Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Heimnetz - Einschätzung des Aufwands

geschrieben am 21.08.2007 um 18:09 von Enay

Hallo

es wäre schön, wenn mir jemand zu der Realisierbarkeit meiner Idee im Rahmen eines Heimnetzes etwas sagen könnte.

Ein Heimserver auf Basis von Windows 2003 Server oder Linux. Wird benutzt für eine Groupwarelösung (PHP/SQL), als Mailserver und als Datei- und Medienserver. Ob das Backup auch integriert wird oder über einen 2. Server läuft steht noch nicht fest, da ich das genaue Backupkonzept noch nicht festgelegt habe und möglichst viel Speicherkapazität zur Verfügung stehen soll.

Clients XP Prof., Linux, Drucker: ~14
Verkabelung über Cat5 oder 6.

Ich möchte unbedingt eine möglichst grosse Datenübertragungsrate im Netz realisieren. So 50MB/s ist mein Richtwert. Über 100MB und ich würde langsam zufrieden sein. ;-)

Soweit es die Clients zulassen, werden sie mit einem Raid 0 oder 0+1 laufen. Eine PCI Bus bringt eine theoretische Datenübertragungsrate von 133MB. Da ich da wohl nicht einmal die 50MB erreichen würde dachte ich daran eine Netzwerkkarte für PCI Express einzubauen. Was dann theoretisch 250MB pro Lane wären. Steckplätze sind dafür ja auf aktuellen Boards vorhanden.

Damit dann auf der anderen Seite der Server nicht zum Flaschenhals wird dachte ich an eine Teamnetzwerkkarte mit 2xRJ45.
Beide Karten finden sich hier:
http://www.alternate.de/html/shop/productListing4C.html?cat1=17&cat2=236&cat3=0&tgid=223&treeName=HARDWARE&Level1=Netzwerk&Level2=Netzwerkkarten&Level3=PCIe&

Bitte sagt mir jetzt nicht, dass die Geschwindigkeit die ich erreichen will, gar nicht notwendig ist. Das ist ein Porsche auch nicht.

Kann mir nun jemand sagen, ob das für meine gewünschte Datenübertragungsrate ausreichend ist?

Soweit ich gesehen habe sind auch 16 Port Switches die diesen Spass mitmachen erschwinglich.

Mit dieser Teamnetzwerksache kenne ich mich natürlich nicht aus. Ich nehme aber an, dass das mit so eine Art Treiber realisiert wird, oder? Abgesehen vom Betriebssystem müssen doch Anwendungen dafür nicht extra programmiert sein nehme ich an.

Welche technischen Möglichkeiten können dafür sorgen, dass wenn z.B. 3 Leute im Netz 3 unterschiedlichen Videos vom Server ansehen und gerade das Backup startet die Videos nicht ruckeln?

Vielen Dank und entschuldigt bitte die DAU-Fragen.
 

geschrieben am 23.08.2007 um 15:52 von a.mirbach

Wie ich das so lese willst du maximale performance.
Wenn du schon so viel umbauen und investieren willst,
würde ich dir ein komplettes gigabit netz empfehlen.
Alle clients 1xgb nic und der server 2xgb nic und dann lastenausgleich konfigurieren. Dazu ein gigabit switch.

Wenn ich mich nicht irre kann mann dein problem aber nicht pauschalisieren.
Wenn 3 Leute jeweils einen Film übersnetzwerk streamen, kommt es immer auf die bps der filme an wie viele man gleichzeitig ohne ruckeln übertragen kann. Vielleicht kann man dem Problem mit der Sicherung per QOS zurande kommen aber wissen tuh ichs nicht 100%ig.

Warten wir mal was die anderen sagen.

MFG

Andi
 

geschrieben am 24.08.2007 um 17:33 von Mirko

Intel-NICs sind sicher eine gute Wahl. Wie Du schon richtig erkannt hast, sollte der Switch ebenfalls Teaming (Link Aggregation) unterstützen. Nur dann lässt sich dieses Feature sinnvoll nutzen. Die Konfiguration erfolgt auf Seiten des Servers im Treiber und entsprechend in der Konfig-Oberfläche des Switches.

Mirko
 

geschrieben am 30.08.2007 um 16:45 von Enay

@Andi

Quote:
Wie ich das so lese willst du maximale performance.

ja. das heimnetz wird in ein haus eingebaut. gut, die PCs natürlich nicht, aber die kabel. und deswegen möchte ich es auch gleich so aufbauen.
das mit den videos war ja nur ein beispiel. es wird letztlich keine anwendung laufen die tatsächlich 100MB bandbreite brauchen.

@Mirko
Teaming und Link Aggregation. kann es sein, dass es dafür wenigstens 6 verschiedene begriffe gibt und jede firma ihre switchfeatures anders nennt? ich weiss mittlerweile, dass es dafür eine IEEE gibt.

thema switches, ich hab mal welche herausgesucht, könntest du da mal gucken ob ich die richtigen erwischt habe?
Cisco-Linksys wäre mir ja am liebsten, zum angeben. nur mache ich mir da sorgen, dass ich da auch gleich meinen netzwerktechniker machen kann wenn ich das teil einrichte.

Linksys:
http://www-de.linksys.com/servlet/Satellite?c=L_Product_C2&childpagename=DE%2FLayout&cid=1123637981803&pagename=Linksys%2FCommon%2FVisitorWrapper&lid=8180369529B12

D-Link:
http://www.d-link.de/?go=jN7uAYLx/oIJaWVUDLYZU93ygJVYLelXSNvhLPG3yV3oV416kP98f8p8Nqtl6DgpAmu5j3cf/YENB9v32KPoKk0Wte7b

die webseite von netgear hat mir nicht so gut gefallen, also bin ich bei den beiden hängengeblieben.

danke
 

geschrieben am 30.08.2007 um 17:27 von layer8

Begriffsverwirrung bei "Link Aggregation"
Im Datenblatt der Komponenten muss drin stehen, dass LACP (Link Aggregation Control Protocol) nach IEEE 802.3 unterstützt wird. Dann dürftest du auf der richtigen Seite sein.
 

geschrieben am 19.09.2007 um 08:59 von Kami

ich würde sehr hochwertige Kabel verbauen und lieber mehr für die Kabel ausgeben! Wenn die fest im Haus verlegt sind wir das meist ein größerer aufwand die wieder zu tauschen!

Ich sehe das bei unseren Kunden immer wieder, na gut das sind SAT Anlagen die wir verbauen aber da haben die Kunden immer wieder bei den Kabeln sparen wollen.
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.10.2017