Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Netzwerktechnik Forum

Forum Netzwerktechnik (Archiv)

Kategorie Netzwerktechnik - Forum Internetzugang

 
Routing Problem? mit zwei wegen ins Internet (UMTS+WLAN)

geschrieben am 05.01.2008 um 13:21 von W01f

Ich habe für meinen Laptop ein GPRS/UMTS/HSDPA-Modem per USB (HUAWEI E220) und hin und wieder nutze ich auch noch WLAN, wenn gerade verfügbar (daheim, bei Freunden..).

Wenn ich nun mit meinem Laptop Windows boote und das WLAN erkannt wurde aber parralel das (UMTS-)Modem läuft wird letzteres als Zugang zum Netz genutzt. Es ist meist langsamer als der Zugang per WLAN. Woran liegt es, dass dennoch die langsamere Verbindung Vorrang hat?
Und wie kann ich das (mittels Software) ändern - also ohne das Modem abzuschalten?

Sicher wäre da seinfachste einfach mwconn und damit das Modem abzuschalten, aber es interessiert mich grundsätzlich woran das liegt. Wenn ich jetzt z.B. noch einen Zugang per LAN lege.. wie kann ich da (Routing-)Prioritäten setzen?


*edit:
ich habe festgestellt, dass die Verbindungssoftware automatisch neue Routing-Einträge setzt. Ich müsste demnach jedesmal durch ein Script Gateway etc. von ipconfig auslesen und die Route neu setzten. Das stellt im Grunde kein wirklich großes Problem dar, noch weiß ich aber nicht wie ich das bewerkstellige. Ich melde mich wenn ich eine Lösung habe, aber vll. ist ja jemand anderes schneller. Inzwischen habe ich auch einen ähnlichen, wenn auch nicht hilfreichen, Thread gefunden.

*edit2:
Zum Auslesen der Daten aus ipconfig..

Code:

@echo off

for /F "tokens=13,*" %%i in ('ipconfig^|find "IP-Ad"') do set ip=%%j 
echo IP   : %ip%

for /F "tokens=9,*" %%i in ('ipconfig /all^|find "Ph"') do set mac=%%j 
echo MAC  : %mac%

for /F "tokens=12,*" %%i in ('ipconfig /all^|find "Subnet"') do set sn=%%j 
echo Netz : %sn%

for /F "tokens=11,*" %%i in ('ipconfig^|find "Standardgameway"') do set gw=%%j 
if "%gw%"=="" goto printip
goto gwend
:printip
set gw=%ip%
:gwend
echo GW   : %gw%

pause

(für Kompatibilität zu einem engl. Windows siehe: <a href="http://en.wikipedia.org/wiki/Image:Ipconfig_win_xp.png">Screenshot eines engl. ipconfig</a>)
und die Routen kann man dann für die Anwendungen verteilen wenn man die Ziel-IP(tip+tsn) noch kennt.. Vor der Verbindung eines neuen IF muss man noch die Daten des vorherigen einlesen lassen oder muss nochmals per Batch nacharbeiten.

Code:

route add %tip% mask %tsn% %gw% metric 1 if %if%


So weit, so gut.. noch ist das Prob nicht komplett gelöst:

a) Interfaces (ifs) auslesen, vergleichen..
b) welche davon ist die schnellste
c) ..Ausführung..
..
 

[ Dieses Thema im Live-Forum aufrufen ]

Sie befinden sich im Archiv des Forums.
Zum Forum

Archiv erstellt mit phpBB2HTML 0.1 - Foren in statisches HTML umwandeln © 2006 Mirko Kulpa

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 15.12.2017