Netzwerkanalyse, Fehlersuche, Testberichte
Home / News
Netzwerkanalyse
Grundlagen
Verkabelung
Erste Schritte
Baselining
Let's sniff
Tools
Auswerten/Filtern
Typische Probleme 1
Typische Probleme 2
Sicherheit
Bücher
Tutorials
Cacti
DSL einrichten
DynDNS einrichten
m0n0wall | pfSense
Nmap
VirtualBox
Wireshark
Forum
Shop
FAQ
Know How
Testberichte
Hardware-DB
Events
Netzwerklexikon
Links / Service
Suche
Kontakt
Impressum
Feedback
Sitemap
Partner
Unser Partner für
SSL Zertifikate
ist Checkdomain GmbH.
Know How

Jumbo Frames im Ethernet

Jenseits des Standards - Ethernetframes mit mehr als 1518 Bytes.
Mirko Kulpa, 06.11.2004

Der Standard

Laut IEEE 802.3 haben Frames im Ethernet eine maximale Größe von 1518 Byte. Dabei werden der Ethernetheader, die Nutzdaten und die Frame Check Sequence (FCS) mitgezählt. Preamble, Start of Frame Delimiter und Inter Frame Gap (IFG) gehen nicht in diese 1518 Byte mit ein. Beim Einsatz von IP ergibt sich eine MTU von 1500 Byte.

Jumbo Frames

Als Jumbo Frames werden Frames mit einer Größe über 1518 Byte bezeichnet. Jumbo Frames sind nicht standardisiert. Jeder Netzwerkhersteller implementiert hier seinen eigenen "Standard". Typischweise werden Framegrößen von 9 kB, 12, 14 kB und 16 kB verwendet. Der Einsatz von Jumbo Frames soll die Interruptlast der beteiligten Stationen verringern. Ein weiterer positiver Effekt, der großen Frames, ist der kleinere Protokolloverhead. Besonders das NFS (Network File System) profitiert von Jumbo Frames, da es mit einer Segmentgröße von 8 kB arbeitet.

Damit die Übertragung der übergroßen Frames funktioniert, müssen alle Switche und Router zwischen Sender und Empfänger Jumbo Frames unterstützen. Und hier fangen die Probleme an. Da kein Standard existiert, ist die Unterstützung der Hersteller recht unterschiedlich. Auch zwischen den einzelnen Produkten eines Herstellers gibt es oft Unterschiede bei der Behandlung von "Jumbos". Cisco unterstützt Jumbo Frames nur bei bestimmten Modulen und teilweise nur auf bestimmten Ports von Modulen. Hier ist also Lesen angesagt. Sinnvoll ist der Einsatz von Jumbo Frames unter Umständen in einem Cluster Server, da hier die Member des Clusters über eine kontrollierte Infrastruktur kommunizieren.

Switche, Router und Netzwerkkarten die keine großen Frames kennen, verwerfen die Jumbos einfach. In den Fehlercountern tauchen diese dann als Giants auf. Intels Pro/1000-Adapter können Jumbo Frames senden und empfangen.

Rich Seifert, einer der Väter des Ethernets, hat Jumbo Frames übrigens auf Platz 6 seiner "Top Ten List of Stupid Networking Ideas" gesetzt. Vielleicht hätten wir doch beim Token Ring bleiben sollen. Da gab's schon Frames mit guten 17 kB.

In der Datenbank Netzwerktechnik können Sie unter Ethernet Switches nach Geräten suchen, die Jumbo Frames unterstützen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter folgenden Link:

 

 
© 2004-2015, network lab - we make your net work - Netzwerkforum
aktualisiert am 22.03.2012