Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Noob: wie heisst mein Prob.? (Datenfluss lokal)

geschrieben am 24.09.2006 um 23:02 von Michael (Gast)

Hallo,

ich weiss nicht, wie man mein Problemchen nennt .... und deshalb auch nicht, wo ich nach einer Lösung suchen kann.

Es geht darum, daß mein Laptop mittlerweile auf theoretisch 4 Arten gleichzeitig in diverse Netze könnte (ok, das Modem kommt kaum noch zum Einsatz): einmal über LAN, dann über WLAN, und jetzt ist auch noch eine UMTS-Datenkarte dazugekommen.
Schon wenn ich mit WLAN in unserem Firmennetzwerk hänge und gleichzeitig über LAN zwecks Programmierung an einer Maschine, versucht mein Pegasus gelegentlich, E-Mails von der Maschine zu holen. Noch unübersichtlicher wird das Ganze, wenn ich vielleicht versuche, dann auch noch private Daten via UMTS an unserem neugierigen Netzadmin vorbeizuschleusen.

Ich suche also etwas, wo ich quasi die Daten einzelner _Anwendungen_, besser noch sinnvoll zusammengefaßt, mal so und mal so über die verschiedenen Verbindungen leiten kann, und zwar zwangsweise, und halbwegs bequem umkonfigurierbar (zuhause oder beim Kunden herrschen dann wieder andere Bedingungen).

Weiß jemand hier, wie man's nennt --- oder gar, wie man's machen könnte?

Danke im Voraus,
Michael
 

geschrieben am 24.09.2006 um 23:03 von Michael (Gast)

Nachtrag

Da sieht mans wieder ... vergaß zu sagen: Win XP Professional

Michael
 

geschrieben am 25.09.2006 um 21:27 von Mirko

Die Steuerung wird über Routen und Metriken erledigt. Zuerst sollten alle Netzwerkkarten in unterschiedlichen IP-Netzen liegen. Traffic für ein IP-Netz, in dem eine Karte liegt, wird über diese Karte gesendet. Anderer Traffic wird an den Default Router gesendet. Es sollte nur auf einer Karte ein Default Router eingetragen werden.

Für eine häufige Änderung der IP-Konfiguartion bietet sich zum Beispiel http://www.nwlab.net/n2/archives/netswitcher-20060914.html an.

Mirko
 

geschrieben am 26.09.2006 um 10:16 von Michael (Gast)

Hallo, danke erstmal.

"Mirko" wrote:
Die Steuerung wird über Routen und Metriken erledigt.

Hab in die Richtung weitergeforscht, aber bin noch nicht ganz schlau geworden daraus...
"Mirko" wrote:
Zuerst sollten alle Netzwerkkarten in unterschiedlichen IP-Netzen liegen.
Das tun sie, wenn auch jedesmal in anderen. Aber das kann man ja auslesen.
"Mirko" wrote:
Traffic für ein IP-Netz, in dem eine Karte liegt, wird über diese Karte gesendet.
Schon klar. Aber woher weiß mein Traffic, an welches Netz er sich wenden soll? Das geht doch nur, wenn mir die Anwendung explizit anbietet, einen Proxy zu wählen, oder? Damit erfasse ich aber nur einen Teil des Netzverkehrs. Und dann bräuchte ich ja immer noch einen Proxy, der das macht, eine Zwischenebene. Wie nennt man die? Gateway? Router? Eben dieser Teil macht mir zu schaffen, da fehlt mir das Wissen.
In meiner Kerio-Firewall kann ich beobachten, welche Anwendung über welchen Port wohin geht. Wenn ich da noch einstellen könnte, über welche Schnittstelle der Verkehr laufen soll, wär's gut.

"Mirko" wrote:
Anderer Traffic wird an den Default Router gesendet. Es sollte nur auf einer Karte ein Default Router eingetragen werden.
Sorry - wie geht das?

"Mirko" wrote:
netswitcher
Der switcht auf der falschen Seite, dafür hab' ich schon was Handgestricktes. Aber ist ein nettes Tool.

Grüße,
Michael
 

geschrieben am 26.09.2006 um 20:12 von Mirko

"Michael" wrote:
"Mirko" wrote:
Traffic für ein IP-Netz, in dem eine Karte liegt, wird über diese Karte gesendet.
Schon klar. Aber woher weiß mein Traffic, an welches Netz er sich wenden soll? Das geht doch nur, wenn mir die Anwendung explizit anbietet, einen Proxy zu wählen, oder? Damit erfasse ich aber nur einen Teil des Netzverkehrs. Und dann bräuchte ich ja immer noch einen Proxy, der das macht, eine Zwischenebene. Wie nennt man die? Gateway? Router? Eben dieser Teil macht mir zu schaffen, da fehlt mir das Wissen.


Das ist vollkommen unabhängig von der Anwendung. Zuerst wird der Hostname des Zieles in eine IP aufgelöst. Dann versucht Windows das Zielnetz in seinter Routing-Tabelle zu finden. Dabei gewinnt der "beste" Treffer. Also der mit der größten Übereinstimmung. Ist das Zielnetz nicht in der Routing-Tabelle vorhanden, sendet Windows die Daten an den Standard Router.


"Michael" wrote:
"Mirko" wrote:
Anderer Traffic wird an den Default Router gesendet. Es sollte nur auf einer Karte ein Default Router eingetragen werden.
Sorry - wie geht das?


In den Eigenschaften der Netzwerkverbindung unter TCP/IP - Standard Router.

Mirko
 

geschrieben am 26.09.2006 um 23:11 von Michael (Gast)

Aha...

Hallo Mirko,

danke nochmal.

"Mirko" wrote:
Das ist vollkommen unabhängig von der Anwendung.
Das ist sehr schade und genau das Problem, was ich zu lösen versuche.

"Mirko" wrote:
Zuerst wird der Hostname des Zieles in eine IP aufgelöst. Dann versucht Windows das Zielnetz in seinter Routing-Tabelle zu finden. Dabei gewinnt der "beste" Treffer. Also der mit der größten Übereinstimmung. Ist das Zielnetz nicht in der Routing-Tabelle vorhanden, sendet Windows die Daten an den Standard Router.
Nach ersten erfolgversprechenden Manipulationen an der Routing-Tabelle müsste ich also auf andere Weise Anwendung und Zielhost miteinander assoziieren (z. B. aus dem Log der Firewall heraus), um dann entsprechend in der Routingtabelle selbiger hinterherzueditieren. Das Ganze automatisiert, und "neuen" Traffic irgendwie abfangend, um eine Benutzerentscheidung abzufragen. Puh! Hört sich nach Arbeit an.... oder denke ich jetzt zu kompliziert?

Grüße,
Michael



[/quote]
 

geschrieben am 05.01.2008 um 20:22 von W01f

Ich versuche mich momentan auch hieran.. hatte diesen Thread erst übersehen und deshalb verlinke ich mal auf meinen, der Ansatz ist eigentlich auch ein anderer.. Ich will zunächst nur die Priorität auf die schnellere Verbindung setzten und nicht gleich an Anwendungen verteilen.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 23.10.2017