Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
Netzwerk Verkabelung in den Keller ?

geschrieben am 11.05.2009 um 13:24 von Boy2006

Hi
Also ich habe ein großes Problem mit den ich schon ein paar Jahre Kämpfe.
Es geht darum das ich einen File Server in unseren Home Office stellen will weil unser Laden Lokal sehr einfach ausgeräumt werden kann ohne das es jemand Merkt darum auch ein 2dter Server.
Das Problem ist das unser Internetzugang auf den Dachboden herauskommt.
Unser Haus sieht so aus:

Code:
Dachboden der wenig Isoliert ist (sommer über 36 Grad und winter um die 5 grad)
Unser Geschoss
Grosseltern
Keller
Das grösste Problem ist das ich kein Netzwerkkabel ziehen oder legen kann weil keine Verbindung von unten nach oben besteht die man benutzen könnte nicht einmal ein Telefon Kabel.
Habt ihr eine Idde was ich machen könnte ?
Was eben ein Problem ist wenn der Server am Dachboden steht muss ich ihm Klimatisieren das enorm viel Geld kostet und wenn er im Keller steht muss ich das Netzwerk irgend wie unten hinbringen.
THX !!!
 

geschrieben am 11.05.2009 um 20:09 von Mirko

Eine Alternative zum Netzwerkkabel wäre Powerline / dLAN. Datenraten zwischen 50 und 100 Mbit/s sind durchaus machbar. Hängen die relevanten Steckdosen am selben Zähler?

Mirko
 

geschrieben am 13.05.2009 um 19:36 von bewa

Re: Netzwerk Verkabelung in den Keller ?

Powerline, evtl. WLAN, wenn noch ein Koax- oder Telefon-Kabel irgendwo in der Wand liegt evtl. eine entsprechende Bridge bzw. ein VDSL-Mode.
 

geschrieben am 16.05.2009 um 22:33 von Boy2006

Lider liegt nichts in der Wand und W-Lan ist zu unsicher.
 

geschrieben am 17.05.2009 um 11:50 von bewa

"Boy2006" wrote:
Lider liegt nichts in der Wand und W-Lan ist zu unsicher.


Du meinst du bist dir nicht sicher, ob die Sendeleistung reicht um durch die Decken zu kommen? Das hängt (bei sauberer "handwerklicher" Umsetzung) stark von den Antennen ab. Irgendwann ist natürlich Schluss, wenn man sich mit der Sendeleistung nicht (weit) abseits der gesetzlichen Grenze bewegen will. Machbar ist damit aber aber fast alles - zur Not beispielsweise auch mit einem Repeater pro Stockwerk.

Wenn es kein WLAN werden soll, bleibt Powerline. Wenn alle Etage am gleichen Zähler hängen, geht es in den meisten Fällen ohne Änderungen. Evtl. muss man noch einen Phasenkoppler einsetzen - der ist aber auch nicht sooo teuer. Der Einbau ist dann aber ein Fall für Elektriker.
 

geschrieben am 25.10.2009 um 00:34 von center

Super Flaches Netzwerkkabel

Hallo,
hatte das selbe Problem auch mal. Bei mir hat ein super flaches Kabel (1mm), welches ich einfach am Rand durchs Treppenhaus geführt habe geholfen. Das sieht man echt fast nicht - Teilweise habe ich es sogar unter Teppich und Tapete gebracht. Lässt sich auch gut in Ecken bringen. Hier ein Link :

http://www.kab24.de/kabel-adapter/artnr~613~func~detail~wkid~1.html

Hatte es allerdings bei Conrad gekauft.

Viele Grüße
 

geschrieben am 25.10.2009 um 00:40 von Boy2006

das ist bestimmt nicht geschirmt ?
 

geschrieben am 25.10.2009 um 02:12 von center

Stimmt ist leider ungeschirmt

aber bei mir läuft es einwandfrei - sind ca. 30m - naja aber du hast recht Ideal ist das net

Gruß
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 24.10.2017