Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Netzwerke einrichten

 
Großes WLAN einrichten

geschrieben am 18.01.2011 um 23:13 von Horni43

Hallo an alle.

Ich habe schon alle Seiten durchgearbeitet. Viele Leute haben ähnliche Probleme, variieren aber doch etwas.

Zu meinem Problem: Ich möchte ein großes WLAN-Netz einrichten. Dazu möchte ich mehrere WLAN-Router benutzen, welche untereinander mit Kabel verbunden sind. Es soll überall das gleiche Netz sein, dass man mit dem Laptop überall rumlaufen kann und überall guten Empfang hat.
Also nicht dass sich ein Laptop im Grenzbereich zweier WLAN-Router woanders einwählt oder sowas ähnliches. Es werden mindestens 2 Router sein, wahrscheinlich aber 3.
Wie müssen die Router eingestellt werden (als AP, WDS oder sonstiges)?

Vielen Dank im voraus
 

geschrieben am 19.01.2011 um 12:21 von Otaku19

sowas würde ich gleich gscheit machen, sprich eine Controllerbasierte Lösung. Alles andere ist frickelei
 

geschrieben am 19.01.2011 um 14:27 von Horni43

Danke für die schnelle Antwort.

Was bedeutet das genau? Was wird dafür benötigt?
 

geschrieben am 20.01.2011 um 10:58 von Otaku19

ein/zwei zentrale Controller (da gibts Lösungen von Cisco, Siemens/Enerasys und sicher noch andere), die APs werden einfach nur verbunden und die gesamte Intelligenz passiert am Controller, sprich der kümmert sich ums roaming, authentifizierung etc.

Um die ideale Positionierung der APs rauszubekommen wird ausgemessen ,kannst du selber mittels Laptop, rumlatschen und geduld machen oder du gibts die gesamte Installation in fremde Hände und übernimmst nachher nur die fixe Lösung. Weitere APs danach hinzufügen ist meist kein Problem,da der guter Controller dann eben die Ausleuchtung/Sendeleistung bei benachbarten APs vollautomatisch runterregelt bzw die Frequenzen entsprechend konfiguriert.

Allerdings sind Controllerlösungen recht teuer, man muss schließlich mal die ganze HArdware anschaffen und die max. AP Anzahl wird meist über Lizenzen extra bezahlt.

Ich selber kenne nur die Controller von Cisco, für Standardlösungen wie bei uns: ein Mitarbeiter WLAN und eines für externe, Roaming, alles verteil auf 2 Gebäude mit mehreren Stockwerken ist die Administration ein Kinderspiel.
 

geschrieben am 20.01.2011 um 21:50 von Horni43

Hatte wohl vergessen zu erwähnen dass es nicht all zu teuer werden soll :D

Dachte an einen Haupt-Router mit WLAN und dann einen (oder mehrere) Router mit WLAN, quasi als AP's. Die Router dann untereinander mit Cat.7 verbunden.
 

geschrieben am 21.01.2011 um 10:28 von Otaku19

geht natürlich auch, nur tut man sich da oft mit dem roaming schwer
 

geschrieben am 22.01.2011 um 11:56 von sk

Re: Großes WLAN einrichten

Hallo Horni43,

Dein Fehler war es, von einem "großen WLAN" zu schreiben. Das weckt bei den Lesern gleich entsprechende Assoziationen. Dass Du nur 2 bis 3 APs benötigst, geht dann völlig unter. Letzteres ist aber eben noch bei Weitem kein großes WLAN.
Hier dürften aus administrativer Sicht noch standalone APs genügen - erst Recht, wenn das Budget knapp ist. Nur wenn das WLAN künftig voraussichtlich noch eine Erweiterung erfahren könnte oder häufige Konfigurationsänderungen erforderlich sind, solltest Du von Anfang an eine Controller-Lösung in Betracht ziehen.
Ein empfehlenswerter Mittelweg wären m.E. die Hybrid-APs NWA-3160, 3166 und 3500 von Zyxel. Diese können sowohl als standalone AP, verwalteter AP und Controller (mit Basisfunktionalität) fungieren. Wir setzen diese sehr häufig in Schulen ein. Den 3160 gibt es bereits ab 130 EUR brutto. Billiger kommt man kaum zu einer zentral administrierbaren Lösung.

"Horni43" wrote:
Wie müssen die Router eingestellt werden (als AP, WDS oder sonstiges)?
WDS benötigst Du hier nicht, da Du ja geschrieben hast, dass Du alle APs per Kabel anschließen kannst.

"Horni43" wrote:
Es soll überall das gleiche Netz sein, dass man mit dem Laptop überall rumlaufen kann und überall guten Empfang hat.
Also nicht dass sich ein Laptop im Grenzbereich zweier WLAN-Router woanders einwählt oder sowas ähnliches.
Das Roaming übernimmt der Client. Nur wenn das Roaming ohne (kurzzeitige) Unterbrechung erfolgen soll, müsste eine Controllerlösung her, die dies gewährleistet. Dies können aber auch nicht alle.

Gruß
sk
 

geschrieben am 25.01.2011 um 23:16 von Horni43

Danke für die Antworten.

War vielleicht ein bisschen missverständlich ausgedrückt. Mit "groß" war dann eher ein EFH mit Garten, Garagen usw. gemeint.
 

geschrieben am 26.01.2011 um 11:59 von Otaku19

na gut, dann würd ich das mit roaming etc bleiben lassen, is ja dann kein thema das wenn jemand mit dem laptop von A nach B wandert die internetanbindung kurz weg ist
 

geschrieben am 27.01.2011 um 10:33 von Horni43

Mit dem Roaming war eher für Bereiche zweier Router gemeint, das nicht immer hin und her gesprungen wird. Und ständig die Verbindung kurz weg ist.

Ansonsten wäre eine Lösung:
Mehrere Router (feste IP's im gleichen Bereich, Haupt-Router DHCP), alle das gleiche WLAN (SSID, Kanal, Verschlüsselung) und diese dann untereinander mit Kabel verbunden, jeweils LAN-Port zu LAN-Port.
Liege ich da richtig??
 

geschrieben am 27.01.2011 um 12:15 von Otaku19

wenn sich die funkbereiche überlappen und du alles gleich einstellst wirds wohl probleme geben
 

geschrieben am 20.06.2011 um 21:57 von Horni43

Also bis jetzt habe ich 2 Router per Cat.7 (LAN zu LAN) miteinander verbunden. Beide Router haben feste IP's im gleichen Bereich, Haupt-Router DHCP, alle das gleiche WLAN (SSID, WPA2).
Haupt-Router auf Kanal 1 (Erdgeschoss), zweiter Router auf Kanal 12 (2. Etage).

Wenn ich nun per Laptop im Internet bin (im Bereich des Haupt-Routers) und die Treppe hoch zum anderen Router laufe, wird der Empfang immer schlechter. Ich stehe neben dem zweiten Router und habe noch minimalen Empfang (noch vom Haupt-Router). Die Verbindung wird nicht über den zweiten Router hergestellt!
 

geschrieben am 14.07.2011 um 20:59 von Horni43

Hat vielleicht noch jemand eine Idee?
 

geschrieben am 25.07.2011 um 12:35 von Otaku19

das wäre dann roaming und wäre imho nur über eine controllerbasierte lösung zu machen
 

geschrieben am 26.07.2011 um 20:47 von WiFi

Oder statt dem 2. Router einfach nen AP.

Dann bist du für ca. 40 Euro deine Sorgen los.
 

geschrieben am 10.08.2011 um 13:16 von hageno

Netz mit 14 AP's

1. Router bendeutet doch immer eine logische Trennung zweier Subnetze oder Protokolltypen zwischen denen nach der Logik einer Routinginstanz "gerouted" wird.

2. Es stellt sich also die Frage, warum du bei der Versorgung eines Raumes X mit dem selben W-Lan (selbe IP-Protokoll, selbe Subnetz, selbe SSID, selbe Verschlüsselung) Router einsetzt und nicht einfache AP's.

3. Falls es Dir also darum geht, ein und das selbe Subnetz über zwei AP's zu publizieren würde ich zwei Linksys WAP54G-DE nehmen und die zusammen auf dem Switch anstöpseln, welcher den Kontakt zu dem Gateway bzw. echten Router zum Internet herstellt.

4. Benachbarte Ap's sollten gleich konfiguriert sein. Bei IP-Adresse den Kanälen solltest Du natürlich wechseln und im 2,4GHz Band auf einen Abstand von 4 achten. Sonst kommt es zu Überlagerungen und das Roaming funktioniert nicht sauber.

5. Für den Fall das Du jetzt schon Router gekauft hast, kannst Du die Teile zu einfachen AP's degradieren, in dem Du das WAN-Interface nicht benutzt. Bei den Linksys WRT54GL-EU geht das mit Sicherheit. Recht beschissen ist auf den Teilen aber der DHCP-Deamon. Bei Netzen mit mehrern Rechner hägt der sich auf und man muss den Router laufend neu starten. Ich bin zu Linuxrechnern über gegangen, die dann auch gleich den File- und Backupdienst mit übernehmen. Hier lässt sich unter /var/messages auch sehr gut verfolgen, wie die Adressen raus gehen und warum es vielleicht nicht geht. Da träumt jeder XXXX von.

Hoffe es geht!
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 13.12.2017