Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerkkomponenten

 
Hilfe bei Auswahl von GBit-Switch mit Link-Aggregation

geschrieben am 15.05.2014 um 09:47 von hera

Hallo Forum!

Ich habe mich jetzt extra hier registriert um hoffentlich kompetente Antworten und Hilfe für mein folgendes Problem zu erhalten.

Wir sind eine Werbeagentur in der aktuell bis zu ca. 30 Mitarbeiter beschäftigt sind. Unser bisheriges Netz kommt bei gemeinsamen Zugriffen langsam an seine Grenzen.

Bisherige Situation:

2 freeNAS-Server mit jeweils 6 Platten als Raid-Z2 fungieren als Speicher für alle Rechner im Netz. Angebunden sind diese beiden Rechner allerdings über eine normale GBit-Netzwerkkarte an den nächsten 8-Port-Switch. Von dort schlängelt sich dann ein Kabel zum nächsten Switch usw. usf. bis letztlich alle Rechner und Drucker an diesem über die Zeit gewachsenen Netzwerk hängen.

Das ist natürlich nicht optimal wenn es um gemeinsame Zugriife geht - und die Dateien können durchaus mal 1,5 GByte groß sein.

Vor kurzem wurde ein neuer Server von der Thomas-Krenn AG gekauft. Es handelt sich um einen 3HE Intel Dual-CPU SC836 Server (2x Intel Xeon 6-Core E5-2620v2 2,10GHz) mit 5 Netzwerkports auf dem Board und einer zusätzlichen 4-Port-Intel-Netzwerkkarte.

Auf dem Server wird ebenfalls freeNAS laufen - dadurch können die bisherigen Fesplatten ohne Änderungen weiter verwendet werden.

Ich suche nun nach einer möglichst schnellen Möglichkeit das Netzwerk anzuschließen.

Meine Vorstellung: 4Ports mittels LAG an einen Switch der das ebenfalls versteht und an diesen Switch dann z.B. 4-8 weitere User anschließen. Dadurch würde die Geschwindigkeit ja halbwegs hoch bleiben.
4 weitere Ports vom Server an einen weiteren Switch (auch LAG) und von diesem aus weiter....

Ich kenne mich letztlich kaum mit der Materie aus und brauche Hilfe. Letztlich müssen eben ca. 30 Rechner mit möglichst hohem Tempo an den Server angebunden werden. Es sollte sich aber möglichst im GBit-Bereich abspielen. Weitere Ausgaben für 10GBit-Geräte sind eher nicht durchzusetzen.

Wer hat hiermit Erfahrungen gemacht und kann mir beim theoretischen Aufbau helfen? Ich bin für alle Gedanken zu diesem Thema mehr als dankbar. Auch wäre ich für Empfehlungen zu den zu verwendenden Switchen sehr dankbar. Diese sollten Rack-Format haben und nicht unbedingt ab 500 Eur aufwärts kosten ;) .

Gruß!
 

geschrieben am 15.05.2014 um 13:41 von Otaku19

da wäre es mal sinnvoll nachzumessen ob denn der Server überhaupt mehr als 1GBit benötigt, falls es an der vorhandenen Switchinghardware nicht geht, dann eben Serverseitig.

Dann baut man ein ordnetliches Netzkonzept, bei einer kleinen Firme heißt das:
kleine Access Switch wo die MA draufhängen
diese Access Switche werden an einem/zwei Aggregationsswitche angeschlossen, je nach benötigter Bandbreite eben 1,2 oder 4Gb
am Aggregationsswitch hängen die Server direkt drauf, ihr habt ja nicht viel, da sollte man jetzt kein Datacenter planen
Vomm Aggragtionsswitch gehts dann auch Richtung Firewall/Internet/externe Anbindungen jeglicher Art
 

geschrieben am 15.05.2014 um 14:19 von hera

Hallo und besten Dank für Deine Antwort!

Ich habe mal versucht meine aktuellen Vorstellungen in eine Grafik zu packen.
Bin sehr auf Eure Kommentare gespannt ob das so überhaupt in die richtige Richtung geht.
Hier die Grafik:

 

geschrieben am 16.05.2014 um 08:09 von Otaku19

sieht meiner Meinung nach gut aus, welche Switches du nimmst hängt von vielen anderen Faktoren ab:

Wer konfiguriert die Switches ?
Welches Features sollen sie unterstützen ?
WIe viel willst du ausgeben ?
Wo werden sei eingebaut ?
...

Bei meiner Signatur ist offensichtlich was ich empfehlen würde :)
 

geschrieben am 16.05.2014 um 09:58 von hera

Hallo!

Ok, evtl. können wir mit dem ersten Switch nach den Servern anfangen?

Aktuell würde ich einen Server 4-fach mit LACP an den Switch anbinden wollen. Von diesem sollte dann, wie in der Grafik, 4x 2-fach LACP abgehen.

Welcher 24-Port-Switch wäre dafür geeignet im Bereich um 500Eur?

Konfiguration bleibt wohl an mir (noch Anfänger auf dem Gebiet) hängen. Hab bisher aber eigentlich Alles hinbekommen (pfSense incl. VPN und Load Balancing mit 2x symetrischem Internetzugang). Man wächst ja mit den Aufgaben :)
 

geschrieben am 16.05.2014 um 11:58 von Otaku19

bei dem Budget ist nix von Cisco drin und ich somit raus :) Da hätte ich mir eien 2960X genommen, außer das Ding soll noch ws anderes machen, dann eben einen 3560X ode 3750X wenn man auch L3 benötigt. Aber egal was davon, alles ist weiter über 500€
 

geschrieben am 03.04.2015 um 09:08 von eifel63

"Otaku19" wrote:
sieht meiner Meinung nach gut aus, welche Switches du nimmst hängt von vielen anderen Faktoren ab:

Wer konfiguriert die Switches ?
Welches Features sollen sie unterstützen ?
WIe viel willst du ausgeben ?
Wo werden sei eingebaut ?
...

Bei meiner Signatur ist offensichtlich was ich empfehlen würde :)

Ahm... tut es.




htc one m9 schutzhülle
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 12.12.2017