Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Know How

Windows Systemfehler 1219 - Die angegebenen Referenzen passen nicht zu einer bestehenden Referenzmenge

Problembeschreibung

Der Systemfehler 1219 tritt auf, wenn ein Benutzer versucht unter einem anderen Benutzernamen eine zweite Sitzung zu einem Server aufzubauen. Sie arbeiten mit normalen Benutzerrechten und sind mit einem Share auf einem Server verbunden. Nun wollen sie eine Arbeit erledigen für die sie Adminrechte benötigen. Also schnell den Share mit Adminrechten auf einem neuen Buchstaben verbinden.

C:\> net use Y: \\myserver\test /user:dom\administrator 

Systemfehler 1219 ist aufgetreten.
Die angegebenen Referenzen passen nicht zu einer bestehenden Referenzmenge. 

Das erste Problem ist die Fehlermeldung selber. Diese ist beim Übersetzen etwas in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Original steht dort:

System error 1219 has occurred.
The credentials supplied conflict with an existing set of credentials.

Man darf also nicht 2 Sitzungen mit unterschiedlichen Benutzerinformationen von einer Maschine zu einem Server aufbauen. Das ist laut Microsoft aus Sicherheitsgründen beabsichtigt.

Die Lösung

Die einfachste Lösung ist es, die bestehende Verbindung mit "net use x: /d" zu trennen. Liegt nun aber das eigene servergespeicherte Profil auf dem bewussten Server, ist das Trennen nicht möglich. Es bleibt einem also eigentlich nur das Abmelden von der Workstation und eine Neuanmeldung als Administrator.

Aber natürlich gibt es auch eine komfortable Lösung. Der Server bemängelt den zweiten Verbindungsaufbau nicht, wenn er einmal über seinen Namen und einmal über seine IP-Adresse angesprochen wird. Die IP-Adresse ist mit einem Ping schnell gefunden.

C:\> net use X: \\myserver\test /user:dom\arbeiter

C:\> net use Y: \\10.0.0.2\test /user:dom\administrator 

Nun haben wir 2 Laufwerksbuchstaben mit dem gleichen Share verbunden. Auf dem Laufwerk X: mit normalen Benutzerrechten und auf Y: mit den Rechten des Administrators.

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.03.2012