn der Fehler allerdings aufgetaucht ist, kommt er ziemlich sicher innerhalb der nächsten Stunde nochmal. Ziehe ich das Patchkabel am Switch raus und stecke es wieder rein, ist die Verbindung danach wieder da. Vorher habe ich den Switch immer nen Powercycle gemacht (Netzteilstecker abziehen und nach ca. 5 Sekunden wieder rein) - das hat auch funktioniert.

Setup:
- Arcor DSL-Modem (das Standard Teil, nicht ADSL2 - habe nur DSL-6000)
- Linux-Router mit 2 NIC: (RealTek 8139 und DECchip 21142/43)
- Netgear FS108 Switch (8-Port 10/100 FD)
- Gaming-PC: Shuttle Barebone mit onboard NIC (NVidia NForce2-400 Chipsatz)
- Verkabelung: Cat5-AP Dosen, Tachkabel vom Switch zu Dosen, Patchkabel von Dose zu Gaming-PC

Das ganze Setup ist vorher etwa ein Jahr ohne Probleme gelaufen.

Theorien bisher:
1. Verkabelung: ich habe den zweiten Anschluss der Doppeldose probiert und bekam ebenfalls damit den Fehler.
2. fehlerhafter Switch: das kann ich ausprobieren, da ich leihweise einen 3com Office Connect Dual Speed Hub zur Verfügung hätte
3. fehlerhafter NIC: das kann ich leider im Moment nicht ausprobieren, weil keine weitere Karte in den Gaming-PC passt (Barebone ...) und ich keinen Ethernet-USB-Adapter habe. Sind jemanden Probleme mit dem Ethernet-Adapter des NForce2-400-Chipset bekannt?
4. Hitzeproblem: ist beim Switch möglich, da er in einem Einbauschrank ist, zusammen mit Telefonanlage und dem Router und als das Problem das erste mal auftrat stand noch das DSL-Modem auf dem Switch und ich hatte den Schrank über 24h geschlossen (er ist normalerweise weit offen). Der Switch war da auch recht warm. Allerdings habe ich vorgestern versucht, diese Situation wieder zu provozieren (Schrank lange geschlossen), aber ohne Erfolg. Beim Gaming-PC kann auch Hitze eine Rolle spielen: im Moment bei 25/26 Grad in der Wohnung wird der PC innen (da ist ne ATI Radeon 9600 pro passiv gekühlt drin) ca. 45 Grad warm.

Kennt jemand so ein Problem? Gibt es schlechte Erfahrungen mit dem Netgear Switch? Ich habe in einigen Foren schon gelesen, dass die nach 1 Jahr häufig den geist aufgeben ...

Wichtigster Punkt: was kann ich machen, um mehr Informationen zu bekommen, was vor der Trennung passiert? Seit gestern logge ich per tcpdump alle Pakete, die als Quelle oder Ziel die MAC-Adresse des Gaming-PCs haben und auf der Seite des Gaming-PC dasselbe (via WinDump). Leider (oder glücklicherweise?) ist das Problem seit gestern nicht wieder aufgetreten.

Vielen Dank schonmal vorab für die Anregungen und Hilfen, die ihr mir geben könnt!

Lio
 

geschrieben am 15.07.2006 um 09:24 von Mirko

Ich würde den Switch mal austauschen. Ursache sind oft gealterte bzw. defekte Elkos in den Netzteilen. Das würde auch zu Deinem Fehlerbild passen.

Mirko
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 12.12.2017