Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Router mit Virtualbox - Ping nicht erfolgreich

geschrieben am 20.07.2010 um 17:28 von Terahnee

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:
Ich wollte mir eine kleine Netzwerkumgebung mit Virtualbox (Version 3.2.6) aufbauen. Mein Ziel war es einen Router zu bauen der mit dem einen Interface in meinem privaten Netz hängt (192.168.0.0/24) und mit dem anderen in meiner Testumgebung (192.168.5.0/24).
Dazu kommt eine VM die als Rechner im Netz 192.168.5.0 dienen soll.

Beide VMs sind mit Debian 5.0.5 (Lenny) installiert. Im Detail sind sie folgendermaßen konfiguriert:

DSL-Router:
Ein D-LINK Router der mein privates Netz (192.168.0.0/24) mit dem Internet verbindet.
IP: 192.168.0.1


Router:
OS: Debian 5.0.5 Lenny
IP:
eth0 = 192.168.0.254 (Netzwerkbrücke)
eth1 = 192.168.5.1 (Internes Netzwerk "intnet")


Client:
OS: Debian 5.0.5 Lenny
IP:
eth0 = 192.168.5.10 (Internes Netzwerk "intnet")

Ein Ping vom Client auf 192.168.5.1 und 192.168.0.254 ist erfolgreich, aber ein Ping auf 192.168.0.1 geht ins Leere (100% Packet Loss, sonst keine Fehlermeldung).

Ein netstat -r auf dem Router zeigt folgendes:

Code:
router:~# netstat -r
Kernel-IP-Routentabelle
Ziel            Router          Genmask         Flags   MSS Fenster irtt Iface
192.168.5.0     *               255.255.255.0   U         0 0          0 eth1
192.168.0.0     *               255.255.255.0   U         0 0          0 eth0

IP-Forwarding ist auch aktiviert, siehe:
Code:
router:~# cat /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
1

Von jedem anderen physischen Gerät ist ein Ping auf 192.168.0.1 möglich. Warum also nicht von meinem Client in Virtualbox?

Danke schonmal im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen
Terahnee
 

geschrieben am 21.07.2010 um 10:00 von paceman

Moin!

Vorab muss ich zugeben, dass ich mit VirtualBox nicht sehr vertraut bin. Aber kann es evtl. an einer Fehleinstellung in VirtualBox für eth0 im Router liegen? Wäre da nicht NAT angebrachter?

Das mal so aus dem Bauch heraus, da ich keine Information dahingehend erkennen kann, ob überhaupt der Router Zugriff auf das 192.168.0.0/24er Netz hat. Dass der Client im VM-Netz eth0 am Router erreichen kann, sagt ja noch nichts über die Erreichbarkeit deines physischen LANs aus (wie man sieht :) ).

Regards
pace
 

geschrieben am 21.07.2010 um 11:42 von Terahnee

Stimmt, das hatte ich vergessen zu erwähnen. Mein Router kann das Netz 192.168.0.0/24 erfolgreich anpingen - auch den DSL-Router an 192.168.0.1.

Das mit dem NAT an eth0 im Router werde ich ausprobieren, allerdings habe ich das vermutlich schonmal gemacht. Zwischenzeitlich hab ich einfach wild irgendwas ausprobiert - da kommt man schonmal durcheinander :)

Auf jeden Fall werde ich es aber wieder in die oben beschriebene Ausgangslage zurück konfigurieren, wenn das mit dem NAT keinen Erfolg bringt.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 23.10.2017